1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Möglichkeiten und Grenzen des Mitspracherechts einer RB

Diskutiere Möglichkeiten und Grenzen des Mitspracherechts einer RB im Reitbeteiligung Forum; MMn kommt es doch stark auf die Erfahrung an, die eine RB hat. Ich denke dabei an eine fast 60jährige Frau bei uns im Stall. Sie hatte Jahrzehnte...

  1. MMn kommt es doch stark auf die Erfahrung an, die eine RB hat. Ich denke dabei an eine fast 60jährige Frau bei uns im Stall. Sie hatte Jahrzehnte eigene Pferde und wollte sich jetzt nach dem Tod ihres letzten Pferdes aus Altersgründen kein weiteres mehr kaufen. Seitdem ist sie Reitbeteiligung bei einer Studentin, die gut reitet, jedoch ihr erstes eigenes Pferd besitzt. Logisch, dass die RB mehr Erfahrung hat als die PB, weil sie schon viel mehr gesehen hat. PB und RB haben ein gutes Verhältnis zueinander und die RB gibt der PB auch ungefragt öfter Tipps, die diese objektiv prüft und je nachdem umsetzt oder verwirft. Bei Interessenskonflikten gilt selbstverständlich das Wort der PB, die PB würde aber nie empfindlich auf Vorschläge der RB reagieren.
     
  2. Nessi

    Nessi Bekanntes Mitglied

    So wie bei Obsi ist das bei mir auch, man kann eigentlich alles immer irgendwie regeln. Und meine RB darf auch immer sehr viel selbst entscheiden.
    Allerdings braucht mir eine RB dann auch nicht mit irgendwelchen Belegen und Studien kommen, wenn ich Nein zu einem Thema gesagt habe.
    Dafür ist mir auch egal, wenn sie ne pinke Regendecke mit gelben Bandagen kombinieren will - ich muss das ja nicht machen ;)

    Beispiel wie es meiner Meinung nach GAR NICHT geht(ich decke derzeit nicht ein, aber als Beispiel taugts ganz gut)

    PB: "So, ab morgen packen wir die Decke drauf"
    RB: "Wieso das denn?"
    PB: "Weil der leider dieses nasskalte Wetter nicht abkann, der baut dann ab, mit Decke gings ihm die letzten Jahre im Winter viel besser"
    .......zwei Tage später.....
    RB: "Hier ich hab dir mal was über Thermoregulierung ausgedruckt. Kurz zusammengefasst steht da, weshalb du das Pferd echt nicht eindecken solltest, schließlich..."
    PB: "Du, der war auch schon einige Winter ohne Decke im Offenstall, aber mit Decke gehts einfach besser..."
    RB: "Also ich hab da auch mal in einem Forum nachgefragt, die sagen auch, dass der keine Decke braucht..."

    Da würde ich ausrasten! Wenn ich sage, so und so, dann ist das so, da braucht man dann keine Studien als Belege und auch nicht in Foren nachfragen. Das sind Sachen die man sich meiner Meinung nach bei einem aktiven PB sparen kann. Meine RB ist nicht mein Berater und soll sich auch nicht so aufführen. Anders ist das vielleicht bei PBs die das Pferd kaum sehen, aber ich zumindest, bin ja selbst auch oft da.
    Sie darf Anregungen liefern, Fragen stellen und und und... Aber dann muss sie eben auch akzeptieren, wie ich schlussendlich entscheide oder sich ein eigenes Pferd kaufen ;)

    Okay fände ich Beispielsweise:
    RB: "Ich hab da diesen Link zur Thermoregulierung gefunden, kennst du den? Da gehts ums Für und Wider beim eindecken."
    PB: "Im Normalfall decken wir immer ein, aber ich kann den ja mal lesen, schick mir den mal"
    RB: "Das hat mir zu denken gegeben, vielleicht sollten wirs nochmal ohne Decke probieren?"

    .... SO fänd ich das völlig okay.
     
    Zuletzt bearbeitet: 28. Jan. 2015
  3. Lynne

    Lynne Bekanntes Mitglied

    Ích bin ja momentan sowohl PB (ohne RB am Pferd) und RB am nicht eigenen Pferd. Ich finde die Situation in dem Fall unheimlich schwierig weil ich bei meiner Eigenen mit Sicherheit Dinge anders handhabe als die PB bei ihrem. Ich informiere aber immer wann ich was mache mit ihrem und sofort wenn mir gesundheitlich was aufgefallen ist. Manchmal fordert sie diese Informationen auch ein und manchma habe ich das Gefühl ich gehe ihr damit auf die Nerven. Und dann steh ich da wieder und frage mich: "ja, wie denn nun?"
     
  4. Kigali

    Kigali Sternchenreiter

    Ich habe seit fast 25 Jahren eigene Pferde, bin gelernte Pferdewirtin und dennoch weiß ich noch lange nicht alles!
    Für mein Fleckvieh habe ich eine RB, als sie sich vorgestellt hat, habe ich ihr deutlich gesagt, was ich bei meinem Pferd nicht dulde.
    Über alles andere kann man reden. Meine RB darf eine eigene Meinung haben und ich erwarte von ihr, wenn ihr etwas auffällt, das sie mich darüber informiert.
    Im Sommer hatte sie die Idee, Starlight Gebisslos zu reiten. Ich habe nicht einfach nur „Nein“ gesagt, ich habe ihr erklärt, warum das nicht geht.
    Wenn sie an ihren Tagen nicht reitet, wird sie einen Grund dafür haben. Diesen Grund teilt sie mir mit. Entweder sehe ich das genau so oder ich sage ihr, sie hätte ruhig reiten können.

    Ich möchte, das meine RB, an ihren Tagen mit meinem Pferd so umgeht, als ob es ihr eigenes wäre. Würde ich ihr nicht vertrauen, hätte sie keine RB bei mir.

    Natürlich habe ich immer das letzte Wort, ist schließlich mein Pferd, aber das heißt nicht, das meine RB keine eigene Meinung haben darf.

    Letztendlich muss die Chemie zwischen RB und PB stimmen. UND eine RB muss sich immer bewusst sein, das sie eben kein Besitzer ist, das egal wie gut sie ist, auch wenn sie besser reiten und mehr Erfahrung als der Besitzer haben, dieser letztendlich die Entscheidungsgewalt hat.

    Ich finde es wichtig, WIE etwas gesagt wird. Der Ton macht die Musik, eine RB, die pampig Forderungen stellt, würde bei mir auf taube Ohren stoßen……
    Leider gibt es viele RB´s, die glauben, die Weisheit mit Löffeln gefressen haben, die der Meinung sind, der PB müsste ihnen Dankbar sein und sie wissen eh alles besser…noch netter, die sich bei anderen Einstallern über den unfähigen PB beschweren. So etwas geht überhaupt nicht!
    Andersherum gibt es auch PB, die ihrer RB die dämlichsten Vorschriften machen, da hilft wohl nur, die RB ganz schnell kündigen.
     
     
  5. Weltenwanderer

    Weltenwanderer Isiphiler Workophobiker

    Ich habe keine RB.
    Wenn ich eine hätte, würde ich mir zwar anhören, wenn sie Beobachtungen vom Verhalten des Pferdes erzählt, aber ich würde weder mit ihr Diskussionen über Haltungsumstände noch über Reitweisen führen wollen.
    Das Pferd gibt es so wie es da steht zu bestimmten Bedingungen und Vorgaben; wenn das für sie nicht passt , ist es eben nicht ihre RB.
    Habe auch mal eine Wohnung möbliert mit einem Zeitmietvertrag zwischenvermietet, da kam jemand und meinte, die Wohnung wäre toll und genial und genau das, was er sucht und unbedingt haben will aber er will sie auf jeden Fall nur unmöbliert und unbefristet.
    Ich: Sorry, aber das ist nicht im Angebot.
    Sie: Aber die Wohnung ist so genial und so schön gelegen und genau das , was ich suche! Das ist MEINE Wohnung, lechz!
    Ich: Jo, aber deswegen ändern sich nicht die Rahmenbedingungen und deswegen suche ich mir keine neue Wohnung, wenn ich zurück bin. :bloed: :bloed:
     
    Zuletzt bearbeitet: 29. Jan. 2015
  6. Baseem

    Baseem Inserent

    Puh, da bin ich echt froh das ich als RB und der Besi der Pferde wie Topf und Deckel sind. Ich habe ganz viel Freiraum, wir haben uns noch nie in irgendeine Diskussion reingesteigert. Wenn mir bestimmte Dinge unklar waren hab ich einfach mal gefragt, wieso manchen so und manches so ist.
    Für mich als RB war eine Sache ganz wichtig, ICH will keinen Stress und deswegen mache ich auch keinen Stress. Wir reden ganz normal miteinander, haben mittlerweile auch eine tolle Freundschaft aufgebaut.
    Klar gibt es immer Dinge die einem vielleicht nicht passen, oder die man am liebsten sofort ändern will. Aber 1.: man ist als RB eben nicht der PB, 2.: sollte man sich erstmal informieren, wieso manche Dinge sind wie sie sind.
    Reden ist echt hilfreich in vielen Dingen, man sollte aber den Respekt gegenüber dem andern nicht vergessen.
    Ich hab das Glück das es bei mir passt, ich wüsste nicht ob ich eine RB bei jemanden sein könnte, dessen Vorstellungen total gegensätzlich zu meinen wären, wahrscheinlich würde ich dort nicht glücklich werden.
    Also mal so gesagt, ich werde viel nach meiner Meinung gefragt, das freut mich auch, aber die eigentliche Entscheidung trifft nun mal immer der PB.
     
  7. ManicPreacher

    ManicPreacher Gelebte Chaostheorie

    Das ist es doch.
    Wenn die Einstellungen noicht in weiten Teilen Ähnlich sind dann wird das nichts.
    Einfach weil der jeweils andere handeln müsste wie er das Eigentlich nicht tun würde. Das führt einfach nur zu Unzufriedenheit.
     
  8. Rickmaniac

    Rickmaniac Inserent

    Klar, warum nicht. Eine RB ist ja kein Sklave. Dann würde ich als Pferdebesitzerin sagen, warum ich das nicht möchte. Wenn es egal wäre, welche Leckerlis gefüttert werden, würde ich auch sagen: "Von mir aus." Wenn ich aber Gründe habe, warum ich Futter A füttere und nicht Futter B, erkläre ich das und erwarte dann, dass sich daran gehalten wird.

    Bei offenkundigen Misständen kann die RB dies sagen. Wenn nicht drauf eingegangen wird, muss sie dann halt die Konsequenzen ziehen.

    Ne,aber als Besitzer kann man ja erklären, wieso und warum. Da bricht dem Besitzer jetzt kein Zacken aus der Krone.

    Was eine RB nicht darf, ist Entscheidungen zu treffen, ohne gefragt zu haben und gegen den Willen des Besitzers. Wenn also z.B. eine RB meint, dass gebisslos reiten für mein Pferd besser sei, kann sie mich das fragen. Wenn ich das aber aus den und den Gründen nicht möchte, muss sie sich daran halten. Aber die Gründe, warum ich etwas so oder anders sehe, kann und sollte ich schon benennen.


    also, bei dem Wort "Ratschläge" werde ich auch schnell motzig und denke: "was maßt du dir an?" Das heißt für mich, du hältst dich für besser informiert, bessere Reiterin, etc... Ersetze das Wort "Ratschläge" durch "Hinweise", dann ist es wiederum ok für mich. Es gibt halt leider viele RB, die in Foren über ihre nichtsahnenden Besitzer herziehen und ablästern. In Wahrheit sind viele nur neidisch, weil nicht sie die Besitzer sind und das Sagen haben.

    Ich glaube aber, dass RB, die bei Besitzern reiten, die ihre Pferde "langsam verhungern" lassen, sowieso auf taube Ohren stoßen. Da wäre dann die Beendigung der RB angemessen und die Anzeige beim Vet.Amt.

    Ich wäre dankbar für Hinweise wie "Die hustet neuerdings beim Reiten." oder "die ist auffällig schlapp". ich wäre auch dankbar für den Hinweis: "nach dem Reiten hat sie immer eine geschwollene Stelle unter dem Sattel."

    Aber wenn mir eine RB käme und sagen würde: Die Stute braucht einen neuen Sattel," da wäre ich auch empfindlich. Letztlich ist es der Ton, der die Musik macht. Kein Besitzer lässt sich gerne als blöd hinstellen und beraten.

    Siehste und genau das sind diese Beiträge über die pöhsen Besitzer, wo ich verärgert die Stirn runzel. Natürlich gibt es das, aber MEISTENS sind es die Reitbeteiligungen, die wenig Ahnung haben. Das ist ja auch nicht schlimm, denn MEISTENS müssen sie ja Pferdehaltung etc.. noch lernen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 31. Jan. 2015
  9. Weltenwanderer

    Weltenwanderer Isiphiler Workophobiker

    Und ehrlich gesagt würde es mich auch durchaus nerven, bei allem möglichen erklären zu müssen, warum ich es nicht anders möchte
    Aber ich habe und suche ja auch kein RB - und das ist wahrscheinlich ganz gut so
     
  10. Steady

    Steady Nur echt mit dem Q!

    Ich hab' doch heute in Zusammenarbeit mit dem bockigen Dakota ein paar Handschuhe von J. zerfetzt.
    Wir haben die Abmachung, dass wir uns die Sachen teilen, die sozusagen zu Dakota gehören, also ich da freien Zugriff drauf habe.

    Hab' mich jetzt eben entschuldigt und angeboten, nochmal solche vom Krämer zu bestellen, um das kaputte Paar zu ersetzen.

    Und was macht J.?

    Entschuldigt sich stattdessen erstmal bei mir, dass Dakota da so blöd sein kann.
    Und die Handschuhe hätte sie ja sowieso nie benutzt, da soll ich mich auch um nix kümmern, da fragt sie ihren Papa, der kommt da wohl sehr günstig an gute ran.

    Jetzt sitz' ich hier und muss gerade ein paar Tränchen verdrücken, weil ich mich dann riesig bedankt habe, dass J. mir da halt bei allem immer so entgegen kommt.
    Und dass ich mit den zweien einfach das große Los gezogen hab.

    Und dann meint J., dass könnten sie nur zurück geben, sie wären sehr froh, mich zu haben.

    So eine gegenseitige Wertschätzung ist eigentlich das allerschönste überhaupt.
     
Die Seite wird geladen...

Möglichkeiten und Grenzen des Mitspracherechts einer RB - Ähnliche Themen

Gebisslose Möglichkeiten?
Gebisslose Möglichkeiten? im Forum Fahrsport
Huffehlstellung und angeborene Stellungsfehler: Möglichkeiten
Huffehlstellung und angeborene Stellungsfehler: Möglichkeiten im Forum Erkrankungen / Verletzungen des Bewegungsapparates
Verdienstmöglichkeiten Bereiter
Verdienstmöglichkeiten Bereiter im Forum Allgemein
Ausreitmöglichkeiten für Nicht-Pferdebesitzer
Ausreitmöglichkeiten für Nicht-Pferdebesitzer im Forum Allgemein
norweger testet grenzen,unsicherheit
norweger testet grenzen,unsicherheit im Forum Pferdeflüsterer
Thema: Möglichkeiten und Grenzen des Mitspracherechts einer RB