1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Mentales Problem

Diskutiere Mentales Problem im Allgemein Forum; Hallo miteinander, mal meine Zusammenfassung meines Problems: Ich möchte möglichst richtig Reiten und Korrigieren. Da bin cih aber ab und zu...

  1. Hafi.Freak

    Hafi.Freak Neues Mitglied

    Hallo miteinander,

    mal meine Zusammenfassung meines Problems:
    Ich möchte möglichst richtig Reiten und Korrigieren. Da bin cih aber ab und zu ein bisschen überfordert. Macht das Pferd was falsch und ich möchte korrigieren komme ich manchmal durcheinander wie ich jetzt richtig korrigiere (bsp. Vorhandwendung, wenn Pferd nur noch rumschlurpt und keinen schönen schritte macht) nehme ich zum Beispiel das falsche Bein. Dann komme ich aus miener Konzentration und hab zum Beispiel das Korrigieren völlig versaut. Solange ich nicht aus dem Konzept komme und alles glatt läuft geht es, aber wenn nicht dann nicht :no:
    Ich habe mir in letzter Zeit für alles die Hilfen aufgeschrieben um sie zu verinnerlichen und einen Ordner dafür angelegt (auch für Bodenarbeit.siehe mein Thema im Forum Bodenarbeit) Da wurde es schon besser, trotzdem bin ich leicht verwirrt.
    Wisst ihr da was?

    glg und danke für antworten
     
  2. Wanderreiter

    Wanderreiter Inserent

    Da kommen natürlich einige Fragen auf:
    1. Wie lange reitest du schon?
    2. Hast du regelmäßig Unterricht?
    3. Wie alt ist das Pferd/ Ausbildungsstand?
    4. Wie gut kennst du das Pferd, wie lange reitest du es schon?

    Ich glaube, du setzt hier gedanklich falsch an!
    Nehmen wir an, das Pferd weiß bereits, wie eine Vorhandwendung funktioniert, kennt also die reiterlichen Hilfen.
    Wenn es etwas falsch macht, dann nur, weil es auf deine Hilfen reagiert!
    Das mußt du verinnerlichen! Das Pferd macht eigentlich alles richtig, denn es versucht, auf deine Anweisung zu reagieren!
    Also mußt du bei dir ansetzten.
    Du mußt dich fragen "Was mache ich falsch?" !!!

    Die Antworten darauf sind sehr vielfältig. Ich würde sagen, gehe mit mehr Konzentration und Ruhe an die Aufgaben.
    Je nach Ausbildungsstand mußt du evtl. auch ein Paar Schritte zurückgehen, nämlich dann, wenn die Grundlagen nicht stimmen.
    Hierbei kann dir ein guter Reitlehrer oder Pferdeausbilder helfen.

    Bei einer Vorhandwendung muß das Pferd geschlossen stehen. Dann stelle ich mir vor, welche Hilfe ich zuerst geben will, welches Bein mit welcher Zügelhilfe gegeben werden muß.
    Dann zähle ich bis 3 (oder 5:1: ) und fange an, Schritt für Schritt das Pferd um die Vorhand zu wenden. Zwischen den einzelnen Tritten kann man auch eine Pause einlegen, so daß jeder Schritt einzeln kontrolliert wird.

    Um eine korrekte Vorhandwendung hinlegen zu können, muß das Pferd allerdings fein auf den seitwärts treibenden Schenkel reagieren, und der Reiter muß es gut dosieren können!
    Wenn es daran noch hapert, müssen erst andere Dinge geübt werden.
     
  3. RioNegro

    RioNegro Klugscheißer mit Herz Mitarbeiter

    Ja, mich würde auch interessieren, was du mit korrigieren meinst? :1:

    Denn wenn du selbst noch Hilfen sortieren mußt. Für dein eigenes Verständnis. Dann wirds natürlich schwierig, ein Pferd korrigieren zu wollen...

    Aber, wie Wanderreiter auch, denk ich, dass du was anderes meinst...

    Wenn du die Hilfen verinnerlichen willst geb ich dir gerne folgende Ratschläge:

    - wie du es schon machst, drüber nachdenken, lesen, verinnerlichen gedanklich
    - viel beim Reiten zuschauen bei anderen! da kannst du ganz viel lernen. Auch oft wie mans nicht macht :1:
    - so oft wie möglich guten Reitunterricht nehmen
    - das Pferd beobachten!!! Es gibt eigentlich keinen besseren Lehrer als das Pferd. :yes:

    Weiterhin viel Spass und viel Erfolg!
     
  4. Hafi.Freak

    Hafi.Freak Neues Mitglied

    Also mal zur Erklärung:
    Ich reite seit 7 Jahren, habe dreimal die Woche Unterricht und reite ein 6-Jährigen, der eigentlich die Hilfen beherrscht, aber ab und zu gerne schlurpt, also den Anfang eigentlich immer sehr gut macht aber dann immer schlampiger mit seiner Aufgabe wird. MAnchmal geht es mir einfahc zu shcnell das ich nciht hinterher komme:nah:

    Danke für die bisherigen Antworten
     
     
  5. Piennie

    Piennie Inserent

    Ganz ehrlich, mir passiert das auch ab und zu, gerade in Situationen die nicht so häufig vorkommen. Man reagiert einfach und hinter her fallen einen 10 Dinge ein die man besser hätte machen können.
    Ich versuche auch immer durch viel lesen, guten Unterricht und abschauen bei anderen mich weiter zu verbessern. Was mir immer hilft sind Bewegungsabläufe durch Übung und Wiederholung zu speichern. Sprich beim Beispiel mit der Vorhandwendung, das Pferd einen Schritt rüber treten lassen und stehen den Schritt wieder zurück treten lassen und gleich noch mal. Wirklich die Bewegungsabläufe einzuprägen. Und dann auch mal zu "Probieren" was passiert den wenn ich mich dabei tiefer in den Sattel setze oder mit dem Innerenbein verstärkt gegenhalte etc. und auch das wieder zu verinnerlichen.

    Irgendwann denkt man nicht mehr sondern reagiert automatisch. Kerstin Diacont beschreibt diese Methode immer sehr schön und ausführlich in ihren Büchern.
     
  6. Wanderreiter

    Wanderreiter Inserent

    Wenn das junge Pferd (6jährig ist noch jung!) im Laufe der Stunde "schlampiger "wird, liegt es vermutlich daran, daß die Konzentration nachläßt, evtl. auch die Kraft!
    Natürlich auch deine Konzentration!!
    Oft sind Reitstunden zu sehr nach Schemna F aufgebaut, ohne die individuellen Eigenheiten zu berücksichtigen.
    Ganz wichtig sind kleine Pausen, wo der Zügel auch mal lang sein darf und das gelernte verarbeitet werden kann.
    So bleibt die Konzentration erhalten und man macht mit der nächsten Lektion weiter.
    Versuch doch einfach mal, mehr kleine Pausen einzulegen, geb dem Pferd die Gelegenheit, den Hals lang zu machen und sich zu strecken.
    Dann wieder vorsichtig aufnehmen und weiter gehts!
     
Die Seite wird geladen...

Mentales Problem - Ähnliche Themen

Pferd ging im Gelände durch - seit dem Probleme
Pferd ging im Gelände durch - seit dem Probleme im Forum Allgemein
Gebiss Problem, Zungenfehler
Gebiss Problem, Zungenfehler im Forum Pferde Allgemein
Probleme Reiter
Probleme Reiter im Forum Allgemein
Sitzprobleme lösen
Sitzprobleme lösen im Forum Allgemein
Von Boxenhaft zu Ganztagskoppel -> Probleme über Probleme! :(
Von Boxenhaft zu Ganztagskoppel -> Probleme über Probleme! :( im Forum Haltung und Pflege
Thema: Mentales Problem