1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Petition für Pferdeschutz

Diskutiere Petition für Pferdeschutz im Sonstiges Forum; https://help.four-paws.org/de-AT/fiaker-als-immaterielles-unesco-kulturerbe-nein-danke Bitte alle die den Pferden in Wien etwas Gutes tun wollen,...

  1. Chryka

    Chryka Neues Mitglied

  2. PAweide

    PAweide Bekanntes Mitglied

    Kannst du den Inhalt mal näher erläutern?

    Geht es darum, Fiaker langfristig komplett zu verbieten ?

    Wieso sollten Pferde, wenn sie unter Weltkulturerbeschutz stehen , nicht trotzdem unter das Tierschutzgesetz fallen?
     
  3. ManicPreacher

    ManicPreacher Gelebte Chaostheorie

    Fragen über Fragen.... Warum schließt eine Einordnung als Kulturerbe andere Regelungen aus?

    Ich frage mich aber auch ob die Fiaker Fahrer nicht vielleicht schon bestimmte Dinge eh tun, ganz ohne das sie von oben diktiert werden....

    Gesendet von meinem F3111 mit Tapatalk
     
    terrorschaf und PAweide gefällt das.
  4. Chryka

    Chryka Neues Mitglied

    Das ist eine Petition vom Tierschutz Verein Vier Pfoten der größte Tierschutzverein in Österreich. Der Verein ist sich sicher, dass mit dem UNESCO Kulturerbe das 6 Punkte Programm des Vereins für die Verbesserung der Lebens und Arbeitsbedingungen der Tiere gar nicht durchkommt. Das Ganze wird nur für den Tourismus gemacht die Tiere bekommen erst ab 35 C Hitze frei und sind der prallen Mittags Sonne ausgeliefert der Verein möchte Hitze frei ab 30 C, zu wenig Pausen, Hauptsache mit den Touristen Geld machen das ist leider die Wahrheit. Und nein mit der Petition werden die Fiaker nicht verboten nur der Verein meint ohne die Petition sei das Recht der Tiere in Gefahr und Dank des Kulturerbes hat das Fiakerprogramm einen Schutz und kann nicht mehr verändert werden. Ich bekomme es selber mit jedes Jahr sind Unfälle mit dem Straßen Verkehr, brechen zusammen weil sie viel zu schwach sind. Der letzte Vorfall war erst letzten Monat da die Route durch Bauarbeiten falsch berechnet war, mitten auf dem Stephansplatz waren Bauarbeiten wo etwas lautes auf den Boden geknallt ist und die Pferde sich erschreckt haben und der Fahrer die Kutsche somit in eine andere lenken musste. Zum Glück ist nicht viel passiert. Aber das Ganze Geschäft ist undurchdacht und nicht Tierwürdig! Leider nur zum Geld machen da!
     
     
  5. ulrike twice

    ulrike twice Heidemaus

    na ja - das ist sicher ein dramagewesen mit der baustelle - allerdngs passieren unfälle mit pferden doch überall? auch da, wo es nicht gewerblich ist?
    hier bei uns in der nähe ist neulich ein pferd tödlich verunglückt, weil ein spaziergänger seinen köter nicht halten konnte und der hund hat das pferd so erschrocken, dass es in einen abhang rutschte .
     
  6. Chryka

    Chryka Neues Mitglied

    Aber nicht wenn sie provoziert werden weil sie erschöpft sind. Findest du es gut dass die Pferde 18 Tage im Monat arbeiten müssen bis 22 Uhr nachts und müssen in der Innenstadt 12 Stunden verbringen wo sie auf den blöden Steinboden oder heissen Asphalt. Bis zu 14 Stunden dauert also ein Arbeitstag mit Absatteln usw.. in der Zeit sind sie dem ganzen Straßen Lärm und Stadt Lärm ausgeliefert deswegen werden ihren die Ohren zugestöpselt und sie bekommen Scheuklappen, 12 Stunden am Tag!!!? Das ist nicht normal. Und wenn ein Pferd zu wild ist wird es einfach mit Beruhigungsmitteln vollgestopft. Das kann man einfach nicht gut reden !
     
  7. satine

    satine Inserent

    Öh, also 14 Stunden finde ich jetzt nicht dramatisch!
    Schlimmer finde ich die Gäule, die sich 22h die Beine in den Bauch stehen da sie keine Bewegungsanreize haben.
    Und Pferde haben über Hunderte von Jahren hinweg für den Menschen gearbeitet.
    Nur, weil wir sie seit den 50ern immer mehr zu Kuscheltieren verkommen lassen sind und bleiben sie arbeitswillige Lauftiere.
     
    Frau Horst, RioNegro, pjoker und 5 anderen gefällt das.
  8. ManicPreacher

    ManicPreacher Gelebte Chaostheorie

    18 Tage Arbeit im Monat,12 Tage Frei. Ist doch nett, Artgerechte Haltung vorausgesetzt.


    Gesendet von meinem Telekom Puls mit Tapatalk
     
    Charly K. gefällt das.
  9. silke170

    silke170 Hetzjagdgeschädigt

    Also, das hitzefrei ab 30 grad find ich gut, aber warum will der Verein zu wenig Pausen und mit Touristen nur Geld machen? :noe:
     
    espe gefällt das.
  10. Barrie

    Barrie Inserent

    Also ich war letzten Sommer in Wien, nicht zum ersten Mal. Der Zustand der meisten Fiakerpferde ist nicht so toll, vor allem sehen die Hufe oft gruselig aus. Offene Verletzungen habe ich keine gesehen, aber viele apathische und traurig wirkende Pferde. Äppeln dürfen sie auch nicht mehr so einfach, sie haben - das ist Vorschrift - so eine Art Auffangplane an den Hinterbeinen, ein Kotsack ist hinten an den Kutschen.
    Sicher sehen diese Pferde besser aus als zB die armen Pferde in Valetta (Malta)....
    Wie ist für mich eine der schönsten Städte überhaupt, aber ohne Fiaker würde mir nichts fehlen.
    Barrie
     
    Elchhexe gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Petition für Pferdeschutz - Ähnliche Themen

Online-Petition Tunierzulassung für Gebissloses Reiten
Online-Petition Tunierzulassung für Gebissloses Reiten im Forum Allgemein
Online - Petition für Reitwege in Norddeutschland
Online - Petition für Reitwege in Norddeutschland im Forum Allgemein
Brandzeichen - Petition
Brandzeichen - Petition im Forum Pferdezucht
Schlachtpferdetransporte- Petition!!!
Schlachtpferdetransporte- Petition!!! im Forum Pferde Allgemein
Westernpads für Ponys
Westernpads für Ponys im Forum Ausrüstung
Thema: Petition für Pferdeschutz