1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Meine Schlaftablette

Diskutiere Meine Schlaftablette im Pferdeflüsterer Forum; Hallo ihr Lieben, ich muss euch leider mal mit einer (langen) Anfängerfrage nerven. :twitcy: Ich habe eine 2jährige Stute mit der ich...

  1. Retro

    Retro Neues Mitglied

    Hallo ihr Lieben,

    ich muss euch leider mal mit einer (langen) Anfängerfrage nerven. :twitcy:

    Ich habe eine 2jährige Stute mit der ich eigentlich bisher super zufrieden bin. Sie lernt schnell, ist umgänglich und immer lieb. Irgendwie zu lieb. Das klingt jetzt für den einen oder anderen sicher komisch. :smile:

    Das Pferd meiner Freundin ist beispielsweise das genaue Gegenteil, spritzig, manchmal zickig, und immer zu einem Späßchen aufgelegt.... Meine Kleine aber steht lieb genau dort, wo man sie abgestellt hat und das ewig. Da sie noch zu jung zum reiten ist gehen wir öfter spazieren, auch zum Gangarten üben. Das klappt schon ganz gut, auch quer durch den Wald. Mir ist dabei schon öfter die Führleine in schnellem Lauf aus der Hand gerutscht, aber das liebe Pferdchen bleibt stehen und wartet mit treudoofem Blick brav bis der Alte (also ich) angekeucht kommt. Kein Schimmer von Eigenwille.

    Ist das fehlen jeglichen Temperaments denn normal bei einem jungen Pferd? Sie scheut eigentlich auch vor kaum etwas, brav folgt sie einem wohin man auch geht. Kommt den der Charakter noch irgendwie mehr zum Vorschein? Oder habe ich eine ganzganz ruhige Maus erwischt? :SLEEP:

    Viele Grüße!
    M.
     
  2. Katrin

    Katrin Inserent

    Ich glaube, du hast eine ruhige Maus erwischt. Auch wenn du dir die Älteren Pferde ansiehst, wirst du mal hier ein "durchgeknallten" Renner sehen und mal da eine "Schlaftablette", wie du es so schön nennst. Freu dich, denn mit dem Pferd kannst du durch Dick und Dünn gehen, mit ihr wirst du bestimmt viel Spaß haben. Denk nur an´s Gelände reiten, wenn du dich später auf dein Pferd setzt und einfach losreitest, während z.B. deine Freundin erstmal ablongieren muss, dass sie überhaupt halbwegs heile wiederkommt (jetzt mal vom "schlimmsten" Falle ausgehend". Das soll jetzt nicht heissen, dass man mit einem spritzigen Pferd kein Spaß haben kann oder dass dieses Pferd kein verlässlicher Partner werden kann, aber es kann evtl. eben länger dauern, bis das spritzige Pferd soo wird, während du ja schon fast so ein Pferd hast.

    Viel Spaß noch mit deiner Maus :smile:

    Liebe Grüße
     
  3. sidocelline

    sidocelline Inserent

    Vielleicht hängt es auch damit zusammen, dass dein Stütchen dir sehr vertraut, so nach dem Motto: Wenn Frauchen da lang geht, ist alles o.k.! Ich hab auch immer gedacht, meine Stute wäre ganz unkompliziert und könnte von jedem von der Weide weggeklaut werden. Bis zu dem Tag, als der (ihr unbekannte) Mann meiner Freundin sie von der Weide holen wollte und eine halbe Stunde hinter ihr herlaufen musste, weil sie sich von ihm nicht anfassen lassen wollte. Sie ist also weitaus mehr auf mich und meine RB geprägt, als wir beide gedacht haben.

    Auch beim Putzen ist sie total lieb und umgänglich, manchmal schläft sie dabei fast ein. Kommt mir dann manchmal auch etwas langweilig vor. Dafür hat man aber "unvermuteterweise" beim Reiten eine Rakete unter sich. Zwar lieb, aber eine echte Rennmaus. Da wünsche ich mir dann manchmal wieder ein bisschen mehr von der "Putz-Langeweile"! :yes:

    Du könntest ja mal ausprobieren, ob deine Stuti bei ihr unbekannten Menschen auch so lieb und vertrauensselig ist. Vielleicht benimmt sie sich da ja auch viel zickiger.

    Aber letzten Endes kannst du doch froh sein, dass dein Pferdi so lieb ist. Mir sind meine heilen Knochen jedenfalls tausendmal lieber, als ein temperamentvolleres Pferd, das dann auch über die üblichen Mätzchen hinaus rumspinnt.

    Gruß,
    Sidocelline
     
  4. playoff67

    playoff67 Inserent

    Ich denke auch das Du da eine ruhige Maus erwischt hast und bin auch deren Meinung, daß Du da echtes Glück hast, was nützen Dir später gebrochen Knochen?? Es gibt wenige Stuten(jedenfalls kenn ich wenige) die nicht rumzicken und hin und wieder den Larry machen, sei einfach froh und wer weiß,vielleicht wird sie unter dem Sattel fleißiger ohne das sie vorher rumzickt, und wenn Du Turniere gehen willst, so ist dieser Charakter doch Gold wert, da junge Pferde(aber auch Alte) wenn sie Turnierluft schnuppern noch aufgekratzter sind.
     
     
  5. Urmel

    Urmel Guest

    Genau wie meine Stute...

    du schreibst selbst wie meine stute auch ist, so ist es bei uns auch. Sie kann absolut nichts aus der Ruhe bringen, das aller Liebste Pferde der Welt und zum Arbeiten muss man sie immer schieben...

    Von dem her sei froh das du so ein liebes Pferdchen hast, ich bin es auch-und würde sie nicht mehr hergeben:)

    Urmel
     
  6. Retro

    Retro Neues Mitglied

    Ihr habt recht, bin ja auch froh das ich so ein liebes Pferdchen habe. Und hergeben werde ich sie sowieso nie wieder! Aber ich bin halt einem bißchen Risiko auch nicht abgeneigt.

    Ich hab mit dem Pferd meiner Freundin angefangen zu reiten, und das war halt toll, das der Gaul einen starken eigenen Willen hat. Während ich im Galopp vor allem mit dem halten meines Gleichgewichts beschäftigt war, ist das Pferd dann öfter an einer Waldwegkreuzung einfach mal nach rechts oder links abgebogen. Sie hatte eben ihre eigene Vorstellung von unserer Route. :yes:

    Aber mal sehen wie sich meine Kleine unter dem Sattel macht, vielleicht ist es ja da wie bei Sidocelline. Schaun mer mal.:wideeyed:

    Viele Grüße!
    M.
     
  7. Dubai

    Dubai Inserent

    Haha, na willkommen im Schlaftabletten-Club :laugh:
    Mein 4jähriger benimmt sich auch eher wie ein "alter Sack" als wie ein junges Pferd.
    Jedoch ist das eher beim Reiten der Fall, beim Umgang hat er schon einige Flausen im Kopf...
    Haben die beiden wohl als Ausgeglichenheit verteilt wurde gaanz laut "Hier" geschrien :wink:
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. Okt. 2007
  8. Kerstin79

    Kerstin79 Inserent

    Bei uns ist es ähnlich, mein Stütchen (1,5J.) und das Hengstchen (1J u. 2Mon.)
    Sind genauso verschieden. Mein Stüti ist sehr temperamentvoll, manchmal ungestüm, aber lieb und verschmust! Man muß aber immer schön zeigen wo die Grenzen sind, aber sie vertraut mir eigentlich auch sehr viel, da ich sie ja vom 1.Tag an kenne! Das Hengstchen meiner Freundin ist die volle Schlaftablette, er ist jetzt seid 2 Monaten bei uns und so eine Träne von Fohlen hab ich noch nicht gesehen! Der geht überall mit hin, fährt anstandslos alleine Hänger und wenn die anderen über die Wiese fegen, dann latscht er gemütlich hinterher.
    Meine alte Stute ist auch eher ne Schlaftablette, aber dafür kann ich ihr blind vertrauen im Gelände, vor allem wenn wir Nachts reiten, dann bin ich froh das sie so ist wie sie ist und beim Martinszug kann sie auch nix aus der Ruhe bringen, das große Feuer, bahh da kann man sich doch wärmen! Die würde echt so nah da ran gehen das es ihr das Fell versengen würde!
    Sei also froh das dein Fohli so ruhig ist, du wirst später weniger arbeit beim Einreiten haben und ihr werdet ne Menge Spaß haben!
     
  9. umsteiger

    umsteiger Inserent

    hallo

    mann sei doch froh !!! viel weniger ärger, streß usw... viele wünschen sich sowas u erreichen es ein pferdeleben lang nicht !!

    meine neue is auch nur brav u lieb und "trottelig" die rührt kein ohr - auch beim spazieren gehn an der hand nicht

    aber wenn ich im sattel sitz u die merkt jetzt is arbeit angesagt dann verwandelt die sich in eine kanone - sie marschiert fleißig aufmerksam is total aufmerksam auf mich und was ich da oben so mach die geht super flott voran die is spritzig u lauffreudig mit einem wort ein traum!!

    wenn man die auf der koppel oder im stall sieht glaubt man nicht dass das das selbe pferd ist

    aber wehe ich will die mal vom kl auslauf in die gr koppel bringen - da rührt die sich nicht von der stelle wenn di nicht will

    also sei einfach froh, dass die so anhänglich und dir treu ergeben is

    lg martina u noch viel spaß mit deinem pferdl
     
  10. playoff67

    playoff67 Inserent

    Sorry das ich das zitieren muss, aber nur als Hinweis gehe mal mit beiden Pferde zur Jagd( Saison fängt ja erst an) ich kann mir nicht vorstellen das Deine Freundin Spaß daran hätte die ganze Zeit ihr Pferd zurück zuhalten während vielleicht Deine Stütchen gehorsam das tut was sie tun soll, ohne das sie als Lebensgefährlich eingestuft werden muss!!! Ich weiß jetzt nicht wie alt Du bist, aber ich sage Dir auch eins, je älter man wird desto weniger Risiken möchte man nebenbei haben, ich bin früher auch wie eine wahsinnige mit Ponys gebrettert, oder habe mich auf Pferde gesetzt ohne ihren Charakter zu kennen und habe einfach gewartet was passiert, aber glaub mal je älter man ist desto mehr schätzt man ein "verlässliches" anstatt "unberechenbares" Pferd.
     
Die Seite wird geladen...

Meine Schlaftablette - Ähnliche Themen

Wo finde ich meinen Springreiter-Opa?
Wo finde ich meinen Springreiter-Opa? im Forum Reitertreff Deutschland
Ich brauchte dringend Hilfe bei meiner Traberstute (scheut, tritt, Stalldrang)
Ich brauchte dringend Hilfe bei meiner Traberstute (scheut, tritt, Stalldrang) im Forum Pferde Allgemein
Starke Verspannungen bei meinem Wallach
Starke Verspannungen bei meinem Wallach im Forum Erkrankungen / Verletzungen des Bewegungsapparates
Ich gebe Reitunterricht auf meinem Pferd!
Ich gebe Reitunterricht auf meinem Pferd! im Forum Allgemein
Allgemeine kleine Versicherungsfragen
Allgemeine kleine Versicherungsfragen im Forum Versicherungsfragen
Thema: Meine Schlaftablette