1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Koppen und Weben "ansteckend"?

Diskutiere Koppen und Weben "ansteckend"? im Pferdeflüsterer Forum; Hallo Ihr Lieben! Habe zwar gesucht, aber dazu nichts "Richtiges" gefunden. Falls es das Thema doch schon gibt, bitte verschieben! Danke;)...

  1. kaipi22

    kaipi22 Absolut verhaltensoriginell

    Hallo Ihr Lieben!

    Habe zwar gesucht, aber dazu nichts "Richtiges" gefunden. Falls es das Thema doch schon gibt, bitte verschieben! Danke;)

    Wir haben ein neues Einsteller-Pferd bekommen. Nun erhitzen sich die Gemüter, da dieses Pferd webt. Die anderen Pferdebesitzer haben Angst um ihre Pferde, weil "die gucken sich das ab und dann machen das alle".

    Jetzt meine Frage an Euch: Sind solche Unarten wie Koppen oder Weben tatsächlich "ansteckend"?:bahnhof:
    Wie sind Eure Erfahrungen? Gibt es sowas wie wissenschaftliche Beweise dafür?:bahnhof:

    Nach meiner Erfahrung kann ich das nicht so recht glauben. Wir hatten mal gaaanz früher (30 Jahre her) in einem Stall einen Kopper. Mein damaliges Pflegepferd stand nebenan in der Box. Jedoch hat er nie gekoppt.
     
  2. Fifrapa

    Fifrapa Inserent

    Kommt wahrscheinlich auf's Pferd an. Vielleicht ein junges, vollblütiges Pferd eher als ein älteres, ruhiges Pferd?

    Ich glaube es eigentlich nicht, denn selbst wenn man meinem Pferd jeden Tag Pi-Pi-Pa vorreiten würde, würde der sich das nicht abgucken. Warum also koppen/weben/boxenlaufen?
     
  3. Habiba

    Habiba Inserent

    Also ich kann auch nur das sagen, was ich aus Erfahrung weiß: Wir hatten früher auch einen Weber im Stall stehen, die anderen vier Pferde haben das deswegen nicht angefangen und die standen z.T. fast zwanzig Jahre zusammen. Ob das jetzt aber Zufall war oder generell gilt, kann ich nicht sagen.

    LG
    Diana
     
  4. melisse

    melisse Ritterreiterin

    Mein 2 Pony ,das ich mit 14 bekommen habe,hat auch gewebt.
    ehemaliger Deckhengst,nur boxenknast gewohnt.

    der hat niemals einen anderen damit " angesteckt" und bei ihm würde es auch weniger,als er mit der Herde auf die Weide durfte.
     
     
  5. Sancta

    Sancta Bekanntes Mitglied

    Bei uns koppt auch eine Stute, schon seit ü20 Jahren. Seit teilweise bis zu 15 Jahren stehen die nun bei uns zusammen im OS, abgeguckt hat sich das bislang aber keiner.
     
  6. Gromit

    Gromit Punktetierbändiger

    Ich hab auch schon gehört, dass sie sich das abgucken. Kann ich mir auch durchaus vorstellen. Allerdings ist das Wort "anstecken" eher unglücklich gewählt, es ist ja keine Krankheit sondern eine Verhaltensweise.
    Die Frage ist eher, warum webt/ koppt das Pferd? Meistens aus Langeweile die aus unzureichenden Haltungsbedingungen resultiert.
    Wenn alle Pferde z.B. in Boxen gehalten werden, werden sie sich das eher abgucken wie wenn sie genügend Beschäftigung haben.

    Ich hab auch einen Kopper als Nachbarn, der koppt aber nur, wenn er "eingesperrt" ist. Das passiert aber nur bei Krankheit, die Pferde stehen sonst 24h im Offenstall mit Weide.
    Wenn das Pferd weiterhin bei euch im Stall koppt oder webt, sollte es anders gehalten werden.
     
  7. satine

    satine Inserent

    Koppen und Weben sind Verhaltensstörungen, welche aus einer mangelhaften Haltung und dem daraus resultierendem Stress entstehen. Koppt/Webt das Pferd setzt es Endorphine frei und ist glücklich und entspannt.

    Kommt so ein Pferd nun in eine andere Art der Haltung können sich diese Verhaltensweisen weniger oft zeigen, allerdings in Stresssituationen noch auftreten.

    Wer versteht, weshalb Pferde diese Störungen entwickeln dem ist auch klar, dass andere Pferde sich das nicht abschauen WENN de Haltung stimmt!
    Früher sagte man, dass Pferde sich das abgucken und da war auch was wahres dran, denn im dunklen Boxenknast gab es ja kaum Abwechslung.
     
  8. kaipi22

    kaipi22 Absolut verhaltensoriginell

    Ja, eben, so und ähnliche Aussagen traf ich gestern auch und war die Einzige, die das alles sehr entspannt gesehen hat. Die anderen PB fanden das nicht witzig und schoben Panik:bloed:

    @Gromit
    Deshalb habe ich ja "ansteckend" auch in Gänsefüßchen verpackt.;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. Sep. 2014
  9. treuerhusar

    treuerhusar Gesperrt

    Zumindest was das Koppen betrifft, ist das nicht ganz so einfach.
    Es spricht einiges dafür, daß die Veranlagung dazu erblich ist.
    Deswegen werden zB. koppenden Hengste in der Regel nicht bzw. abgekört.
     
  10. satine

    satine Inserent

    Koppen tun meiner Beobachtung nach meist sehr intelligente und sensible Pferde oder solche, deren Mutter koppte. In diesem Fall kann das Fohlen sich das durchaus abgucken.

    Husar, das mit der erblichen Veranlagung finde ich spannend. Gibt da irgendwas schriftliches zu?
     
Die Seite wird geladen...

Koppen und Weben "ansteckend"? - Ähnliche Themen

Koppen bei schulpony
Koppen bei schulpony im Forum Sonstiges
Koppen - was tun?
Koppen - was tun? im Forum Sonstiges
Rennie bei koppen, suche Cavallo Artikel
Rennie bei koppen, suche Cavallo Artikel im Forum Pferde Allgemein
webendes Pferd kaufen?
webendes Pferd kaufen? im Forum Pferde Allgemein
Weben
Weben im Forum Äußere Erkrankungen
Thema: Koppen und Weben "ansteckend"?