1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Muss Mineralfutter wirklich sein?

Diskutiere Muss Mineralfutter wirklich sein? im Pferdefütterung Forum; Möchte mal wieder dieses Thema etwas anstossen... also ich hab zuhause einen 21 jährigen wallach stehen, er hat 1a glänzendes Fell, noch eine...

  1. Dakota

    Dakota Inserent

    Möchte mal wieder dieses Thema etwas anstossen...
    also ich hab zuhause einen 21 jährigen wallach stehen, er hat 1a glänzendes Fell, noch eine super muskulatur, einwandfreie blutwerte.... keine brüchigen Hufe etc ect....
    allerdings bekommt er am Tag, (da momentan auch wieder auf der weide) ausschließlich Hafer ( etwa 5 schaufeln am Tag) . Nun liest man immer wieder , bei reiner Haferfütterung muss ein Mineralfutter dazugegeben werden... Ich bin da allerdings etwas skeptisch weil ich auch weiß dass zu viel des guten mehr schadet als zuwenig. Ich seh auch im Moment nich unbedingt die Notwenigkeit ( da ja alle werte top in ordung sind ) .
    auf der anderen seite wird man dann immer super schief angesehen ,reinen Hafer ohne Mineralzusatz zu füttern.
    Was meint ihr dazu?
     
  2. Lorelai

    Lorelai Chaos-Trulla

    Das kommt vor allem auf die Gras- und Heuqualität an.
    Es gibt sehr gutes Heu/Gras, wo man eigentlich nicht weiter zufüttern müsste, weils das Pferd wunderbar mit dem versorgt, was es so braucht.
    Es gibt aber eben auch "schlechtes" Heu, wo weniger Nährstoffe/Mineralien/usw drin sind - dann wird unter Umständen ein Zufüttern von den fehlenden Stoffen nötig.
    Dann kommts soweit ich weiß auch auf das Pferd selbst an. Der eine verwertet besser, der andere schlechter.

    Wenn dein Pferd keinen Mangel an irgendwelchen Mineralstoffen usw hat, dann brauchst du auch kein Mineralfutter zufüttern, würd ich jetzt mal sagen.
     
  3. Elfenzauber

    Elfenzauber Gesperrt

    Ich schließe mich da Lore an.. mein Pony hat sogar noch nie Mineralfutter bekommen, momentan gibt es für ihn nur Heu, und wenn er mal sehr viel schuften musste ein winzigkleines bisschen Kraftfutter. Und der fehlt auch nichts: Super Hufhornqualität, glänzendes Fell, fittes Pferdchen...da sehe ich ehrlich gesagt keinen Grund, warum ich etwas dazu füttern sollte.

    Wenn bei deinem Pferd die Blutwerte dann auch noch top sind, erst recht nicht.
     
  4. mailatdoro

    mailatdoro Inserent

    Da möchte ich doch auch mal meine Erfahrung schildern;)

    Bevor ich meinen Dicken bekam wurde in ihn alles Mögliche hineingeschoben, Kräuter, Mineralfutter und sonstige ach so gesunde Sachen (weil man will sich vor den Stallkollegen ja nicht blamieren;)). Mit dem Erfolg dass ihm vom einen Tag auf den anderen das komplette Fell ausging und keiner wusste wieso. Daraufhin wurde alles weggelassen bis auf qualitativ hochwertiges Müsli und Heu. Seitdem nie wieder Probleme.... Allerdings mache ich seitdem er im Training steht regelmäßig ein großes Blutbild und fütter dann exakt das zu was ihm fehlt (Magnesium und Vit E). Mittlerweile sind die Werte wieder ok, deshalb bekommt er wieder nur Müsli und Heu. Jedoch habe ich ihm einen guten Mineralleckstein gekauft, an dem er sich selbst bedienen kann. Und das reicht ihm auch völlig.

    Lg Doro
     
     
  5. Jule45

    Jule45 Neues Mitglied

    Hallo,
    daß mit dem Mineralfutter oder Futter überhaupt ist immer noch so eine Sache für sich und es gibt da sehr unterschiedliche Meinungen. Ich bin am besten damit gefahren, meinen Pferden Pellets mit Quetschhafer zu füttern, normale Portionen Heu morgens und abends und alle hatten einen Mineralleckstein. Zusätzlich gab es jeden Tag Weidehgang. Dadurch hatte ich nie gesundheitliche Probleme.

    Gruß Jule45
     
  6. Franziska

    Franziska ...die mit dem Lebensmittelgeschäft

    Ich würde auch kein Mineralfutter zufüttern, wenn mit dem Pferd alles stimmt. Es ist ja auch so, dass Heu und Gras unterschiedlich sind, und in bestimmten Gegenden oder Ställen dann eher Mineralfutter zugefüttert werden muss. Und dann kommt es halt auch noch auf das Pferd an. Manche Pferde haben von Natur aus einen Mangel, der eben dann ausgeglichen werden muss.
    Früher hat mein Pferd zum Beispiel immer Mineralfutter gekriegt, und jetzt nicht mehr. Geändert hat sich dabei nichts.
     
  7. Foxy

    Foxy Inserent

    Hallo, grob gesagt - wenns passt dann passts eben = Ausspruch von einem TA.
    Wenn das Blutbild keinen Mangel aufdeckt, hat es meiner Meinung nach, nicht wirklich Sinn Mineralfutter zuzufüttern. Wie vorher schon geschrieben, ist die Futterqualität im Zusammenspiel mit dem individuellen Zuständen und (Verwertungs)möglichkeiten des Pferdes , ausschlaggebend. Wenn im Heu, Gras (beides Jahreszeiten abhängig) Hafer , genug für deinen drin ist, ist es doch prima! Viele Pferdehalter die ich kenne füttern ebenfalls gar kein Mineralfutter. Manch einer haut eben jeden Tag "irgendein" Gemüse oder Obst rein. Andere geben lieber Kräuter zu , für körperlichen wie auch seelischen Ausgleich - Melisse zb.

    Fütterung fällt eben unter die Kategorie - schwer, weil sehr unterschiedlich - bei der Haltung von Pferden.

    LG Foxy

    PS: Durch "belauschen" eines TA kam ich zu folgendem "Tipp" regelmäßig, vor allem nach irgendeiner gröberen Umstellung, ein Blutbild machen lassen. So erspart man sich und dem Pferd so manches.
     
  8. GilianCo

    GilianCo Langzügelbespaßer

    Ich gehöre in die Riege, die Mineralfutter füttert, und das auch sinnvoll findet. Ich denke, wenn man ein Blutbild macht, und danach handelt, ok, aber ich weiß auch, daß ein Pferd nicht immer schlecht aussehen muß, wenn ihm irgendein Spurenelement fehlt.

    Und von daher würde ich das auch nach bedarf abdecken.

    Von Minerallecksteinen halte ich auch gar nichts, weil man da gar nicht sagen kann, ob das Pferd tatsächlich genug, zu viel oder zu wenig Mineralien aufnimmt. Es gibt genug Pferde, die an solchen Lecksteinen lecken, weil sie es toll finden, und die nehmen dann viel zu viel auf, und andere, die sowas total doof finden, die dann halt gar nix aufnehmen.

    Allerdings, was die gute Heu und Grasqualität angeht, ich kenne kaum jemanden, der mal analysieren läßt, was denn in dem Heu gerade drin ist, und auch Heu und Gras unterliegen Schwankungen, die man dann auch nicht mit berücksichtigt.
     
  9. Piennie

    Piennie Inserent

    Wie schon gesagt Mineralstoffe sind von der Futter und Wasserqualität abhänig. Also wir geben welches bei reiner Hafer/Gerste Fütterung.

    @ mailatdoro: Bei den meisten Müslisorten ist Mineralfutter enthalten wenn man es in der richtigen Menge gibt ist es oft Quatsch extra Mineralfutter zu geben bzw. kann es dann auch zu Problemen kommen.

    Was ich jetzt wichtiger finde ist das Pferdi Zugang zu Salz hat.
     
  10. Nadine1988

    Nadine1988 Inserent

    Ich persönlich muss Piennie da recht geben, dass ich eigentlich immer darauf achte, dass mein Pferd einen Salzleckstein in der Box hat und den er auch in gewissen Abständen regelrecht abschlabbert. Das meintest du doch mit Salz oder :twitcy:

    Meiner bekommt Müsli mit ein wenig Hafer zusammengemixt und zusätzlich ein bisschen Biotin (im Müsli ist nicht wirklich viel mit drin), weil er früher sehr schlechte Hufqualität hatte. Immer Risse drin und abgelatscht (was ja normal ist, aber jetzt ist es nicht mehr ganz so schlimm). Und seitdem er das Biotin bekommt, ist das deutlich besser geworden.

    Kommt aber immer auf das Pferd drauf an, wie die Vorgänger auch schon gesagt haben.

    LG
     
Die Seite wird geladen...

Muss Mineralfutter wirklich sein? - Ähnliche Themen

Wie eingeschränkt muss euer Pferd sein, damit ihr es nicht mehr reitet?
Wie eingeschränkt muss euer Pferd sein, damit ihr es nicht mehr reitet? im Forum Pferde Allgemein
Pony scheren, was muss man beachten?
Pony scheren, was muss man beachten? im Forum Haltung und Pflege
Wiedereinsteiger und muss mich ständig beweisen
Wiedereinsteiger und muss mich ständig beweisen im Forum Allgemein
Ein Mann muss reiten können!
Ein Mann muss reiten können! im Forum Medien
Viele private Pferdehalter müssen evtl. Pferde abschaffen (Pferdehaltung, Bauplanung Landwirtschaft)
Viele private Pferdehalter müssen evtl. Pferde abschaffen (Pferdehaltung, Bauplanung Landwirtschaft) im Forum Haltung und Pflege
Thema: Muss Mineralfutter wirklich sein?