1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Mit Stangen schlagen zum höheren springen

Diskutiere Mit Stangen schlagen zum höheren springen im Springen Forum; Hallo alle zusammen. Ich habe mir vor gut einem Jahr ein gutes sportpferd gekauft. Er hat allerdings vor allem Angst. Vor allendingen vor Gerten,...

  1. Caro212

    Caro212 Neues Mitglied

    Hallo alle zusammen.
    Ich habe mir vor gut einem Jahr ein gutes sportpferd gekauft. Er hat allerdings vor allem Angst. Vor allendingen vor Gerten, Planken und Stangen. Ich gehe stark davon aus dass er früher damit geschlagen wurde damit er höher springt. Er ist ein gutes springpferd und wir sind ein richtiges Team. Nur beim springen fangen wir immer wieder vom neuen an weil er so viel Angst vor den Stangen etc hat. Ich habe auch schon versucht ihn alles ruhig zu zeigen und ihm quasi klar zu machen dass er mit mir vor so etwas keine Angst haben muss. Hilft alles nix.
    Was kann ich noch tun damit er endlich angstfrei springt und wir endlich mal durch einen parcour kommen. Wir reiten zurzeit E. Er ist immer von Männern geritten worden und auf Turnieren M gegangen.

    Ich freue mich über jede Antwort. Danke im Voraus!!
     
  2. satine

    satine Inserent

    Du meinst, dass er gebarrt wurde?
    Woran machst du das fest?
    Wie äußert sich diese Angst?

    Wenn er tatsächlich M gegangen ist, dann wird er ja schon zuverlässig springen.

    Kann es sein, dass du ihn freundlicher reiten willst, als er bisher geritten wurde und er damit nicht umgehen kann, weil er nicht weiß, was du von ihm willst?
     
    Frau Horst und baobap gefällt das.
  3. aquarell

    aquarell Inserent

    Wie verhält er sich denn im Freispringen? Was sagt dein RL dazu?
     
  4. Wie äußert sich diese Angst vor den Stangen?
    Wenn der M gegangen ist - besteht die Möglichkeit, dass er "sauer" ist? Eventuell wurde er deshalb auch verkauft? :reflect:
     
    melisse gefällt das.
  5. Frau Horst

    Frau Horst Bekanntes Mitglied

    Ganz viele gehen davon aus, dass das Pferd in der Ausbildung ganz schrecklich gequält wurde. Eigentlich ist aber meist der aktuelle Reiter das Problem. Pferde verbinden schlimmes mit Hindernissen, wenn ihnen dort jemand in den Rücken oder ins Maul fällt. Ebenso unsicheres Anreiten sind Gift für sensible Pferde. Männliche Profis sind nicht automatisch Monster und Tierquäler, sondern in der bitteren Realität oft einfach die besseren Reiter. Und wenn ein Pferd bei anderen besser läuft als bei einem selbst, ist man oft auf einem guten Weg, den Fehler bei sich zu suchen.
     
    dani.amy, Carla, melisse und 3 anderen gefällt das.
  6. ulrike twice

    ulrike twice Heidemaus

    na ja.
    ich hatte beim lesen eher die gedanken, dass das pferd ggf nicht so ausgesucht wurde, dass die vorherige art geritten zu werden kompartibel ist mit der art des themenersteller-mädchens caro.

    männer sind zumeist athletischer und können viel mehr gezielt kraft bzw druck ausüben. dann wirkt so ein verkaufspferd ggf imposant auf die kaufinteressenten - es ist bloß die frage, ob die das so nachreiten können und überhaut möchten.

    ich würde eher empfehlen, beim kauf danach zu gucken, dass der vorherige reiter ähnlich von der statur und eben auch reiterei war. ein pferd von einer 19jährigen abiturientin/studentin, was A platziert war, nachzureiten in E ist einfacher, als das pferd eines 85kg männlichen (halb-)profis, selbst wenn das M-platziert war.
    das reiten muss auch aufeinander passen/ aufbauen.
     
  7. Frau Horst

    Frau Horst Bekanntes Mitglied

    Nach dem Motto "Hol dir ein Pferd von jemandem, der genauso schlecht reitet wie du, dann ist das Pferd den Kummer gewohnt". Macht mehr Sinn, als es schön ist.

    Männer können durch mehr Kraft nicht nur mehr Druck auf das Pferd ausüben, sondern sich auch dadurch besser ruhig und kontrolliert im Sattel verhalten. Das ist eine Fähigkeit, die am Sprung schon sehr wichtig ist. Außerdem haben die dieses schrecklich schwere Distanzengucken genetisch schon ganz anders drin.

    Aber lassen wir das Thema. Das wird hier ja schon in 100 Threads durchgekaut, ob Profis nun gut reiten oder nicht.

    Den Fehler bei sich suchen schadet niemandem. Selbst wenn das Pferd vorher schlecht geritten wurde, nach welcher Definition auch immer, kann man nämlich trotzdem selbst so gut sein, dass es trotzdem läuft.
     
    melisse gefällt das.
  8. Wanderreiter

    Wanderreiter Inserent

    Viel wahrscheinlicher wird sein, daß das Pferd die Unsicherheit der Reiterin spürt und deswegen nur zögerlich oder gar nicht springt. Wenn dann auch noch sauer geritten, wird es sehr lange dauern!
    Man muß auch nicht gleich mit Parcour anfangen, sondern vielleicht mit einer niedrigen in-and-out Kombi. Zum Antesten.
    Oder nimmt das Pferd reißaus, sobald es Stangen sieht?
     
  9. Kröti

    Kröti Bekanntes Mitglied

    Hab bei so einem Pferd die Angst mit Trabstangen wegbekommen. Sie wurde nicht bösartig geschlagen, sondern laut Vorbesitzerin „dann haben wir die Stangen hochgehoben, damit sie beim nächsten mal höher springt“.

    Sie lief die ersten mal drüber als würden die Stangen brennen. Hab es einfach so hingelegt, dass es für sie zwischendurch mal nicht so gut zu schaffen war und sie dolle gelobt, wenn sie mit dem Huf gegen gekommen ist. Irgendwann war es auch beim Springen kein Thema mehr.
     
    Miiiau gefällt das.
  10. sarah2010

    sarah2010 Bekanntes Mitglied

    Bambusrohr wird ja auch noch oft verwendet.
    Ich glaube schon, dass man das unterscheiden kann. Thony war als er in den Schulbetrieb damals kam nicht bereit auch nur auf 5 Meter an eine Stange ran zu gehen wenn da wer neben stand. Stand da niemand hat´s geklappt. Er war aber auch einfach komplett sauer gesprungen. Der Händler sprach damals auch von "mal touchiert". Ich glaub bei ihm hat die Springpause verdammt gut getan. Nachdem er auch mit der RL absolut nicht gesprungen ist hatte er 5 Jahre Springpause bis auf ein bisschen Cavaletti Arbeit mit mir zwischendurch :)
     
    Wanderreiter und melisse gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Mit Stangen schlagen zum höheren springen - Ähnliche Themen

Mit Stangengebiss in der Dressur erwischt - Folgen?
Mit Stangengebiss in der Dressur erwischt - Folgen? im Forum Ausrüstung
Angst vor Stangen?
Angst vor Stangen? im Forum Bodenarbeit
Trab&Galloppstangen
Trab&Galloppstangen im Forum Bodenarbeit
Stangenarbeit
Stangenarbeit im Forum Allgemein
Breite von Springstangen / Sprüngen (Standard)
Breite von Springstangen / Sprüngen (Standard) im Forum Springen
Thema: Mit Stangen schlagen zum höheren springen