1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Offenstall-Pferd baut ab

Diskutiere Offenstall-Pferd baut ab im Haltung und Pflege Forum; Guten Morgen! Mit den Pferden gibt es doch immer Probleme. Meine Stute steht jetzt ja im Offenstall, da sie in der Box nicht bleiben wollte....

  1. La Paz

    La Paz Inserent

    Guten Morgen!

    Mit den Pferden gibt es doch immer Probleme. Meine Stute steht jetzt ja im Offenstall, da sie in der Box nicht bleiben wollte. War immer die ganze Nacht unruhig. Nun hat sie aber wieder stark abgebaut Futtertechnisch. Man sieht wieder ihre Rippen und genau das war auch meine Befürchtung, wenn ich sie in den Offenstall tue. Gibt es da irgendetwas um ihr da zu helfen, oder hilft nur die Box über Nacht.

    Lg
     
  2. RioNegro

    RioNegro Klugscheißer mit Herz Mitarbeiter

    Seit wann hast du sie denn im Offenstall?

    Bei der Umstellung haben meine auch mal eine ganze Zeit lang abgenommen. Ein Offenstall-Pferd braucht schon bißchen andere Energie als Stallpferde. Im Offenstall haben sie einfach ein komplett anderes Bewegungsverhalten.

    In der Zeit brauchen sie wirklich auch recht viel Rauhfutter, aber ruhig auch mal bißchen mehr Kraftfutter (übrigens genauso bei Fellwechsel und im Winter).
    Wir haben unsere in der Umstellungsphase auch mal 4 - 5 Wochen kaum bzw. nur sehr kraftschonend geritten. Um die Umstellung erstmal bißchen zu erleichtern.

    Wenn die Pferde immer genügend Futter haben und fressen können, wann sie wollen und wie viel sie wollen, reguliert sich das eigentlich relativ schnell wieder.
    Wobei ein Offenstallpferd in der Regel eine "gesündere" Figur hat, als manches Stallpferd.
    Achte auch drauf, dass genügend Minerallecksteine etc vorhanden sind. Außerdem gibt`s für Offenstallpferde spezielle Futtermischungen im Handel. Ich persönlich füttere aber ganz normales Kraftfutter und dosier das nach Bedarf (auch Abhängig von Grasangebot, Jahreszeit, ...)

    Ich fütter, noch lieber als Kraftfutter, öfter mal Karotten, Äpfel und sowas.

    Mein Tipp wäre: Laß deinem Pferd genügend Zeit für die Umstellung! Denn es ist tatsächlich eine wirklich anstrengende Umstellung! Fütter in dieser Phase ruhig mal bißchen mehr, damit dein Pferd auch genügend Energie zur Verfügung hat. Aber ansonsten regelt sich das schon relativ schnell ein! Wobei man die PFerde schon bißchen im Auge behalten muss und halt mit der Futterdosis regulieren kann. (Rauhfutter sollte wirklich ständig zur Verfügung stehen)
     
  3. getmohr

    getmohr ************

    huhu La Paz,

    stimme meiner Vorrednerin zu, so eine Umstellung braucht ihre Zeit. Hatte meine Pferde im Sommer 24 h auf der Weide und da haben die auch erstmal etwas abgebaut und und waren beim reiten reichlich matt, weil die sich auch erst daran gewöhnen müssen. Würd auch noch ein paar Wochen zeit geben und daraufd achten, dass deine Stute ausreichendes Futterangebot hat. Grund für die Abnahme kann aber auch das veränderte Bewegungsverhalten sein, oder dass sie die Stute erst in die herde eingewöhnen muss und beispielsweise nachts nicht mehr abliegt oder sowas.
     
  4. RioNegro

    RioNegro Klugscheißer mit Herz Mitarbeiter

    Was mir gerade noch einfällt: Ist dein Pferd in der Herde evtl sehr rangniedrig?

    Darauf solltest du achten (ruhig mal bißchen länger beobachten). Denn rangniedere Pferde dürfen meist erstmal nicht ans Futter ran. Dann kann eine weiter Futterstelle evtl Abhilfe schaffen.

    Oder das Pferd einfach mal weg holen von den anderen, zufüttern, und dann aber wieder zur Herde zurück.
     
  5. La Paz

    La Paz Inserent

    Hallo!

    Erstmal Danke für eure Antworten.
    Ich hatte mein Pferd schon einmal im Offenstall, da war sie ein Jahr und sah echt mega fieß aus. Deswegen hatte ich ja auch die Angst, dass es wieder passieren wird, aber nachdem sie selber so ungern mit in den Stall ging und über Nacht in der Box so unruhig war, hatte ich mir eben gedacht versuchst du es noch einmal.

    Futterangebot hat sie genug und gearbeitet wird sie derzeit gar nicht eben wegen bestimme gesundheitliche Faktoren die ich erst einmal abklären möchte. Wenn sie ans Futter will kommt sie auch ran und kriegt das was sie will. Sie wird nicht verjagt. Selbst nicht von der Stute, die doch noch über ihr steht. Zumindest das was ich beobachten konnte.

    Nein mein Pferd ist nicht rangniedrig. Sie steht an zweiter Stelle. Auch das integrieren in der Herde ging echt harmlos von statten. Da ich in der Woche des Umzugs leider Spätschicht hatte, hatte ich die Stallbesitzerin gebeten mir früh genug bescheid zu geben, sollte etwas sein. Da sie sich aber nicht gemeldet hatte bin ich am nächsten Tag hin und habe sie gefragt ob noch was war. Nein, es hätte nichts gegeben. Was auch tatsächlich so war.
     
  6. RioNegro

    RioNegro Klugscheißer mit Herz Mitarbeiter

    Können diese gesundheitlichen Schwierigkeiten von denen du schreibst was mit dem Abbau zu tun haben?

    Oder evtl mal eine Blutuntersuchung durch den TA. Um sicher zu stellen, dass sie wirklich alle Nährstoffe bekommt. Ist sie schon älter? Dann kann sie evtl Spezialfutter benötigen. Weil sich halt oft der ganze Stoffwechsel verändert.

    Ich persönlich denk halt, wenn sie in er Box zunimmt, im Offenstall ab (ohne dann auch nach einer Zeit wieder auf ein normales Gewicht zu kommen), bekommt sie für ihre Bedürfnisse zu wenig oder vielleicht auch einfach falsches (für sie die falsche Zusammenstellung mein ich) Futter.
    Oder es kommt irgendeine Krankheit zum Vorschein, die sonst noch halbwegs kompensiert wird.

    Ausreichend entwurmt ist sie ja bestimmt, oder?

    An deiner Stelle würd ich schon schauen, dass du sie draussen behalten kannst. Erst recht, weil du ja auch beobachtest, dass sie sich von Grund auf dort wohler fühlt.
     
  7. La Paz

    La Paz Inserent

    Nein, ich glaube nicht, dass die gesundheitlichen Schwierigkeiten mit dem Abbau zu tun hat. Bin aber gerade dabei mich viel schlau zu machen und nach zu lesen. Muss ja sowieso noch mit ihr in die Klinik um genaueres zu erfahren. Ich hoffe einfach, dass sie unrecht haben was mein Pferd alles hat, aber eins weiß ich bestimmt, dass bei den Sehnen was positives raus kommen wird.

    Sie ist jetzt 15 und ging bis vor gut 1 1/2 Jahre noch im Leistungssport. Durch einige Verletzungen sind wir nicht wieder rein gekommen und nun sieht es so aus, dass mein Pferd einiges an Erkrankungen hat, die ich aber lieber in einer Klinik abchecken lassen will, weil die Tierärzte an die ich bisher geraten bin, alle Mist erzählen oder nicht richtig untersuchen oder es nicht für nötig halten mir zu sagen, dass vielleicht ein Ultraschall oder Röngten angebracht wäre, obwohl man speziell danach fragt. Ich weiß nicht, ob du es mit bekommen hast. Vermutet wird, Hufrolle, Hufknorbelverknöcherung, Sehenprobleme (aber das weiß ich eh, da wird was positives raus kommen, auch wenn sie lahmfrei geht, mit den Sehnen hat sie immer zu kämpfen gehabt und wurde bereits mehrfach behandelt) und Spat. Kann da irgendetwas mit dem Abbau zusammen hängen.

    Regelmäßig entwurmt ist sie.
     
  8. Charly K.

    Charly K. ...ich bin doch nicht kreativ.



    Hallo LaPaz,

    halelujah, da hast Du, da habt ihr, ja bereits eine Odyssee hinter Euch - und leider ja wahrscheinlich auch noch vor Euch. :frown: Dafür drücke ich Euch beide Daumen! (Hatte Eure Geschichte bisher auch nicht mitbekommen.)

    Zur Fütterung:
    Das Abbauen von Gewicht kann mit den vermuteten Erkrankungen veilleicht indirekt zusammenhängen; ich leg mal kurz meine - noch nicht zu Ende sortierten :1: - Gedanken dazu dar:

    1) Deine Stute fühlt sich im Offenstall wohler (so schilderst Du ja), weil sie sich nach Belieben bewegen kann - und durch ihren Status in der Herde ja auch nicht (übermäßig) gejagt wird (wie zum Beispiel ein sehr rangniedriges Pferd Gefahr laufen könnte). Dadurch sind vermutlich eventuelle (liegt bei den Erkrankungen ja nahe) "Beinschmerzen" :wink: gelindert;
    durch diese Bewegung aber hat sie vielleicht erhöhten Energiebedarf! Da greift dann das, was RioNegro bereits angeführt hat: Bekommt sie individuell zugeschnittenes (jetzt energiereicheres) Futter - oder frißt sie, was alle fressen, und das langt ihr rein physisch nicht?

    2) Ein etwas anderer Ansatz wäre, daß sie durch die vermehrte Bewegung im Offenstall zwar vielleicht einerseits Erleichterung empfindet (kontinuierliche Bewegung - verhindert beispielsweise das übermäßige, schmerzhafte "Steifwerden" bei Spat & Co), andererseits aber entweder abbaut, weil sie doch Schmerzen hat (verursacht Streß, Stoffwechsel verändert sich!), oder aber, weil durch den "Freigang" einfach ganz andere Prozesse (entzündliche, beispielsweise) in Gang gesetzt werden. Das MUSS nicht unbedingt schlecht sein (kann ja auch heilsam wirken! Abbau von Schadstoffen etc.pp.) - aber muß eben abgeklärt sein.

    Da Du ja eh in die Klinik fahren wirst mit ihr, frage dort unbedingt auch nach den möglichen Ursachen und "Therapie" ihres Gewichtsverlustes!
    Wann wird sie denn klinisch vorgestellt?

    Liebe Grüße & alles Gute!!!
    Charly
     
  9. La Paz

    La Paz Inserent

    Hallo!

    Also meine Stute zeigt in keinsterweise ne Lahmheit oder das es ihr schlecht geht. Es sind einfach nur Vermutungen, die mir hier aber kein Tierarzt ordentlich aufschließen kann oder klar diagnostizieren kann. Wenn man mir das nicht gesagt hätte ich hätte sie normal weiter geritten.

    Wann sie Klinisch vorgestellt wird ist noch nicht ausgemacht. Ich muss in der Klinik jetzt anrufen, das mache ich morgen und dann muss ich mich mit jemanden zusammen reden wegen dem fahren. Ich traue mich hier nicht, weil ich mich hier noch immer verfahre.
     
  10. RioNegro

    RioNegro Klugscheißer mit Herz Mitarbeiter

    Na dann hast du ja wirklich noch einiges zu klären! Oh je, da kann ja wirklich noch einiges auf euch zukommen.

    Aber wie Charly ja auch schon sagte, kann das durchaus zumindest indirekt damit zu tun haben. Meine Vermutung ist, dass da wahrscheinlich mehrere Einzelkomponenten zusammen kommen und sich so zeigen.

    Wie aber ja Charly auch schon geschrieben hat -wenn sich`s um eine Art Säuberungs-/Entgiftungsprozeß aufgrund der Mehrbewegung bzw anderen Bewegung handelt, ist das ja sogar gut!

    Ich persönlich würde unterstützend Bachblüten geben, um den "Energiehaushalt" positiv zu unterstützen und wieder ins Gleichgewicht zu bringen.
     
Die Seite wird geladen...

Offenstall-Pferd baut ab - Ähnliche Themen

Junges Pferd baut schlecht Muskulatur auf
Junges Pferd baut schlecht Muskulatur auf im Forum Pferde Allgemein
Pferd baut keine Rücken und HH Muskulatur auf.
Pferd baut keine Rücken und HH Muskulatur auf. im Forum Sonstiges
Pferd baut keine Muskeln auf
Pferd baut keine Muskeln auf im Forum Pferde Allgemein
Pferd ist übermütig und baut kein Vertrauen auf
Pferd ist übermütig und baut kein Vertrauen auf im Forum Pferdeflüsterer
Aufbautraining
Aufbautraining im Forum Erkrankungen / Verletzungen des Bewegungsapparates
Thema: Offenstall-Pferd baut ab