1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Muskelaufbauübungen für die Winterzeit???

Diskutiere Muskelaufbauübungen für die Winterzeit??? im Allgemein Forum; Hayy leute, also ich habe jetzt seit einem knappen dreivirtel jahr meinen 3-jährigen Polnischen Wallach Miro=) Da er aber leider ein Virtel...

  1. Wegen_meinem_Schatz

    Wegen_meinem_Schatz Neues Mitglied

    Hayy leute,

    also ich habe jetzt seit einem knappen dreivirtel jahr meinen 3-jährigen Polnischen Wallach Miro=)
    Da er aber leider ein Virtel Jahr nicht reitbar war wegen eines Einschusses hat er ziemlich an Muskelmasse verloren.
    Wir haben leider keine Reithalle, nur einen Sandplatz den man im Winter kaum benutzen kann.

    Vielleicht hat ja jemand von euch ein paar gute Tipps und Tricks zum Muskelaufbau im Gelände und auch für den Sandplatz.

    Liebe Grüße Anja
    :niko:
     
  2. Gromit

    Gromit Punktetierbändiger

    hi,
    bei einem dreijährigen wäre ich da vorsichtig mit Muskelaufbau durch reiten und longieren. Immerhin ist es noch ein Baby. Wie konnte er überhaupt schon Muskeln sichtbar aufbauen? Wie lange wird er schon geritten und wie lange sind deine Reiteinheiten? Was machst du denn schon mit ihm?
    Interessant wäre auch zu wissen, wie er gehalten wird.
    LG
     
  3. Dakota

    Dakota Inserent

    also ich find das auch ein bissl seltsam...dass ein 3 jähriger nach 3mon stehpause sichtbar an muskelmasse verliert...
    mein 24 jähriger hat nach 1jähriger stehpause nichts an muskelmasse verloren...
     
  4. Piennie

    Piennie Inserent

    Das beste Aufbauprogramm ist raus in die Herde, gerade jetzt wenn Schnee liegt sind ja die Weiden durchaus wieder nutzbar. Bei einem 3jährigen würd ich mir sogar überlegen ob ich ihn nicht ganz in Winterpause schicke, sprich erst im Frühjahr wieder beginne. Hab mich dieses Jahr auch nochmal entschlossen meinen 4jährigen einige Monate Pause zu gönnen, im Moment wird er nicht geritten und ist mit seinen Kumpels jeden Tag mehrere Stunden draußen, bei Schneehöhen von knapp nem Meter sicher auch ne Art Gymnatizierung :biggrin:
    Sonst halt das üblige, erstmal wieder langsam mit etwas Bodenarbeit und/oder nem Spaziergang anfangen. Dehn- und Streckübungen in Verbindung mit Massagen, kurze Schrittausritte, vielleicht mit einigen Dressurübungen (Schenkelweichen, geschlossenes Stehen, gebogene Lienien,...) oder mal als Handpferd mitnehmen,...
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. Dez. 2010
     
  5. small

    small Inserent

    wenn der jetzt erst drei ist; wann hat man denn angefangen den zu reiten. also klar im januar wird er vier, aber warum wurde sooo früh eingeritten.
    ich würde auch erstmal ne pause einlegen, und dem kleinen seine kindheit gönnen. willst du denn turnier, also aufbauprüfungen mit dem reiten? denn wenn nicht hast du ja alle zeit der welt.
     
  6. Chilly

    Chilly Inserent

    Also ich würde bei einem so jungen Pferd auch noch nicht so viel machen. Aber gelegentlich ein schöner Schrittausritt (sobald er wieder fit genug ist) durch die Winterlandschaft ist immer gut. Am Anfang aber wirklich nur ne kleine Runde. Im Schritt durchs Gelände (besonders bergauf und bergab) gibt ordentlich Muckis. Das Pensum aber langsam und vorsichtig steigern! Ansonsten, wie meine Vorredner schon sagten (schrieben) viel Koppelgang.
     
  7. Wildgirl

    Wildgirl Inserent

    Meine Stute ist im Frühjahr diesen Jahres eingeritten worden, stand dann den Sommer auf der Koppel! Habe sie seit knapp 6 Wochen und ich gönne ihr auch noch nen ruhigen Winter! Sie ist noch lange genug Reitspferd!
    Sie ist mit meinen anderen 24 Stunden draußen und genießt das sichtlich:biggrin:
    Mache ab und zu etwas Bodenarbeit und Gehorsam, schließlich kann man mich nicht einfach überrennen, wenn irgendwo was spannendes passiert:laugh:
    Außer, dass sie etwas zugenommen hat:laugh:, hat sie nichts an Muskeln verloren.

    Viel Gerede, gar kein Sinn: Sie darf einfach Pferdeteenager sein:pompom:
     
  8. Osaka

    Osaka Inserent

    Ich würde da viel mit spazieren gehen oder einfahren lassen. Alleine die Übungen am Boden, bzw. die Vorarbeit zum Einfahren, bringen schon Muskeln.
    Reiten würde ich aber auch noch nicht, wenns geht. Mal ne Schrittrunde vielleicht und dann wars das auch schon.:biggrin:
    Meine Maus ist auch wegen ihrer Zähne mit 4,5 Jahren erst leicht angeritten. Sie hatte Störungen beim Milchzahnwechsel. Einmal hat sie deswegen gebockt, weil sie persistierende Milchzahnkappen hatte. Da hat sie ganz empfindlich reagiert und gesperrt.Das kam mir urkomisch vor.Dann hab ich ihr ins Maul schauen lassen. Und siehe da.:1:
    Also beim Jungpferd mal eben schnell mit 3 einreiten, klappt meistens nicht.
    Mit den Sehnen muss man in dem Alter noch höllisch aufpassen. Sonst hätte ich gesagt tiefer Boden (Sandwege) bringen Muskeln. Aber das würde ich mit einem 3 - jährigen nicht riskieren wollen.
     
  9. Chilly

    Chilly Inserent

    Mir fällt noch ein: wenn das Pferd wirklich drastisch Muskeln abgebaut hat, würde ich den Tierarzt hinzuziehen und auch das Futter nochmal genau überprüfen. Denn normalerweise verliert ein Pferd ja in nem Viertel Jahr nicht so arg Muskeln? Ein so junges Pferd wächst ja noch, da kanns auch sein, der sieht aufgrund eines Wachstumsschubes mal bischen "verformt" aus.:1:
    Ansonsten: Geh's übern Winter gemütlich an. ;-)
     
Die Seite wird geladen...

Muskelaufbauübungen für die Winterzeit??? - Ähnliche Themen

Gute! Reitschule Frankfurt/MTK und Umgebung
Gute! Reitschule Frankfurt/MTK und Umgebung im Forum PLZ Raum 6
1. Hilfe Kurs für Pferd und Reiter
1. Hilfe Kurs für Pferd und Reiter im Forum Sonstiges
Barocksattel für Warmblut geeignet?
Barocksattel für Warmblut geeignet? im Forum Ausrüstung
Moringa für Pferde
Moringa für Pferde im Forum Naturheilmethoden
Basics an Ausrüstung für Dressur draussen
Basics an Ausrüstung für Dressur draussen im Forum Ausrüstung
Thema: Muskelaufbauübungen für die Winterzeit???