1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Pferd bleibt nicht auf den Reitplatz

Diskutiere Pferd bleibt nicht auf den Reitplatz im Allgemein Forum; Hallo zusammen. Ich habe mir vor einen Monat einen Fjord-Wallach gekauft, dieser wird seit ca Jahr Freizeit mäßig geritten. Ich selbst reite...

  1. Fjordella

    Fjordella Neues Mitglied

    Hallo zusammen.

    Ich habe mir vor einen Monat einen Fjord-Wallach gekauft, dieser wird seit ca Jahr Freizeit mäßig geritten. Ich selbst reite schon seit 11Jahren und bin bis jetzt schon einige junge Pferde geritten, aber er bringt mich zur weiß-Glut.

    Der Vorbesitzer ist das Pferd nur im Gelände und auf Wiesen geritten, was bei uns im Stall auch ohne weiteres funktioniert, alleine und in der Gruppe.

    Da ich ihn aber auch mal mehr Arbeiten möchte gehe ich lieber auf unseren Sandplatz. Diesen habe ich ihn schon zuvor gezeigt: geführt, longiert...

    Wenn ich ihn reite rennt er immer wieder zum Ausgang, da der Platz nicht eingezäumt ist rennt er mit mir drauf (ich kann oben machen was ich will) wieder Richtung Stall. Der Stall Besitzer möchte leider keinen Zaun bauen. Wenn andere Pferde mit auf dem Platz sind bleibt er da, aber ich kann ja nicht immer warten bis jemand anderes reitet. Es standen inzwischen schon Helfer mit Gerten am Eingang, die rennt er um und mit einer Pferdewirtin aus der Region macht er immer das selbe.

    Wir wissen echt nicht, was wir noch machen sollen. Ich hoffe dass ihr vllt noch Ideen habt.
    Danke schon mal.
     
  2. big

    big Inserent

    habt ihr nichtmal die Möglichkeit einen E Weidezaun zu ziehen? Das kostet wenig und ist wenig Aufwand.

    Dann wenn das ginge würd ich ihn mal alleine da lassen und sich die Sache ansehen lassen.
     
  3. Fjordella

    Fjordella Neues Mitglied

    Ich kann Morgen mal den Stall Besitzer fragen, ob die Möglichkeit besteht. Die Idee ist gut.
     
  4. Streunerin

    Streunerin Inserent

    Ich kenne die Dickköpfigkeit von Fjord aus eigener Erfahrung zu genüge... E-Zaun is ne nette Idee, aber wenn er trotzdem da druch will und eine gewischt bekommt während du drauf sitzt... weiß nich ob das so gut ist.

    Macht er das denn unterm Sattel in allen Gangarten?
    Mein alter Fjord hat das auch immer wieder versucht am neuen Stall. Habe mich erstmal ferngehalten vom offenen Zugang. Dann immer näher gearbeitet und immer kurz vor der offenen Stelle ne halbe Volte gemacht und bin wieder in die andere Richtung.

    Erstmal alles im Schitt und Trab. Im Galopp kam er viel viel später das er mir da nicht abgehauen ist.

    Was auch hilft ist einen wirklich erfahrenen guten Reiter drauf zu setzen der ihm das nicht durchgehen lässt/lassen kann.
    Das hat bei dem Dicken von mir damals auch viel geholfen zusätzlich.

    Ansonsten üben üben üben, viel Longieren an der offenen Stelle und möglichst erstmal nur im Schritt oder wenns geht im Trab auf dem Sandplatz reiten.
     
     
  5. Gromit

    Gromit Punktetierbändiger

    Hi,
    habt ihr vor dem Reitplatz eine Wiese oder Fläche, auf der du auch arbeiten kannst? Mein Vorschlag wäre, dass du ihm das richtige angenehm machst, also auf dem Reitplatz am langen Zügel Schritt reiten, gemütlich anfangen zu traben und wenn er dir abhaut einfach vor dem Reitplatz Volten reiten, HH-, VH- Wendungen, Seitengänge usw. Evtl. auch erstmal an der Hand, aber das er eben merkt, wenn ich abhaue wirds erst richtig anstrengend, auf dem Reitplatz ist es angenehmer.
    Ich würde ihn dann auch nicht lange auf dem Platz arbeiten und erstmal keine anstrengenden Sachen machen. Wenn er dir dort aufmerksam zuhört und mitmacht gleich wieder aufhören und wegstellen. Er muss den Reitplatz mit positiven Sachen verbinden. Wenn er weiß, dass er nur kurz brav sein muss dort und dann gleich aufgehört wird, wird er gerne drauf gehen. Das muss erstmal gelernt werden, dann kannst du sehr langsam mehr arbeiten.
    Dein Pferd wurde wahrscheinlich auf dem Reitplatz gnadenlos überfordert, evtl. sogar misshandelt und hat jetzt verständlicherweise negative Assoziationen mit Reitplätzen. Wenn du ihn durch einen E-Zaun zwingst dort zu bleiben, wird er erst recht panisch werden und NIE freiwillig und gerne auf einen Reitplatz gehen. Und er wird auch nie entspannt, freundlich und aufmerksam mitarbeiten, weil es für ihn Zwang ist. Überlegs dir gut was du machst...
    LG
     
    Zuletzt bearbeitet: 28. Aug. 2012
  6. Fjordella

    Fjordella Neues Mitglied

    Also im Schritt macht er nix, aber sobald ich antrabe (von Galopp ganz zu schweigen) rennt er wie angestochen zum Ausgang.
    Bei der Pferdewirtin macht er leider die selben spielchen da stört ihn nix mehr :(
    Im Schritt reite ich viele Figuren, im Trab versuche ich es zwar, aber er wiedersetzt sich komplett selbst wenn ich (so makaber es klingt) den Kopf komplett rumziehe und mit den Schenkeln klopfe (was eigentlich gar nicht meiner Reit weise entspricht)

    Vor dem Reitplatz ist schon eine Wiese jedoch ist da eine 40cm hohe kante von weg zu Rasen und außerdem ist die fläche auch extrem uneben ;(


    Vllt kann man ja die beiden Ideen kombinieren und erst mal E-Zaun drum machen und ihn einfach mal mit nen anderen Pferd dort hinstellen und dannach wieder langsam "arbeiten" also mehr leichte aufgaben. So würde er sich vllt an den Platz gewöhnen?
     
  7. big

    big Inserent

    Wie siehts aus mit der Weideumzäunung?

    Und...reite ihn doch vorerst auf dem Platz mal NICHT. Gib ihm das Gefühl dass er vor nichts weglaufen muss...vielleicht ist das auch einfach ein alter Spleen gegen den sich nie jemand durchsetzen konnte oder wollte...oder was anderes...man kann schlecht in die Seele eines Tieres hineinsehen...
    Versuch in der Umgrenzung ihn alleine mal werken zu lassen....leg ihm Hindernisse aus, Cavaletti, Tonnen ev. wenn ihr habt, Kartons etc. du beobachtest ihn mal von einer Entfernung aus. Ev. der Überraschungseffekt dass niemand von ihm was verlangt oder er alleine machen darf. Wenn er bleibt dann langsam mal steigern mit deiner Anwesenheit, ev. lässt er sich auf Bodenarbeit oder Spielchen ein.....mit Zwang und Zwingen läuft da denke ich nichts...bedenke dass du ein locker 500kg Pferd unter und um dich hat...es ist IMMER stärker....^^
     
  8. Charly K.

    Charly K. ...ich bin doch nicht kreativ. Mitarbeiter

    Mach doch auf dem Reitplatz erstmal nur Tolles, wie Gromit schon sagte!

    Bodenarbeit, kurze Führübungen, Stangenarbeit an der Longe, von mir aus Clicker oder Zirkus - alles nur ganz kurz, viel Lob und Leckerli, brav stehen bleiben, runter vom Platz, fertig!

    DANN wird der Reitplatz toll, ein Ort voller Erfolgserlebnisse, voller Lob und Leckerchen, voller Spaß-Arbeit.

    Dann mal eine Runde Schritt REITEN nach den lustigen Sachen vom Boden aus, ruhig stehen bleiben, fertig.

    Und so weiter.


    Und außerdem erlaubt sich mal die Frage:
    Wie alt ist er?
    Wie weit ist er ausgebildet?
    Wie lange arbeitest Du insgesamt auf dem Platz?

    Es könnte ja auch sein, daß er den Trab mit Reiter in Ecken und Kurven noch gar nicht leisten kann (weil er es im Schritt nicht macht), daß Du zu lange arbeitest, oder nicht abwechslungsreich genug - so daß ein Jungpferd eben Auswege sucht.


    LG, Charly
     
  9. Fjordella

    Fjordella Neues Mitglied

    Also ich habe mit dem Stall besitzer gesprochen und die meinten, dass sie das mit dem Zaun nicht gut finden. Sie hatten schon mal einen Einsteller der die selben Spielchen gemacht hat und der ist mal durch den Elektrozaun durchgerannt und hat sich alles aufgeschnitten :o

    @Charly:
    Er ist erst 4 (ich weis, er wurde eigentlich zu früh vom Vorbesitzer eingeritten)
    Ausgebildet... mhm ... naja Schritt,Trab, Galopp im Gelände.
    Bis jetzt bin ich maximal 15Minuten mit ihm auf dem Platz.

    Gestern habe ich mit ihm nur etwas Bodenarbeit gemacht, das ging auch ohne Probleme (er rennt mir inzwischen sogar ohne Strick im Galopp hinterher :))
     
  10. Farooq

    Farooq Erbsianerin

    also, ähm..dann mach nur noch leichte sachen mit ihm! wann wurde der denn eingeritten, wenn der jezt erst 4 ist?
    des ist ein pony, de brauchen eben einfach. stellt sich die frage, wie wurde er eingeritten??? klingt mir schwer nach , mal drauf und ab gehts?

    rat: stell ihn übern winter einfach nochmal weg, auf koppel und lass ihn nachdenken. davor nur leichte sachen, wie führen, am platz, putzen, spazieren, wenns denn sein muss. so was eben!

    reiten würde ich den erstmal wenn, dann nur bischen ins gelände. ansonsten, stell den nochmal weg, wirst sehen, bewirkt oft wahre wunder! hab araber, dem hats sehr sehr gut getan!!!!

    viel glück. die faro-uli

    p.s.:hab grad deinen satz noch gelesen: er treibt mich zur weissglut! jaaa soo wird das nixn mit euch, zwinker. daher nochmals mein rat, cool down und easy going! es eilt ja nix! macht beide nur mal das, was euch spass macht, reiten macht spass! oder sollte es. mit gewalt oder genervt erreichst du da garnix! noch ein kleiner tipp von mir!
     
    Zuletzt bearbeitet: 29. Aug. 2012
Die Seite wird geladen...

Pferd bleibt nicht auf den Reitplatz - Ähnliche Themen

Welche Fliegendecke, wenn das Pferd draußen bleibt?
Welche Fliegendecke, wenn das Pferd draußen bleibt? im Forum Ausrüstung
Pferd bleibt nicht stehen
Pferd bleibt nicht stehen im Forum Allgemein
Pferd bleibt nicht angebunden stehen
Pferd bleibt nicht angebunden stehen im Forum Pferdeflüsterer
Pferd bleibt unterm Reiter nicht stehen...
Pferd bleibt unterm Reiter nicht stehen... im Forum Allgemein
Pferd bleibt auf jedem Feldweg stehen!
Pferd bleibt auf jedem Feldweg stehen! im Forum Pferdeflüsterer
Thema: Pferd bleibt nicht auf den Reitplatz