1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

läuft immer im "Halbtrab"

Diskutiere läuft immer im "Halbtrab" im Allgemein Forum; Ich habe ein Problem mit meiner neuen RB. Bei den Ausritten kann er einfach nicht entspannt im Schritt laufen, er läuft immer halb im Trab. Am...

  1. Xsosi94

    Xsosi94 Neues Mitglied

    Ich habe ein Problem mit meiner neuen RB. Bei den Ausritten kann er einfach nicht entspannt im Schritt laufen, er läuft immer halb im Trab. Am Anfang geht es oft noch aber wenn es in richtung Stall geht wird es immer schlimmer. Wenn ich die Zügel annehme nützt das gar nichts er reagiert nicht.
    Mir ist auch schon gesagt worden, dass das Pferd früher immer so nervös gelaufen ist und man es dann mit angezogenen Zügel so laufen lassen hat. Leider weiss ich das aber nicht so genau.
    Hat jemand eine Idee wie ich Ihm das abgewöhnen kann?
    Danke scho mal. ;-)
     
  2. Streunerin

    Streunerin Inserent

    Erstmal auf dem Platz oder der Wiese wenn kein Platz vorhanden ist trainieren und sich kennenlernen.
    Und dann mal mit der Besi reden.
    Und evtl mal mit einem anderen zusammen ausreiten.
    Das Pferd kennt dich nicht, du kennst das Pferd nicht.
    Heist also: Das Pferd hat noch kein Vertrauen in dich und ist nervös und möchte möglcihst schnell zur sicheren Herde.
    Zum Anderen ist jedes Pferd anders und auch der Reiter muss sich erstmal auf ein neues Pferd einstellen.

    Pferde wo man sich draufsetzt und gleich ab ins Gelände und alles ist Prima sind eher selten.
     
  3. Xsosi94

    Xsosi94 Neues Mitglied

    Danke für die Antwort.
    Leider habe ich überhaupt keinen geeigneten Platz zur Verfügung.
    Eigentlich ist die RB au nicht mehr so neu ich wir kennen uns also langsam schon.
    Wenn ich mit anderen ausreite geht es aber schon besser.
     
  4. Farooq

    Farooq Erbsianerin

    hey xosi, hatte mit meiner araberin das gleiche prob......die tänzelte auch öfters,an bestimmten strecken. und wenns losging, kriegte die sich längere zeit auch nicht mehr ein.

    problem lösten wir: entweder durch absteigen und über die "schlimmen" stellen führen. damits erst garnicht zum aufregen kam......oder..........was zum schluss immer klappte:

    gegensitzen........kennst du den ausdruck? kanns hier grad net so ausführlich erklären, aber hier sind viele leute, de wissen was ich meine.....sitz grad auf arbeit.....

    grüsse. ...die faro
     
     
  5. Xsosi94

    Xsosi94 Neues Mitglied

    Hallo faro
    Danke für deine Antwort.
    Das mit dem füren bringt leider nichts, kaum sitze ich wieder oben ist er gleichschnell.
    Das mit dem Gegensitzen werde ich mal ausprobieren, ich glaube aber nicht das es viel nützt, denn er ist leider ziemlich stumpf.
    lg
     
  6. ulrike twice

    ulrike twice Heidemaus

    guten reitunterricht nehmen, damit sich euer zusammenspiel verbesert.
    nicht die stute muss sich ändern sondern die technik des reitens - das zusammenspiel der hilfen - muss verbessert werden.

    es gibt da keinen "trick", das das pferd es unterlässt, sondern der reiter muss "es können".


    vom grundprinzip her muss dir klar werden, dass die bewegung des pferdes nicht verringert werden muss sondern vergrößert!
    sie muss groß udn weit schreiten udn nicht häufig und kurz.
    die bewegungen vergrößern kann ein pferd nur, wenn man die hinterhand aktiviert bekommt. dies geschieht nur durch treiben.
    die HH schreitet größer, der rücken muss sich aufwölben können und deshalb muss der reiter es verstehen, dass er sein becken so bewegen kann,d ass der rücken auch nach vorne und dann oben hochschwingen kann.
    das pferd muss vertrauen in die hand bekommen.

    oft fällt es pferden leichter, sich auf langen trabstrecken zu lösen.
    schritt ist schwierig.
    hat man verschiedene ausreitrunden zur auswahl, würde ich weg vom zuhause den weiten, freien weg wählen, udn zurück den engen, geschlkungenem im wald aussuchen - das macht ruhiger.
    alles eben mit der tendenz, leicht udn locker zu sitzen udn die zügel lediglich auf kontakt halten zu können ohne dabei druck im maul auszuüben.
    lernen, kontakt mit dem zügel haeben zu können udn nicht vermehrt annehmen um dann wieder durchhängen zu lassen - das ist korntraproduktiv. denn dann weiß dein pferd nicht, wann der nächste zug kommt und wenn der zügel wieder durchhängt, dann fällt der rücken wieder tief.

    das kann man nicht im internet lernen, dafür brauchst du hilfe vor ort.
    ggf ist ein guter lehrer in der nähe, wo du hinüberreiten könntest?
    erkundige dich!
     
Die Seite wird geladen...

läuft immer im "Halbtrab" - Ähnliche Themen

Pferd läuft immer nach rechts
Pferd läuft immer nach rechts im Forum Allgemein
Pferd zieht beim Reiten den Kopf hoch und läuft nicht versammelt.
Pferd zieht beim Reiten den Kopf hoch und läuft nicht versammelt. im Forum Allgemein
Pony läuft in Biegungen rechter Hand nicht sauber (nur Freispringen)
Pony läuft in Biegungen rechter Hand nicht sauber (nur Freispringen) im Forum Erkrankungen / Verletzungen des Bewegungsapparates
Es läuft wie ein Esel!
Es läuft wie ein Esel! im Forum Dressur
Pferd scharrt auf Paddock und läuft in Box vor und zurück
Pferd scharrt auf Paddock und läuft in Box vor und zurück im Forum Pferde Allgemein
Thema: läuft immer im "Halbtrab"