1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Pferd an Hintergamaschen gewöhnen

Diskutiere Pferd an Hintergamaschen gewöhnen im Ausrüstung Forum; Hallo! Ich habe einen 4 Jährigen Wallach der eigentlich total unerschrocken und in jeder Lage super lieb ist. Ich fange langsam an mit ihm ins...

  1. Flaaamen

    Flaaamen Neues Mitglied

    Hallo!
    Ich habe einen 4 Jährigen Wallach der eigentlich total unerschrocken und in jeder Lage super lieb ist. Ich fange langsam an mit ihm ins Gelände zu gehen und nach dem Training auch mal über ein kleines Kreuz zu hüpfen (nicht wildes und auch nicht viel). Da er leider ein bisschen empfinlich an den Beinen ist würde ich ihn gerne auch hinten gamaschen dran machen. Ich habe schon probiert ihm erstmal beim putzen welche dran zu machen, allerdings endet das in einer Katastrophe! Dranmachen lässt er noch Superlieb über sich ergehen, aber dann sollte man sich schnell in dichetheit bringen, da er dann wie wild anfängt um sich zu treten! Die gamasche dann wieder abzubekommen ist auch extrem kompliziert, da er sich überhauptnicht beruhigen lässt :( An Schlechte Erfahrungen kann das Verhalten aufjedenfall nicht liegen, da er bei uns geboren wurde und nie schlechte Erfahrungen machen musste...
    Habt ihr vlt Tipps wie ich ihn langsam daran gewöhnen kann?
    Mfg Flamen
     
  2. Charda

    Charda Profi Vollpfosten

    Wo machst du die Gamaschen dran? Ich würde dafür evtl bei so einem Kandidaten in die Halle gehen und ihn sich dann bewegen lassen.
    Das Gefühl muss für empfindlichere Pferde grausam sein, so etwas hinten dran zu bekommen was man nicht abschütteln kann. Also würde ich ihn oft am Hinterbein putzen, abreiben, anfassen. Die Gamasche ja nicht zu fest anbringen und ihn dann sich bewegen lassen. Er wird merken, dass ihm das nicht schmerzt oder das Unangenehme Gefühl nachlassen wird
    (Edit: prinzipiell fraglich, ob du die Gamaschen hinten wirklich benötigst. Aber das kann man dir hier nicht beantworten, nur du kennst dein Pferd...)
     
    Lorelai, sokrates und pjoker gefällt das.
  3. aquarell

    aquarell Inserent

    Ich bin auch dafür die Pferde mit Gamaschen hinten sofort anzuführen und sich damit an der Longe, an das Hand, ... anzufreunden und daran zu gewöhnen. Sicherlich gibt es Pferde, die sich nie daran gewöhnen werden, aber die meisten akzeptieren sie nach kurzer Zeit.

    Meine Blüterin kannte auch keine Gamaschen und sie ist sehr schnell in der Hinterhand mit Keilen. Hier haben wir siche auch drum gemacht und haben sie gleich angeführt. Erst wollte sie nicht gehen, dann keilte sie und ging wie eine Hase. Nach kurzer Zeit war gut, sie hat es hingenommen.
    Jetzt nach Jahren reagiert sie auch noch ganz kurz mit kurzen Schritten und gehen "wie ein Storch". Aber nach 2- 3 Schritten ist das vorbei.
     
    Frau Horst gefällt das.
  4. Mirage

    Mirage Bekanntes Mitglied

    Ich arbeite bei sehr empfindlichen Kandidaten mit einem Handtuch. Am Anfang einfach nur kurz das Handtuch drumlegen, loben wenn sie es ruhig über sich ergehen lassen, wieder abnehmen, dann langsam steigernd (je nach Pferd schneller oder eben langsamer) und das Handtuch immer etwas länger drumlassen. Meiner Erfahrung nach sind dann später auch Gamaschen kein Thema mehr, da sie das Gefühl, dass etwas um ihr Bein gewickelt ist, dann schon kennen.
     
     
  5. ulrike twice

    ulrike twice Heidemaus

    ich tendiere dazu, das, was pferde nicht mögen, wegzulassen.

    schlägt sich dein pferd denn mit seinen beinen hinten selbst an? brauchst du sie deshalb?

    die stute meiner jüngeren tochter hast das, sie ist inzwischen 16 und hüpft damit wie ein storch im salat. das wird auch nie aufhören.

    wir springen L mit ponys, hinten haben wir trotzdem nur bei geländesprüngen was rum. bei niedrig wie E gelände jedoch auch noch nicht.
     
    Charly K. gefällt das.
  6. Charda

    Charda Profi Vollpfosten

    Bei unbeschlagenen Pferden ist das ganze eher unnötig. Nötig kann das dann sein, wenn ein Pferd hinten auch beschlagen ist. Manche Pferde verletzen sich tatsächlich beim Springen (gerade bei den ersten malen) im Bereich der Streichkappen. Offene Wunden können immer zu einer Infektion führen. Vorsicht ist da eben besser als Nachsicht. :bahnhof:
     
  7. pjoker

    pjoker Bekanntes Mitglied

    Finde es generell wichtig dass sie das tolerieren.Es kann sein dass auch mal ein Verband bitter nötig ist.
    Wenn sich das zB frischzusammengeflickte Pferd dann aufführt wie ein Irrer weil da was am Bein ist kann man sich die Behandlung auch sparen.
     
  8. Mirage

    Mirage Bekanntes Mitglied

    Es gibt einfach Dinge, die sein müssen und das ist definitiv das tolieren, dass was ums Bein gewickelt ist. Denn wenn mal Not am Mann ist und ein Verband dran muss, dann kann ich da kein Gezeter gebrauchen.

    Ob man letztendlich dann bei Unwohlsein vom Pferd wirklich etwas nicht zwangsläufig notwendiges dauerhaft drauftut steht auf einem anderen Blatt. Aber tolieren ist ein Muss bei evtl. lebenswichtigen Dingen wie einem Verband.
     
Die Seite wird geladen...

Pferd an Hintergamaschen gewöhnen - Ähnliche Themen

Pferd ging im Gelände durch - seit dem Probleme
Pferd ging im Gelände durch - seit dem Probleme im Forum Allgemein
Pferd läuft nach innen weg
Pferd läuft nach innen weg im Forum Allgemein
Vertrauen Pferd Mensch Hilfe!
Vertrauen Pferd Mensch Hilfe! im Forum Pferde Allgemein
1. Hilfe Kurs für Pferd und Reiter
1. Hilfe Kurs für Pferd und Reiter im Forum Sonstiges
Pferd unzufrieden
Pferd unzufrieden im Forum Allgemein
Thema: Pferd an Hintergamaschen gewöhnen