1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Müsli selber Mischen

Diskutiere Müsli selber Mischen im Haltung und Pflege Forum; Es gibt so viele Müslis, wo soviel drin ist, was ich nicht im Pferd haben möchte. Ich denke da vorrangig an Melasse und diverse Trester. Nun...

  1. Honigmaus

    Honigmaus Inserent

    Es gibt so viele Müslis, wo soviel drin ist, was ich nicht im Pferd haben möchte.
    Ich denke da vorrangig an Melasse und diverse Trester.

    Nun möchte ich gerne selber mischen und stehe vor der Frage: Was ist Sinnvoll in einem Müsli?
    Mineralfutter gibt es weiterhin.


    Habe noch diverse andere Dinge gefunden, die mich teilweise sehr, sehr ratlos machen.
    Maisflocken oder ganzer Mais
    Dinkel oder Dinkelflocken (was macht der beim Pferd? Wofür ist der gut?)
    Gerste oder Gerstenflocken
    Hafer oder gequetschter Hafer
    Hirse
    Luzernehäksel
    Roggen oder Roggenflocken
    Weizen, Weizenflocken oder Weizenkleie (soll ja nicht so toll sein, wegen Darmverkleben, oder?)
    Sonnenblumenkerne
    Sesam
    Leinsamen oder gequetschte Leinsamen (kann ich den auch ohne aufkochen/quellen verfüttern?)
    Kürbiskerne
    Apfel-, Aprikosen- oder Bananenstücke (die sind nur für den Geschmack?)
    Erdnusskerne
    Fenchel
    Haselnusskerne
    Karottenwürfel (auch für den Geschmack?)
    Rote Beete
    Walnusskerne
    Knoblauch
    Hagebutten

    Das, was ich ganz gerne drin haben möchte ist Fett unterlegt, die Dinge, wo ich so gar nicht weiß, was die bewirkten sollen sind kursiv und wo ich mir unsicher bin, ob das in ein Müsli passt ist unterstrichen

    Habt ihr mehr Ahnung davon als ich?
    Kennt ihr obrige Dinge, von denen ich keine Ahnung habe?
     
  2. Josy

    Josy "Mein Name ist Else. Ich bin Hypochonder." Mitarbeiter

    Hm, warum willst denn überhaupt Müsli füttern? Ich muss gestehen, ich bin eigentlich Fan von "nur" gutem Heu, gutem Hafer und dazu bei Bedarf ein gutes Mineralfutter.
     
  3. Honigmaus

    Honigmaus Inserent

    Ganz einfach:
    Weil er momentan nicht allzuviel machen darf, aber schnell Futterneidisch wird.
    Wenn er gar nichts bekommt, fängt er an zu Kloppen und zu Keifen. Nicht sehr lustig.

    Das Mineralfutter sollte auch einen "Träger" haben und unser Bauer füttert nur Pellets (die ich nicht mehr im Pferd haben will aus oben genannten Gründen).

    Reiner Hafer hat mir zur Zeit zuviel Energie, er ist leider Wetterkolikanfällig und in ein Selbstgemischtes Müsli kann man auch Bestandteile geben, die gegen Blähungen, Krämpfe usw helfen, also unter Umständen Kolikvorbeugend sind.
    Klar sind solche Bestandteile eventuell auch in fertigen Müslis drin, nur da welche ohne Melasse zu finden ist wie die Suche nach der Nadel im Heuhaufen. Gibt sie auch, aber dann geben sie keine Energie mehr (die meiner zur Zeit wegen der Temperaturen braucht, trotz Decke) da sie meist für Rehepferde sind.


    Ansonsten gebe ich dir Recht: gutes Heu, Hafer, Mineralfutter.
    Das hat er früher bei der Vorbesi auch bekommen. Nur war er da viel zu dünn, ihm hat das nicht gereicht. Auch ist er ein Mäkeliger Fresser. Alleine Hafer frisst er ungerne, das lässt er dann auch mal ein paar Stunden stehen.
     
  4. sunny61

    sunny61 Inserent

    Hallo Honigmaus,

    ich kann nur ein paar Gedanken dazu beitragen:

    Nüsse würde ich generell nicht verfüttern

    Leinsamen (Selen) kann man bis 100 -150 gr. bedenkenlos roh verfüttern, größere Mengen müssen gekocht werden. Mein Brauner bekommt tägl. 20-40 gr. roh seit Jahren und hat neben anderen positiven Effekten stets super Selenwerte

    Luzerne ist gut für Pferde, die Energiezufuhr benötigen

    Maisflocken sind besser als ganze Körner , können besser aufgeschlossen werden

    Äpfel, Rote Beete, Bananen gebe ich nur frisch - nicht irgendwie konserviert


    Selber mischen würde ich persönlich kein Müsli. Würde man es passend auf ein einzelnes Pferd zuschneiden wollen, wäre der Aufwand m.M. nach viel zu groß. Wie z.B. Zusammensetzung der einzelnen Komponenten unter besonderer Beachtung der Mengen- und Spurenelemente im richtigen Verhältnis nach gr. Blutbild und Futtermittelproben etc.

    Es gibt nen riesen Markt dafür, wo man sich das entsprechende "Leckerlie" unter zig Anbietern raussuchen kann. Selbst da gibt es nach meiner Auffassung nach noch viel zu prüfen und mit evtl. gegebenen anderen Futtermitteln abzustimmen, aber die Herstellen nehmen einem schon einen Großteil ab ....


    LG Sunny
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. Okt. 2011
     
  5. Streunerin

    Streunerin Inserent

    Also Maisklocken oder Bruchmais sind viel besser zu verarbeiten fürs Pferd als ganzer Mais.
    Das gleiche gilt für fast alle Getreide wie Gerste oder Hafer. Aufgebrochen bzw gequetscht können die Nährstoffe besser aufgenommen werden. Ist dann aber nicht so lange haltbar wie ganze Körner.

    Aber wenn dein Pferd momentan nicht viel machen Kann/darf würde ich Gerste und Mais ganz weglassen!
    Das sind dickmacher!

    Leinsamen sollte man wenn sie in größeren mengen verüttert werden lange auskochen. Aber als Beimischung fürs Müsli ist das trocken prima.

    Rote Beete, Äpfel etc. würde ich nur Frisch als Beigabe anbieten und nicht mit ins Müsli mischen in getrockneter Form oder so.
     
  6. Charda

    Charda Profi Vollpfosten

    So wie ich das jetzt les, möchtest du ein Müsli, dass
    A. z.B. auch was drin hat gegen die Entzündung, bzw vorbeugend
    B. was drin hat für die Darmflora
    C. zum Knabbern eher als zum Energie liefern

    Oder?!?!?

    Also eine HAndvoll Hafer dazu, fände ich mal nicht verkehrt. Maisflocken, falls du findest Luzerne. Dann würde ich auf Ingwerpellets/teufelskralle zurück greifen, zur unterstützung seiner Entzündung usw. (was er ja hat, laut Ostheo), Leinsamen, Kleie, evtl Knoblauch (etwas) und Äpfel Karotten kannst du ja selber immer frisch dazu schnibbeln... Das ist meiner Meinung nach aber dann auch wirklich genug, weil Fett soll er nicht werden und zu viel Energie darf er wegen der wenigkeit an Arbeit auch nicht abbekommen...
     
    Piennie gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Müsli selber Mischen - Ähnliche Themen

Kraftfutter: Müslis und Pellets - Die bunte Vielfalt - Alle Fragen zu Kraftutter
Kraftfutter: Müslis und Pellets - Die bunte Vielfalt - Alle Fragen zu Kraftutter im Forum Pferdefütterung
Suche DAS ideale Müsli für mein Pony
Suche DAS ideale Müsli für mein Pony im Forum Haltung und Pflege
welches müsli ist sinnvoll für uns?
welches müsli ist sinnvoll für uns? im Forum Haltung und Pflege
Welches müsli für meine süße??
Welches müsli für meine süße?? im Forum Haltung und Pflege
Geländesprünge selber errichten
Geländesprünge selber errichten im Forum Springen
Thema: Müsli selber Mischen