1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Kreislaufkollaps/Kreislaufdepression

Diskutiere Kreislaufkollaps/Kreislaufdepression im Innere / Organische Erkrankungen Forum; Hallo an alle, ich habe heute mit meinem Wallach etwas seltsames erlebt. Er bekommt immer Morgens um ca. 5.30 die erste Ladung Heu. Um ca. 8...

  1. *Zottel*

    *Zottel* Inserent

    Hallo an alle,

    ich habe heute mit meinem Wallach etwas seltsames erlebt.

    Er bekommt immer Morgens um ca. 5.30 die erste Ladung Heu. Um ca. 8 Uhr kam ich dann und fütterte ihm seine Ration eingeweichte Rübenschnitzel - alles war wie immer.
    Okay, als ich um 8 Uhr kam, lag er in Brustlage in seiner Box. Das macht mich aber nicht mehr stutzig, denn er liegt gerne auch am Tag einfach mal hin. Die Vorbesitzerin sagte mir das schon und ich solle mir dann keine Gedanken machen.
    Ja, und er stand auch sofort auf, als ich mit den RüSchinis kam. Nach weiteren 1,5 Stunden kam ich, um reiten zu gehen - er lag wieder. Nun wurde es schon irgendwie komisch. Denn er zeigte keine Reaktion, dass er aufstehen wollte. Ich motivierte ihn ein bißchen, zog ihm das Halfter auf und animierte weiter. Aber er blieb liegen. Er ging sogar von der Bruslage in seitliches Liegen über und stöhnte dabei.

    Shit, dachte ich, Kolik... Aber es lagen Pferdeäpfel da und es machte eigentlich nicht den Anschein, dass er Schmerzen im Bauch hatte. Jedenfalls rief ich den Tierarzt, der auch innerhalb von 15 Minuten da war. Währenddessen nahm ich seine Körpertemperatur: nur 36,5 °C... Der Tierarzt sagte auch gleich, dass er ganz kalt wäre. Dann animierten wir zu zweit, dass er aufstehen sollte und schafften es auch. Dann wurde er abgehört und seine Herztöne waren ganz verschwommen.

    Also, die Diagnose des TA war, dass er eine Kreislaufdepression hat, hat ihm Vitamine und Aufbaupräparate gespritzt und nach einer Weile sollte ich eine kleine Runde mit ihm um den Stall laufen und es dann schon wieder gut sein lassen.

    Leider musste ich dann arbeiten gehen, aber mein Freund sah zwei Mal nach ihm und er machte einen immer besseren Eindruck. Als ich dann von der Arbeit kam, war er schon wieder der Alte und machte die Runde um den Stall im doppelten (normalen) Tempo.

    Ich find das so krass, hab so was noch nie erlebt, weder bei mir, noch bei einem Tier. Okay, meine verstorbene Stute hatte auch einen sehr schwachen Kreislauf, aber das hatte eine ganz andere Ursache. Aber nun der Wallach... keine Ursache in Sicht. Alles war wie immer. Aber das Wetter war die letzten Tage schon richtig schön und heute war es auf einmal wieder fast 10 °C kühler. Unsere Vermutung liegt nun da, dass er Probleme mit diesem Wetterumschwung hatte.

    Ich soll mir nun mal Kreislauftropfen zulegen und die dann bei Bedarf geben und dann weiter Rücksprache mit dem TA halten.

    Hattet ihr auch schon mal so was oder mal von jemandem anders mitbekommen?
     
  2. Josy

    Josy "Mein Name ist Else. Ich bin Hypochonder." Mitarbeiter

    Jups, meine Josy hatte auch einen Kreislaufkollaps. Der resultierte aus einem sehr krassen Wetterumschwung und vor allem: aus einem Herzfehler. Wichtig ist: Koppel, Koppel und nochmal Koppel!! Viel raus an die frische Luft mit dem Kerl.

    Zu den verschwommenen Herztönen kann ich nicht sagen, ob das wegen dem Kreislauf war oder der Kreislauf wegen den Herztönen. Ich würde das aber auf jeden Fall abklären lassen.

    Alles Gute für das Pferd!
     
  3. *Zottel*

    *Zottel* Inserent

    @Josy:

    Danke für Deine guten Wünsche. Meinem Wallach geht's jetzt wieder gut. Da er gestern Abend etwas kühl war, bekam er über Nacht eine leichte Decke, aber er steht, frißt und ist munter. Heute bekommt er einen Schontag, geht nur auf die Weide. Aber der Tierarzt sagte gerade, dass ich ihn ruhig wieder reiten könnte, wenn er "normal" wäre.

    Und wegen dem Abklären:
    Der TA kennt das Pferd schon sehr lange und meinte, er hätte diese Kreislaufschwäche ab und zu mal. Um die wirkliche Ursache herauszufinden, müsste man wohl ein Langzeit-EGK machen, bei dem dann aber nicht sicher ist, ob überhaupt was herausgefunden wird...
    Naja, kostet auch dementsprechend...

    Hab mir jetzt jedenfalls Kreislauftropfen besorgt, die er im Notfall dann bekommt und ihm fürs Erste helfen werden.

    Würd mich freuen, wenn Du mir die Therapie bei Deiner Josy noch mitteilen würdest. Und auf andere Erfahrungsberichte bin ich auch sehr gespannt.
     
Thema: Kreislaufkollaps/Kreislaufdepression