1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Panische Angst vor Gerte/Peitsche

Diskutiere Panische Angst vor Gerte/Peitsche im Pferdeflüsterer Forum; Hallo, ich habe ein Problem mit meiner Reitbeteiligung, einem 7-jährigem Welsh B-Wallach. Und zwar hat er extreme Angst vor Gerten, auch vor...

  1. Louisa1992

    Louisa1992 Inserent

    Hallo,
    ich habe ein Problem mit meiner Reitbeteiligung, einem 7-jährigem Welsh B-Wallach.
    Und zwar hat er extreme Angst vor Gerten, auch vor den ganz kurzen Springgerten. Sobald er nur eine sieht galoppiert er an, lässt sich nur schwer wieder durchparieren.
    Longieren ist nahezu unmöglich, da er sofort durchdreht/buckelt/steigt wenn er nur eine Longierpeitsche sieht. Auch wenn ich in der Halle bin und ein anderes Pferd darin longiert wird, ist er total panisch und die normale Arbeit in der Bahn ist nahezu unmöglich.
    Nun ja, die meisten würden jetzt warscheinlich sagen: "Lass doch einfach die Gerte weg!", was ich natürlich auch schon versucht habe, aber das Pony ist von Natur aus etwas faul und geht kaum mehr vorwärts.
    Als erstes habe ich dann mal versucht nach den Ursachen zu forschen, doch die Besitzerin hat ihn noch nicht lange und führt nur ihre Tochter einmal pro Woche im Wald, weshalb sie dieses Problem auch nicht hat.
    Dann versuchte ich, ihn ohne Gerte, dafür aber mit Sporen zu reiten, die bei richtigem Einsatz ja auch sehr viel bringen können. Doch auf Sporen reagiert er ebenfalls sehr empfindlich, bleibt stehen, wenn ich ihn damit berühre anstatt vorwärts zu gehen und ist anschließend nur durch sehr viel Mühe zum Weitergehen zu überreden.
    Also hab ich die Sporen wieder abgeschnallt und bin mit wieder ohne Gerte/Sporen geritten, doch das funktioniert überhaupt nicht.
    Er muss wohl bei den Vorbesitzern sehr schlechte Erfahrungen mit Gerten/Peitschen gemacht haben, ich vermute dass sie ihn damit auf den Kopf geschlagen haben, da er sich am Anfang am Kopf überhaupt nicht berühren ließ, weder zum streicheln noch mit einer ganz weichen Bürste.
    Ich bin momentan echt ratlos und würde mich freuen, wenn ihr eine Idee hättet, wie ich ihn an Gerten gewöhnen kann!

    :no: [​IMG]

    PS: Sorry für die schlechte Qualität des Bildes, aber ist mit dem Handy gemacht worden. Werde bald ein neues hinzufügen, wenn das Wetter mal wieder mitspielt.
     
  2. isis-r

    isis-r Inserent

    Hallo!

    Da kenne ich nur die Übung von Linda Tellington-Jones: das Pferd mit der Gerte streicheln. Das Pferd auf einem geschlossenen Platz an der Longe halten und ganz langsam mit der Gerte über Hals, Rücken und den Bauch fahren, an den Beinen entlang.
    Das Pferd muss lernen, dass die Gerte keine Gefahr mehr darstellt.
     
  3. Forty

    Forty Inserent

    Eine Freundin von mir hatte auch mal so ein Problem.

    Sie hat die Gerte dann einfach mal beim Putzen neben / vor ihn gelegt, damit er sich das Ding mal angucken kann.
    Wenn es möglich ist, versuch doch auch einfach mal, mit ihm spazieren zu gehen und dabei die Gerte mitzunehmen. Vorrausgesetzt, er rennt dir dann nich weg.
     
  4. Lorelai

    Lorelai Chaos-Trulla

    Ich würde auch mal probieren, das Pferd über Bodenarbeit an die Gerte zu gewöhnen. Also einfach mal mit in die Halle (oder irgendwo anders, wo es komplett umzäunt ist und keine Fluchtmöglichkeit für das Pferd besteh, falls es abdüst) gehen und da mal mit der Gerte streicheln, sie ihm zeigen usw. Eventuell hilft das ja was... ;)

    Ansonsten: wir hatten mal ein Pony im Schulbetrieb, das auch so panische Angst vor Gerten hatte. Wenn man sich da draufgehockt hat mit der Gerte, ist die erstmal abgedüst. Hat sich dann aber während der Stunde immer recht schnell beruhigt und irgendwann auch nichts mehr gemacht. Wenn du das packst also vielleicht auch einfach immer eine Gerte zum Reiten mitnehmen, bis er irgendwann kapiert, dass ihm da nichts schlimmes passiert...
     
     
  5. sternschnuppe

    sternschnuppe Inserent

    Als ich mein Traber bekommen hatte, hatte er genauso eine Panische Angst vor Gerthen/Peitschen er hat sogar einmal den Putzbalken vor lauter Angst rausgerissen. Und dann bin ich mit ihm jeden Tag für 10min auf dem Platz gegangen und habe ihn von oben bis unten an jedem Körperteil mit der Gerthe gestreichelt. Ich bin dabei ganz ruhig geblieben und habe ihm ganz ruhig Mut zugesprochen das hat bei uns keine 4Wochen gedauert da hat er sich sogar Longieren lassen mit Peitsche!
    Aber erwarte nicht das es bei euch genauso schnell geht er muß einfach lernen das Peitschen o. Gerthen auch lieb sein können!!!
     
  6. Urmel

    Urmel Guest

    gewöhn ihn langsam an die Gerte!
    durch Bodenarbeit, streichel ihn immer wieder mit der Gerte, stell sie beim putzen vor ihn hin, nimm sie mit zum laufen und halte sie einfach in der Hand...

    ich hatte so ein Fall auch schon mal:)
    Ich habs auch hinbekommen!

    viel glück
     
  7. Louisa1992

    Louisa1992 Inserent

    Hmmh danke für die antworten, ich werd's auf jeden Fall mal versuchen, hoffe dass es klappt :)
     
  8. bops1987

    bops1987 Inserent

    Vielleicht hat er wirklich mal schlechte Erfahrungen mit Gerten gemacht. Also nicht meinen, dass es bösartig von ihm ist oder so, sondern vom Besten im Pferd ausgehen.

    Zu den Methoden kann ich mich meinen Vorrednern nur anschließen.

    Arissa hat auch ziemliche Angst vor Gerten. Dank konsequenter Arbeit kann ich sie aber mittlerweile fast problemlos mit Gerte reiten. Allerdings reagiert sie immer noch sehr sensibel, wenn ich sie etwas anticke. Also ganz raus kriegt man das glaube ich nicht. Gott sei Dank ist sie aber auch ganz gut ohne Gerte zu reiten, sodass ich die iegentlich nie dabei habe.
     
  9. Moni-feat.-K-man

    Moni-feat.-K-man Inserent

    Huhu! also meine bekannte bildet gerde ihr pferd aus nach der tellington jones methode mit der RL anja goertzen zusammen www.anjagoertzen.de

    Dabei lernte sie aber nur das pferd mit der gerte abzustreichen, wenn das pferd unter anspunng steht, und damit es sich wieder findet streicht man es mit der gerte an allen körperstellen wieder ab mit der gerte, damit es seine einzelnen körperteile wieder spürt um "zurück" auf den boden zu kommen.
    Aber ich denke mal dass das schelcht geht, wen das pferd dabei auch noch panische angst vor der gerte hat.

    Am besten du lässt jemanden mit der gerte in der mitte stehen und gehst mit deinem pferd immer engere kreise drum rum.
    wenn er die gerte sieht und du merkst, dass er anfängt unter anspannug zu stehen. dann streiche ihn doch am besten mit den händen etwas die beine ab, damit er sich wieder findet.


    trotzdem noch viel erfolg! LG MONI
     
  10. Louisa1992

    Louisa1992 Inserent

    Hallo,
    es gibt mal wieder Neues zu berichten:
    Hab viel Bodenarbeit mit dem Pony gemacht, ihn immer wieder zart mit der Gerte touchiert und nach gut vier Wochen hat er keine Angst mehr davor, lässt sogar longieren mit Peitsche.
    Zwar hat er immer noch einen gehörigen Respekt und reagiert sehr sensibel darauf, wie Bops schon sagte, ganz bekommt man das warscheinlich nie raus, aber ich hätte nicht gedacht dass ich überhaupt so weit kommen würde.
    Jetzt muss ich versuchen ihn mehr V/A zu reiten, was durch seine steile Schulter und den kurzen Rücken sehr schwierig ist und die richtigen Muskeln aufzubauen, und dann steht seiner Reitponykarriere nichts mehr im Wege :yes: :laugh:

    Also gaaanz vielen lieben Dank für eure Antworten und Grüße

    Louisa
     
Die Seite wird geladen...

Panische Angst vor Gerte/Peitsche - Ähnliche Themen

Pony hat panische Angst vor Kühen...
Pony hat panische Angst vor Kühen... im Forum Pferdeflüsterer
Panische Angst vor den kleinsten Dingen!
Panische Angst vor den kleinsten Dingen! im Forum Pferdeflüsterer
Pferd hat panische Angst vor Stangen
Pferd hat panische Angst vor Stangen im Forum Pferdeflüsterer
Baumloser spanischer Sattel
Baumloser spanischer Sattel im Forum Ausrüstung
Spanische Serreta
Spanische Serreta im Forum Ausrüstung
Thema: Panische Angst vor Gerte/Peitsche