1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Konditionseinbruch

Diskutiere Konditionseinbruch im Sonstiges Forum; Meine Stute hat seit ca 1 Woche einen deutlichen Konditionseinbruch. Sie schleppt sich nur noch dahin. Normalerweise muss meine RL oft...

  1. Schroedemann

    Schroedemann Inserent

    Meine Stute hat seit ca 1 Woche einen deutlichen Konditionseinbruch. Sie schleppt sich nur noch dahin.
    Normalerweise muss meine RL oft sagen,dass ich langsamer reiten müsse, da ich über Takt reite, aber heute musste ich das Pferd erst mal abgaloppieren,damit sie überhaupt in Schwung kam.
    Hinterher bin ich noch eine halbe Stunde um den Block geritten, um den Hund zu bewegen. Ständig hat mein Pferd nachgefragt, ob ich nicht absteigen und sie mal tragen könne...

    Das Pferd hustet nicht, das Pferd hat keinen Ausfluss aus der Nase, lahmt nicht, hat keine Bauchschmerzen, kein Fieber. Die Stute frißt auch gut, was allerdings nicht so viel zu sagen hat, da sie sehr verfressen ist.

    Ich nehme an, dass es mit dem beginnenden Haarwechsel zu tun hat. Der Organismus stellt sich vielleicht bereits um. Ich beobachte das mal und, wenn es nicht besser wird, frage ich den TA.
    Ich habe heute im Stall herumgefragt, wie es mit den anderen Pferden aussieht, aber nur eine einzige Miteinstellerin sagte,dass ihr Pferd auch sehr träge sei. Die anderen haben das verneint. Deren Pferde haaren auch noch nicht.

    Wie sieht es mit euren Pferden aus? Ich muss dazu sagen,dass meine Araberin in Offenstallhaltung steht, also vermutlich den ganzen Wetterwechsel und Haarwechsel viel stärker empfindet als ein Stallpferd. Meine RL jedenfalls meinte, dass ihr eigenes Pferd - Turnierstall - zur Zeit extrem knackig sei.

    Ne, knackig ist meine Stute momentan wirklich nicht. Ich bin heute noch an einem ihrer "Lieblings"Monster vorbeigeritten, wo sie normalerweise den Affen macht. Heute hat sie nur müde hingeguckt und ist vorbeigeschlappt.

    Die Arme. Sie kriegt nachher erst mal ein Mash.
     
    Zuletzt bearbeitet: 28. Jan. 2012
  2. Gromit

    Gromit Punktetierbändiger

    Hi,
    was fütterst du denn? Kriegt sie Mineralfutter?
    Ich würde ein Blutbild machen lassen, wenn das jetzt schon eine Woche geht. Evtl. eine (leichte) Anämie?
    LG
     
  3. Schroedemann

    Schroedemann Inserent

    Na ja, ich glaub nicht mehr so an Blutbilder. Das letzte große Blutbild habe ich vor gut zwei Jahren machen lassen. Ideale Werte. Zwei Wochen später hatte mein Pferd den ersten Schub der Period. Augenentzündung und lag dann auch schnell auf dem OP Tisch.
    Ich warte auf jeden Fall noch einige Tage ab. Wenn sich dann nichts ändert, lasse ich ihr vielleicht einen Frühlingscoctail spritzen.
    Zu fressen bekommt mein Pferd genau ausgesuchtes und ausgerechnetes Futter. Knapp allerdings, da sie auf keinen Fall dick werden darf.
     
  4. Charly K.

    Charly K. ...ich bin doch nicht kreativ.


    Hey Schroedemann,

    was hat jetzt das eine mit dem anderen zu tun? *nix raff*

    Erstens kommt es ja darauf an, welche Parameter im Blutbild überhaupt erhoben werden, zweitens, welche Erkrankungen sich darin überhaupt zeigen, und drittens auch noch, obs der Arzt / Besitzer gescheit deuten kann. :wink:

    Also verstehe ich Deine Argumentation nicht.

    Ich würde auch gezielt testen lassen.
    Blut-Zusammensetzung (Eisen, Leukos, Anämisches?)
    Hormone (Stute! Zysten?)
    Schilddrüse (ja, gibts auch bei Pferden)


    Wenn Du das (erstmal) ablehnst, könntest Du auch Fellwechsel-Erleichterndes zufüttern, zum Beispiel Bierhefe und Kieselerde.
    Ich würde auch beim Fellwechsel das Übel vermuten. :wink:


    LG, Charly
     
     
  5. Steht Dein Pferd derzeit auf Paddock oder Weide?
     
  6. Schroedemann

    Schroedemann Inserent

    Es ist ein Offenstallpferd. Es steht auf dem Paddock. Weide ist zu. Erstens weil sie nicht groß genug ist, zweitens weil mir die Rehegefahr (bei Sonne) zu groß ist.
    Eine Miteinstellerin hat mich heute angesprochen und mir gesagt, dass ihr Pferd das auch mal gehabt hätte. Der Ta habe ihr geraten, ihrem Pferd mal Zink zuzufüttern. Zinkmangel käme häufig im Haaarwechsel vor - und mein Pferd wechselt! Sie hat dem Pferd Zink zugefüttert und die Müdigkeit ist sofort weggegangen.
    Dasselbe Phänomen der Müdigkeit kenne ich auch bei dem Vorgänger von meinem Pferd.Immer im Februar hatte er eine Zeit - so 14 Tage etwa - wo er müde wurde. Ich habe diesem Pferd dann immer einen Frühlingscoctail spritzen lassen.
    Heute bin ich ausgeritten, und meine Stute war gut gelaunt. Während sie gestern geschneckt ist, ging sie heute fleißig voran. Ich bin mit mit ihr einen Feldweg galoppiert - das wollte sie auch - und Madame ist ganz schön flott geworden.
    Von daher werde ich das jetzt mal beobachten und ihr tatsächlich mal Zink zufüttern. Da sie Ekzemerin ist, bekommt sie im Frühling sowieso eine Zinkkur. Mit der fange ich jetzt eben mal an.
     
  7. Charly K.

    Charly K. ...ich bin doch nicht kreativ.

    Hallo Schroedemann,

    wenn sie als Ekzemer im Frühjahr sowieso Zink bekommt, sei vorsichtig!

    Zink sammelt sich in einem gewissen Maße im Körper an, und kann in seltenen Fällen auch eine Zink'vergiftung' verursachen.
    Zink verdrängt / "frißt" Kupfer, was widerrum eine (hypochrome) Anämie verursacht - vielleicht hat Deine schon zuviel Zink, und deshalb eine schlapp-machende Anämie?


    LG, Charly
     
  8. Schroedemann

    Schroedemann Inserent

    Ich habe mich missverständlich ausgedrückt. Sie soll im Frühling - Ende März- eine Zinkkur bekommen. Stattdessen bekommt sie die halt jetzt. Ich habe eine Dose von Masterhorse bestellt. Mal sehen...
     
  9. Gromit

    Gromit Punktetierbändiger

    hi,
    na dann hast du doch die optimale Lösung für euch gefunden. Da du auf Diagnostik per Blutbild nicht vertraust, ist es wohl das beste einfach mal ins blaue zu probieren ob was zufüttern anschlägt. ich drück dir die daumen und hoffe es wird besser.
    lg
     
  10. Schroedemann

    Schroedemann Inserent

    DAs hoffe ich auch. Und ich halte nichts davon, wegen jedem Pups gleich mit der großen Diagnostik zu kommen. Da vertraue ich mir und meiner Pferdeerfahrung schon. Ich lass ich auch nicht bei jeder kleinen Lahmheit röntgen, sondern schau erst mal. Mein Pferd bekommt jetzt etwas Zink zugefüttert und dann schau ich weiter.
    Sie war am Sonntag, wo ich sie das letzte Mal geritten hatte, auch nicht mehr müde. Keineswegs.
     
Thema: Konditionseinbruch