1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Kotwasser

Diskutiere Kotwasser im Innere / Organische Erkrankungen Forum; Hathor, bei meiner ist es das selbe in grün äh braun. Immer, wenn es ein bestimmtes Heu gibt. Wie auf Knopfdruck geht das Kotwasser an oder aus....

  1. ayla-fan

    ayla-fan Die, die mit sich selber spricht!

    Bei meinem Pony hat sich das wieder bewahrheitet. Wir hatten ein paar Wochen sehr ausgewaschene Heu und ein paar Wochen schlechtes bzw. muffiges Heu. Kein Kotwasser.
    Seit ein paar Wochen haben wir besseres Heu. Noch keine 1a-Qualität, aber wirklich in Ordnung. Seitdem wieder Kotwasser. Aber es herrscht jetzt auch wieder Gerangel ums gute Heu. Ich hoffe, wie behalten nun das gute Heu und dass sich das einspielt.
     
  2. minida

    minida Bekanntes Mitglied

    Stress hat er nicht, da er sich mit niemandem das Heu teilen muss.

    Was ist TiHo einer LMU?

    Wenn dem wirklich so ist, dass es an der Qualität des Heus und der Weide liegt, bleibt mir entweder die Situation zu akzeptieren oder den Stall zu wechseln.
     
  3. pjoker

    pjoker Bekanntes Mitglied

    Tierärztliche Hochschule Hannover, Ludwig-Maximillians-Universität. München ist die.
     
    ayla-fan gefällt das.
  4. minida

    minida Bekanntes Mitglied

     
  5. NaBravo

    NaBravo Bekanntes Mitglied

    Hm, vielleicht liegt es ja auch nicht nur an der Qualität sondern an der Zusammensetzung vom Heu? Auf der Weide sieht man es ja. Hat es viel Weidelgras = Hochleistungsgras = hoher Fruktangehalt, dann kann es schon auf die Verdauung schlagen, wenn Pony da empfindlich ist.
     
    ayla-fan und pjoker gefällt das.
  6. minida

    minida Bekanntes Mitglied

    Ich schau mir die Weide und das Heu mal genauer an.

    Problem ist halt, dass die Stallbesi Heu zukauft von versch. Lieferanten. So ändert die Art und Qualität wohl ständig.
     
  7. ruffian

    ruffian Schimmelreiterin

    Manchmal liegt das Problem nicht so sehr in der mangelnden oder wechselnden Qualität des Rauhfutters, sondern im Timing beim Kraftfutter. Inzwischen mehrfach beobachtet: Pferde werden morgens erstmal mit Kraftfutter versorgt, weil das schneller geht als die Heufütterung. Entweder wird das Heu anschließend verteilt oder die Pferde kommen auf eine stark genutzte Weide (ohne Heu) und das Heu wird in den leeren Boxen für später verteilt. Arbeitstechnisch wird optimiert, aber leider vertragen das nicht alle Pferde. Kraftfutter nach einer Nacht "Stroh knabbern" wird oft zu hastig geschluckt und das hat Folgen für den Magen, weil insgesamt zu wenig Speichel erzeugt wurde und gleichzeitig stärke- und zuckerreiches Futter anfällt. Der Magen übersäuert und der Futterbrei wird in ungeeigneter Form an den Darm weitergereicht.

    Dazu kommt, dass bei einer zu langen Rauhfutterpause die Darmbakterien hungern und die Darmflora daduch nicht im optimalen Bereich liegt. So wird die Verdauung immer anfälliger für Störungen aller Art. Das Gemeine daran ist, dass etliche Pferde sehr lange Zeit irgendwie klar kommen und nur ein Teil deutliche Symptome entwickelt. So bastelt man als Besitzer an Zufütterungen, während die Lösung viel einfacher sein könnte: Rauhfutter vor Kraftfutter, wie Anno dunnemals.
     
  8. minida

    minida Bekanntes Mitglied

    Guter Imput, @ruffian
    Was du da schreibst, habe ich auch schon gelesen/gehört. Warum bin ich da nicht selber drauf gekommen.

    Er bekommt nämlich morgens eine kleine Schippe von den Wiesenflakes und dann gehts ab auf die Weide für 3-4 h, gegen Mittag wechseln die Pferde dann auf den Paddock (er hat momentan einen Paddock für sich alleine) und da hat er fast ohne Pause Heu. Gegen 17:00 Uhr wird das letzte Heunetz im Paddock aufgehangen, an dem hat er ca 2 h und um 20:00 Uhr kommt er in die Box. Dort hat er im Trog die Wiesenflakes und nebenan nochmals ein Heunetz. Ich hab auch schon beobachtet, dass er manchmal zuerst ans Heu geht und da eine Weile frisst und er sich erst danach an das Futter im Trog macht. Das ist aber nicht immer so, manchmal macht er es auch umgekehrt. Würde heissen, er wäre dann bis spätestens 23:00 Uhr mit fressen beschäftigt und zwischen 23:00 Uhr und 7:00 Uhr morgens schläft er und mümmelt wohl etwas am Stroh (mir ist schon bewusst, dass er wohl nicht 8 h schlafen wird).

    Also müsste man theoretisch probieren, ihm am Morgen erst für 2 h das Heunetz zu geben und erst dann das Krippenfutter. Ist für die Stallbesi aber wohl kaum umsetzbar.
     
  9. Lorelai

    Lorelai Chaos-Trulla

    Allein das lange Leerstehen in der Nacht könnte schon die Ursache sein, egal ob er dann morgens zuerst Trog oder Heu kriegt.
    8 Stunden ohne Heu sind zwar in der Boxenhaltung keine Seltenheit, aber weit entfernt von optimal.
    Könnt ihr ihm evtl über Nacht Heu satt reinhängen? Also so viel, dass bis morgens noch was über ist und er so viel fressen kann, wie er möchte?
    An meinem alten Stall hatten das ein paar Pferde mit empfindlichem Magen so, die haben dafür so riesige Netze besorgt. Die waren rechteckig und konnten an der Wand befestigt werden, damit hält sich auch das Rumsauen mit dem vielen Heu dann in Grenzen.
     
  10. minida

    minida Bekanntes Mitglied

    Wäre eigentlich keine schlechte Idee, das mit dem grossen rechteckigen Heunetz. Ein Versuch ist es auf alle Fälle wert.

    Allerdings mach ich mir da keine grosse Hoffnung @Lorelai , dass das helfen könnte, weil er bei der Vorbesitzerin, als er das letzte halbe Jahr kein Kotwasser mehr hatte, 3 mal am Tag ein Heunetz bekommen hat und in der Nacht hatte er auch nichts.
     
Die Seite wird geladen...

Kotwasser - Ähnliche Themen

Ständiges Kotwasser – Darm zu sauer?
Ständiges Kotwasser – Darm zu sauer? im Forum Pferdefütterung
Kotwasser / Durchfall beim Reiten
Kotwasser / Durchfall beim Reiten im Forum Innere / Organische Erkrankungen
Kotwasser, Allergie gegen Gräser
Kotwasser, Allergie gegen Gräser im Forum Innere / Organische Erkrankungen
Kotwasser - besonders stark im Winter.
Kotwasser - besonders stark im Winter. im Forum Innere / Organische Erkrankungen
Tumor, Kotwasser und der ABM Pilz
Tumor, Kotwasser und der ABM Pilz im Forum Innere / Organische Erkrankungen
Thema: Kotwasser