1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Online-Petition Tunierzulassung für Gebissloses Reiten

Diskutiere Online-Petition Tunierzulassung für Gebissloses Reiten im Allgemein Forum; Diese Petition ist an alle gerichtet die Gebisslos reiten und die Chance haben möchten Ihr Pferd Gebisslos auf Tunieren reiten zu können! Selbst...

  1. Netty01

    Netty01 Neues Mitglied

    Diese Petition ist an alle gerichtet die Gebisslos reiten und die Chance haben möchten Ihr Pferd Gebisslos auf Tunieren reiten zu können! Selbst wenn jemand mit Sidepull oder Hakamore reitet, es ist egal wenn ein Zaum die Zulassung hat muss dieses Recht auch den anderen Zäumen zugesprochen werden. Unter folgendem Link könnt ihr an der Petition teilnehmen. Jede Stimme zählt !!!!! Lehmenkuehler`s LG-Zaum - Online Petition
     
  2. Mö86

    Mö86 Neues Mitglied

    Gute Idee, aber ob es sich jemals durchsetzten wird? ;)
     
  3. Gromit

    Gromit Punktetierbändiger

    oh man, da gibts doch momentan sinnvollere petitionen (blood rule etc.)! wenn ich ein pferd gebisslos reiten kann, dann sollte ich es auch mit gebiss reiten können. ich seh da jetzt kein dringendes anliegen drin sowas zu zulassen. beim westernreiten ist ein bosal z.B. sowieso zugelassen. und dass der lg zaum auf dem turnier zugelassen werden soll, ist doch nur eine vermarktungssache. wieviel % der turnierreiter wollen denn in zukunft dann damit starten?
    gibt es da umfragen?

    und wenn ich auf reiterrallyes und play days ohne regelbeschränkung sehe WIE Leute ihre pferde gebisslos vorstellen.... nein, das ist definitiv keine maßnahme um das niveau auf turnieren zu heben!
    lg
     
  4. Islandpferd92

    Islandpferd92 Neues Mitglied

    Hey,
    da muss ich Gromit zustimmen. Es gibt weitaus wichtigere Themen, um eine Pedition zu verfassen als gebisslos auf Turnieren zu reiten. Und wieso vertritt die Pedition gerade den LG-Zaum? Das finde ich etwas merkwürdig. Außerdem sind in vielen Turnierspaten verschiedene gebisslose Zäumungen erlaubt. Im Spring- und Westernsport das Bosal, im Islandpferdesport das Hackamore, etc. Und gebisslos heißt nicht absolut pferdefreundlich und ungefährlich. Eine gebisslose Zäumung fordert genauso viel Gefühl beim Reiten wie eine Trensenzäumung. Denn die Hebelwirkung eines Hackamores sollte nicht unterschätzt werden! Da finde ich es persönlich besser ein pferdegerechtes und maulfreundliches Gebiss zu benutzen.
     
     
Thema: Online-Petition Tunierzulassung für Gebissloses Reiten