1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

pferd dreht mir seinen arsch zu

Diskutiere pferd dreht mir seinen arsch zu im Bodenarbeit Forum; hallo ihr, ich habe mal eine frage an euch: kurz meine geschichte: habe mir im oktober eine 4 jährigen stute gekauft. habe mir 10 pferde...

  1. sternchen88

    sternchen88 Neues Mitglied

    hallo ihr,
    ich habe mal eine frage an euch:

    kurz meine geschichte:
    habe mir im oktober eine 4 jährigen stute gekauft. habe mir 10 pferde angeschaut,aber bei ihr hats gleich klick gemacht, obwohl es nie in meinem sinn war, ein rohes pferd zu kaufen...sie war sehr schreckhaft und total nervös, also alles andre als nervenstark.
    die ersten wochen habe ihr ihr einfach nur zeit zum eingewöhnen gelassen

    ich habe dann die ersten 4 monate ca 5 mal die woche je 15 min. bodenarbeit gemacht, viel gehorsamsübungen usw...
    jetzt läuft sie mir auf dem platz hinterher, wenn ich jogge, trabt sie hinterher, wenn ich rückwärts gehe, geht sie auch rückwärts....
    seitwärts und vorhandwendung klappt auch gut...
    zwischendurch habe ich immer ein paar zirkuslektionen eingebaut, dass nicht immer das selbe geübt wird.

    mittlerweile habe ich sie ca 2-3 mal im gelände am langen zügel geritten.es lief super. sie hört auch nur auf stimme (war auch so von mir geplant) bei hooo, hält sie sofort an, bei schnalzen trabt sie, bei küsschen gallopiert sie(haben wir nur beim longieren geübt, gallopiert bin ich noch nicht mit ihr) und bei laaaaangsam wechselt sie in die langsamere gangart...
    haben wir alles eeewig beim longieren geübt. klappt also alles super!

    wie gesagt läuft sie mir auf dem platz ja super hinterher, wenn ich sie stehen bleiben lasse entferne ich mich ca 10 meter und rufe sie dann zu mir her. sie kommt dann auch gleich, allerdings mit angelegten ohren und schiefgelegtem kopf, sieht nicht so entspannt und fröhlich aus :-( was will sie mir damit sagen?
    und wenn sie neben mir hertrabt während ich jogge, also ohne halfter, dann bleibe ich irgendwann ruckartig stehen, sie rennt mich dann aber fast um dreht mir blitzschnell den arsch zu, augeschlagen hat sie zum glück noch nicht-das hätte mich dann getroffen...

    was meint ihr?
    eigentlich hatte ich das gefühl, das mit der intensiven arbeit mit ihr das dominazverhalten geklärt wurde...wenn ich mit dem zeigefinger wedle und auf sie zu gehen, weiß sie auch gleich, das sie rückwärts gehen muss-was sie dann auch tut...

    oder sollte ich das alles nicht zu ernst nehmen? bis jetzt klappte alles so perfekt:-(

    vielen dank schon mal!!

    viele grüße

    sternchen
     
  2. Charly K.

    Charly K. ...ich bin doch nicht kreativ. Mitarbeiter

    Hey Sternchen,

    so ein junges Pferd hat natürlich auch noch "Flausen" im Kopf. :wink:

    Zu dem Stopen mit Arschdrehung eine Frage:
    Wenn Du abrupt anhältst - kann es sein, daß Du das überhaupt nicht andeutest in Deiner Körpersprache?
    Dann kommt es für Deine Stute einfach unerwartet / unberechenbar / erschreckend - und dadurch "unseriös".
    Dann wäre ihre Reaktion vollkommen normal.

    Du mußt vor jedem Tempowechsel ins Langsamere diesen irgendwie andeuten - vielleicht durch Stimme, ich mache es durch ein ganz zartes, (fast) nicht sichtbares "schleifen" eines Beines für einen Schritt, und dann wird "durchpariert".


    Und auch bei dem "Herankommen" zielt meine erste Frage auf Deine Körperhaltung dabei:
    Wie stehst Du zu Deiner Stute? (Winkel)
    Wo blickst Du hin?
    Und bei Pferden geht eigentlich der Ranghöhere auf den Rangniedrigeren zu - nicht umgekehrt. :1: Wobei es auch da "Partnerbeziehungen" gibt, wo das egal ist. Und es natürlich in der Mensch-Pferd-Beziehung (die ja eben nicht ganz so läuft wie "ranghoch - rangniedrig" in der Pferdeherde!) so gewünscht und völlig OK ist.
    Dennoch muß man dann eben nochmal schauen, wie man sich "hält", im wahrsten Sinne des Wortes. :1:


    LG, Charly
     
  3. sternchen88

    sternchen88 Neues Mitglied

    hallo,
    danke für die schnelle antwort :)

    also mit dem stoppen hast du recht! da halte ich wirklich aprupt an, dass könnte ich, wie du, vorher anzeigen...:)

    das mit dem kommen bzw chef und herdentier, habe ich so noch gar nicht gesehen. wenn sie rückwärts gehen soll schaue ich dementsprechen "grimmig" und wenn sie herkommen soll, dann lächle ich und mache mit der hand eine lockbewegung. ich dachte, dass es ok ist, wenn ich sie hole. da ich ja dann als "chef" quasi entscheide ob und wann sie kommen darf...

    was sagst du zu den angelegten ohren und dem biestigen gesichtsausdruck von ihr?
    zeigt das ihre unmut weil sie speziell auf das herkommen keine lust hast?

    vielen dank :)
     
  4. Charly K.

    Charly K. ...ich bin doch nicht kreativ. Mitarbeiter


    Na,, die Frage kannst Du Dir, denke ich, selbst beantworten. :1:
    Kann ein Pferd etwas mit "Lächeln" anfangen?
    Klares Nein!
    Pferde sind keine Hunde (die das deuten können)!

    Willst Du, daß sie Dir (rückwärts) weicht, schaust Du sie an, stehst frontal zu ihr - das versteht sie dann auch so.

    Willst Du, daß sie auf Dich zukommt, nimm eine leicht laterale Position ein, und richte Deine Blicke auf ihre Schulter / Mähnenkamm, niemals aufs Gessicht!
    Und sie muß die Möglichkeit haben, Deine SEITE anzusteuern, nicht Dich frontal - das wäre ein klarer Angriff.

    Somit versteht sie den Zusammenhang zwischen erlerntem "Komm-Stimm-Zeichen-Kommando" und Deiner (nicht dazu passenden) Körperhaltung einfach nicht - und auch das macht wieder unberechenbar / undeutlich / abschreckend, was sie dann auch zeigt.

    So würde ich das so auf die Ferne deuten - was natürlich verdammt schwer ist, ohne Bilder / Video. :1:

    Aber vielleicht versuchst Dus einfach mal.


    LG, Charly
     
     
  5. sternchen88

    sternchen88 Neues Mitglied

    hallo du,
    du hast wirklich recht :) wenn sie auf mich zukommt, dann macht sie immer einen bogen,also nie direkt sondern seitlich, hab gedacht sie will nicht wirklich :)
    aber ich glaube schon das sie lächeln und eine auffordende stimme richtig deuten kann, auf showa habe ich schon öfters gesehen, dass pferde auf grimmig schauen rückwärts gehen und auf lächeln herkommen :)

    aber vielen dank für deine tipps!nächstes mal werde ich sie nicht direkt anschauen sondern eher auf den mähnekamm :)

    grüüüüße
     
  6. Chilly

    Chilly Inserent

    Naja, bei einem Gesichtsausdruck muss auch die Körperhaltung passen. Ich persönlich halte es auch für überflüssig einem Pferd so eine Pudeldressur beizubringen.
    Vielleicht ist es auch wirklich ein bischen viel Bodenarbeit, wenn Du das jetzt über einen so langen Zeitraum gemacht hast? Wenn sich dein Pferd anständig führen lässt und mit dir mitgeht ist das schon gut. Kein echter Herdenchef übt mit den rangniedrigeren Pferden ständig irgendwelche Gehorsamsspielchen. Wenn Du immer wieder vor deinem Pferd grundlos deine Position verteidigst, verwirrst Du es nur.

    Beobahcte die Pferde untereinander! Ein beispiel: Der Chef will zuerst ans gute Futter, ein anderes drängelt. Der Chef droht EINMAL (oft nur minimal). Weicht das andere Pferd dann zurück, ist es gut. Der Herdenchef würde nie das Pferd grundlos jeden Tag aufs neue zurückweichen lassen, nur um zu gucken ob es noch klappt.
    Wenn also diese zurückweich-anlock Übungen klappen, würde ich es an deiner Stelle für einen längeren Zeitraum gut sein lassen.

    LG
     
  7. RioNegro

    RioNegro Klugscheißer mit Herz Mitarbeiter

    Jetzt muß ich mal ganz blöd fragen. Und das mein ich wirklich ernst.
    Ist das wirklich so, dass der Rangniedrige nicht zum Ranghöheren kommt?!?

    Ich könnte das nämlich echt gar nicht so bestätigen.

    Was ich bestätigen kann - wenn ein rangniederes Pferd zum ranghöheren kommt. Und der ranghöhere signalisiert "Nein" - dann bleibt es in der Regel auch tatsächlich weg.
    Aber dass es gar nicht erst hingeht?!?
    Kann ich so echt nicht bestätigen. Rio ist rangniedrigster aktuell in der Herde - und der geht zu jedem hin. Ausser er bekommt Signal, dass er jetzt nicht darf.
    Und auch die anderen....


    Zum eigentlichen Thema: ich denk auch, wie Charly geschrieben hat, dass du einfach ein Minisignal vorher geben solltest. Als Vorbereitung.

    Und das Ohrenanlegen - vielleicht findet sie es grad wirklich nicht so spannend, zu dir kommen zu müssen. Machts zwar, weil sie weiß, dass du`s verlangst. Aber zeigt dir auch ihren Unmut darüber :1:

    Vielleicht nicht allzu oft üben :1:

    Sonst schlägt das ganze ins Negative um. Und die eigentlich erwünschte Motivation schlägt um in Unlust... Wär ja schade drum. Wenn`s jetzt so schön klappt alles.
     
  8. Charly K.

    Charly K. ...ich bin doch nicht kreativ. Mitarbeiter


    Ja, was genau dasselbe ist, wie ich schrieb:


    Ich habe es lediglich nicht so ausführlich ausgeführt, wie Du.
    Ein Rangniedriger wird sich einem Ranghöheren nie aufdrängen - sondern immer erst checken, wie der sich hält und ob er es zuläßt.

    Ich sehe da jetzt keinen Widerspruch zwischen unseren Aussagen, außer, daß ich es extrem verkürzt und dadurch vielleicht im Allgemeinen mißverständlich ausgedrückt habe.


    LG, Charly
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. Feb. 2011
  9. sternchen88

    sternchen88 Neues Mitglied

    hallo ihr lieben,
    also einerseits leuchtet es mir echt ein, dass ich ja eigentlich gar keinen grund habe mein pferdie ständig "zurück zu schicken" oder "herzuholen" wann es mir passt ;-) aber andererseits möchte ich später auch ein gut erzogenes pferdchen, dass eben stehen bleibt bis es weitergehen darf, oder das rückwärts gehen soll wenn es das muss...

    aber ich werde es jetzt einfach so machen: die sachen was sie gut beherrscht lasse ich jetzt einfach mal ruhen :) und frische das ganze ab und zu ein wenig auf, aber mich würde es auch ziemlich nerven mehrmals pro woche die gehorsamkeitsübungen ausführen zu müssen... und beim putzen oder sattels ist das stillstehen auch kein problem mehr, also wird diese "gehorsamkeitsübung" ja automatisch verlangt-was zum glück auch klappt...

    vielen dank für eure tipps :)
     
  10. RioNegro

    RioNegro Klugscheißer mit Herz Mitarbeiter

    Charly, sei mir nicht böse, aber vermutlich steh ich grad voll auf dem Schlauch. :bag:

    Wenn du schreibst "Und bei Pferden geht eigentlich der Ranghöhere auf den Rangniedrigeren zu - nicht umgekehrt."
    Dann ist das doch was ganz anderes bzw fast schon das gerade Gegenteil von dem was ich geschrieben hab?!?

    Denn ich schreibe ja:
    Ich kann dieses Verhalten aus meinen Beobachtungen in meiner Pferdeherde zuhause überhaupt nicht bestätigen. Und auch wenn ich so an all die anderen Pferde dabei denke... So über die Jahre...
    Da geht der Rangniedere sehr wohl zum Ranghöheren. Ausser der Ranghöhere signalisiert ihm ganz klar "NEIN! Bleib weg!"


    Deswegen bin ich ja so irritiert... :confused2:
     
Die Seite wird geladen...

pferd dreht mir seinen arsch zu - Ähnliche Themen

Pferd dreht rechten Hinterhuf nach außen
Pferd dreht rechten Hinterhuf nach außen im Forum Erkrankungen / Verletzungen des Bewegungsapparates
Hilfe! Ich weiß nicht mehr weiter...Mein Pferd dreht aus heiterem Himmel durch!
Hilfe! Ich weiß nicht mehr weiter...Mein Pferd dreht aus heiterem Himmel durch! im Forum Sonstiges
plötzlich droht mir mein Pferd und dreht mir den Rücken in der Box zu wenn es frisst-
plötzlich droht mir mein Pferd und dreht mir den Rücken in der Box zu wenn es frisst- im Forum Pferdeflüsterer
Pferd dreht beim Springen durch
Pferd dreht beim Springen durch im Forum Springen
Altes Pferd dreht am Rad sobald es von der Herde weggeholt wird
Altes Pferd dreht am Rad sobald es von der Herde weggeholt wird im Forum Pferdeflüsterer
Thema: pferd dreht mir seinen arsch zu