1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Longieren mit meiner Reitbeteiligung

Diskutiere Longieren mit meiner Reitbeteiligung im Bodenarbeit Forum; Hallo Ich wollte mir mal ein par Meinungen anhören. Ich möchte nur sicher gehen, dass ich nichts falsches mache, unzwar: Ich habe eine circa 4...

  1. Cindy.M.

    Cindy.M. Inserent

    Hallo

    Ich wollte mir mal ein par Meinungen anhören.
    Ich möchte nur sicher gehen, dass ich nichts falsches mache, unzwar:

    Ich habe eine circa 4 Jahre alte Reitbeteiligung und versuche mich hin und wieder daran, ihn zu longieren.
    Er geht derzeit leider nur in eine Richtung, aber da gibt es jemanden der mir da gut weiterhilft.
    Ich longiere derzeit mit Trense, normale Longe, Longierbrille und Longierpeitsche.
    Viel habe ich mit ihm noch nicht gemacht und ganz super klappt es überhaupt nicht, letztes mal hat er sich als ich ihn ein wenig zum antraben animieren wollte ihr Hinterteil zu mir reingedreht und wollte rumspinnen, aber wegrennen kommt ihm nicht in den Sinn, dass finde ich schonmal ganz gut. Natürlich versuche ich mich da ohne Verletzungen gegen durchzusetzen.
    Ich möchte ihn nicht unnötig hetzen und versuche alle zwei Wochen am Wochenende in der Halle ein wenig zu longieren. Bisher haben wir es wenige zwei Male versucht, aber ich möchte das sich das steigert.
    Mein Plan für die Zukunft ist, dass ich erreichen möchte das er problemlos Schritt, Trab und Galopp an der Longe ohne weitere Hilfe geht (sonst bekomme ich immer noch Hilfe von einem Pferdebesitzer, wo wir sein Pferd etwas schreg vorne vor meiner Reitbeteiligung gehen lassen, allerdings nur in die Richtung, wo er nicht durch meine Anweisung läuft). Später möchte ich mich nach einer anderen Art umgucken, etwas gut geeignetes, vielleicht einen Kappzaum. Aber dazu möchte ich, dass er überhaupt erstmal vernünftig an der Longe läuft, bevor ich einen Kappzaum kaufe.

    Nun, dass wars eigentlich erstmal.
    Würde nun gerne ein paar Meinungen hören, ob das so okay ist und auch wie ich mir die Zukunft an der Longe vorstelle?
    Mein Ziel ist es, dass ich eventuell durch eure Zustimmung "Ja, ist okay so. Kannst du ruhig umsetzen und vielleicht noch ein bisschen mehr Text" signalisiert, dass ich es richtig mache und es auch weiter so machen kann oder das ich durch "Nein, dass ist nicht gut so, mach es lieber so und so, weil sonst könnte das und das oder so passieren" signalisiert, dass ich mich auf etwas neues einstellen soll, weil es sonst nicht gut ist.

    Würde mich wirklich über Hilfe freuen.
    Tschüß
     
  2. Gromit

    Gromit Punktetierbändiger

    Verstehe ich nicht so ganz? Mit einem kappzaum kann man wunderbar ein junges Pferd anlongieren. Auf Trense würde ich erst longieren, wenn er absolut sicher läuft und versteht was er tun soll.
    Benutze mal die forensuche zum Thema longieren, Babette Teschen, kappzaum. Da findest du einiges an Anleitung zum anlongieren.
     
  3. Cindy.M.

    Cindy.M. Inserent

    Erstmal Danke für deine Antwort.
    Ich möchte das er mit der Trense lernt, wie man ander Longe zu gehen hat.
    Wenn er das weiss, kann man mal darüber nachdenken, dass man richtiges Training mit einem Kappzaum anfängt.
    Ist es jetzt verstendlicher?
     
  4. Gromit

    Gromit Punktetierbändiger

    Nicht wirklich... Eine Trense ist doch eigentlich zum reiten und ein kappzaum zum longieren. Mit einer Longe an der Trense wirkst du sehr grob ein, das kann ein junges Pferd verängstigen und deswegen dreht er dir evtl. Auch den Hintern zu.
    Mit dem kappzaum kannst du deinem Pferd die Biegung einfacher verständlicher machen.
    Hast du schon mal ein Pferd anlongiert oder ausgebildet?
     
     
  5. Cindy.M.

    Cindy.M. Inserent

    Das mit dem Hintern zudrehen ist so passiert:
    Ich habe ihn erst longiert, da war er ganz ruhig im Schritt und im Trabb, hat echt gut geklaptt außer das man ihn richtig zum traben animieren musste, so allein mit Schnalzen und Peitsche hat es nicht funktioniert.
    Dann hab ich ihn eine Verschnaufpause gegeben, ihn meiner Freundin gegeben. Sie hat dann eine Runde mit ihm Schritt gemacht (an der Longe), dann hab ich gesagt, dass sie es mal mit traben versuchen könnte, doch er machte es nicht.
    Ich nahm ihn wieder an die Longe, hab es wieder mit dem animieren versucht, und da hat er mir zweimal den Hintern zugedreht.
    Vielleicht hat ihn das ja bedrengt nach einer Weile?
    Aber es sah überhaupt nicht danach aus und ich glaube es auch nicht, dass er Probleme im Maul hatte, zumal ich die Longe nun auch ziemlich lang lasse und sie somit auch nicht straff ist oder hart im Maul sein kann, so ist es meist. Hin und wieder hol ich ihn mir etwas rein indem ich die Longe ran nehme und ihn somit etwas reinziehe, aber das ist nun selten und da hat er glaube auch nicht rumgebockt.
    Anlongiert und Ausgebildet nicht, nein.
     
  6. Cindy.M.

    Cindy.M. Inserent

    HalloIch wollte hier mal eine Frage stellen, mit was ich zukünftig longieren soll.
    Früher habe ich, wenn ich longiert habe, mit Halfter longiert.
    Jetzt longiere ich meien Reitbeteiligung mit Trense und Longierbrille (Longierbrille wird also an den Trensenringen befestigt, an der Longenbrille dann die Longe).
    Ich werde, um meiner circa 4-jährigen Reitbeteiligung beizubringen das sie in beide Richtungen Schritt, Trabb und Galopp gehen soll die bisherige Art verwenden.
    Ich wollte nur mal ein paar Meinungen hören, ob ich doch lieber mit Halfter weitermachen soll.
    Mit Kappzaum werde ich erstmal nicht longieren, solange meine Reitbeteiligung nicht vernünftig in beide Richtungen geht.
    Gruß
    Würde mich über Antworten freuen
     
  7. Barrie

    Barrie Inserent



    Kannst du das bitte erklären?
    Ich longiere entweder mit Kappzaum oder Cavecon, je nachdem ob DoLo oder einfache Longe.
    Longierbrille in den Trensenringen finde ich kaum weniger schlimm als Longe irgendwie - über Kopf, unten durch oder lgeich im Ring - in die Trense gefummelt.
    Bei Halfter meinst du da Reithalfter oder Stallhalfter?
    Barrie
     
  8. ManicPreacher

    ManicPreacher Gelebte Chaostheorie

    Na du murkst da ja rum....
    Überleg dir mal wie Zügelhilfen wirken sollen, und wie sie durch eine Longierbrille dann tatsächlich wirken.
    Da longiert man dann doch besser mit dem Stallhalfter...
    Kann ich übrigens auch nicht nachvollziehen....
     
  9. ulrike twice

    ulrike twice Heidemaus

    wenn du nen passenden kappzaum hast: kappzaum rauf und gut ist.
     
  10. pipipony

    pipipony Inserent

    Wenn deine Reitbeteiligung nicht vernünftig in beide Richtungen geht, würde ich ihr das erstmal
    beim freien Laufenlassen mit Peitsche beibringen. Oder am Halfter, bestenfalls natürlich Kappzaum,
    aber nicht mit Trense und einer Longierbrille!
     
Die Seite wird geladen...

Longieren mit meiner Reitbeteiligung - Ähnliche Themen

Immer nach innen beim Longieren?
Immer nach innen beim Longieren? im Forum Bodenarbeit
Ablongieren mit Ausbindern?
Ablongieren mit Ausbindern? im Forum Dressur
Pferdekopf unten beim Longieren
Pferdekopf unten beim Longieren im Forum Bodenarbeit
Buckeln/Angriff beim longieren
Buckeln/Angriff beim longieren im Forum Bodenarbeit
Longieren in unterschiedlichen Reit-bzw Ausbildungsweisen
Longieren in unterschiedlichen Reit-bzw Ausbildungsweisen im Forum Bodenarbeit
Thema: Longieren mit meiner Reitbeteiligung