1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Pferd Buckelt / Akzeptiert reiter nicht

Diskutiere Pferd Buckelt / Akzeptiert reiter nicht im Pferdeflüsterer Forum; Hallo, ich habe ein angebot bekommen ein Pferd zu kaufen. Das problem anscheinend lässt es sich nicht richtig reiten... Er buckelt...

  1. Madi-Elliott

    Madi-Elliott Neues Mitglied

    Hallo,

    ich habe ein angebot bekommen ein Pferd zu kaufen.
    Das problem anscheinend lässt es sich nicht richtig reiten...
    Er buckelt anscheinend manchmal bis der reiter unten liegt
    bereiter war schon da hat wohl nichts geklappt...


    hier der Text der verkäuferin:

    Suche für meinen Friesen Wallach einen guten platz.

    Ich hab ihn unter beisteller drin da er beim reiten sehr schwierig ist.

    Es fängt schon an mit satteln. Er hasst jeden gurt um seinen bauch sei es sattel gurt o longier gurt. Er benimmt sich als hätte er einen sattelzwang. Was er nicht hat weil ich ihn hab seit er 2 jahre alt ist.

    Beim reiten ist es so das er oft bockt. Solange bis der Reiter unten ist.es kann 10 mal voll gut gehn wo er mega lieb ist u dann kommt tag x wo er ei en runter bockt.

    Im Gelände ist er eigentlich ziemlich cool. U erschrocken u man kann problemlos mit ihm alleine raus. Aber auch da kommt natürlich tag x wo er ein runter buckelt.

    Ich hab dieses jahr Zähne machn lassen u den chiropraktiker kommen lassen.

    Nix. Er ist gesund. Leider hat er Sommer Ekzem. Hab schon vieles ausprobiert u dieses jahr ökozon gekauft u bis jetz ist es top. Nur mahne u Schweif betroffen. U leicht die bauchnaht.



    Mir liegt mein Pferd sehr am Herzen aber ich komm mit ihm reiterlich einfach nicht klar. Zu oft runter gefallen u mittlerweile einfach angst drauf zu sitzen.

    Im Umgang wirklich super lieb .

    O ebn jmd der es mit ihm versuchen will mit m reiten. Ich komm nicht mehr weiter. U nach den ganzen Jahren jetz am ende bin mit meinem Latein.

    Momentan läuft er barhuf. Aber wenn er geritten werden will müssen vorne Eisen drauf.



    Platz vor Preis ! Keine Händler! !!


    ----------------------------------------------------------------------------------------------

    an was kann es denn liegen das das Pferd so buckelt?
    Würdet ihr es Probieren?
    Ich hatte schon mit Problempferden zu tun..
     
  2. Barrie

    Barrie Inserent

    Was für ein Problem haten die Pferde, mit denen bis jetzt zu hattest?
    Bei uns am Stall sthet auch ein ähnliches Pferd und ein anderes vergleichbares habe ich an einem anderen Stall über ca 2 Jahre erlebt.
    Barrie

    P.S. Nein, ich würde es nicht probieren.
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. Aug. 2014
  3. Cocco

    Cocco Mitglied

    kommt darauf an wie viel Erfahrung du mit Problempferden hast und ob du dir das selbst überhaupt zu traust!

    Ich selbst würde es aber auch nicht ausprobieren wollen.
     
  4. Farooq

    Farooq Erbsianerin

    ist das die original anzeige??? alter falter........auf sowas würde ich mich z.b. nicht melden....spricht mich schon vom text her null an....

    also ich weiss ja nicht??

    und soll das dein erstes eigenes pferd sein?

    faro
     
     
  5. Gromit

    Gromit Punktetierbändiger

    Nicht reitbar
    sommerkzem
    friese - nicht einfach zu reiten, vom Körperbau her kein Anfängerpferd, da erst relativ neu als reitpferderasse.

    Anhand deiner Beiträge wuerde ich dich als Anfänger einschätzen. Du hattest noch nie ein Pferd und bist noch nicht viel rumgekommen (thread mit Pferd unterstellen).

    Lass die finger davon!
     
  6. Nico

    Nico Bekanntes Mitglied

    Erinnert mich stark an den Friesen-Wallach einer guten Bekannten. Im Umgang sehr lieb und gut erzogen. Unter dem Sattel aber leider gefährlich.

    In meiner Bekannten fand das Pferd endlich "seinen" Menschen. Wert- und druckfrei haben sich die zwei einfach gern gehabt.
    Satteln und reiten war nach einem halben Jahr kein Problem. Sie hat aber auch nochmal bei Null begonnen und nicht den Fehler gemacht, das Pferd sofort als Reittier zu sehen.

    Aber: ausser ihr hat er auch inskünftig niemanden auf dem Rücken geduldet.
    Selbst der Reitlehrer musste kapitulieren und ist mehrfach im Sand gelandet.

    Die Lösung haben sie rein zufällig gefunden: stand die Besitzerin in der Mitte des Platzes und war für das Pferd jederzeit zu sehen, akzeptierte er den Reitlehrer. Entschwand sie aus dem Sichtfeld ....... runter mit dem Passagier.

    Es ist bekannt, dass Friesen wechselnde Bezugspersonen schlecht wegstecken. Wurde das Tier schon mehrfach Experimenten zur Problemlösung unterzogen, ist das Vertrauen in Menschen weg. Stallwechsel machen den meisten hingegen nicht viel aus.

    Falls Du ihn übernimmst, würde ich mich ehrlich fragen: bin ich bereit, eine lange Zeit (vielleicht ein Jahr?) auf das Reiten zu verzichten? Es müsste ein kompletter Neustart werden um die alten Verhaltensmuster zu durchbrechen. Bin ich geduldig, auch bei Rückschlägen ausgeglichen? Kann ich ihm diese Urangst vor dem Raubtier auf dem Rücken nehmen?

    Ich bin fast sicher, dass der Friese beim Longieren und Bodenarbeit anständig und problemlos ist. Stimmt das?

    Weiter würde ich die Tragkraft, Balance und Bauchmuskulatur vom Boden aus fördern. Cavalettiarbeit etc.
    Wie alt ist er denn?? Bis 8 Jahre kann ein Wallach noch wachsen.

    Falls Du in einem eigenen Pferd primär das Reittier siehst und Dir Reiten sehr wichtig ist: lass die Finger davon.
     
  7. satine

    satine Inserent

    Klingt nach schlecht geritten bei schwierigem Exterieuer (vermutlich).

    Könnten KS sein…

    "Sattelzwang kann nicht sein, da ich ihn seit seinem 2. Lebensjahr habe"… Aha…
    Schlecht sitzender Sattel dann vermutlich auch nicht.


    Lass es!
     
  8. PAweide

    PAweide Bekanntes Mitglied

    Ich würde da auch die Finger weg lassen.

    Woran das liegen kann? Würde mal sagen, Pferd hat gelernt, dass es Reiter loswerden kann, schlecht selbst angeritten, falscher Sattel, ...

    Hoffnung besteht zwar bei jedem Pferd, aber gerade dieses "meistens ist er lieb und manchmal legt er los", davor hätte ich Respekt, da muss man dann erst mal den Auslöser finden. Ich persönlich würde wahrscheinlich über einen langen Zeitraum hin nur Bodenarbeit, Doppellonge... mit dem Ziel vor Kutsche laufen ,machen, also ganz was anderes, würde aber eher das Pferd gar nicht nehmen.
    Andererseits hatte die RL meiner Tochter auch mal eine Friesenstute im Beritt, von der es hieß, unreitbar. Sie war sechs, und hätte angeblich auch jeden gezielt runtergebuckelt. Die wurde einfach komplett neu ausgebildet, alles von Anfang an, wochenlang wurde nur aufsteigen, anreiten ,absteigen geübt, alles mit viel Zeit, die hat nie etwas falsch gemacht, und ihre Besi (Mitleidskauf, ohne Reit- o. Pferdeerfahrung, die sie nur vorm Schlachten retten wollte) konnte nach einem Vierteljahr die ersten Runden in der Halle mit ihr drehen.
     
  9. ulrike twice

    ulrike twice Heidemaus

    hast du schon vorher für andere leute gefährlich gewordene pferde korrigiert?

    wenn nicht: bist du in einem stall, wo wirklich gute bereiter ansässig sind, die so was machen?

    bist du bereit ggf das 4fache des kaufpreises ins pferd zu stecken PLUS einen guten sattel, bis du dich das erste mal selbst raufsetzen kannst?

    bist du bereit auf lange sicht ganz viel unterricht zu nehmen in einzelnstunden, sodass das pferd vermutlich 8000 euro teurer geworden ist?

    bist du bereit, wenn es dir misslingt, das pferd selbst zum schlachter zu bringen?

    eine bekannte hat sich einmal ein gefährliches pferd gekauft. war so schön günstig - nur 900 euro. sollte ja auch nur in der halle steigen, woanders nicht.
    wir haben recherchiert udn haben herausgefunden, dass das pferd ziwschen 4 und 7jährig 9x weiterverkauft wurde. bemerkenswerterweise waren es immer anfänger, die sich das zugetraut hatten.
    die richtig guten reiter wollen so was auch nicht kaufen, weil in den seltensten fällen so ein einsatz lohnt. weil es selten leistungspferde sind.
     
  10. Farooq

    Farooq Erbsianerin

    du vergisst hierbei das wichtigste ulrike: die eigene gesundheit!

    mir wäre das viel zu riskant, tierliebe und tierschutz hin oder her!

    faro
     
Die Seite wird geladen...

Pferd Buckelt / Akzeptiert reiter nicht - Ähnliche Themen

Pferd buckelt
Pferd buckelt im Forum Sonstiges
Pferd buckelt und rennt im Galopp
Pferd buckelt und rennt im Galopp im Forum Allgemein
Pferd buckelt
Pferd buckelt im Forum Springen
Fliegender Galopp wechsel, mein Pferd buckelt NUR!
Fliegender Galopp wechsel, mein Pferd buckelt NUR! im Forum Allgemein
Junges Pferd buckelt
Junges Pferd buckelt im Forum Pferdeflüsterer
Thema: Pferd Buckelt / Akzeptiert reiter nicht