1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Mein Pferd und die Führanlage

Diskutiere Mein Pferd und die Führanlage im Pferde Allgemein Forum; Hallo, ich brauche mal ein paar Ideen von euch, denn ich bin mit meinem Latein am Ende. Mein Pferd ist deutlich zu dick und muss dringend...

  1. hawkeye

    hawkeye Account inaktiv

    Hallo,

    ich brauche mal ein paar Ideen von euch, denn ich bin mit meinem Latein am Ende.

    Mein Pferd ist deutlich zu dick und muss dringend abnehmen. Zudem hat er noch Probleme mit der Lunge und die Beine machen auch manchmal Probleme. All das kann ich nur mit regelmäßiger und vor allem Bewegung lösen. Am besten gleichmäßige, lange Bewegung im Schritt. Momentan bin ich noch in der Lage, mein Pferd zweimal am Tag zu bewegen. Bald wird das jedoch nicht mehr möglich sein. Und auch so wäre es sehr nett, wenn ich MAL nur einmal zum Pferd fahren müsste.

    Wir haben eine tolle Führanlage, offen, luftig, an der frischen Luft und vor allem schön groß und mit unterschiedlichen Böden. Ideal für mein Pferd und unsere Bedürfnisse. Mein Pferd ist ganz unkompliziert und nicht ängstlich. Aber faul...

    Die ersten Male war die Führmaschine kein Thema, Pferd mit Kumpels rein und 10-15 Minuten Schritt gehen lassen. Kein Ding. Auch alleine ging er problemlos und entspannt seine Runden. Ich hab die Zeit langsam auf 30 Minuten gesteigert. Nicht täglich, maximal 3x die Woche musste er dort rein.

    Blöderweise hat mein faules und zugleich hochintelligentes Tier nun den Dreh raus, wie man das Ding anhält. Man bleibt einfach stehen, ignoriert die Gitter, die auf den Hintern klatschen und zack, 10 Sekunden später hält das Teil an und man muss sich nicht bewegen, sondern kann entspannt in der Gegend rumschauen oder die letzten Grashalme vernichten. Ganz toll, so war das nicht geplant.

    Meckert der Mensch, setzt man sich zähneknirschend wieder in Bewegung. Nur, um wieder stehen zu bleiben. Geht der Mensch außenrum mit, bewegt sich auch das Pferd. Nur, das ist kein Zeitersparnis, dann kann ich auch gleich spazieren gehen, was wir eh überwiegend machen. Weil ich das Verhalten doch ziemlich dreist fand, hab ich ihm, als er wieder stehen blieb, mit der Gerte auf den Hintern gehauen. Seitdem bewegt er sich immerhin, solange ich in Sichtweite bin. Immerhin etwas, aber immer noch nicht so ganz der Sinn und Zweck von Führanlagen.

    Dann habe ich ihn zusammen mit anderen, lauffreudigen Pferden in die FM gestellt. Alle im Stall haben mir hoch und heilig versprochen, dass er dann läuft. Pustekuchen. Dafür können jetzt drei weitere Pferde das Teil anhalten, sehr zum Ärger der Besitzer.

    Tja, mehr Ideen habe ich nicht. Ihr vielleicht noch? Es wäre wirklich wichtig, dass ich das hinkriege. Dann würde der SB ihn morgens, vorm rausgehen 30 Minuten reinstellen und er hätte schon mal etwas mehr Bewegung und ich würde ihn dann abends normal bewegen. Er ist zwar den ganzen Tag draußen, bewegt sich dort aber, wenn überhaupt nur zwischen Wasser, Futter und Unterstand hin und her, das sind keine 200m...

    EDIT: Ach ja, ich hab ihn übrigens nie rausgeholt, wenn er stand, er musste immer zwei Runden ohne Stehenbleiben gehen, bevor er raus kam. Eben, damit er nicht denkt, ah, ich halte das Ding an und hab Feierabend und kann wieder zu meinen Kumpels.

    Vielen Dank und sorry für den langen Text.
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. Feb. 2016
  2. gabi

    gabi Bekanntes Mitglied

    Natürlich stellt sich die Frage, wie wird er gehalten?Was und wieviel frißt er? Wenn du reitest, was macht du da dann? Muß er wirklich arbeiten oder glaubst du nur das er was tut?
    Ansonsten würde ich dir zu einer RB raten, die ihn richtig fordert, dann geht er wieder 2x tgl.
     
    Lafayette und baobap gefällt das.
  3. kaipi22

    kaipi22 Absolut verhaltensoriginell

    Irgendwie kann ich Dein Pferd verstehen. 3 x in der Woche öde im Kreis rumlaufen....:rolleyes_2:
    Davon abgesehen, halte ich persönlich nicht wirklich viel von diesen Führmaschinen. Ebenso ist meiner Meinung nach Schritt nicht wirklich geeignet für´s Abnehmen. Da bringt Trab schon mehr.

    Ansonsten kann ich mich Gabi nur anschließen.
     
    Lafayette, Elchhexe und blue sky gefällt das.
  4. obsession

    obsession ...mag Basketball lieber

    Strom. Peng.

    Ernsthaft, da bin ich ja eisenbereift. Strom hinten an das Gitter, muss ja nicht so fizzzz machen wie ein Koppelzaun, aber halt einmal gscheit fizzz. Und dann lehnt der seinen Paradearsch auch nimmer dagegen.

    Obsi.
     
    ShikaChan, Raketenerna, Magfin und 7 anderen gefällt das.
     
  5. hawkeye

    hawkeye Account inaktiv

    Also er kommt jeden Tag (auch im Winter und bei Regen) mindestens 10h raus, im Sommer auch länger. Nachts dann Box mit Spänen wegen der Lunge. Tagsüber geht er sommers wie winters mit Kumpels auf einen Paddock mit Heufütterung aus engmaschigen Netzen. Im Sommer dann noch zwei Stunden Wiese. Als ich ihn im Herbst 2014 kaufte, kam er schon zu dick und untrainiert (hatte knapp 2 Jahre eeher wenig getan) von der 24h Wiese. Im Winter speckte er dann ab und baute Muskeln auf. Allerdings hat er wegen diversen Krankheiten und Verletzungen von März bis November eigentlich nichts gemacht, bekam dazu aber Heu a.l., weil Magengeschwür.

    Seit Dezember sieht es nun so aus:

    Morgens kriegt er 2kg Heu, draußen gibt es 9kg Heu für drei Pferde aus Netzen und nachts bekommt er dann 4kg Heu gemischt mit 1kg Stroh aus einem Netz. Dazu Mineralfutter, kein Kraftfutter und als Leckerliersatz Heucobs. Er ist 1,66m groß, leichtfuttrig und "barock gebaut", ein Friesen-Andalsuiermix. Im Moment wiegt er knapp 700kg, was deutlich zu viel ist. Im November wurde er antrainiert und seit Dezember ist er wieder voll im Training. Wir befinden uns auf A-Niveau und ich reite oder longiere ihn derzeit morgens 45-60 Minuten (plus Auf- und abwärmen). Das ist dann auch anstrengend für ihn, viele Übergänge, Stangenarbeit, neue Lektionen. Dazu einmal die Woche RU, wo wir beide hinter fix- und fertig sind. Bei schönem Wetter auch Ausritte von rund 2h im zügigen Schritt mit Trab und Galopp, je nach Möglichkeit. Abends gehe ich dann zügigen Schrittes 30-45 Minuten spazieren, in hügligem Gelände, viel bergauf.

    Eine RB ist eine gute Idee, daran hatte ich nicht gedacht. Meint ihr, man findet jemanden, der vormittags Zeit hat?

    Und klar, schön ist die Führanlage bestimmt nicht. Wobei, es gibt schlimmere Anlagen, immerhin bewegt er sich an der frischen Luft und kann gucken. es ist ja auch nicht für jeden Tag gedacht, sondern als Notlösung. Fürs Abnehmen mag das vielleicht nicht so viel bringen, aber zumindest für die Beine wäre es super.

    Obsi, das wäre wohl die beste Möglichkeit. Vor meiner Zeit in dem Stall war da auch Strom drauf. Nur ist Strom auf den Gittern nun tierschutzwidrig und damit verboten. Es kam extra jemand, der den Strom abgeklemmt hat und es besteht keine Möglichkeit, das wieder in Betrieb zu nehmen. Hat man schon versucht :embarrassed::gi66:
     
  6. Charly K.

    Charly K. ...ich bin doch nicht kreativ. Mitarbeiter

    Mir fällt dazu ein:
    Studenten oder Eltern in Elternzeit?
    Folglich könntest Du Aushänge an einer Uni machen, falls bei Euch gegeben, oder im Supermarkt oder in Grundschulen / Kindergärten.

    Viel Glück! :)


    LG, Charly
     
  7. Rosine

    Rosine Bekanntes Mitglied

    Mütter die nicht arbeiten mit schulpflichtigen Kindern, Leute die in der Gastronomie arbeiten in Lokalen die Mittags oder abends öffen, Leute die im Schichtdinst arbeiten, dann halt zu wechselnden Tagen am Vormittag.
    Ich denke zum Abnehmen ist ausdauernder Trabb gut soweit es halt mit seinen Lunge möglich ist.
    Ich würde dann dei Intervszelle gucken das du bei Ausritten die Trabdauer verlängerst bis ihr dann irgendwann nur noch zum aufwärmen schritt geht.
    Distanzierter benutzen teilweise Pulsmessgeräte damit sie ihr Pferd nicht überfordern beim Training.
     
    baobap gefällt das.
  8. kaawa

    kaawa Bekanntes Mitglied

    Ich kann völlig nachvollziehen, dass das für dich ein Problem ist, aber ich find deinen und die anderen drei klasse, dass sie herausgefunden bzw. sich abgeguckt haben, wie sie die doofe Maschine "ausschalten" können. :toll:

    Statt Führmaschine würde ich auch eher über eine RB nachdenken. Und solange du noch keine hast, warum reitest du nicht öfter statt spazieren zu gehen? Nicht falsch verstehen, ich geh auch gern mal mit dem Pferd spazieren, aber wenn's dir im Moment darum geht, dass dein Pferd abnimmt und es obendrein gesund und voll einsatzfähig ist, würde ich einmal am Tag auf dem Platz arbeiten und einmal ins Gelände reiten. Ab und zu kannst du ja trotzdem zur Abwechslung spazieren gehen, aber eben nicht mehr jeden Abend. Oder du gehst eben nicht nur spazieren, sondern fängst an zu joggen.
     
  9. Farooq

    Farooq Erbsianerin

    also ich habe ja gelesen...(ja ich lese viel..:) ) ...dass beim abnehmen nicht die anstrengung der knackpunkt ist...sondern die zeit und das stetige ....sprich: immer gleich viel zeit, jeden tag....und da halt dann meinetwegen z.b. : 20 minuten schritt, 20 minuten trab, 15 minuten galopp, 15 minuten schritt ...ist nur nen beispiel!

    also immer und stetig...weil sonst nix schmilzt an fett.....weiss nicht, ob s stimmt...habe es nie probiert.....:bahnhof::bahnhof:

    und wenn er abnehmen soll..müsst ihr das heu waschen...zumindest ne zeitlang...
     
  10. Rosine

    Rosine Bekanntes Mitglied

    Ich denke das der Unterschied zwischen Pferden und Menschen nicht so riesig ist was das Abnehmen angeht.
    Die Aufgenommene Energie muss geringer sein als die benutzte Energie.
    Den Energieumsatz steigert man mit mehr Bewegung.
    Muskelaufbau erhöht den Grundumsatz des Körpers. Muskelaufbau geschieht wenn man über längere zeit immer wider das gleiche vom Körper fordert oder die Anforderungen langsam steigert.
    Ausdauersport verbrennt nur Fett wenn die Kohlenhydrat-speicher gelehrt sind und man sich nicht im aeroben Bereich befindet.
    Ist die Differenz zwischen aufgenommener und verbrauchter Energie zu hoch, wechselt der Körper in ein Notfallprogramm und fährt den Stoffwechsel herunter um so die benötigte Energie zu verringern und mann kommt in einen Teufelskreis.
     
    Elchhexe und blue sky gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Mein Pferd und die Führanlage - Ähnliche Themen

wächst mein Pferd noch?
wächst mein Pferd noch? im Forum Pferde Allgemein
Wie kann ich mein eigenes Pferd wieder als Hobby sehen anstatt als Aufgabe?
Wie kann ich mein eigenes Pferd wieder als Hobby sehen anstatt als Aufgabe? im Forum Allgemein
Mein Pferd hasst Platzarbeit
Mein Pferd hasst Platzarbeit im Forum Allgemein
Ich gebe Reitunterricht auf meinem Pferd!
Ich gebe Reitunterricht auf meinem Pferd! im Forum Allgemein
Meinungen gefragt bezüglich Pferdehaltung / Pensionsstall!!
Meinungen gefragt bezüglich Pferdehaltung / Pensionsstall!! im Forum Haltung und Pflege
Thema: Mein Pferd und die Führanlage