1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Pessoa Longierhilfe

Diskutiere Pessoa Longierhilfe im Bodenarbeit Forum; Am WE hatte eine Freundin von mir ihre TA am Stall (die TA ist auf Osteopathie, Chiropraktik, Akupunktur etc spezialisiert). Naja, jedenfalls hat...

  1. Villy

    Villy Inserent

    Am WE hatte eine Freundin von mir ihre TA am Stall (die TA ist auf Osteopathie, Chiropraktik, Akupunktur etc spezialisiert).
    Naja, jedenfalls hat das Pferd meiner Freundin eine sehr schwache Rückenmuskulatur. Da hat ihr die TA geraten, ihre Stute regelmäßig mit dieser Longierhilfe zu longieren und hat auch gut erklärt, wie das Training aufgebaut werden soll. Die Pferde sollen davon wohl eine richtig tolle Rückenmuskulatur bekommen. War echt total begeistert von der TA :yes:
    Longiere normaler Weise immer mit Dreieckern oder normalen Ausbindern. Wollte die Longierhilfe aber jetzt auch mal probieren. Klingt echt vielversprechend. Die Pferde sollen davon auch super locker werden, weil sie ja richtig anfangen den Rücken aufzuwölben.
    Was meint ihr denn dazu??

    Schon mal danke für eure Antworten, vielleicht auch eigenen Erfahrungen! :wink:
     
  2. Grizzlybär

    Grizzlybär Neues Mitglied

    Benutze das Longiergeschirr seit rund 18 Monaten.
    Nicht nur der Rücken sondern auch der Oberhals und die Hinterhand haben sich dadurch gut ausgebildet.

    Wie sieht denn der Trainingsplan für deine Freundin aus? Bin neugierig ...
     
  3. Dani_N

    Dani_N Inserent

    Hi Villy,
    ich persönlich nutze die Longierhilfe seit ca. 2 Jahren. Ich kenne sie nicht unter dem Namen "Pessoa Longierhilfe" denke aber du meinst die, die vom Rücken seitlich am Pferd runter und zwischen den Vorderbeinen hindurch zum Gebiss geführt wird, richtig?
    Auch meine Stute hatte immer wieder Rückenprobleme und wenig Muskulatur, ich hab die Probleme aber durch das Longieren mit Longierhilfe und viel vorwärts-abwärts-reiten super hinbekommen. Ich habe sie Anfangs zum Gewöhnen sehr lang damit ausgebuden und habe nie länger als 5 bis max. 10 Minuten (ca. 2x die Woche) longiert um die Muskeln nicht zu doll zu belasten. Nach einiger Zeit habe ich dann peu á peu die Länge gekürzt und die Dauer langsam auf 20 Minuten gesteigert.
    Das einziges -wie ich finde- Negative: das Einhängen in die Trensenringe! Das Pferd pariert sich ja quasi die ganze Zeit selbst, demnach hat es auch permanent Druck auf dem Gebiss. Ich mache immer ein Halfter über die Trense (oder longiere auch mal nur mit Halfter) und hänge alles in den seitlichen Halfterring ein. So läufst du nicht der Gefahr auf, dass dein Pferd im Maul abstumpft. Ansonsten: Super Teil!
     
  4. Hazira

    Hazira offizielle ironische Forums-Klobürste

    das ist doch die die über die Hinterhand läuft?
     
  5. Villy

    Villy Inserent

    Erstmal danke für eure Antworten. Fand die Erfahrungen sehr hilfreich.

    Ja genau. Die geht seitlich über den Rücken an der Hinterhand herum. Sieht ja tierisch kompliziert aus :1:

    @ Dani_N: Das mit dem Halfter ist echt eine super Idee! Hatte nämlich schon die Befürchtung, dass die Pferde im Maul abstumpfen, wenn man es zu oft benutzt.

    @ Grizzlybär: Die TA hats im Prinzip genau so empfohlen, wie Dani_N es beschrieben hat. Am Anfang nicht zu eng machen, sondern peu a peu daran gewöhnen. Das Programm natürlich immer langsam steigern. Ab und an mal Cavalettis und Trabstangen dazu nehmen. Auch da, das Tempo UND die Menge (der Cavalettis / Stangen) langsam steigern. Sie soll es bei ihrer Stute schon ca 3 x die Woche machen. Die Stute ist zwar eingeritten, aber das war es im Prinzipn auch. Ist allerdings schon 5 Jahre alt. Und deshalb soll sie immer abwechseln reiten und longieren bzw. auch mal ins Gelände, damit Pferdi keinen Lagerkoller bekommt! :wink:
     
  6. Hazira

    Hazira offizielle ironische Forums-Klobürste

    ich würde statt diese longierhilfe empfehlen sich zeigen zu lassen wie man mit der doppellonge arbeitet und das dann machen, da wird das pferd auch animiert die hinterhand mehr unter zu setzen und wölbt den rücken schön auf, aber es gibt kein geruckel im maul und man kann auch mal nach ein paar guten runden eine runde nachgeben damit sich das pferd strecken kann.

    wenn einem das zu viel arbeit ist kann man auch den "ausbinder" von Dani nehmen (übern rücken zwischen den beinen ins gebiss) oder einen dreiecker und dann eine bandage in den longiergurt hinten um die hinterhand herum knoten.
    das hat den selben effekt, knallt aber nicht im maul (und billiger ists auch)
     
    Katrin gefällt das.
  7. Laurinchen

    Laurinchen Sieger Bildwettbewerb Januar

    Grad die Longierhilfe riegelt das Pferd schön runter. Dann lieber vorne Dreieckszügel oder Laufferzügel und um die HH ne Bandage oder n Seil. Hauptsache, das ganze verläuft nicht direkt von der HH zum Maul.

    Ansonsten kann ich Hazira nur zustimmen. Wenn das Pferd ne schwache Rückenmuskulatur hat (vor allem wenn diese auch noch schwierig zu erhalten ist), sollte die Besi richtig longieren lernen, am Besten mit der DL.

    Zu dem Pessoa-Dings: Wie gesagt, halte ich nicht viel davon. Bei einem fähigen Longierer wölbt das Pferd durch dessen EInwirkung und Arbeitsgestaltung den Rücken auf und wird locker, nicht durch irgendwelche Verschnürungstechniken.
     
    Katrin gefällt das.
  8. Grizzlybär

    Grizzlybär Neues Mitglied

    Ähm, also die von Dani_N geschilderte Strickvariante ist NICHT die Pessoa-Longierhilfe ... ich kenne die unter dem Namen Kavalkade-Longierhilfe ... und finde dabei riegelt sich das Pferd selbst runter, reißt sich bei jedem Schrit im Maul und kann sich auch noch zwischen den Vorderbeinen - da wo die Stricke langlaufen - aufreiben. Diese Stricke im Halfter einhängen find ich auch nicht so toll ... ständiger Druck am Nasenbein und das reiben durch die Bewegung können auch zu Schmerzen führen.

    sind hier Fotos erlaubt? Ich häng einfach mal eins dran ...[​IMG]
     
  9. Villy

    Villy Inserent

    Die Kavalkade Longierhilfe ist so ähnlich. Die TA meinte aber die Pessoa wär besser.

    Gegen Scheuerstellen kann man das Pferdi ja wunderbar einpacken. An der Pessoa Longierhilfe sind nämlich überall Puschel befestigt. :yes:

    Wir longieren auch regelmäßig mit Doppellonge und sind definitv geübte Longierer. Unsere RL hat auch ab und an ein Auge darauf, wie longiert wird. Unser Pferdi ist aber einfach ein kleines Faultier und wir wollen die Hinterhand auch beim Longieren noch besser aktiviert haben ohne dass er dabei "davon läuft". Ich denke, wenn man die Pessoa Longierhilfe mit etwas Verstand und richtig dosiert anwendet. Kann man da beim Pferd nichts Schlimmes anrichten. Ich werde es die Tage mal ausrichten (wenn sie denn endlich da ist) und dann werde ich mal meinen Erfahrungsbericht hier posten.
     
  10. Dani_N

    Dani_N Inserent

    @ Grizzlybär: Damit sich das Pferd nicht im Maul reißt das Halfter. Du kannst das Halfter (so habe ich es auch gemacht) mit einem Lammfellschoner unterlegen. Wenn ich meine Stute damit longiere dann hängen die Schnüre durch und so sollte es auch sein. Es bringt keinem was wenn das Pferd sich nur gegen die Dinger wehrt und dagegen geht. Dann kriegst du evtl. Scheuerstellen, Schmerzen auf dem Nasenbein usw. und Rückenprobleme werden garantiert verschlimmert anstatt besser!

    Mein Stuti hat durch das longieren dadurch eine super Oberlinie bekommen und sie ist total entspannt beim Longieren.
    Ich bin damit wirklich zufrieden! Bei uns im Stall verwendet sie fast jeder, selbst unsere Westernreiter und meine RL!

    @ Laurinchen: "Verschnürungstechniken"... was ist denn z.B bei einem unerfahrenen Pferd/oder Reiter besser:
    1. ich binde mein Pferd beim Longieren aus und erarbeite damit eine korrekte Muskulatur oder
    2. ich gehe das Risiko einer inkorrekten Haltung beim longieren ein und mein Pferd hat später überall da Muskeln wo sie nicht hin gehören? :confused2:
    Ist jetzt überspitzt, aber ich persönlich finde dass sowas eine echte Hilfe sein kann, grade wenn man noch kein Profi ist was das longieren betrifft. Aber selbst Profis binden ihre Pferde aus, mit was auch immer...
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. Juli 2008
Die Seite wird geladen...

Pessoa Longierhilfe - Ähnliche Themen

Erfahrungen mit Pelham und Pessoa?
Erfahrungen mit Pelham und Pessoa? im Forum Ausrüstung
Pessoa??
Pessoa?? im Forum Ausrüstung
Longieren - Was macht eigentlich genau die Pessoa - methode aus?
Longieren - Was macht eigentlich genau die Pessoa - methode aus? im Forum Allgemein
Pessoa-Trense
Pessoa-Trense im Forum Allgemein
KK-oder Pessoa- Gebiß?
KK-oder Pessoa- Gebiß? im Forum Pferde Allgemein
Thema: Pessoa Longierhilfe