1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Mein Pferd beißt sich in die rechte Flanke

Diskutiere Mein Pferd beißt sich in die rechte Flanke im Sonstiges Forum; Hat jemand einen Rat? Also ich bin letzte woche mein PFerd warm geritten wie immer und dann habe ich angefangen zu traben,plötzlich blieb er...

  1. Sonnenschein

    Sonnenschein Neues Mitglied

    Hat jemand einen Rat? Also ich bin letzte woche mein PFerd warm geritten wie immer und dann habe ich angefangen zu traben,plötzlich blieb er stehen
    schleuderte ganz wild mit dem Schweif konnte gerade noch abspringen und biß sich immer in die rechte Flanke. Wir waren ratlos, brachte ihn in die Box und dort bockte er biß sich wieder richtung Flanke. Tierarzt gerufen eine Kolik
    war es nicht Darm geräusche alles ok.Er hat dann eine Spritze bekommen, ich sollte am nächsten Tag longieren habe ich auch getan da war nix. Meine RB hat ihn am nächsten tag longiert da war es dann auch wieder, Arzt meinte drüberweg longieren. Vorgestern und heute hatte er nichts gemacht. Hat jemand eine Erklärung oder schon so etwas bei seinem Pferd gehabt?
     
  2. Schnuffel

    Schnuffel Guest

    Habt ihr mal genau das Fell durchsucht? Ob sich evtl. eine Hirschlausfliege o.ä. festgesetzt hat?
     
  3. Lorelai

    Lorelai Chaos-Trulla

    Haaaaaaa! Find ich ja toll, dass das hier nochmal auftaucht!

    Mein Pferd hatte GENAU DAS SELBE vor zwei-drei Wochen! Und ich weiß bis heute nicht wirklich, was es genau war.
    Sie hat beim Reiten auf einmal angefangen, wie wild mit dem Schweif zu schlagen und mit den Muskeln zu zucken (so als würde ne Bremse oder Mücke auf ihrer Flanke sitzen), dann hat sie immer wieder gebuckelt (beim Reiten war das). Wenn ich ihr die Möglichkeit dazu gelassen hab, hat sie sich wie wild an der rechten Flanke gekratzt/gebissen (also nicht richtig reingebissen, aber mit den Zähnen halt so geschubbelt und gekratzt).
    Joah... Hab auch erst an Kolik gedacht, war es aber nicht (Pferd hat geäpfelt, gepieselt, alles normal).

    Meine Stute war halt genau zu der Zeit, als das war, hochgradig rossig. Daher hab ichs darauf geschoben und gedacht, sie hat so rumgesponnen wegen der Rosse.
    Eine Vermutung von meinem TA (den ich auch da hatte deswegen) war die "Schaflausfliege" oder "Hirschlausfliege". Sagt dir das was? Kann auch gut sein, dass mein Pferd so ein Vieh hatte. Bei uns sind nämlich einige Tage zuvor Schafherden direkt an den Weiden vorbei getrieben worden, als die Pferde draussen waren. Laut TA kann so ne Schaflausfliege auch mal auf ein Pferd sitzen. Und die macht das Pferd dann richtig kirre.
    Die Viecher krabbeln und wuseln wohl sehr sehr flink auf dem Pferd rum und wenn die "zubeißen", dann tut das natürlich weh und juckt wie Hölle. Mein TA hat mir von Pferden erzählt, die wegen EINEM von den Viechern ihre Boxen zerlegt haben und total verrückt geworden sind.
    Jedenfalls gehen diese Insekten irgendwann von den Pferden wieder einfach weg (meistens zumindest), weil die kein geeigneter Wirt sind. Aber solange ein Pferd so ein Vieh im Fell hat, kann das durchaus solche Reaktionen hervorrufen wie unsere beiden Pferde hatten.
    Dein Pferd ist ein Wallach, oder? Dann fällt die Rosse wohl auf jeden Fall schon mal als Ursache weg...
     
  4. Sonnenschein

    Sonnenschein Neues Mitglied

    super danke für eure schnelle Antworten. Mein Wallach hoffe ich zumindest hat sich wieder beruhigt werde morgen versuchen ihn zu reiten da er jetzt zwei tage an der Longe brav war. Mein Hotti ist wenn sowas ist ganz schön Kopflos, aber ich hatte echt bammel muß ich gestehen ich habe ihn nun seit 10 jahren aber das hatten wir noch nie. TA kommt aber nochmal vorbei zur Vorsicht.Vielen Dank nochmal :spinny:
     
     
  5. Sonnenschein

    Sonnenschein Neues Mitglied

    Heute war der Dr.da eine Kollegin aus dem Stall hat heute morgen mal das Fell
    durchforstet und so eine Vieh doppelt so groß wie eine Zecke bei ihm gesichtet aber es war sehr flink nun wird er erstmal auf die Schaflausfliege behandelt. Sie Spritze muß bestellt werden. So und wenn er dann immer noch sowas macht hat er ein anderes Problem. Ich hoffe es ist diese Blöde Schaflausfliege drückt mir mal die Daumen.
     
  6. Lorelai

    Lorelai Chaos-Trulla

    Wie behandelt ihr denn gegen diese Lausfliege?!
    Also mein TA meinte, WENN mein Pferd so ein Vieh hat, dann hilft da eigentlich nur abwaschen, das mögen die Viecher nicht.
    Aber sonst ist da wohl (wie bei Mücken, Bremsen, Zecken, etc pp) kaum ein Mittelchen gewachsen.
    Das Vieh muss man halt irgendwie jetzt vom Pferd runterkriegen und da ist wie gesagt abduschen das Beste. Ist natürlich doof jetzt bei der Jahreszeit, da kann man ja nicht einfach mal eben schnell mit dem Wasserschlauch drüberspritzen. Aber vllt mit warmem Wasser und nem Schwamm mal ein bisschen Waschen, vor allem unten am Bauch und in sämtlichen Hautfalten etc.
     
  7. Sonnenschein

    Sonnenschein Neues Mitglied

    es ist wohl so Ähnlich wie eine Wurmkur nur das es in die Haut gespritzt wird.
    Ich habe ihn heute mal geschorren nur halbe Decke.Werde morgen nochmal drauf achten wie er sich verhält beim Longieren solange er diese Tier hat ist ans Reiten bei Ihm nicht zu Denken. Er ist dann etwas Kopflos in dieser Sache. Ich hoffe mal das es das Tier ist und mit der Spritze erledigt ist wenn nicht:nah:dann hat er leider ein anderes Problem was ich doch nicht hoffe muß Positv denken.:1:
     
  8. Lorelai

    Lorelai Chaos-Trulla

    Aaah.. So ein Mittel hat meine damals auch bekommen, allerdings eigentlich mehr weil sie Milben hatte... *g*
    Das Vieh war bei meiner aber auch schon wieder weg, als der TA endlich gekommen ist. Der konnte erst ein paar Tage später kommen und da war mein Pferd schon wieder normal.

    Reiten war bei mir auch nix zu der Zeit. Sie ist entweder alle paar Meter stehen geblieben um sich zu beißen oder sie hat gebockt wie doof, wenn ich sie zum Laufen gezwungen hab...
     
  9. Katrin

    Katrin Inserent

    Ich meine, dass man bei diesen Lausfliegen (gibt ja verschiedene Arten davon) hygienisch sein muss, gerade was den Stall angeht, da die sich auch vermehren. Bei uns am Stall war auch mal ein Pferd, dass diese Lausfliege hatte (genauso kirre wie eure Pferde) und da hatte der TA gesagt, dass jede Körperstelle gerade im hinteren Bereich,(Euter, After) dicker mit Melkfett einzuschmieren sind un der Stall muss komplett gemistet werden und auch jeden Tag (falls ihr das nicht eh schon macht). Die Viecher gehen wohl auch an´s After ran und legen da(ran oder drin? weiss nicht merh genau) die Eier ab. So zumindest laut TA (was ja nicht unbedingt immer was heissen soll :1: )

    Liebe Grüße
     
  10. Sonnenschein

    Sonnenschein Neues Mitglied

    Er hat doch keine Spritze bekommen, sondern ich habe eine Zeug zum Waschen bekommen das habe ich gestern getan und in 10 Tagen muß ich es wiederholen. Gemistet wird bei uns jeden Tag da ist mein Mann penibel drin, da unsere drei Pferde in einem Stalltrakt stehen.Heute wurde er zum erstenmal wieder geritten, hat super geklappt ich hatte ihn ja die ganze Woche auch weiterhin Longiert.Hoffentlich haben wir nun ruhe nun noch die Decken alle zum Waschen bringen.
     
Die Seite wird geladen...

Mein Pferd beißt sich in die rechte Flanke - Ähnliche Themen

Soll ich mein Pferd dort hinstellen?
Soll ich mein Pferd dort hinstellen? im Forum Haltung und Pflege
wächst mein Pferd noch?
wächst mein Pferd noch? im Forum Pferde Allgemein
Wie kann ich mein eigenes Pferd wieder als Hobby sehen anstatt als Aufgabe?
Wie kann ich mein eigenes Pferd wieder als Hobby sehen anstatt als Aufgabe? im Forum Allgemein
Mein Pferd hasst Platzarbeit
Mein Pferd hasst Platzarbeit im Forum Allgemein
Ich gebe Reitunterricht auf meinem Pferd!
Ich gebe Reitunterricht auf meinem Pferd! im Forum Allgemein
Thema: Mein Pferd beißt sich in die rechte Flanke