1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Osteopathie,Chiropraktik oder Heilmethode ???

Diskutiere Osteopathie,Chiropraktik oder Heilmethode ??? im Sonstiges Forum; Hey... mich würde mal interessieren wie eure erfahrungen in den verschiedenen Methoden sind ? Freu mich auf eure meinungen :biggrin: VlG

  1. Carafenji

    Carafenji Inserent

    Hey... mich würde mal interessieren wie eure erfahrungen in den verschiedenen Methoden sind ?

    Freu mich auf eure meinungen :biggrin:

    VlG
     
  2. Scully5

    Scully5 Inserent

    Also vom Chiropraktik halte ich weder bei Mensch noch bei Tier was, das Problem wird wegge"knackt" aber der Ursache nicht auf dem Grund gegangen.

    Einen Osteopathen hatten wir selbst schon für unsere PFerde und auch viele andere im Stall. Es wurde uns sehr gut geholfen, die Usache wurde gefunden und über "Drücken" auf den Richtigen Stellen, die Problemzonen wegmassiert. Wir waren voll af zu frieden.

    Gute Erfahrungen haben wir auch mit Akupunktur gemacht auch die waren sehr gut, nur das es seht teuer ist. MEiner Stute wurde geholfen, dass sie vom Kopf her ruhiger wird und auch Verspannungen wurden behoben

    LG Daniela
     
  3. Winchester

    Winchester Inserent

    Ich hatte nun zweimal eine Osteopathin da.
    Ich würde bei einer Osteophatiebehandlung auf mehrere Termine bestehen, meine Osteo hat dies aber schon von sich aus als sinnvoll angemerkt.

    Der erste Termin umfasste fast 3 Stunden. Das Pferd war danach locker und entspannt. Im Verlauf der Behandlung hat man sehen können, wie sich die einzelnen Muskeln und Bänder sich gelöst haben und Verspannungen verschwanden. Das ist mir sehr wichtig bei solchen Behandlungen. Erzählen können einem Therapeuten ja viel, wenn der Tag lang ist.
    Doch da hat man richtig sehen können, wie Besserung eintritt.

    Die zweite Behandlung einige Wochen später dauerte nicht ganz so lang (etwa 2 Stunden). Die Behandlung war wichtig, da so erkannt werden konnte, welche Problemlagen noch bestehtn, also welche Partien wieder verspannt waren.

    Ich bin super zufrieden mit den Behandlungen gewesen (mein Pferd auch xD), jedoch würde ich im ernstfall (Lahmen, etc) IMMER einen Tierarzt rufen und nicht auf "Wunderheiler" setzen. Doch zum durchmassieren ist es eine super Sache.
     
  4. Carafenji

    Carafenji Inserent

    das freut mich das ich sowas nun höre,das es doch gute erfahrungen gibt !!! nach den schlechten erfahrungen der TAs usw. bin ich echt skeptisch. wobei ich sagen muss hat mir die behandlung sehr gut gefallen..sie hat sehr viel mir erzählt und mir erklärt undn gut behandel,mein wallach war super entspant danach,und es hat auch gute 2 1/2 std gedauert. sie kommt nun nächste woche wieder,und hat mir auch gesagt das die behandlung mehrmal schon gemacht werden sollte.
     
     
  5. Forty

    Forty Inserent

    Ich hatte eine Chiro an meinem Pferd und war begeistert. Und kann einfach nicht verstehen, dass alle immer gleich an Biegen und Brechen und Knacken denken. :no:
    Ich kann das überhaupt gar nicht bestätigen. In 1 1/2 Stunden Behandlung hat nicht einmal was geknackt, kein Mucks. Und grob gezogen, gezerrt oder geruckt wurde auch nichts!
    Die Blockaden wurden alle langsam und vorsichtig gelockert, zusätzlich mit Akkupunktur gearbeitet. Sie ist super auf mein Pferd eingegangen, war konsequent aber liebevoll und ruhig.
    Mir wurde erklärt, woher das Problem kommt und wie es dazu kommen konnte. Dazu Übungen, um es dann alleine in den Griff zu bekommen.

    Wahrscheinlich denken alle gleich an Tamme Hanken aber man sollte nicht vergessen, dass das eine Ausnahme ist.

    Ich kann es nur weiter empfehlen und kann absolut kein schlechtes Wort pber Chiropraktik am Pferd verlieren.
     
  6. Carafenji

    Carafenji Inserent

    also die erste behandlung von der osteopathin war klasse bei meinem wallach.

    chiropraktiker hatte ich vor jahren bei meiner stute. ich kann mich nich genau erinnern wie lange die gebahndlung gedauert hat,aber fenni ging es danach ganz gut,ich hab es zumindest nichtbereut,und doll geknackt usw hat es bei ihr auch nicht.
    vielleicht kommt es immer auf die verschiedenen chiros an...wer weiss,vielleicht arbeiten doch einige mehr wie hanke als man denkt.mmmh

    ich hatte die erfahrung noch gemacht mit einer..wie soll ich sagen..heiltante ??? sie macht sich ganz alleine ein bild von dem pferd,sie bekommt ein foto ( per mail) und dann nimmt sie das pferd in einen heilkreis...erzählt mir dann das er ihr sachen erzählt hat wie es ihm geht usw.
    nach dem sie dann auch am stall war,und EINMAL das pferd gehen sehen hat,wusste sie was er hat..mhhh.... aber immer wenn ich sie gefragt hab was wie wo sie nun handet,hatte sie so eine art ruhephase,so nach dem motto "überleg"... sie meinte sie muss ihn nochmal in den heilkreis nehmen,um mehr zu erfahrn und zu wissen wie sie ihn behandeln muss..OK. man is ja gutgläubig,und denk na dann schau mal.
    eine woche lang nichts mehr gehört...ich sms geschickt warum keine meldung ??? dann 3 tage später..anwort.: sie hat ihn nochmals in den heilkreis gelegt,und meinte das er möchte das sie öffters kommt..mmmmmmh..als ich dann fragte wie oft die behandlung sien muss,und was daüberhauot gemacht wird,wieder rueh...und dann ja 2 mal die woche und fragte mich wie ich es mir vorstelle...häääääääääääää..ich sag ich kenn mich damit nicht aus das musst doch du sagen. jaaaaa am besten wäre er würde bei mi stehen..wegen der behandlung..nenenenene. thema durch.oder wie seht ihr das ?
    ich denke ( behandlung heilkreis kam mir damals 40€ hust** ) das sie nich wirklich weiss was sie überhaupt macht..ne nie mehr !!!

    so ich hoffe das gut erklärt zu haben..mh ??:mask:
     
  7. Aniele

    Aniele Inserent

    hey,

    also ich hab auch eine (eigentlich sogar 2) chiros und bin super zufrieden.
    es knackt auch nicht oder wird grob gearbeitet und ich sehe immer einen erfolg und beide arbeiten in kombi mit akkupunktur was ich ganz klasse finde.

    ja und es stimmt von tamme hanken kann man sich echt ein falsches bild abgucken. ich halte von ihm gar nichts! habe ihn auch schon live behandeln sehen und selbst das hat es nur noch schlimmer gemacht.
     
  8. Scully5

    Scully5 Inserent

    Das ist so das typische was man hört, und was mich auch daran abschreckt. Eine aus dem alten Stall hat das auch machen lassen, sie war am Ende knapp 200 Euro los und kein Stückchen schlauer, außer das sie wirklich mehr über ihr Pferd wusste. Also ich denke, wenn man was über das eigene Pferd erfahren möchte, sind solche "Tanten" nicht schlecht, vorausgesetzt man trifft die richtige. Aber für Behandlungen, ich weiß nicht, da muss derjenige m.E. schon das Pferd anfassen und hier und da drücken (ich hoffe ihr wisst was ich meine :laugh:) Nur vom Gucken kann ich mir sowas nicht vorstellen,

    Was die Chiros angeht, bei uns hatte es geknackt und es hielt ca. 2 Wochen, dann war alles wieder beim alten. Ich denke das ist wie mit fast allen sachen, einmal schlechte Erfahrung gemacht, würde man es nie wieder machen und lieber was anderes ausprobieren.
     
  9. Chiara22

    Chiara22 Vorsicht- Chiara Chaos im Anmarsch!

    Ich hatte früher einen Chiropraktiker, vor über 10 Jahren schon. Da waren Osteo´s noch nicht wirklich bekannt.

    Ging aber davon ab,weil eben mit Kraft das wieder dahin soll wo es hingehört. Die falsch gebildete Muskulatur muß dann aber selber wieder durch bewegen loslassen.

    Osteo behandelt da eher die Muckies damit das wieder von selbst dort hin geht wo es hingehört. Mache ich auch mir selber. Habe 2 Stück bis dato ausprobiert und die eine war klasse.

    Da der Nervi fast 8 cm in einem 3/4 Jahr gewachsen war, gehörte einfach der Po nicht mehr zu ihm. Er stürzte mir im Winter, bockte nur noch. Doc fand nichts, Augen untersucht, weil er beim Freilaufen in die 'Bande krachte. Wir stürzten beim Durchparieren. Einfach nur Panik. Tja die Bänder waren mit den Knochen nicht mitgewachsen. Alles aus dem Gleichgewicht, daher seine schlechte Kontrolle über den restlichen Körper.

    Sie war 3 Mal da, empfahl mir noch Schüsslersalze und siehe da, gute 5 Monate später mit Training waren wir wieder gut. Alles gehörte zusammen, wir blieben nicht mehr in Türen hängen und ich kriegte keine Schweißausbrüche mehr bei den Übergängen.:laugh: Der Spaß kostet hier eigentlich bei allen gleich. Erstbehandlung mit Sattelkontrolle, vorführen an der LOnge 150 Euro. Die 2 und 3 Behandlung jeweils 100 Euro.
     
  10. Carafenji

    Carafenji Inserent

    @scully... ja da hast du recht...ich bin nu zwar erst 40€an sie losgeworden..und hab schnell die notbremse gezogen,denn wer weiss ich würde sicherlich gut kohle los werden.und zufriedener in ich jezt echt mit der osteopathin.
    ich musste der tante echt alles aus der nasee ziehen...brech**

    @chiara...du massierst dein pferd/pferde selber ? ..schön.hast du viele griffe drauf ? schwer ?:err:

    ich hab nu gerade den anfang von der osteo kennengelernt,und soll dies nun m´bei meinem dicken 1 woche lang selber jeden tag 20 minuen machen,und enge volten damit er die beine überkreuzt...

    man kann sich viel einbilden..aber vor kurzem ging er noch kurztrittig,mittlerweile tritt er wieder schön unter...hmmm..allerdings ist atürlcih von einer behandlung noch nich alles weg.
    aber ch hoffe das es schön hilft!!!
     
Die Seite wird geladen...

Osteopathie,Chiropraktik oder Heilmethode ??? - Ähnliche Themen

Dachflächenverpachtung Reitanlage / kostenlose Sanierung oder Einmalpachtzahlung
Dachflächenverpachtung Reitanlage / kostenlose Sanierung oder Einmalpachtzahlung im Forum Allgemein
westernpad oder reitpad?
westernpad oder reitpad? im Forum Ausrüstung
23818 oder Umgebung
23818 oder Umgebung im Forum PLZ Raum 2
Reitstiefel, Schuhe oder womit reitet ihr?
Reitstiefel, Schuhe oder womit reitet ihr? im Forum Ausrüstung
Fohlen oder Erwachsenes Pferd
Fohlen oder Erwachsenes Pferd im Forum Pferde Allgemein
Thema: Osteopathie,Chiropraktik oder Heilmethode ???