1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Nicht artgerechte Haltung

Diskutiere Nicht artgerechte Haltung im Haltung und Pflege Forum; Schon seit einigen Wochen beobachte ich eine Wiese auf der drei verlassene Ponys stehen. Jeden morgen fahre ich da mit den Schulbus dran vorbei....

  1. hafifreundin

    hafifreundin Inserent

    Schon seit einigen Wochen beobachte ich eine Wiese auf der drei verlassene Ponys stehen. Jeden morgen fahre ich da mit den Schulbus dran vorbei. Heute bin ich mal mit meiner Freundin und unseren Fahrrädern zur dieser Wiese mit den drei Ponys gefahren. Und ich war schockiert... Bis vor kurzen war die Wiese noch von der Aller überflutet. Zu diesen Zeitpunkt hatten die Ponys nur einen kleinen Fleck zum fressen. Als wir ankamen verzogen sich die Ponys gleich in die hinterste Ecke der Wiese. Die mit Stacheldraht eingezäunte wiese war abgkaut ,bis zum Boden. Es gab zwar auhc eine kleine Stelle mit Heu, doch das Heu sah nicht mehr sehr genießbar aus. Wir lockten die Ponys näher ran um genaueres zu erkennen. Es war eine Haflingerstute(ihre Zitzen waren etwas geschwollen, nehme mal an das sie trächtig ist, da ihr bauch sehr groß und abgesackt war) dann standen da noch 2 Jährlinge. Das eine war auf jeden Fall ein Haflinger(vielleicht das Fohlen aus den letzten Jahr von der stute?) und etwas Lewitzerähnliches, da bin ich mir aber bei der Rassenbezeichnung nciht so sicher. Der Lewitzer äppelte in den 45 minuten in den wir da waren ca.5-7 mal. Vielleicht weiß einer was es mit den äppeln auf sich hat? Alle sahen so aus als hätten sie Würmer, da sie bei den Rippen sehr mager waren aber einen dicken Bauch hatten. Zudem hatten die Haflinger entzündete Augen. Sie machten allgemein einen nciht sehr guten Eindruck. Ihr Fell war nciht gepflegt und sie wirkten ein bisschen scheu den Menschen gegenüber. Am ganzen Stacheldrahtzaun entlang konnte man immer wieder Fell und Mähnenbüschel sehen. Nun wollte ich euch fragen was wir dagegen tuen solllten. Meine Freundin und Ich wollten uns mit Besitzer eigentlich zuerst einmal unterhalten. Doch wie kann man rausfinden wem die Wiese und die Ponys gehören? Zudem kamen mir die Zweifel ob der Besitzer überhaupt uns zuhört, denn wer hört schon auf 2 vierzehnjährige Mädchen? Hoffentlich kann jemand von euch schnell antworten!

    Viele Grüße Denise.
     
  2. fly_baby

    fly_baby Inserent

    Das Problem hab ich zurZeit auch...Ich kann mir vorstellen das es total schlimm da aussehen muss...und mit den bestizern reden? Mh...is sune sache...ich würde es warscheinlich nicht tun, da wenn man ja noch nicht erwachsen ist die einen meistens eh nicht zuhören, es wäre aber ein Versuch wert. Ich würde mal zum Tierschutz fahren! Oder eine Mail oder so senden...Macht doch einfach Bilder von der Koppel und Sendet sie an den Tierschutz an eurer nähe. Und wenn die Pferde nichts zu fressen haben, würd ich einfach mal ein bisschen Heu von euren Stall holen und auf die Koppen schmeißen...ist dann zwar nicht erlaubt aber was solls, wenn man sich nicht erwischen lässt. Haben die Pferde denn wenigstens Wasser?


    Lg Jill
     
  3. Gromit

    Gromit Punktetierbändiger

    Hi,
    davon kann ich nur abraten! Füttert die Tiere nicht selbst! Wenn euch jem. erwischt macht ihr euch strafbar! Wer weiß vielleicht wird ein Pony dann krank und es wird auf eure Fütterung geschoben. Ausserdem: wenn ein Amtstierarzt vorbei kommt und ihr habt gefüttert, verfälscht das das Bild vom tatsächlichen Zustand!
    Redet mit euren Eltern darüber und bittet sie eine Anzeige beim Vet.-Amt zu machen. Das geht, soweit ich weiß, auch anonym und die müssen danach schauen! Die finden auch raus wem die Tiere gehören. Ihr müsst einfach nur die Adresse nennen! Einzäunung nur mit Stacheldraht ist übrigens verboten, deswegen lohnt sich schon die Anzeige. Von Tierschutzorganisationen würde ich abraten, die können auch nur über Vet.-Amt agieren.
    Viel Erfolg!
     
  4. Nina

    Nina Inserent

    Hallo,
    das eine Wiese zum Matsch-Paradies wird geht schneller als man denkt.
    Zwei Tage regen, pferde trotzdem raus gelassen und zack ist die Grasnarbe kaputt. Hat man dann nicht genug ausweichmöglichkeiten sieht schnell die ganze Wiese matschig aus!

    Ich würde ganz einfach den Besitzer ansprechen.
    Bei Jährlingen kann es durchaus sein das man "Rippen" erkennen kann. Das Pferde wenig auf den Rippen aber einen kugelrunden Bauch haben - dieses beispiel hab ich derzeit selber auf der Wiese stehen -> auch ein Jährling.

    Versuch ein Gespräch zu finden. Blockt der Besitzer ab oder die verhältnisse werden schlimmer so schalte einfach das Vet.-Amt ein und gut ist. Die kommen zügig raus, schauen sich alles an und wenn nötig handeln sie.
    Selber zufüttern o.ä. würde ich auf keinenfall machen. Ich seh das bei uns in der Nachbarschaft, da werfen die alles über den Zaun nur weil die Pferde ja nur noch wenig Gras auf der Wiese haben.

    Viel schlimmer als Matschwiesen finde ich wenn Pferde tagelang in der Box stehen müssen - gerade weil die Wiese geschont werden muss. Kurz gefasst - such das gespräch; ist da nichts zu machen so schalte Anonym das Vet.-Amt ein und warte ab.
    Nicht alles was "schlimm" aussieht ist auch schlimm. Vielleicht gibts andere gründe.


    Gruß
    Nina
     
     
  5. Lorelai

    Lorelai Chaos-Trulla

    Erkundigt euch, wem die Pferde gehören (einfach mal die Häuser in der Nähe der Wiese abklappern, klingeln und fragen, ob jemand weiß, wem die Tiere gehören). Der nächste Schritt wäre - evtl zusammen mit einem Erwachsenen - den Besitzer zur Rede stellen. Wobei, das würde ich in dem Fall gar nicht mehr machen. Stacheldraht als Koppelzaun ist hier verboten. Da würde ich sofort das Vet.Amt einschalten, dass die da mal gucken gehen. Wenn ihr den Besitzer nicht ausfindig machen könnt, dann meldet das trotzdem dem Vet.Amt, die können sich dann auch drum kümmern, wem die Tiere gehören.

    Wie Gromit schon gesagt hat, vom selber füttern und versorgen ist abzuraten...
     
  6. hafifreundin

    hafifreundin Inserent

    danke für eure antworten.

    Ich habe vorhin mit meinen Vater gesprochen. Der fährt morgen wahrscheinlich nochmal mit mir zur Wiese. Ich muss aber sagen das es wirklich schlimmere Fälle gibt. Die Ponys sind zwar nicht in bester Verfassung, aber sie sehen nicht so aus als würden sie bald umfallen. Deswegen wollen wir(also ich und mein Vater) zuerst einmal rausfinden wem die Wiese gehört und den Besitzer Hilfe anbieten. Wenn er diese ablehnt werden wir uns wohl ans Vet.-Amt wenden. Ich denke das wäre die vernünfstigste Lösung vorerst. Zudem wollen wir morgen unbedingt Bilder machen. Nochmal danke für eure schnelle Hilfe.

    Viele Grüße Denise
     
  7. Lorelai

    Lorelai Chaos-Trulla

    Auch wenn die nicht so aussehen, als würden sie bald umfallen: Der Stacheldraht alleine ist einfach ein No-Go. Das geht nicht, und darf auch nicht sein. Verletzungsrisiko ist einfach zu groß, und verboten ist es zudem auch. Also da würde ich auf jeden Fall eine Änderung "verlangen"...
     
  8. Nina

    Nina Inserent

    Natürlich ist das ein No-Go; aber allein ich kann dir mal kurz 6 Pferdewiesen hier in der Umgebung nennen wo Stacheldraht ist. Auf unserer Sommerwiese hängt sehr alter Stacheldraht. Dieser ist sogar in den Baum reingewachsen. Vor dem Stacheldraht haben wir allerdings Strom gesetzt.
    Die längeren Isolatoren eingeschraubt, Strom drauf und es wurde abgesegnet. Natürlich sollte man immer versuchen den Stacheldraht zu entfernen. Nur weiß man ob die Wiese dem Pferdehalter gehört? Vielleicht eine Pachtwiese wo er nichts dran verändern darf? So wie wir das Problem hatten?

    Und wenn du zum Besitzer der Pferde gehst und dann sofort sagt:"Daaaa - der Stacheldraht - nein geht garnicht!" wird er auch aufjedenfall noch gesprächsbereit sein :)
    Was ich sagen möchte ist ganz einfach das man lieber immer erst das Gespräch suchen sollte. Unseren derzeitigen Stall haben wir auch durch das Gespräch mit dem Pferdebesitzer bekommen.
    Die wiesen waren nieder, der "Stall" brach bald zusammen. Rausgekommen ist das der Mann ein Herzleiden hat und schon lang einen nachpächter sucht. Nicht alles was "schlimm" aussieht ist auch schlimm. Schlimmer finde ich es wenn einfach "mal" das Vet-Amt vorgeschickt wird ohne das man z.B. jemals versucht den Besitzer ausfindig zu machen.

    Durch das Vet-Amt macht man sich nämlich keine freunde.
    Vielleicht gerade weil wir im Sommer 10 Jahre unsere Pferde privat halten, kann ich dadurch mit viel Erfahrung sprechen. Stacheldraht, Matschige Wiese, schmutziges Fell - klar alles nicht gut aber was steckt dahinter? Für mich ist eine "nicht argerechte Haltung" Dunkle Boxen, kein Futter, kein Weidegang, keine Gesellschaft [....] das ist alles nicht der Fall. Die Pferde fallen nicht tot um und sehen nur ungepflegt aus. Und mal ehrlich, meine stehen im Offenstall und sehen auch nicht immer sauber aus...


    Gruß
    Nina
     
  9. Tamara

    Tamara Inserent

    Die Pferde müssen ausreichend Futter und Wasser bekommen und einen Unterstand haben ansonten wird sich da kein Amtsveterinär rühren.
    Also bei den Besitzern nachfragen oder beid en Nachbarn , ob die Pferde regelmäßig Futter und Wasser bekommen.
    Wenn das der Fall ist- Finger weg! Dann braucht ihr nichts zu machen, das hat keine Ausssicht auf Erfolg.
     
  10. hafifreundin

    hafifreundin Inserent

    Heute waren wir nochmal bei der Wiese. Doch die stand leer... :no:Keines der Ponys war mehr da. Vor der Wiese waren sehr viele Hufabdrücke und meine Mutter hat mir vorhin berichtet das sie gesehen hat wie ein paar Leute die Ponys einluden. Meine Freundin hat zum Glück schon gestern Fotos mit ihren Handy Fotos gemacht. Am wochenende wollen wir unsere Ponys satteln und mal die umliegenden Offenställe abklappern und fragen ob einer weiß was aus den Ponys geworden ist. Ich vermute mal das schon jemand vorher die armen Ponys bemerkt hat udn was dagegen unternommen hat. Denn vor einen Monat stand ja fast die komplette Wiese unter Wasser. Einen Unterstand hatten die auch nciht. Auf der Wiese stands zwar eine Viehtränke aber ob die funkionierte weiß ich nicht. Vielleicht können wir ja den Besitzer herrausfinden. Mal sehen... Trotzdem Danke für eure Antworten.

    Viele Grüße Denise.
     
Die Seite wird geladen...

Nicht artgerechte Haltung - Ähnliche Themen

Schulpferd lässt sich nicht richtig kontrollieren.
Schulpferd lässt sich nicht richtig kontrollieren. im Forum Allgemein
Stute wird nicht mehr rossig//negativer Testosteron Test wallach- trotzdem zeugungsfähig?
Stute wird nicht mehr rossig//negativer Testosteron Test wallach- trotzdem zeugungsfähig? im Forum Pferdezucht
Pferd kann nicht ruhig stehen.
Pferd kann nicht ruhig stehen. im Forum Pferdeflüsterer
Pferd zieht beim Reiten den Kopf hoch und läuft nicht versammelt.
Pferd zieht beim Reiten den Kopf hoch und läuft nicht versammelt. im Forum Allgemein
Wie eingeschränkt muss euer Pferd sein, damit ihr es nicht mehr reitet?
Wie eingeschränkt muss euer Pferd sein, damit ihr es nicht mehr reitet? im Forum Pferde Allgemein
Thema: Nicht artgerechte Haltung