1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Offenstallhaltung und richtige Fütterung f Jährling?

Diskutiere Offenstallhaltung und richtige Fütterung f Jährling? im Pferdefütterung Forum; Wie der Titel schon sagt, meine Kleine aja Jährling wird wahrscheinlich (das erste Mal) in einen Offenstall stehen. Wie siehts da dann mit der...

  1. Gore

    Gore Inserent

    Wie der Titel schon sagt,
    meine Kleine aja Jährling wird wahrscheinlich (das erste Mal) in einen Offenstall stehen.

    Wie siehts da dann mit der Fütterung aus? Müsli? Hafer? etc?
    Oder reicht das Heu und die (stundenweise) Wiese? (abgesehen von Äpfel/Karotten etc)

    Was würdet ihr da empfehlen?
    Bzw wie sieht da dann die optimale Fütterung aus?:eek2::smile:
     
  2. Aila

    Aila Inserent

    Mein Fohlen steht ja auch im Offenstall. Im Winter haben die Heu satt
    bekommen und Fohlenaufzuchtsfutter. Welches und wie viel weiß ich leider
    nicht, da die Stallbesi das gefüttert hat.
    Jetzt im Sommer gibt es glaube ich nur Gras und Heu (satt), aber da müsste
    ich mich nochmal genauer informieren, beim nächsten Besuch.
     
  3. RioNegro

    RioNegro Klugscheißer mit Herz Mitarbeiter

    Unsere (mein jüngster ist 2) haben 24 Stunden Heu zur Verfügung. Also immer und jederzeit.
    Jetzt im Sommer natürlich ebenfalls 24 Stunden Gras (entsprechend verschmähen sie das Heu :rolleyes2:)

    Im Winter fällt das ja logischer Weise weg.

    Ergänzend füttern wir Frischfutter wie Karotten, Äpfel, etc.

    Ein extra Jungpferdfutter fütter ich gar nicht.

    Himalaya-Salzleckstein haben sie zur freien Verfügung.

    Im Winter füttern wir natürlich etwas mehr Frischfutter zu. Weil ja das Gras weg fällt.
    Kraftfutter bekommen sie nur nach Bedarf.
    Also nur zum Fellwechsel, weil das viel Energie kostet. Und wenn mal einer viel arbeiten muss.
     
  4. Josy

    Josy "Mein Name ist Else. Ich bin Hypochonder." Mitarbeiter

    Meiner (er ist jetzt 2 Jahre alt) steht auch im Offenstall. Er kriegt jetzt im Sommer Gras ohne Ende und Heu wird auch zugefüttert, wird aber verschmäht :1: Kraftfutter kriegt er nicht, braucht er meiner Meinung nach auch nicht. Und bei Bedarf wird ein gutes Mineralfutter zugefüttert. Bisher bin ich ganz gut damit gefahren :)
     
     
  5. Schnuffel

    Schnuffel Guest

    Ich bin der Meinung, dass die Jungpferde kein Zusatzfutter brauchen. Wieso können sie nur stundenweise auf die Koppel? Sinnvoll würde ich Koppelgang ganztägig finden. Nicht möglich?
     
  6. Gore

    Gore Inserent

    Nein das eh,

    also Freigang ist immer, Heu auch immer da, Koppeln mit Gras nur nicht ebenfalls rund um die Uhr, weils nicht sooo viele etc gibt, daher nur stundenweiße, das klär ich aber morgen ab!

    Wenn Gras u Heu beides genug wäre, würd ich auch nix zufüttern, aber nur Heu?
    Und eben abgesehen von Frischfutter..

    Geht so Masch dann eigentlich auch schon ab und zu zum mitfüttern?
     
  7. RioNegro

    RioNegro Klugscheißer mit Herz Mitarbeiter

    meiner Meinung nach sollte man nicht allzu viel zufüttern. Erst recht nicht so typische Futtersorten zum Auffüttern.

    Die machen letztendlich nur mehr Masse, was sich in der Wachstumsphase sehr negativ auf Knochen, Bänder, Gelenke auswirken kann und zu massiven Spätfolgen führen kann.

    Die PFerde wachsen bei zu viel Futter schneller. Aber die Stabilität geht sozusagen "verloren" (extrem ausgedrückt)

    "Masse statt Klasse"

    Klar, im Wachstum sollen die Jungtiere mit allem versorgt sein. Aber auch nicht überfüttert! Das ist ganz wichtig.

    Und in der Regel, wenn die genug Heu, Frischfutter und Mineralien (woher auch immer ) bekommen, sollte das eigentlich erstmal genügen. Bin damit bisher gut gefahren.
     
  8. Farooq

    Farooq Erbsianerin

    hallo,

    also bei mir wars so, dass ich zwar zusatzfutter und mineralien mit dahin gebracht hatte, der faro aber nie was von dem zeug zu gesicht, geschweige denn gefressen hat!

    wenn du das so kontrollieren kannst, dass dein pferd auch all das dann bekommt, was du so anschleppst, dann ist das ok.

    auch weidegang war vereinbart, wurde aber in meinem fall nie eingehalten. der arme kerl stand das ganze jahr über nur auf nem paddock, auf die koppel kam der ganze drei mal. (wurde mir aber auch erst im nachhinein von anderen einstellern zugetragen!)

    ich würde von daher , wenn das alles so eingehalten wird, dass er täglich auf koppel kommt und immer heu hat, auf alles andere verzichten, reicht völlig aus, denke ich auch.

    gruss uli
     
  9. Gore

    Gore Inserent

    OK super, das sagt nämlich auch mein Gefühl, nur wollte mal nachfragen, da dass doch nicht so mein Gebiet ist!

    Wenn ihr Mineralien gefüttert habt, wie dann?
    Also auf natürlicher Art oder mit Pulver-Zusätzen etc?
    Was wird da dann außer dem Schlecksalz noch benötigt?

    Im jetzigen Stall bekommt sie etwas Hafer und hab gestern auch Müsli gesehen :GEEK:
    Find ich nicht gut, vor allem hatte sie jetzt auch einen Wachstumsschub, aber wenig an den Rippen!
    Jedoch wars nur in kleinen Mengen. Hab das jetzt eh gelärt mit den Stallleuten

    Hoffe das ganze normalisert sich dann schön im neuen Stall =)

    Danke für die Antworten!!!
     
Die Seite wird geladen...

Offenstallhaltung und richtige Fütterung f Jährling? - Ähnliche Themen

von offenstallhaltung in boxenhaltung?!
von offenstallhaltung in boxenhaltung?! im Forum Haltung und Pflege
Bei Offenstallhaltung scheren?
Bei Offenstallhaltung scheren? im Forum Haltung und Pflege
Fütterung in Offenstallhaltung???
Fütterung in Offenstallhaltung??? im Forum Pferdefütterung
Offenstallhaltung
Offenstallhaltung im Forum Haltung und Pflege
Offenstallhaltung oder Box??
Offenstallhaltung oder Box?? im Forum Pferde Allgemein
Thema: Offenstallhaltung und richtige Fütterung f Jährling?