1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Panische Angst vor den kleinsten Dingen!

Diskutiere Panische Angst vor den kleinsten Dingen! im Pferdeflüsterer Forum; Hallo :) habe seit kurzem ein kleines vllt auch ein größeres problem mit meinem pferd. Erstmal zu ihm: Habe ihn jetzt seit fast 2 Jahren, 1.75...

  1. Lisha90

    Lisha90 Neues Mitglied

    Hallo :)
    habe seit kurzem ein kleines vllt auch ein größeres problem mit meinem pferd.

    Erstmal zu ihm: Habe ihn jetzt seit fast 2 Jahren, 1.75 groß 6 Jahre ,holsteiner wallach, viel potenzial für dressur und springen.

    Im Umgang kann ich mich eigentlich soweit nicht beklagen. ER ist ein sehr umgängliches Pferd und achtet auf mich..folgt mir wie ein hund etc.

    Seit ca. einem Monat fängt er aber an mir beim reiten sorgen zu machen...er ist auf einmal total schreckhaft und hat panische angst vor eigentlich schon bekannten situationen...ein beispiel: Wir reiten ganz normal in der Halle, eine andere Einstellerin legt ihre Schabracke zum trocknen über die Bande..Eigentlich kein Problem für uns..bis zu diesem Tag: Totale Panik, er rennt nur noch rückwärts, wenn man ihn nach vorne treiben möchte bockt er oder steigt etc...er macht total zu und achtet kein bisschen mehr auf mich..das kenn ich so gar nicht von ihm..das ritual wiederholt er bei den kleinsten dingen..wenn jemand im stübchen sitzt..ein jacke irgendwo hängt, jemand bürsten ausklopft usw...

    Hat jemand vielleicht eine Idee woran das liegen könnte oder wie ich dem entgegen wirken kann? Wie gesagt er reagiert überhaupt nicht mehr..nicht auf treiben, gerte, gut zu reden..habe alles ausprobiert :( Testet er vielleicht die rangordnung aus oder hat er einfach nur angst?
    Wäre echt super wenn Jemand einen Vorschlag für mich hätte :)

    Lg
     
  2. Streunerin

    Streunerin Inserent

    Ob das testen ist oder wirkliche Angst oder magelndes vertrauen ist, ist natürlich schwer zu sagen ohne das Pferd zu kennen.
    Hast du mit ihm schonmal anti Schreck training gemacht?
    Das währe nun meine erste Idee.
     
  3. Piennie

    Piennie Inserent

    Sind seine Augen ok? Die würde ich mal checken lassen. Plötzliches erschrecken vor kleinen Dingen die irgendwo rumliegen, so hat bei einer unserer Stuten die Mondblindheit angefangen.
     
  4. Lisha90

    Lisha90 Neues Mitglied

    @ Streunerin: Nein hab ich noch nicht gemacht. Wie genau sieht dieses Training denn aus? Einfach irgendwelche Sachen irgendwo hinlegen und dran vorbei und so was ähnliches?

    @Piennie: Eigentlich müssten die ok sein, aber sicher ist sicher, werde sie mal checken lassen, danke :)
     
     
  5. McBeal

    McBeal CTuG- Computertrottel und Genie vereint Mitarbeiter

    Reagiert das Pferd genauso ängstlich auf die Sachen, wenn du nicht drauf sitzt, sondern er an der Hand ist? Ist es egal, ob er alleine in der Halle oder mit anderen Pferden zusammen ist?

    Antischrecktraining ist im Prinzip, ihn vom Boden aus an "gefährliche" Sachen ran zu führen.

    Wenn er alerdings vorher mit sowas nie Probleme hatte, und jetzt auf einmal, kann es schon eine Art austesten sein, sozusagen eine Pflegelphase.

    Wirklich beurteilen, was die Ursache ist, kann wohl nur einer, der vor Ort ist. Was meint dein RL dazu?

    Ich gehe mal davon aus, das Sattelzeug soweit passt, und er auch gesundheitlich keine Probleme hat, Rücken und Zähne in Ordnung sind. Ansonsten würde mir noch ein Blutbild einfallen, ob er vielleicht irgendwelche Mängel oder Überschüsse hat, die sich auf sein "Geisteszustand" auswirken können.
     
  6. RioNegro

    RioNegro Klugscheißer mit Herz Mitarbeiter

    War irgendwas??
    Gibt es auch nur den Hauch eines möglichen Auslösers???

    Du schreibst, das hat vor etwa 1 Monat angefangen.
    War zu dem Zeitpunkt irgend etwas besonderes? Ein Ereignis. Ein Erlebnis des Pferdes.
    Irgendwas, das zu dieser Angst geführt haben könnte??
     
  7. Chiara22

    Chiara22 Vorsicht- Chiara Chaos im Anmarsch!

    Ich würde über ein großes Blutbild machen lassen, ob ein Mangel oder Überschuß vorliegen kann, wie auch die Augen überprüfen lassen.

    Kannst Du Dich nicht beim Reiten einmal filmen lassen, damit man die Situationen sehen könnte?
     
  8. Morena3

    Morena3 Neues Mitglied

    Hallo,
    wenn du ein großes Blutbild machen läßt, dann lasse gleich einen Borreliosetest mitmachen. Bei meinem Wallach fing die Borreliose damals so an. Schreckhaftigkeit und Platzangst waren die ersten Symptome.
    LG Sabine
     
  9. Muggi

    Muggi Inserent

    Hallo
    ja das dich das beschäftigt kann ich gut verstehen, vor allem wenn zuvor alles immer gut lief.
    Meine junge Stute hat zum Fellwechsel auch das "da hustet eine Ameise- wie schrecklich Syndrom" und reagiert dann auch so. Ich gebe ihr dann halt immer Schüsslersalze hier Magnesium. (Die günstigsten SS sind von der Firma Adler aus Österreich). Dann stellt sich die Frage stand der Wallach jetzt im Winter nur in der Box? Bodenarbeit würde ich auch verstärkt machen bzw. ins Training einbauen. Schau ihn dir doch mal auf der Koppel oder in der Herde an wie er da so drauf ist. Hat sich hier auch sein Verhalten verändert. (Rangordnung- ist er unruhiger oder schreckhafter ) Ja und falls du da nicht weiterkommst würde ich auch zu einem Blutbild und einem Augencheck raten.
    Du weißt ja was man so sagt, wenn das Pferd Schüsslersalze oder Bachblüten oder Globolie bekommt, sollte der Besitzer die selben einnehmen :)
    Dann wünsche ich euch das bald alles wieder normal und in den bisher gewohnten Abläufen abläuft.
    Traberliche Grüße vom Muggi
     
  10. Lisha90

    Lisha90 Neues Mitglied

    hey :)
    danke für eure netten antworten und tips :)
    habe die letzten tage viel bodenarbeit gemacht und gestern lief er super...war total viel los im stall viel lärm und alles mögliche..hat ihn überhaupt nicht interessiert und er war total locker....letzte woche hätten wir schon an der decke geklelbt ;D.. die bodenarbeit werde ich so auf jeden fall weiterführen und mal betrachten ob er sich in der nächsten zeit weiter so gut entwickelt..und wenn nicht dann werde ich ein blutbild machen lassen, sicher ist sicher :)
    kann natürlich sein, muggi dass es daran gelegen hat, dass er im winter so gut wie gar nicht rausgekommen ist und sich jetzt bisschen was "angestaut" hat..nja wie gesagt ich beobachte das jetzt mal ein/zwei-drei wochen und dann mal schaun :) werde euch auf jeden fall auf dem laufenden halten!!

    Ganz liebe grüße:smile:
     
Die Seite wird geladen...

Panische Angst vor den kleinsten Dingen! - Ähnliche Themen

Pony hat panische Angst vor Kühen...
Pony hat panische Angst vor Kühen... im Forum Pferdeflüsterer
Pferd hat panische Angst vor Stangen
Pferd hat panische Angst vor Stangen im Forum Pferdeflüsterer
Panische Angst vor Gerte/Peitsche
Panische Angst vor Gerte/Peitsche im Forum Pferdeflüsterer
Baumloser spanischer Sattel
Baumloser spanischer Sattel im Forum Ausrüstung
Spanische Serreta
Spanische Serreta im Forum Ausrüstung
Thema: Panische Angst vor den kleinsten Dingen!