1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Pferd blind, schillerndes "Mondauge"

Diskutiere Pferd blind, schillerndes "Mondauge" im Äußere Erkrankungen Forum; Guten Morgen, bei "ich stelle mich vor", sind die Hintergründe zu meiner Frage etwas nachlesbar. Frage konkret: Vollblut Araber, Stute, 7. Im...

  1. Donata

    Donata Inserent

    Guten Morgen, bei "ich stelle mich vor", sind die Hintergründe zu meiner Frage etwas nachlesbar.
    Frage konkret: Vollblut Araber, Stute, 7. Im Akutfall, Auge tränt, wird noch trüber, als es ohnehin ist: dann hat das Pferd ja auch Schmerzen. Was kann ich in der "Pampa" tun? Wir sind von jedem vernünftigen TA sehr weit entfernt. Die nächste Klinik befindet sich ca. 300 km entfernt. Das Auge ist Thema seit ich das Pferd gerettet habe. Das Pferd war in einer Fachklinik, gleich zu Beginn vor 5 Jahren. Es gäbe keinen akuten Bedarf, etwa Amputation. Ich möge sicherstellen, dass ein Entzündungszustand früh erkannt und mit entsprechender Medikation gelindert wird. Das hat all die Jahre gut geklappt. Nun, nachdem ich das Pferd und 2 weitere, endgültig zu mir genommen habe, habe ich eine geänderte Situation in puncto fähigem Tierarzt. Daher

    Frage konkret: Augeninnendruck. Ich verstehe, dass dieses Leiden im Grunde mindestens so weit überwacht gehört, als der Ainnndruck gemessen werden muss. Wie geht das vor sich. Wer weiss, wie der Augeninnendruck gfs. verringert wird? Wir verwenden im Akutfall zweierlei Salben Isopto-Max und Cortison.

    Schmerzlinderung ist mir die wichtigste Frage. Kann jemand ein Medikament aus eigener Erfahrung empfehlen. Ich anerkenne von vorneherein,dass diese Empfehlung keinerlei Haftung beinhaltet. Mir geht es lediglich um Information,die ich dann selbst verarbeite. Dankeschön.
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. Okt. 2010
  2. Osaka

    Osaka Inserent

    Achso. Von einem normalem Tierazt hast Du die Augensalbe bekommen? Und die Fachtierärzte sind so weit weg? Hm.
    Cortisonsalbe müßte doch eigendlich helfen. Ich weiß nicht, ob eventuell Ingwer oder Teufelskralle bei Schmerzen im Auge helfen. Und ich weiß auch nicht, wie schlimm die Schmerzen sind.
    Sorry, viel konnte ich wahrscheinlich nicht helfen.:1:
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. Okt. 2010
  3. Leo

    Leo . Mitarbeiter

    Wir sprechen hier ja von Periodischer Augenentzündung-früher einem Gewährsmangel, bei der es sich um eine Autoimmunerkrankung handelt, die sich stetig mit jedem akuten Schub verschlimmert. Inzwischen gibt es, so weit ich gelesen haben, verschiedene Therapieansätze, die aber teilweise eines Klinikaufenthaltes bedürfen. Werden nur die akuten Schmerzphasen behandelt, ist es, soweit ich weiss so, dass die sehkraft immer mehr nachlässt, bis das Auge schließlich erblindet.Die Krankheit befällt meist beide Augen. Ich würde, auch wenns aufwendig ist, dazu raten, einen Termin bei einem Spezialisten zu machen bzw in einer Klinik.
     
  4. Fjordfan

    Fjordfan Inserent

    Es gibt mittlerweile einige Kliniken die operieren - eine OP ist die Vitrektomie wo quasi der Glaskörper ausgeräumt wird und damit auch die Bakterien. Andere und neuere Methode ist die Implantation eines Cyclosporinimplantates welches durch Antibiotikaabgabe über Jahre die Schübe verhindert - aber keine vollständige Heilung bietet.
    In jedem Falle kann man das Auge nicht wiederherstellen - nur den IST-Zustand erhalten.
    Nicht seltene Komplikation ist infolge der Erkrankung eine Glaukombildung. ICh meine gelesen zu haben daß hier eine Entfernung des Auges nötig sein kann. Eine Erblindung bedeutet auch nciht das Ende der Krankheit - das Auge entzündet sich weiterhin schmerzhaft und benötigt Behandlung!

    Meine Stute lebt seit 8 JAhren mit der Diagnose, hatte zwischendrin 4 Jahre ganz ohne Schub, hat noch beinahe die volle Sehkraft ohne OP. Die habe ich nicht machen lassen weil nicht nicht 100% überzeugt bin daß es wirklich eine PA ist. Die Schübe sind zu kurz, nur leicht und mit einfachsten Mitteln zu behandeln - einfach ganz seltsam.
    Pony bekommt im Matschaugenfalle homöopathische Augentropfen, Traumeeltropfen ins Maul und Globuli (Apis Mellifica - hat mir ein früherer TA empfohlen) - damit kann ich quasi zuschauen wie sich der Augenzustand verbessert - also bleibe ich dabei. Sie darf auch nur mit Maske auf Koppel - das kleinere Übel wie ich finde...
     
     
  5. Donata

    Donata Inserent

    Vielen Dank für die Antworten.

    In meiner "Vorstellung" habe ich ausführliche Angaben u.a. zu Lilli, die die Periodische Augenentzündung seit ihrem ersten? Lebensjahr hatte. Auch war Lilli in einer Fachklinik, siehe oben. Es gibt nahezu nichts mehr zu retten und so passen wir einfach mit Engelshänden und Argusaugen auf sie auf.

    Sollte sie völlig erblinden, wovon wir ausgehen, besteht die Gefahr, dass auch das zweite Auge denselben Weg nimmt, was aber nichts ändern wird. Wir werden dafür sorgen, dass es ihr weiterhin gut geht. Ich denke auch, dass mit viel Mühe Lilli weiterhin in unserem kleinen Verband aus Emilia und George bleiben kann. Es läuft hier parallel ein Thread zu "blindem Pferd" und dort habe ich ein paar Links und Texte eingestellt von A guide to loving and caring for blind horses - sehr sehenswert und Mut machend.

    Vielleicht wäre es gar nicht schlecht, solche Ranch-Projekte auch in unseren Heimatländern anzustossen.
     
  6. GilianCo

    GilianCo Langzügelbespaßer

    Das Problem ist ja, das gerade diese Erkrankung im Akutfall immer schnell behandelt werden sollte. Sprich, wie Du schon sagst, Schmerzlinderung, und, um das Augenlicht möglichst lange zu erhalten, Weitstellen der Pupillen, um ein verkleben durch die Entzündung im inneren des Auges zu verhindern. Beides ist wenn es PA ist in meinen Augen essenziell.

    Isoptomax ist bereits eine Kortisonhaltige Augensalbe, von daher sicher ein richtiger und sinnvoller Ansatz. Trotzdem würde ich immer noch einen Weitsteller (Atropin o.ä.) dazunehmen. Dann kann das Pferd zwar mit dem behandelten Auge erst mal nicht so scharf sehen, wenn es allerdings das Verkleben verhindert, dann ist das trotzdem eine Option.

    In der Tiermedizin gibt es verschiedene Methoden, den Augeninnendruck zu messen, es gibt dafür Geräte, wie beispielsweise den Tonopen, mit dem der Augeninnendruck gemessen werden kann. So schaut das dann aus:

    Augenuntersuchungsgert Tonopen XL VET, Batterien, Occufilms und Handbuch - Eickemeyer

    Ist das der Fall (Augeninnendruck erhöht), dann muß auch das behandelt werden, und das üblicherweise ein Leben lang. Ist der Augeninnendruck zu groß, kann der Sehnerv geschädigt werden, die Retina etc. Dabei handelt es sich dann auch um irreversible Schäden.
     
  7. Donata

    Donata Inserent

    GilianCo, vielen Dank. Ich habe sofort an die Firma geschrieben, ob man mir so ein Gerät - Tonopen XL - verkaufen kann und wann man liefern könnte. Du hast mir grosse Erleichterung mit dieser Information verschafft, Tonopen, denn mir gehts darum, die Notlage, den Akutfall schnell zu bemerken.

    Meine Kenntnis, insbesondere zu Lilli und ihren "Augenvorfällen" ist gering, bis Null. Emilia und George haben keinerlei Auffälligkeiten, gottlob, aber Lilli war immer augenkrank, seit ich sie aus dem Elend herausgekauft habe. Die Livery, in der ich alle drei dann fast 6 Jahre hatte, gibt mir keinerlei Auskunft - deshalb frage ich hier ja bei einigen Threads nach bzw. erstelle selbst welche. Mutmasslich hattest Du Zeit, meine "Ich bin neu hier"-Vorstellung zu lesen und ich kann mich über mich nicht beruhigen. So dumm, so nachlässig gewesen zu sein - ich werds mir noch lange nicht verzeihen können. Ich habe ja absolut keine Ahnung und mein "Arbeiten" mit Pferden sieht so aus, dass ich mich auf die Weide setze, kaffeetrinkend, lesend, oder darauf spazierengehe, mit den Dreien mitdackele, aber mich überhaupt nicht anbiedere. Sie sind ja so scheu gewesen. Wenn ich also vollmundig behaupte, dass das Versorgen der Pferde "gut geklappt hat", dann lüge ich mir mutmasslich in die eigene Tasche. Wenn ich nur an das Drama "Entwurmung" denke, dass ich jetzt auf dem Tisch habe - ich habe jetzt bald eine Woche damit zugebracht, herauszufinden, was nun im Moment zu tun ist, welches Präparat und bin zufällig draufgekommen, dass ich wohl unterschiedliche Präparate übers Jahr verwenden muss. -

    Zurück zum Text: ich will keine Klinik ersetzen und wenn es dazu kommt, dann fahre ich mit Lilli die 300 km in die Klinik, keine Frage. Nur, ich muss lernen, wie ich erkenne - und das möglichst früh - , was los ist, wie ernst es ist und, Augeninnendruck: Schmerz möglichst sofort angehen kann. Ich kann mit Syringen umgehen, auch Nadeln kann ich legen, aber "diagnostisch" muss ich auf einen Mindeststand kommen. Und das verdanke ich den Antworten hier. Vielen, herzlichen Dank dafür.

    Letzte Frage: wenn der Augeninnendruck hoch ist, was wäre eine Sofortmassnahme, denn die Fahrt dauert ja min. 5-6 Stunden - wir haben hier keine Autobahnen. Ich will Lilli nicht vermenschlichen, aber da ich Mensch bin, kann ich nur mein Vorstellungsvermögen einbringen und das geht in Sachen Schmerz so, dass unnnötige Panik aufgrund von Schmerzen vermieden werden sollten. Danke nochmals für die Geduld.
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. Nov. 2010
  8. Donata

    Donata Inserent

    Gilian Co: Die Firma, die das Tonopen herstellt, hat schon geantwortet. Sehr freundliche, tüchtige Leute. Der Preis beträgt 2385,00 + Mwst. - da muss ich zuhause erst das OK einholen. Das Gerät aber als solches ist formidabel.

    Könnte noch jemand zu meiner letzten Frage "Was wäre eine Sofortmassnahme, wenn man allein auf Feld und Flur ist, wie ich, um den Augeninnendruck zu reduzieren"? etwas beitragen. Selbstverständlich ersetzt diese Antwort an mich nicht den Tierarzt. Sie soll mir lediglich helfen, die Zeit bis zur Klinik zu überbrücken.
     
  9. Duifje

    Duifje Inserent

    Ich hätte dazu auch mal ne Frage:

    Mein Schimmelchen (seit kurzem RB) ist im letzten Jahr auf dem rechten Auge erblindet. Der Verlauf was wohl so, dass sich das Auge mehrfach entzündet hat, dick und am Tränen war und er dann langsam blind wurde.

    Probleme hat er damit ansich nicht, er kommt gut mit einem Auge zurecht und steht unter ständiger Behandlung sobald es auch nur ein bißchen entzündet aussieht.

    Diese Entzündungen verlaufen in Schüben, das Auge wird dann wieder dick und tränt, er kneift es zu und es wirkt leicht rot. Dann wird er wieder mit seinem Medikament behandelt und die Entzündung verschwindet binnen weniger Tage.

    Wir machen das Auge ansonsten jeden Tag sauber (auch wenn es grad nicht entzündet ist) ...Die Entzündungen treten laut Besi mehrfach im Jahr auf..
    Mal kurz hintereinander, mal lange Zeit gar nicht.

    Leider hat der TA bis heute keine konkrete Diagnose gestellt, daher betreibe ich nun Ursachenforschung.

    Ich sollte noch dazu sagen, das er bereits 24 Jahre alt ist, ansonsten aber noch fit und gesund wie ein 8 Jähriger( was er auch zeigt)

    Könnte dies eventuell auch eine periodische Augenentzündung sein?? (Falls ja würd ich den TA da mal drauf ansprechen)... oder auch einfach nur Altersbedingt???

    Danke schonmal für eure Antworten :notworthy:
     
  10. Piennie

    Piennie Inserent

    Bin ja kein TA oder so aber gerade die Schübe hören sich nach periodischer Augenentzündung an - daraum hieß sie ja früher auch Mondblindheit. Kenn auch 2 Pferde die das hatten einen Wallach der es zunächst nur auf einen Auge und später dann auch noch auf dem 2. bekamm - der kommt damit weitgehend zurecht, aber auch ne Stute die binnen eines Jahres auf beiden Augen erblindet und damit massive Probleme hatte - die musste dann leider schon 7jährig getötet werden.
    Bei der Stute wurde damals als Ursache Leptosvieren (schreibt man das so?) diagnostziert. PA kann aber auch durch andere Dinge ausgelöst werden, Stree, Allergien, oder andere Viruserkrankungen.
    Ist ja leider nicht heilbar, lässt sich mehr oder weniger nur verzögern. Zählte ja auch immer zu den Hauptmängeln.
    Aber euer TA hätte das doch eigentlich diagnotizieren müssen?
     
Die Seite wird geladen...

Pferd blind, schillerndes "Mondauge" - Ähnliche Themen

Wo ist Miniaturpferd Resequin? Bekannt als Blindenführpferd
Wo ist Miniaturpferd Resequin? Bekannt als Blindenführpferd im Forum Neue Besitzer gesucht
Blinde Pferde
Blinde Pferde im Forum Pferde Allgemein
Fast blindes Pferd eingeschläfert...
Fast blindes Pferd eingeschläfert... im Forum Äußere Erkrankungen
pferd jetzt auf einem auge blind,dank materialfehler!!
pferd jetzt auf einem auge blind,dank materialfehler!! im Forum Allgemein
Pferd ist auf einem Auge blind - trotzdem Fahren?
Pferd ist auf einem Auge blind - trotzdem Fahren? im Forum Fahrsport
Thema: Pferd blind, schillerndes "Mondauge"