1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Koppelpaddockabmistdienste.

Diskutiere Koppelpaddockabmistdienste. im Haltung und Pflege Forum; Ach, wie fein, könnte man meinen. Meine SB haben die Winterkoppeln neu gemacht, sprich: Boden entgiftet, gekalkt, glatt gezogen, neue Zäune,...

  1. obsession

    obsession ...mag Basketball lieber

    Ach, wie fein, könnte man meinen.

    Meine SB haben die Winterkoppeln neu gemacht, sprich: Boden entgiftet, gekalkt, glatt gezogen, neue Zäune, alles hübsch. Da es von den Winterkoppeln hinten raus auf die Sommerweiden geht, werden die Dinger also ganzjährig benutzt.

    Und weil alles soooo hübsch ist nun, haben die SB die famose Idee (ich liebe sie dafür, weil ich das schon immer so haben wollte!), dass die Einsteller ihre Koppeln nun täglich abmisten. Das ist eigentlich einfach, eigentlich. Pro Koppel stehen 5, 6, 6 Pferde. Bei mir sind sie zu fünft.

    Ich bin bereit, meinetwegen auch 15x im Monat abzumisten, also ich 10x und meine RB 5x. Ein Pferd auf unserer Koppel gehört einem älteren Ehepaar, das eh nur so 3x im Monat kommt und dann bisschen Kutsche fährt, die müssen meinetwegen gar nix misten. Also bleiben 15 Tage im Monat für 5 weitere Leute (3 PB, 2 RB), macht 3 Tage im Monat pro Person *grein*, find ich jetzt nicht schwer oder so, aber NEIN, es MUSS ja einen Quertreiber geben. IMMER.

    Grad dieser Quertreiber will, dass pro Pferd (nicht pro Mensch) genau 6x im Monat abgemistet wird, und zwar auch das alte Ehepaar. Der Quertreiber selbst kann aber nur an den Wochenenden... Dass noch mehr Menschen vorzugsweise am Wochenende misten möchten, weil sie da am besten Zeit haben (wie das alte Ehepaar, wenn die überhaupt misten!), interessiert nicht.

    Meine SB halten sich raus. Das sollen wir Einsteller hinkriegen, kann ja nicht so schwer sein, sich da abzusprechen. So seh ICH das auch *jammer*, aber andere sind einfach - doof?

    (Allein schon die Frage, "müssen wir das jetzt das ganze Jahr machen oder nur im Sommer wegen der Fliegen?" bringt mich innerlich zum weinen. NEEE, im Winter ist das ja nicht so schlimm, in der eigenen Scheisse zu stehen, AAAAAARGH.)

    Ach, auf den anderen beiden Koppeln funktionierts übrigens einfach so. Nur bei uns nicht. Obwohl ich wirklich freiwillig das dreifache ausmiste.

    Also:

    - Quertreiber will, dass jeder PB 6x im Monat fürs abmisten zuständig ist
    - Quertreiber selbst aber bitte nur am Wochenende
    - altes Ehepaar soll mMn gar nicht abmisten, laut Quertreiber aber auch 6x - die können auch nur am WE
    - drittes Pferd hat eine Studentin als Besitzer, die ist halt auch mal gar nicht da weil Semesterferien...
    - meine RB und ich würden...
    - fünftes Pferd ist Neueinsteller, die will ich nicht gleich mit som Geschrupp verschrecken.

    Habt ihr eine Lösung?

    Obsi.
     
  2. Gromit

    Gromit Punktetierbändiger

    Ich miste ja auch fast täglich meine Koppel ab. Jedes Pferd verliert täglich ca. 15 häufen. Wie ich mir die koppeln noch mit anderen geteilt habe, war da auch immer Diskussion. Bewährt hat sich ein System, bei dem jeder 2-3 aufeinanderfolgende Tage hatte. Denn man konnte es sich selbst noch einteilen. Entweder jeden Tag ein bisschen oder am letzten Tag alles! Es zählte nur, dass am "Übergabetag" die Koppel sauber war.
    So könnte der Quertreiber zb. Do, fr, Sa. machen, alle zwei Wochen. Im Wechsel mit dem älteren Ehepaar. Mit der Studentin kann man ja Tage tauschen usw. Das geht im Endeffekt schon irgendwie, wenn alle sich ihrer Pflicht bewusst sind und kompromissbereit sind.
    Aber mit dem gerechten aufteilen ist schon sinnvoll, sonst gibt's später Streit. 5 Pferde produzieren ganz schön viel Äpfel am Tag! Da würde ich auch nur meinen Anteil machen wollen.
     
  3. ManicPreacher

    ManicPreacher Gelebte Chaostheorie

    Nix Extrawurst für jemanden, sonst wird das nichts... du wirst dich Irgendwann ärgern das du anderen hinterher räumst.
    Bei 5 Pferden würde ich mit 3 bis 4 Karren Mist pro Tag rechnen.
    Es würde also auch Möglich sein nur jeden zweiten Tag abzumisten, ohne das es zu viel wird.
    Das wären dann 15 Tage die abgedeckt werden müssten.
    Wenn das Ehepaar an drei Tagen im Monat da ist kann es dann auch ab misten. Wer reiten oder fahren kann, der kann das auch.
    Dann habt ihr noch 12 Tage abzudecken, mit 2 PB und 2 RB. Also drei mal im Monat für jeden
    Die Studentin kann sich für ihre Semesterferien eine Vertretung suchen. Da findet sich bestimmt ein Reitmädel, die das gegen ein paar Euro macht. Ist ja beim Box misten auch ein bekanntes Modell.
    Die restlichen Tage würde ich so aufteilen das jeder mal am Wochenende dran ist. Tauschen kann man im Notfall immer noch, aber auf einen Rosinenpicker hätte ich keine Lust...
     
  4. Arizona

    Arizona Inserent

    naja wenn einer alleine 6-8 karren von zwei tagen aufsammeln muss dann ist das ne ganz schöne nummer. Ich hab nach 1-2 karren schon einen lahmen arm wenn man die haufe aus dem lange gras ziehen muss. Ich würde es also täglich machen. Das hat auch den Vorteil, dass gewisse Käfer die haufen nicht auseinander wühlen (ich hasse die Viecher). Eigentlich ist es ja gerecht wenn jeder 6 mal im Monat aufsammelt. Könnte man nicht rotieren? also eine feste reihenfolge festlegen und dann wechselt die zuständigkeit von tag zu tag. Dann hat auch jeder mal das wochenende. Ein Kalender im stall kann auch zur übersicht dienen wenn dann mal gewechselt werden muss. Und es ist jedem klar wann er drann ist und man kann sich dann nicht rausreden.
     
     
  5. Charly K.

    Charly K. ...ich bin doch nicht kreativ.

    Hmmm...

    WENN Du wirklich für das ältere Ehepaar übernehmen würdest...

    Quertreiber 4 WE-Tage, 2 unter der Woche - gleiches Recht für alle!
    ODER er bekommt nur Wochenenden, muß dafür aber im Gegenzug für das Ehepaar 2 x mitübernehmen, also insgesamt 8 x.
    6 x Deine RB
    12 x Du (= Deine 6 und die vom Ehepaar; oder Du schiebst Deiner RB noch was rüber)
    den Rest der Rest. ;-)


    LG, Charly
     
  6. Barrie

    Barrie Inserent

    Das hat in meinem früheren Stall nicht mal bei Putzdienst für das Stübchen funktioniert....
    Wir sind auf unserer Koppel zu 2, das geht dann so: wir machen es zusammen, meist "nach Anfall" und wenn meine Koppelpartnerin ihre Kids zum Dienst einteilt, bezahl ich denen was bei Mac.
    Wir sind zufrieden.
    Die anderen auf den Koppeln mit Pferden von ein oder 2 Beitzern kriegen es auch gut hin, auf der großen Wallachkoppel klappt nix. Die haben für 6 Pferde allerdings 2 Riesenkoppeln.
    Barrie
     
  7. obsession

    obsession ...mag Basketball lieber

    Vielleicht haben wir Wenig-Scheisser, keine Ahnung, aber ich bin nach 12 Minuten und EINER Schubkarre voll fertig? Und ich hab jetzt 3 Tage hintereinander im 24-Stunden Abstand gemistet...

    Geht auch nur um Koppel ohne Gras mit Sandboden.

    Rotieren geht nicht, ich finde such wirklich, dass die beiden Alten da nicht ran müssen...

    Mir gehts mehr darum, allen begreiflich zu machen, dass das notwendig IST und jüngere Leute auch mal bissi mehr tun können und dass man das evtl nach Mensch und nicht nach Pferdeanzahl aufteilt?

    Obsi.
     
  8. *FrogFace*

    *FrogFace* Frosch ohne Locken

    Naja, die Pferde stehen zum einen ja keine 24h auf dieser Koppel, insofern fällt da auch nicht sooo viel Mist an ;)
    Wenn unsere 4 (2 Shettys, 1 Isi, 1 WB) 24h draußen sind werden sie früh und abends versorgt. Heißt: Abmisten, Heunetze, Gras aufstecken.
    Da fällt dann pro Dienst maximal eine Schubkarre Mist an.
    Bei 5x WB sind das nach ca. 8h Koppel sicher auch nicht mehr.

    Ich würde mich da auch nicht auf zu viele Kompromisse einlassen. Es ist pro Monat 30x abmisten angesagt, macht pro Pferd/Besitzer 6x. Ich würde die Dienste fest einteilen, und wer seinen Dienst nicht machen kann sucht sich einen Tauschpartner. Stichwort Eigenverantwortung!
    Und wenn die älteren Herrschaften nicht abmisten sollen dann berechnet man das halt durch 4 Pferde.
    Und ob DU oder Deine RB abmisten finde ich völlig egal. Es geht ja nach der Anzahl der Pferde und nicht um die Anzahl der dazugehörigen Reiter/Pfleger :reflect:
     
  9. ManicPreacher

    ManicPreacher Gelebte Chaostheorie

    Obsi, Fair ist es nun mal nach Pferdeanzahl.... Und ich denke wirklich: wer reiten und fahren kann der ist auch Fit genug drei mal im Monat ne Schubkarre zu bewegen.

    per Handy unterwegs.... komische Worte nicht auszuschließen...:-/
     
  10. Berry :D

    Berry :D Inserent

    Wir am Stall haben auch einen abäppel Plan. Dort trägt man sich im Winter für die paddocks an dem Tag in die Liste ein wo man kann. Im Sommer wo die Pferde 24h auf der Weide stehen, haben wir auch einen Plan. Da äppeln Gruppen von Ca 4-6 Personen ab. Es wird alle 2 Tage Ca abgeäppelt, wenn nicht sogar jeden Tag. Das funktioniert super, keiner muckt. Wenn jemand mal an dem einen Tag wo er dran wäre nicht kann, macht er eben an eibem anderen Tag.
     
Thema: Koppelpaddockabmistdienste.