1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Offene Stellen am Widerrist- was tun?

Diskutiere Offene Stellen am Widerrist- was tun? im Äußere Erkrankungen Forum; Hallo, habe seit kurzem mein eigenes Pferd und jetzt habe ich festgestellt das sie lauter kahle Stellen am Wiederisst hat. Habe mir gedacht vom...

  1. bebegurl

    bebegurl Neues Mitglied

    Hallo, habe seit kurzem mein eigenes Pferd und jetzt habe ich festgestellt das sie lauter kahle Stellen am Wiederisst hat. Habe mir gedacht vom Sattel kann sowas nicht kommen da ich sie bis jetzt noch gar nicht geritten habe sondern nur longiert habe. deswegen habe ich erst einmal den TA kommen lassen. der meinte das wäre eine Pilzerkrankung. Habe auch eine salbe bekommen, jedoch habe ich das Gefühl das die nix hilft. kennt ihr irgendwelche salben oder lösungen???
     
  2. Streunerin

    Streunerin Inserent

    Wie lange benutzt du die Salbe vom Tierarzt denn schon? Und sind es nur kahle Stellen oder ist die Haut auch angegriffen?
    Der Doc. wird sicher was gesagt haben ab wann du die ersten Besserungen sehen kannst. Wenn nicht, ruf einfach nochmal an und frag.
    Ne Ferndiagnose und irgendwelche Salben auf gut Glück versuchen würd ich auf keinen Fall!
     
  3. bebegurl

    bebegurl Neues Mitglied

    ich benutz die salbe jetzt schon ca. 3 wochen der TA meinte es würde nach ca. 2 wochen anfangen zu heilen. die haut ist sehr stark davon betroffen es ist alles schon wund.
     
  4. Streunerin

    Streunerin Inserent

    Dann würd ich dringend den Doc nochmal anrufen. Dann muss halt was anderes her. Aber wie gesagt ne Ferndiagnose, selbst wenn du ein Foto von den betroffenen Stellen einstellen würdest geht leider nicht.
    Hat der Tierarzt denn n Abstrich gemacht?
     
     
  5. LadyX

    LadyX Inserent

    ja ich denke auch, dass es dann wohl die falsche salbe war, oder du hast sie falsch angewandt. versuche deinen ta zu erreichen und schildere es ihm....denke bitte auch daran, dass pilz ansteckend ist und dass du alles von dem pferd desinfizieren musst...........
     
  6. Linea

    Linea Inserent

    Mich wundert es das er dir eine Salbe verschrieben hat, wie heißt die denn?
    Mein TA rät mir immer von Salben ab, weil er sagt das es kaum was bringt und die befallenen Stellen sowieso Trocken gehalten werden sollen. Ich kenne nur die Impfungen und dann noch was zum Waschen, weiteres ist mir nicht bekannt. Die Impfung kann ich nur Empfehlen, da habe ich bei meiner Stute immer sehr gute Erfahrungen mit gemacht. Zum Desinfizieren vom Putzzeug ist Sagrotan sehr gut, habe da letzten noch einen Bericht drüber gelesen.
    LG
     
  7. Charly K.

    Charly K. ...ich bin doch nicht kreativ. Mitarbeiter



    Oh nein, bitte nicht!!! :no:
    Sagrotan ist NICHT RKI-gelistet (RKI = Robert-Koch-Institut), es ist als medizinisches Desinfektionsmittel nicht zulässig, und zudem hoch allergen!

    Sagrotan ist ganz nett für Hausfraus Toiletten Putzwahn - aber für alles, was WIRKLICH Keime abtöten soll, in diesem Falle fungizid sein soll, bitte ECHTE Desinfektionsmittel verwenden!
    Herstellende und vertreibende Firmen: Braun, Bode, Antiseptica, 1A Medizintechnik, Laerdal,...
    - Am besten "Stallbestellungen" aufgeben, kommt meist günstiger. :wink:
    Die Mittel halten auch mehrere Jahre!


    LG, Charly
     
  8. Linea

    Linea Inserent

    @Charly.K
    Oh bitte doch :yes:
    Darüber steht ein Bericht in einer alten Cavallo, da wurde das getestet
    Dort wurden wurden Bürsten untersucht um zu sehen was für Bakterien drin stecken. Unter anderem waren mehrere Pilzarten vorhanden. Desinfiziert wurde mit Sagrotan und noch einem Mittel. Bei Sagrotan waren alle Pilze und alle Bakterien abgetötet. Das die Bürsten nach dem Waschen mit Sagrotan nochmal ausgespült werden sollte, ist ja logisch. Dann gibt es auch keine unerwünschten Hautreaktionen beim Pferd. Wie gesagt Sagrotan stand da auf dem 1sten Platz :1:
     
  9. Charly K.

    Charly K. ...ich bin doch nicht kreativ. Mitarbeiter



    Sorry, aber für ein Desinfektionsmittel ist die Cavallo ("BILD der Reiter") für mich sicherlich nicht der Test-Ansprechpartner! :laugh:
    Da halte ich mich doch an die zuständigen wissenschaftlichen Institutionen - wie das RKI. :wink:


    Gruß, Charly
     
  10. Linea

    Linea Inserent

    Das wurde im Institut für Umwelt- und Tierhygiene der Uni Stuttgart Hohenheim getestet und von Frau Niedermeier - Tierärztin an der klinik für Pferde der Ludwig-Maximilian-Universität in München. Das sind im übrigen auch Wissenschaftliche Institutionen :rolleyes2:
    Naja wir machen es zumindestens seit Jahren auch so und keines der Pferde /Ponys hatte jemals Hautreaktionen :notworthy:
    Getestet ist getestet, ob nun vom RKI oder von anderen Laboranten ist dann auch egal.
     
    Zuletzt bearbeitet: 29. Apr. 2009
Die Seite wird geladen...

Offene Stellen am Widerrist- was tun? - Ähnliche Themen

Offene Stellen unterm Schweif
Offene Stellen unterm Schweif im Forum Äußere Erkrankungen
Offene Stellen am Kopf && an den Beinen.
Offene Stellen am Kopf && an den Beinen. im Forum Äußere Erkrankungen
Immer wieder offene Stellen vom Sattelgurt
Immer wieder offene Stellen vom Sattelgurt im Forum Äußere Erkrankungen
Wiederkehrende offene Stelle oberhalb der Fessel
Wiederkehrende offene Stelle oberhalb der Fessel im Forum Erkrankungen / Verletzungen des Bewegungsapparates
Behang Lymphe offene Beine
Behang Lymphe offene Beine im Forum Sonstiges
Thema: Offene Stellen am Widerrist- was tun?