1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Kügelchen und Lavendel?

Diskutiere Kügelchen und Lavendel? im Naturheilmethoden Forum; Hallo,wollte mal fragen ,was ihr davon haltet, Kügelchen bei Pferden an zu wenden?Zb. wie in meinem Fall ,denke ich darüber nach,weil meine rb...

  1. CaNdY2001

    CaNdY2001 Neues Mitglied

    Hallo,wollte mal fragen ,was ihr davon haltet, Kügelchen bei Pferden an zu wenden?Zb. wie in meinem Fall ,denke ich darüber nach,weil meine rb total schreckhaft ist,leicht in Panik verfällt und sich sehr in solche Dinge reinsteigert!Das Putzen gefällt ihr auch nicht umbedingt. Ich bin mir aber nicht sicher ,was man dabei nehemen sollte und wie viel!Könnte das Pferd darauf eine Allergie bekommen?Also wollte ich fragen was ihr von Lavendel und den Kügelchen haltet?Habt ihr schon Erfahrungen damit gemacht?Wenn ja würde ich gerne wissen welche und auch gern welche anderen Methoden ihr für so ein Pferd angewendet habt?Habt ihr schonmal etwas mit Kügelchen (glopolis) behandelt?
    Dazu möchte ich sagen ,ds ich ihr ohne weitere absprachen nicht geben werde! ^^

    Vielen Dank schonmal :1:
     
    Zuletzt bearbeitet: 28. Jan. 2009
  2. Charly K.

    Charly K. ...ich bin doch nicht kreativ.

    Was bitte meinst Du denn mit "Kügelchen"???

    Globoli???

    Da mußt Du schon genauer werden. :1:


    LG, Charly
     
  3. RioNegro

    RioNegro Klugscheißer mit Herz Mitarbeiter

    ergänzend zu Charly`s Frage:
    Was soll der Lavendel im Fell? Welchen Zweck soll das haben?

    Lavendel gilt ja als beruhigend, lindernd und soll ja diverse Insekten fern halten. (man pflanzt z.B. gerne neben Rosen Lavendel; wenn mich nicht alles täuscht, soll das die Rosen vor Insektenbefall (Läuse???) schützen)

    Naja und zu den Kügelchen hat ja Charly schon gesagt, dass da paar mehr Infos nötig sind...
    Erst recht, wennst sogar Dosierungserfahrungen etc. haben willst...
     
  4. OneEleven

    OneEleven Inserent

    Vorallem: welche Kügelchen willst Du geben? Es gibt da ja zig verschiedene mit ebenso vielen unterschiedlichen Wirkungen... Ich würde das mal mit einem THP abklären und nicht einfach was ins Blaue schießen!!
     
     
  5. Evchen

    Evchen Neues Mitglied

    Hallo

    Also ich gebe meinem Pferd selbst Globuli und bin sehr zufrieden damit, vor allem da sie ja keine Nebenwirkungen wie andere Medikamente besitzen.

    Welche du in deinem Fall anwenden solltest weiß ich nicht, da solltest du echt einen Ostheopath um Rat fragen. Außerdem musst du ja auch wissen welche Dosierung für dein Pferd am sinnvollsten ist und da kann dir eben nur ein Spezialist in dem Fachgebiet weiterhelfen, der sich auch dein Pferd vorher angesehen hat.

    Grüßle
     
  6. OneEleven

    OneEleven Inserent

    Also ein Osteopath wird da vermutlich nicht weiterhelfen können, man sollte schon einen Tierheilpraktiker fragen. :wink:

    Stimmt, im schlimmsten Fall wirken sie halt nicht aber man hat jede Menge Geld zum Fenster rausgeworfen. Deshalb würde ich einfach, bevor ich zig Mittelchen ausprobiere, jemand fragen, der sich damit auskennt.
     
  7. Evchen

    Evchen Neues Mitglied

    @OneEleven

    Es gibt verschiedene Behandlungsmethoden in der Ostheopathie und eine davon ist die Applied Kinesiology (kurz: Muskeltest) wo dann herausgefunden wird welche notwendigen Substanzen (homöopathische Mittel wie z.B. Globuli, Bachblüten, etc.) zur Heilung dienen.
     
  8. OneEleven

    OneEleven Inserent

    Hm, diese Behandlung kenn ich nur von THP´s. Ich wusste nicht, dass Osteopathen das jetzt auch machen. Also meine Osteopathen, die ich bisher da hatte, machten sowas nicht, sagen wirs mal so. Waren aber alles DIPO geprüfte.
     
  9. Schnuffel

    Schnuffel Guest

    Also ehrlich gesagt habe ich bei DER Überschrift daran denken müssen, wie jemand mit Räucherstäbchen ums Pferd herumwedelt[​IMG] Ich lasse sie aber so, weil ich keine Ahnung hab, ob du Globuli meinst:wub:

    FALLS du Globuli meinen solltest, halte ich insgesamt von Homöopathie eine ganze Menge, ob das in deinem Fall sinnvoll ist, vermag ich nicht zu sagen.
     
  10. Piennie

    Piennie Inserent

    Also nicht das ich gegen Naturheilmethoden bin, aber nur weil einer mal gesagt hat das er gehört hat usw. das irgendwas irgendwo hilft, die Sachen einfach mal zu geben, halte ich nicht unbedingt für klug.
    Wie schon angesprochen wurde haben solche Dinge ihren Preis und entpuppen sich schnell als rausgeworfenes Geld und zum anderen sind bst Sachen auch nicht ganz so harmlos wie sie immer hingestellt werden. (Überdosierung, Allergien ect. )

    Allerdings gibt es ja gerade bei ängstliche und schreckhafte Pferde viele Beispiele die zeigen, das man da durchaus was machen kann. Also lass Dich mal bei einem Experten beraten.

    Kenne ein Pferd das bekommt Bachblüten, seit dem ist es ruhiger und einfacher im Umgang geworden. Aber nur weil es da geholfen hat, ... weiß nicht würde sowas nicht auf Verdacht geben und hoffen das es auch funktioniert.

    Aber das mit dem Lavendel hab ich auch noch nie gehört, wie soll das ins Fell eingebracht dazu beitragen das sich Pferdi besser putzen läßt? leichtverwirrtbin

    Kannst Du uns das näher erklären? gespanntbin
     
Thema: Kügelchen und Lavendel?