1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Mit Stangengebiss in der Dressur erwischt - Folgen?

Diskutiere Mit Stangengebiss in der Dressur erwischt - Folgen? im Ausrüstung Forum; Puuuh, da muss man bei einer normalen Gummistange auf der Aussenseite aber ganz schön gegenhalten damit die sich im Maul verbiegt. :autsch: Das...

  1. ulrike twice

    ulrike twice Heidemaus

    meinst du die dicken schwarzen Pröppen? ja, die bigen sich kaum. die dünnen weißen nathedinger aber schon eher. allerdings schnellt die andere seite bestimmt auch eher nach vorne als dass sie am ursprungsort liegen bleibt, sofern man einseitig zieht.
     
  2. ManicPreacher

    ManicPreacher Gelebte Chaostheorie

    Ach du meinst Vollgummi...
    Aber ich denk schon, da brauchts Kraft.
    Hab einmal ein gebrochenes aus Gummi gehabt, mochten beide Ponys nicht. Wurden nicht eingespeichelt..
     
  3. pjoker

    pjoker Bekanntes Mitglied

    Deswegen meinte ich, normal.Hab mich bisl spartanisch ausgedrückt.Eigentlich alles außer Nathe, die ja sehr dünn in der Mitte sind und dementsprechenden Kern haben. Also auch die meisten "Natheersatz" sind sehr starr.Applemouth und wie sie alle heißen.
    Nathe schnalzt zurück, das ist richtig, zumindest wenn man dem Biegetest in der Hand glauben will.
     
  4. emmaxx

    emmaxx Bekanntes Mitglied

     
  5. pjoker

    pjoker Bekanntes Mitglied

    Das muss man dann aber auch genau wissen, gibt massig dicke schwarze Gummistangen die stocksteif sind ;)
    Das bringt halt bei der Dicke aber das Problem wieder mit dass es evtl das Maul allein dadurch schon aufhebelt bevor der "softe" Effekt zum Tragen kommt.
    Aber seis drum, ist in dem Fall sicher auch Geschmackssache.
     
  6. emmaxx

    emmaxx Bekanntes Mitglied

    Über den Sinn/Unsinn solcher Teile muss man nicht streiten ... ;-)

    Kleine Anekdote am Rande:
    Hatte mal ein Pferd, das anfangs immer mit dem Gebiss 'rumklapperte, was mich tierisch nervte. Dem habe ich dann so eine "dünne weiche flexible Vollgummistange" gekauft (weil die dicken (20mm) eben zu dick waren) ... was denkt Ihr, wie lange es gedauert hat, bis das Ding wie ein Katjes aussah? :)
     
  7. ManicPreacher

    ManicPreacher Gelebte Chaostheorie

    Wenn ich sowas suche, kann ich auch ein Ledergebiss nehmen.

    Soll Pferde geben die sowas auch durchkauen, Shali mochte das aber gerne.
    Wurde nur gewechselt, weil die auch auf dem Turnier nicht erlaubt sind.
     
  8. emmaxx

    emmaxx Bekanntes Mitglied

    MP, auch eine Idee ... inzwischen hat sich das Thema aber erledigt ...
     
  9. NaBravo

    NaBravo Bekanntes Mitglied

    Das ist echt übel... Man kann das an sich testen: Mit dem Gummiknochen über das Schienbein - so angenehm ist es dann auch für ein Pony im Maul, wenn der Speichel fehlt.

    Ich hatte so ein Ding auch mal, aber nie benutzt. War ein gut gemeintes Geschenk - ging in die Tonne.
     
  10. ManicPreacher

    ManicPreacher Gelebte Chaostheorie

    Ja genau, es hieß halt die wären schön weich. Darum hatte ich eins zur Gewöhnung geholt, angeritten wurde dann ja mit Sidepull.
    Und wie ich dann ein Gebiss wollte, hab ich eben das Ledergebiss gekauft.
     
Die Seite wird geladen...

Mit Stangengebiss in der Dressur erwischt - Folgen? - Ähnliche Themen

Was haltet ihr von Westernkandaren ( Stangengebisse ) ?
Was haltet ihr von Westernkandaren ( Stangengebisse ) ? im Forum Ausrüstung
Stangengebisse??
Stangengebisse?? im Forum Allgemein
Dressursattel - wieviel Pausche?
Dressursattel - wieviel Pausche? im Forum Ausrüstung
Erfahrungen mit Arabern als Dressur/Reitpferd?
Erfahrungen mit Arabern als Dressur/Reitpferd? im Forum Pferderassen
Springpferd mit Dressurpferd verpaaren für Eigenbedarf?
Springpferd mit Dressurpferd verpaaren für Eigenbedarf? im Forum Pferdezucht
Thema: Mit Stangengebiss in der Dressur erwischt - Folgen?