1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Küchenabfälle

Diskutiere Küchenabfälle im Pferde Allgemein Forum; Ich bin gerade echt schokiert meine Kollegin hat einen Isländer und mir gerade gesagt, dass sie dem Pferd Küchenabfälle verfüttert und er das echt...

  1. Dolce Vita

    Dolce Vita Inserent

    Ich bin gerade echt schokiert meine Kollegin hat einen Isländer und mir gerade gesagt, dass sie dem Pferd Küchenabfälle verfüttert und er das echt gern habe!:eek: :eek: :eek:
    Macht ihr das auch? Was haltet ihr davon?

    Lg
     
  2. ]morticia[

    ]morticia[ Inserent

    Was versteht die unter Küchenabfälle? Ich mein so Sachen wie Apfelschalen, die man nicht braucht oder eventuell Bananen die keiner isst (aber noch essbar wären) gehen doch sicherlich, oder? Oder hartes Brot das noch nicht schimmelt ist doch auch okay?

    Die wird dem Pferd ja nicht den Kaffeefilter oder den Schweinsbraten von gestern geben :)
     
  3. Lind

    Lind Inserent

    Isländer sind genügsam - die kann man auch mit Küchenabfällen füttern ;-)


    Es gibt sicher Abfälle aus der Küche, die man einem Pferd geben kann, wie mortical schon sagte.
    Unsere bekommen auch Apfelschalen, Brot, Brötchen (natürlich nur hart und getrocknet!), Äpfel, mal eine Banane usw.

    Eine Bekannte von uns füttert ihren Pferden auch Salatreste (natürlich ohne Dressing) und sie sagt, dass die Pferde das gerne mögen und sies auch gut vertragen.

    Solche Dinge kann man sicher füttern. Orangenschalen oder so was, würd ich eher nicht füttern. Und Abfälle von tierischen Produkten sowieso nicht.

    Wobei man in Island die Pferde teilweise auch mit eingelegtem Fisch füttern. (Ok, man füttert ja auch Muschelextrakt gegen Arthrose.)
     
  4. Lorelai

    Lorelai Chaos-Trulla

    Mich würde auch intressieren, was genau die unter Küchenabfällen versteht?

    Ich mein... Genau genommen bekommen unsre auch mal "Küchenabfälle"... Grade sowas wie die Schalen von Karotten oder Äpfeln, Bananen, die noch ok sind, aber doch von uns nicht mehr gegessen werden, altes (hartes) Brot, usw...
     
     
  5. Urmel

    Urmel Guest

    ja man weiß ja nicht was für Küchenabfälle...

    aber unsere bekommmen auch altes Brot, apfelschalen, karottenschalen, oder mal ne braune banane!!
    Warum soll man das in den Bioeimer werfen???
     
  6. Dolce Vita

    Dolce Vita Inserent

    Hi,

    Also ich habe sie nochmals gefragt, was sie den meint als Küchenabfälle. Also sie verfüttret auch Karotten, Äpfelschalen usw aber dann hatt sie mir noch erzählt, dass sie manchmal Essensreste verfüttere sowie grkochte Möhren oder Kartoffestok! Ich muss sagen, dass mit den Gemüse oder Früchteschalen geht ja aber Essensreste finde ich nicht ok weil da sind ja gewürze drin und ich weiss auch nicht, ob gekochtes Gemüse gut für die Pferde ist!
    Was meint ihr dazu?

    Lg
     
  7. akkane

    akkane Neues Mitglied

    Also, wenn man Obst- und Gemüseabfälle meint ist das ok, kommt ja auch als Trester in die Müslis der Pferde rein. Aber ich finde Kohlsorten, Kartoffeln gekocht oder roh, und auch nicht die Schalen gehören nicht auf den Speiseplan eines Pferdes. Sie haben einen sensiblen Verdauungstrakt, das kann zur Kolik führen.

    Meine Miteinstellerin verfüttert auch dieses Zeug und findet das lustig das ihr Hafi ständig pupst, aber wer Ahnung hat, weiß das das schon eine Kolik ist. Sie nennt sich Windkolik und ist für das Tier sicher keine Freude.

    Auch mit trockenem Brot wäre ich vorsichtig, weil das aus viel Eiweiß besteht, füttert man zuviel führt das zu Hufrehe.

    Ich finde, will man dem Pferd öfter Abwechslung in den Speiseplan bringen, sollte man stattdessen lieber öfter das Futter wechseln, ist weniger gefährlich.

    Ich kann die Leute nicht verstehen, das sie sich keine Fachliteratur über die Ernährung ihrere Tiere holen. Der typische Satz den diese Leute immer raushauen ist dann: "Das mache ich aber schon seit Jahren so".

    Aber können die in ihr Pferd reingucken? Es gibt Krankheiten, die treten erst in Erscheinung, wenn sie "ausgereift" sind, und dann ist das Geheule groß.

    Ich selbst werde niemals so unverantwortlich handeln, wie diese Leute, dafür ist mir mein Pferd einfach zu wichtig.
     
  8. hanna

    hanna Neues Mitglied

    das ist falsch. Man soll am besten gar nicht durch ständiges wechseln der Futtermittel die Verdauung des Pferdes durcheinanderbringen.
    Pferde brauchen keine Abwechselung. Das beste Futter für Pferde ist Gras, damit können die völlig ohne Zusätze auskommen.
    Gut, das Pferde geritten werden und anders als Wildpferde gehalten werden brauchen die dann natürlich etwas mehr.
    Was die definitiv nicht brauchen sind Küchenabfälle. Da soll sich die Miteinstellerin besser ein Schwein kaufen, da kann sie die grüne Tonne reinkippen.
    Wenn das Pferd ne kolik hat wird sie schon sehen , was sie von ihren Experimenten hat.
     
  9. RapFohlen

    RapFohlen Inserent

    HI Leutz
    Ich finde Banen und brot und Brötchen die getrocknet sind ist ja ok.
    Aber Gekochte Gemüse reste zu verfüttern ist ja ekelig für PFerde ich glaube nit das das gesund ist!!!
     
  10. Maike

    Maike Inserent

    Ich schliess mich da ganz an! Möhren,ältere Bananen/ Äpfel, die nicht faul sind, trockenes Brot ist ok. Aber Essensreste? Ist da denn auch Fleisch bei? Pferde sind doch eigentlich vegetarier und Fleisch enthält zudem auch viel Eiweiß ! Auch eine Futterumstellung halt ich nicht für gut, wie schon vorher gesagt. Angebracht nur in dem Fall, wenn dsa Pferd mit dem Futter Probleme o. ä. bekommt. LG
     
Thema: Küchenabfälle