1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Osteopathie

Diskutiere Osteopathie im Naturheilmethoden Forum; Hallo alle zusammen, könnt ihr mir mal eure erfahrungen dazu geben und mir erzählen welche probleme er bei euch gelöst hat. FAhre in 3 WOchen...

  1. tabi5

    tabi5 Inserent

    Hallo alle zusammen,
    könnt ihr mir mal eure erfahrungen dazu geben und mir erzählen welche probleme er bei euch gelöst hat.
    FAhre in 3 WOchen zu einem und bin schon ganz gespannt ...
    lg Julia
     
  2. Charda

    Charda Profi Vollpfosten

    Meiner Kommt regelmäßig in den Stall. Die Pferde werden jährlich vom Osteo behandelt.

    Direkt Probleme will ich nicht sagen, dass er gelöst hat. Ich denke eher an Probleme vermieden. Durch die jährliche und regelmäßige Kontrolle werden evetnuelle Blockaden frühzeitig gelöst und es entsteht erst gar kein wirkliches Problem.

    Meine Erfahrungen mit meinem Osteo sind daher sehr gut. Er behandelt mein Pferd von Kopf bis Fuß Und von Innen und Außen / Kontrolle der restlichen Organe / Homöopathische Behandlung inbegriffen. Das dauert meist so ca eine Stunde und Kostet 120€. Durch das, dass ich ihn schon oft weiter empfohlen habe und ich zwei Pferde zur Behandlung habe, kostet es manchmal auch "nur" 100€.

    Ich bin super zufrieden und werde natürlich auch dabei bleiben jährlich zu kontrollieren.

    Viel Erfolg.
     
  3. Rasti524

    Rasti524 Inserent

    An meinem Pferd war bisher zwei mal der Osteo...meine Erfahrungen sind aber er mäßig, was aber nicht an der Sache selbst sondern eher an meinem Pferd und nicht dazu passenden Osteopathen lag...

    Das erstemal kam eine Osteopathin, als mein Pferd verletzungsbedingt 6 Wochen stehen musste. Er lief danach sehr steif und da ich eig. recht viel davon halte kam Osteo Nr. 1. Mein Pferd fand den fremden Menschen, der da an ihm rumwerkelte aber eher unheimlich und machte faxen (mein Pferd ist eh etwas "speziell", schlechte Erfahrungen -.-). Sie nahm sich aber fast 2 Stunden Zeit und gab sich mühe. Am Ende zeigte sie mir ein paar Übungen und rechtete nur 100 € statt 130 € ab, da sie selbst zugab nicht "alles" machen zu können.


    Nach seinem Sehnenschaden kam anfang des Jahres dann auf Empfehlung Osteo Nr. 2. Sie war gleichzeitig TÄ und lies sich estmal die ganze Story erzählen. Mein Pferd war diesem Fremden gegenüber aber sehr misstrauisch. Wollte sich nicht anfassen lassen, drückte den Rücken weg etc.
    Geduld hatte sie eher weniger und als ich sie bat, ihn für sein Verhalten eher weniger zu "strafen" und doch bitte was gedult zu haben (ich war wirklich freundlich und habe es ihr erklären wollen) reaierte sie gekränkt.
    das ganze spiel dauerte eine knappe halbe Stunde. Meinem Pferd hat sie in keinster Weise geholfen und auch sonst weiter nichts gesagt oder getan. Denn vollen Preis von 150 € musste ich trotzdem zahlen.

    Mein Pferd ist da wie gesagt etwas speziell und mit seiner Größe von über 1,80m ist er halt auch sehr stark und wenn er nicht will kann man nix machen...

    Für ihn werde ich aufgrund dessen keine Osteopathen mehr holen. Das Theater bringt uns einfach nichts...Herr Empfindlich halt -.-

    Für "jedes andere Pferd" finde ich es eine gute Sache!
     
  4. Halloauchhier

    Halloauchhier Gesperrt

    Bevor ich damals überhaupt jemanden an mein Pferd gelassen habe, habe ich andere Besitzer gefragt, wen/welche Osteotherapeuten/in sie haben.
    Da kamen ganz unterschiedliche Meinungen und Erfahrungen zutage.
    Komischerweise hatte keiner dieser O´s irgendwelche medizinischen Vorkenntnisse, waren sehr jung und sauteuer.
    Als es meinem Holsteiner seinerzeit so schlecht ging, die TÄ nicht wirklich was für ihn tun konnten und zufällig eine junge O. ( ich kürze das lange Wort mal mit O. ab ), fragte ich sie, ob sie Zeit hätte, sich auch mal mein Pferd anzuschauen. Nachdem sie einen eventuellen Schweifrübenbruch für den Grund allen Übels diagnostizierte, war ich mir sicher, keine von den jungen damen zu nehmen, sondern im Internet zu suchen.
    Mir war es wichtig, das diese Person auf jeden Fall mal medizinische Vorkenntnisse hat. Desweiteren wären eigene Pferde, besser noch Trainerschein von Vorteil.
    So fand ich die für mich ideale Person, nicht zu weit weg und verhältnismäßig günstig.
    Sie ist Ärztin, hat den B Trainerschein, ist mittlerweile über 50 J., und seit 2002 Osteo und seit 2004 DIPO
    Ich habe sie bei meinen Pferden und nachher auch an einer RB gehabt.
    Ich konnte sehr viel von ihr lernen, sie war immer ca. zwei Stunden pro Besuch beim Pferd.
    Inkl. Anfahrt, Behandlung, Gespräch und anschliessendem Anschreiben mit Diagnose etc. bezahlt man 100,-.
    Das empfinde ich als fair und kompetent.

    Ach ja, zu meinem alten Holsteiner: Der hatte mitnichten eine gebrochene Schweifrübe( Wirbel ), sondern Herzschwäche und mußte wenig später eingeschläfert werden...die O. war man gerade Anfang 20 und hatte nun nicht wirklich die Qualifikation...
     
     
  5. Gromit

    Gromit Punktetierbändiger

    Haha, echt unglaublich!
    Eine Osteopathin diagnostiziert einen Wirbelbruch, der gar nicht vorhanden ist!
    Ohne Worte! Sachen gibts...
    Aber das trifft es auf den Punkt, besser keinen Osteopathen, Pferdephysiotherapeuthen ohne medizinischen Hintergrund oder langjährige Erfahrung ans Pferd lassen. Seh ich auch so, meine Physiotherapeuthin ist auch noch normale Tierärztin in ihrem Hauptberuf.
    LG
     
  6. Halloauchhier

    Halloauchhier Gesperrt

    Ja Gromit und das deshalb, weil bei ihm die Schweifhaare ausfielen, das Haarkleid insgesamt matt und glanzlos war. Er lies sich dort auch nicht mehr so gerne anfassen.
    Aber schlußendlich diagnostizierte der TA eine Herzschwäche. Chico war zu dem Zeitpunkt erst 20 Jahre, ein bis auf die Knochen abgemagerter 1,83 m großer Ex - S Springsportler. Ausgenutzt bis es nicht mehr ging und dann kam er zu mir...ich habe drauf gefüttert was nur ging, er bekam alles was er brauchte, gefressen hat er ohne Unterlass, aber wie sagte der TA: Manchmal ist es mit Tieren wie mit Menschen, manche altern schneller und sterben am Herzinfarkt, andere werden steinalt...

    Ein Bild des Jammers:
    [​IMG]
    Und eine angebrochene/gebrochene Schweifrübe ( Wirbel ) sollten der Grund für seine schmerzempfindlichkeit und sein Leiden sein.
    Ich sollte das mal röntgen lassen...ja nee, ist klar...
    Dieses Foto entstand eine Woche vor seinem Tod...

    ...und dieses drei Tage davor:
    [​IMG]
    Ich mußte ihm eine Ekzemerdecke kaufen, denn die Aasfliegen saßen überall auf ihm...

    also, bevor ihr eine Osteo an euer Pferd lasst: Schaut im Internet nach!
    Von sogenannten " Knochenbrechern " würde ich die Finger lassen - bzw deren Finger niemals an mein Pferd!!
    Habe hier mal einen vielleicht hilfreichen Link:
    , Therapeutenlisten


     
    Zuletzt bearbeitet: 10. Juni 2013
  7. tabi5

    tabi5 Inserent

    Hallo,
    danke für eure erfahrung.
    meine stute wird in 3 wochen behandelt von einer italienerin die auf der durchreise nach deutschland ist und die einige top pferde (ehemalige olympiateilnehmer usw) behandelt.
    bin schon gespann was sie finden wird und wie bzw ob das helfen wird.
    meine stute hatt 2 verschieden hoche beckenknochen und wir vemuten das dies von einem sturz kommt ..
     
  8. Halloauchhier

    Halloauchhier Gesperrt

    @tabi5: meine stute hatt 2 verschieden hoche beckenknochen und wir vemuten das dies von einem sturz kommt ..
    Was sagt der TA dazu? Warst du mit ihr mal in einer Klinik? Vermutet das der TA, oder ihr auf blauen Dunst?
     
  9. tabi5

    tabi5 Inserent

    Hallo,
    sie hat sich das angeschaut, aber wir sind uns nicht sicher ob das von Geburt an so ist oder ob das von einem möglichen Sturz kommen könnte ?
    was ist blauer dunst ? davon hab ich noch nie was gehört ?!
     
  10. Farooq

    Farooq Erbsianerin

    lach...blauer dunst = ins blaue geraten...oder einfach vermutungen anstellen! aber nicht sicher wissen....

    oder aber: zigarettenrauch

    denke aber hah hat wohl ersteres gemeint!

    die faro
     
Die Seite wird geladen...

Osteopathie - Ähnliche Themen

Osteopathie Glauner
Osteopathie Glauner im Forum PLZ Raum 7
Osteopathie,Chiropraktik oder Heilmethode ???
Osteopathie,Chiropraktik oder Heilmethode ??? im Forum Sonstiges
Osteopathie
Osteopathie im Forum Naturheilmethoden
Osteopathie
Osteopathie im Forum Sonstiges
Thema: Osteopathie