1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

langer Transport

Diskutiere langer Transport im Allgemein Forum; Könnt ihr mir mal helfen?! ;) Also, wir kaufen uns ein Pferd, welches ca. 350 km weit weg steht. Wir sind noch nie einen Hänger gefahren....

  1. Zoe-Robya

    Zoe-Robya Neues Mitglied

    Könnt ihr mir mal helfen?! ;)
    Also,
    wir kaufen uns ein Pferd, welches ca. 350 km weit weg steht. Wir sind noch nie einen Hänger gefahren. Würden das natürlich vorher üben, jedoch würden wir keine 350km-Fahrt MIT Pferd üben können.. :/
    Muss man sich da Sorgen machen?!

    Und muss man für das Pferd eine Pause machen?! Oder kann man ruhig das Pferd mehrere Stunde am Stück im Hänger lassen ohne es zu bewegen oder sonstiges?!

    LG
     
  2. milady19

    milady19 Inserent

    Kennt ihr denn niemanden, der schon mal ein Pferd transportiert hat?

    Man sollte das Anfahren schön behutsam machen, also nicht ruckartig, um die Kurven auch langsam natürlich und das bremsen...Ist ja denk ich mal klar...Das Pferd muss es ja jedesmal ausgleichen...

    Also mein Pferd war 8 Std. im Hänger (550km) bis es zu mir kam...Ich hab es aber von dem jeweiligen Verkaufsstall "geliefert" bekommen...
    Aber diese sagte mir, sie habe 2 kurze Pausen eingelegt zum Tränken...
    Also Heu braucht ihr und nen Eimer zum tränken...
    Ein Pferd hält das schon so lange im Hänger aus...Aber wie gesagt, Pausen mit einplanen....
     
  3. nutz mal die Suchfunktion, hier gab es schon einige Themen bzgl transportieren, die für Dich hilfreich sein könnten.
    Wenn das Pferd Hängerfahren kenn, ist das schon die halbe Miete.
    Hänger auf jeden fall entweder mit Stroh oder Späne etc einstreuen, weil viele Pferde sonst nicht gern Wasser lassen und sich das verkneifen, was hinterher zu Problemen führen kann.
    Ein gut gefülltes Heunetz und ggf eine Pause, in der Wasser gereicht wird. Wobei viele Pferde auf dem Hänger auch nicht trinken.
    Ist die Strecke staugefährdet würde ich mir überlegen nachts zu fahren, um gut durch zu kommen.
    Rechne mal mit locker 5 Std Fahrt. Wenn ihr unerfahren im Hängerfahren seid, bietet es sich an, zwei Fahrer zum tauschen zu haben, denn 5 Std sind schon hart für eine erste Fahrt mit Pferd.
     
  4. blackbeauty

    blackbeauty Sieger Fotowettbewerb September 09

    Mein Kleiner kannte Hängerfahren nicht und wurde auch von der Eifel bis nach hamburg gebracht. Das sind gut 550 Km. Vorteil war,d ass er bis Hannover nicht alleine stand. Da wurde er kurz abgeladen, weil das andere Pferd da gelassen wurde. Ansonsten wäre der SB wohl komplett durchgefahren. 350 Km sind ja nun echt noch keine Mördertour. 200 oder etwas mehr bin ich immer in einem Rutsch durchgefahren. Pferd hatte Heu zur Vefügung.

    Ich habe mit dem Fahren zu Turnieren angefangen. Hamburg-Flensburg war dann meine erste weitere Strecke, Hambrug Leer die weiteste. Aber ganz ehrlich: wenn man erstmal auf der Straße und dann der Autobahn ist, ist das echt ein absoluter Selbstgänger. Man muss halt noch vorrausschauender fahren, als man es eh tun sollte und bei roten Ampeln bzw. dunkelgelben, wenn eine Bremsung zu scharf werde würde, auch mal rüberfahren.
     
     
  5. Gromit

    Gromit Punktetierbändiger

    hi,
    wenn ihr euch unsicher seid und evtl. auto und hänger extra leihen müsst, wäre eine Pferdespeditionsfirma auch noch eine Möglichkeit.
    Schaut doch mal im Internet nach Firmen in eurer Gegend.
    LG
     
  6. Sabrina1991

    Sabrina1991 Neues Mitglied

    Bin auch mit meinem Pferd mal 4 Stunden gefahren. Habe mir am Anfang echt richtig sorgen gemacht. Habe auch einmal angehalten um zu schauen ob alles in Ordnung ist und Wasser gegeben. Aber es ging alles gut. Nach der Fahrt musste mein Pferd sich aber erstmal gründlich die Beine vertreten ;-)

    Wird schon klappen :)
     
  7. Wanderreiter

    Wanderreiter Inserent

    350 Km sind halb so wild! Streut den Hänger mit Spänen od. ähnlichem aus, hängt ein Heunetz in den Hänger und fahrt schön sinnig, dann klappt das schon.
    Die meisten Pferd trinken auf solchen Touren nicht, außerdem ist es nicht heiß, das Pferd verliert also kaum Flüssigkeit durch Schwitzen.

    Auf keinen Fall solltet ihr das Pferd unterwegs abladen , damit es sich die Beine vertreten kann.
    Ich sage das nur prophylaktisch, damit ihr nicht auf diese dumme Idee kommt:1:
     
  8. Muggi

    Muggi Inserent

    Hallo-
    also ich finde Hängerfahren sollte man schon können.
    Ein neues Pferd ausladen - auf keinen Fall während der Reise.
    Ich würde mir Kanister mitnehmen u n d von Heimatstall des Pferdes Wasser mitnehmen. Manche zicken nämlich wenn das Wasser fremd ist und saufen dann nicht. Da wir hier in Bayern mehr Kalk im Wasser haben schmeckt es auch anders. Stehenbleiben und nachschauen würd ich öfters (nur vorne öffnen) ebenso Wasser anbieten. Auch würde ich zwei Heunetze mitnehmen und die dem Pferd nacheinander reinhängen. Aber ganz ehrlich je nachdem woher das Pferd kommt, würde ich mal schauen wenn z.B. eine Rennbahn (Trabrennbahn) in der Nähe ist. Gegen einen kleinen Unkostenbeitrag nimmt eventuell einer zusammen mit seinen Rennpferden, dir das Pferd im LKW mit.
    Vorraussetzung aktuelle Impfungen und es ist gesund. Von wo nach wo soll denn dein neues Pferd? Vielleicht fällt mir noch was anderes ein.
    Traberliche Grüße vom Muggi
     
  9. Loriot

    Loriot Inserent

    Ich bin mit meinen Pferden anfang Dezember fast 800km, von Muenchen nach Kiel, gefahren. Wir sind durchgefahren, also mit kleineren Pausen, aber nicht abladen. haben alle drei Stunden angehalten und mal Wasser angeboten und wir haben nach vier Stunden das Heunetz nachgefuellt.

    Meine beiden aelteren wahren ziemlich eingepackt fuer die Fahrt, alle vier beine Bandagiert, mit Unterlagen drunter und Hugglocken an allen vier Hufen, darueber noch an allen vier beinen Transportgamaschen, Schweifschoner und mit einer dicken Winterdecke eingedeckt.

    Der Kleine hatte auch ne decke drauf und hatte ebenfalls einen Schweifschoner und Pony Transportgamaschen drauf.

    Alle haben die Fahrt sehr gut ueberstanden, also nach meinen Erfahrungen sind ein paar 100 km kein Problem.
     
  10. Donata

    Donata Inserent

    Hallo - keine Sorge. Die Entfernung ist kein Problem - ich habe eben 1000 km hinter mich gebracht - es kommt allerdings sehr auf den Transporter an. Ich habe eine ausgezeichnete Firma dafür gehabt, mich sehr genau über deren Uancen unterrichtet und es gab gar keine Probleme. Es wurde durchgefahren, es gab Kameras in den Raum, Wasser, Heu etc. wurde kontrolliert.
     
Die Seite wird geladen...

langer Transport - Ähnliche Themen

Langer Transport (Vetranquil?)
Langer Transport (Vetranquil?) im Forum Pferde Allgemein
Längerer Transport
Längerer Transport im Forum Pferde Allgemein
Langer Transport - was beachten?
Langer Transport - was beachten? im Forum Pferde Allgemein
Pferd mit Dressurausbildung länger Western geritten soll nun wieder engl geritten werden
Pferd mit Dressurausbildung länger Western geritten soll nun wieder engl geritten werden im Forum Dressur
Sportpferd nach sehr langer Pause trainieren
Sportpferd nach sehr langer Pause trainieren im Forum Allgemein
Thema: langer Transport