1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Lage der Beine beim Reiten

Diskutiere Lage der Beine beim Reiten im Allgemein Forum; Hallo, ich bin mir nicht sicher, ob ich hier richtig bin... Wenn nicht, bitte verschieben! Ich habe beim Reiten immer ein ziemlich großes...

  1. Isa

    Isa Neues Mitglied

    Hallo, ich bin mir nicht sicher, ob ich hier richtig bin... Wenn nicht, bitte verschieben!

    Ich habe beim Reiten immer ein ziemlich großes Problem mit den Beinen...

    1. Liegen meine Beine oft zu weit vorne (vorallem in Wendungen strecke ich das innere Bein immer weg nach innen und kann ich nicht vernünftig begrenzen). Gibt es irgendwas spezielles, was man tun kann, um das zu verbessern?

    2. Sind meine Beine immer so unruhig.

    Wäre sehr froh, wenn da irgendwer Erfahrungen und Tipps zu hätte! Lg Isa
     
  2. Urmel

    Urmel Guest

    hallo,

    ich habe so ein ähnliches proplem auch, aber nur mit meinem linken Fuss!

    Den hab ich auch nicht unter "kontrolle", bei mir wird es solangsam besser, da ich mich jetzt sehr oft speziell nur auf den Fuss konzentriere, das ich den Oberschenkel fest am Sattel habe!
    Ist jetzt etwas kompliziert:eek2:

    Ich weiß selbst nicht an was es liegt, ich schieb es irgendwie immer auf die zu schwache Muskulatur in meinem linken Bein, da ich sonst viel mehr mit rechts mache!

    Ich denke schon das du deinen Fuß auch wieder unter "kontrolle" bekommst,in dem du mit ihm "arbeitest"
     
  3. Katrin

    Katrin Inserent

    Wäre nicht schlecht, wenn du das von einem RL kontrollieren lassen könntest und zwischendurch immer mal wieder Sitzübungen an der Longe machst. Meist ist das ein Zeichen dafür, dass du nicht losgelassen sitzt und dich irgendwo im Körper festhälst. Wo genau kann man hier nicht sagen, daher finde ich es schwierig Tipps zu geben für spezielle Übungen. Wie gesagt, Sitzübungen an der Longe, damit du dich nicht auf das Pferd konzentrieren musst sondern ganz losgelassen sitzen lernen kannst.

    Liebe Grüße
     
  4. Chilly

    Chilly Inserent

    Hi,

    Also einer Freundin von mir hat deren Reitlehrerin mal die Steigbügel am Sattelgurt festgebunden, ob das so toll ist, weiß ich nicht. :confused2:
    Aber manchmal hilft´s auch einfach die Bügel 1-2 Löcher zu verkürzen.

    Hast Du das Problem in allen Sätteln? Manchmal passt auch einfach nicht der Sattel zum Reiter, oder der Sattel zu Pferd. Wenn man die Möglichkeit hat, auf dem Pferd mal nen anderen Sattel auszuprobieren: unbedingt nutzen! Es gibt da extreme Unterschiede. (z.B. dass bei 5 eigentlich sehr ähnlichen Dressur-Sätteln sich nur einer auf diesem einen Pferd bequem anfühlt. :nah: )
    Hab selber zum Beispiel das Problem, dass ich in Dressur-Sätteln mit extrem dicken und geraden Pauschen immer zu stark auf dem Oberschenkel zum sitzen kommen.

    alles andere wurde ja schon gesagt.
    Gruß!
     
     
  5. two-tone

    two-tone Inserent

    also ich würde vll longenstunden nehmen, denn da kannst du dich echt voll und ganz auf deinen sitz konzentrieren...
    ich hatte auch mal einen stuhlsitz und die beine nicht dran und bin dann mal auf einem voll langsamen pferd im gelände geritten(nur im schritt) und da hab ich das mal konsequent gemacht (beine ran und beine in richtiger position) und ....schwupp... auf einmal konnte ich es...naja im trab ist es noch ein bissl wackelig aber sonst geht es... aber ich glaube longenstunden mit sitzübung ist die beste variante (hätt ich auch gemacht wenn es das bei uns geben würde)

    kannst ja mal berichten wies so läuft... :smile:
     
  6. bops1987

    bops1987 Inserent

    Ich würde es vielleicht mal ganz ohne Sattel versuchen. Du hast so ein viel besseres Gefühl fürs Pferd, ganz die Bewegungen eher und besser spüren und dich so besser darauf einlassen die richtige Postition für deine Beine zu finden :)laugh: wow, war das philosophisch)

    Außerdem ist der passende Sattel ganz wichtig. Wenn man den Sattel hat der perfekt zu einem selber passt ist es eigentlich ein leichtes seinen Körper in der richtigen Position zu halten.
     
  7. SaBeeNeMaja

    SaBeeNeMaja Neues Mitglied

    ich glaube da gibts nur wenig direkte möglichkeiten, das problem zu beheben.

    du wirst geduld und konzentration brauchen und jemanden, der dich immer wieder darauf aufmerksam macht und korregiert.

    ich musste auch rechter hand mit meinem rechten bein "kämpfen" ... aber irgendwann geht das schon =)
     
  8. Isa

    Isa Neues Mitglied

    Huhu, vielen, vielen Dank für eure Antworten!

    Da ich, wie in einem anderen Tread beschrieben, auf einem Privatpferd von dessen Besitzerin Unterricht bekommen, habe ich natürlich nicht die Möglichkeit mal eben den Sattel zu tauschen... Der Sattel passt dem Pferd auf jeden Fall, da die Besitzerin den praktisch grade erst gekauft hat... Ich habe dieses Probelm aber auch eigentlich in allen Sätteln und auf allen Pferden, also denke ich, dass es nicht speziell mit dem Sattel zu tun hat.

    Ich bekomme ja Einzelunterricht und komme dort während der Stunde auch jedes Mal eine Zeit lang an die Longe. Das Pferd ist nämlich sehr schwer zu sitzen, da er so schwungvoll läuft im Trab und deshalb übe ich zB. immer an der Longe aussitzen, damit ich mich halt nur aufs Sitzen konzentrieren brauche. Trab auch immer mal wieder mit Augen zu, gucke zur Decke, im leichten Sitz, etc.
    Mein Sitz wird auch die ganze Stunde über korrigiert. Man könnte schon ein Band aufstellen, so oft wie mich die RL zB. an die Hände erinnert;)

    Ohne Sattel wird wohl erst mal nicht möglich sein, da das Hotta einfach seeehr schwungvoll geht und ich dann wohl hoffnungslos verloren wäre und 100pro runtersegeln würde in den Matsch... Also das lasse ich besser mal erst!!!;)

    Nachdem, was ihr geschrieben habt, würde ich ja fast sagen, dass ich auf dem richtigen Weg bin und einfach so wie bisher weiterarbeiten muss??!!!

    Liebe Grüße Isa
     
  9. Katrin

    Katrin Inserent

    Ja, würde ich sagen. Das Problem ist sicherlich, dass das Pferd schwungvoll geht und du noch nicht gelernt hast locker mitzuschwingen. Wenn es bei dir klick gesagt hat, ist es kein Problem mehr, bis dahin üben, üben, üben. Irgendwqann wird es besser. :smile:

    Liebe Grüße
     
  10. linda

    linda Neues Mitglied

    Hallo

    Also ich habe dieses Problem nicht.
    Die Beine musst du aus der Hüfte leicht einwärts drehen.
    Das geht am einfachsten , in dem du mit einer Hand von hinten unter deinen Oberschenkel greifst und die Muskulatur an der Innenseite des Oberschenkels nach hinten ziehst. Dadurch liegen deine Beine gerade und entspannt am Pferd, die Knie liegen wie gefordert am Sattelblatt an , die Wade liegt richtig zum treiben und deine Füsse zeigen fast gerade nach vorne.
    Von der Seite betrachtet , sollte man eine gerade Linie ziehen können , die durch deine Schulter , deine Hüfte und deinem Absatz geht .
    Wenn plötzlich mal das Pferd unter dir verschwinden würde ( was ich aber nicht hoffe) so würdest du auf deinen Füssen landen dass du stehen könntest.:spinny:

    Ich hoffe ich könnte dir einbisschen weiterhelfen.
    Frag aber am besten einen ReitlehrerIn .

    Viel Erfolg:rolleyes2:
     
Die Seite wird geladen...

Lage der Beine beim Reiten - Ähnliche Themen

Dachflächenverpachtung Reitanlage / kostenlose Sanierung oder Einmalpachtzahlung
Dachflächenverpachtung Reitanlage / kostenlose Sanierung oder Einmalpachtzahlung im Forum Allgemein
Anlagen Nutzung RB kostet extra?
Anlagen Nutzung RB kostet extra? im Forum Allgemein
Futterlagerung
Futterlagerung im Forum Pferdefütterung
Lagerung von Pferdemist
Lagerung von Pferdemist im Forum Haltung und Pflege
Leckstein nass vom lagern?
Leckstein nass vom lagern? im Forum Haltung und Pflege
Thema: Lage der Beine beim Reiten