1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Lammfell-Satteldecke

Diskutiere Lammfell-Satteldecke im Ausrüstung Forum; Wie handhabt ihr das? Legt ihr die Lammfelldecke direkt aufs Pferd oder auf eine Schabracke? Welche Vorteile seht ihr jeweils darin?

  1. Käfertrulla

    Käfertrulla Inserent

    Wie handhabt ihr das? Legt ihr die Lammfelldecke direkt aufs Pferd oder auf eine Schabracke? Welche Vorteile seht ihr jeweils darin?
     
  2. Direkt aufs Pferd.
    Atmungsaktiv, temperaturausgleichend, natürliches Material.
    Auf der Schabracke bringt es nur den Vorteil, dass der Sattel für das Pferd "weicher" ist.
     
    ruffian, User0815 und Lorelai gefällt das.
  3. sarah2010

    sarah2010 Bekanntes Mitglied

    Auch direkt auf den Rücken. Vor allem Winterfell scheuert es meinem sonst das Fell weg (also an den Rändern der Schabracke :) ) Bzw. eigentlich hab ich deswegen dann eine komplett Lammfell-Satteldecke drauf.
    Vorteil über der Schabracke aber ganz klar: Lammfell bleibt sauber.
    Hat aber dann "nur" den dämpfenden Effekt.
     
    ruffian und baobap gefällt das.
  4. ulrike twice

    ulrike twice Heidemaus

    kommt auf den zweck drauf an.
    wenn es darum geht, möglichst viel weich zu puffern, dann legen wir das lammfell zwischen sattel und schabracke. wenn es um das material lammfell für die haut geht, dann direkt aufs pferd
     
     
  5. NaBravo

    NaBravo Bekanntes Mitglied

    Mir ist nicht das Polstern wichtig, sondern der positive Lammfell-Effekt. Darum direkt aufs Pferd.
     
  6. Lorelai

    Lorelai Chaos-Trulla

    Direkt aufs pferd.
    Jetzt beim Westernpad sowieso, da sind mir zwei so decken zu kompliziert.
    Früher beim englischsattel hatte ich entweder so schabracken, wo das Fell fest unten dran war, oder ein Pad ohne Rand, das ich dann unter die schabracke gepackt hab.

    Hatte auch schon zwischen sattel und schabracke mal eins, das Polstert dann ja auch da schön und ich fand das leichter zu befestigen so, bzw mit dem Rand, den die meisten haben, hält das dann auch besser an Ort und Stelle, aber letztlich hat mich die Wirkung vom Fell direkt am pferd dann doch genug überzeugt, dass ichs lieber direkt drauf habe.
     
  7. Frau Horst

    Frau Horst Bekanntes Mitglied

    Zwischen Sattel und Schabracke, damit es nicht dreckig wird. Der Sattel passt, ist aber nicht angepasst, das Fell soll nur ein bisschen polstern.

    Schabracken habe ich fast nur aus Baumwolle, damit habe ich nie Probleme. Lediglich ein Model von HKM mit Nylon drunter scheuert auf geschorenen Pferden. Die nehme ich dann im Winter nicht mehr.

    Der Sattler sagt, ab Springen in etwa Höhe M ist Gel besser, weil es die heftigen Stöße absorbiert. Darunter und für Dressur wäre Lamm besser, weil es kleinste Muskelkontraktionen abfängt.
     
  8. ulrike twice

    ulrike twice Heidemaus

    Ja, also unser Sattler hat uns auch das Lammfell zum Springen empfohlen, um die Stöße abzufangen. Er meinte, ab L sollte man nicht mehr ohne dämpfenden Pad springen und er meinte, für den Zweck sei es zwischen Sattel und Decke besser.
     
  9. Frau Horst

    Frau Horst Bekanntes Mitglied

    Wenn man täglich mit einem Sattel mehrere Pferde schweißnass reitet, ist es auch wesentlich praktischer, nur die Schabracke wechseln und waschen zu müssen.
    Oder man braucht ein Lamm pro Pferd, aber das geht ins Geld.
     
    ulrike twice gefällt das.
  10. ruffian

    ruffian Schimmelreiterin

    Direkt aufs Pferd, wegen der Luftdurchlässigkeit und dem dadurch guten Temperaturausgleich durch das Fell.

    Leider ist vor allem das Winterfell meiner Stute sehr empfindlich und bricht bei anderen Unterlagen nach und nach ab, wenn es ständig feucht angeklatscht und in Muster gelegt wird. Auch im Sommer ist die Sattellage weniger verschwitzt und allgemein scheint sie sich damit wohler zu fühlen, vor allem am Anfang des Reitens. "Kuschelig" hilft wohl, den Rücken zu entspannen.
     
Thema: Lammfell-Satteldecke