1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Pferd droht beim Satteln und Decke drauf machen

Diskutiere Pferd droht beim Satteln und Decke drauf machen im Pferdeflüsterer Forum; Hallo zusammen, mein Pferd hatte leider mal einen nicht passenden Westernsattel an der gedrückt hat und wurde 2 Tage damit geritten (zur Info:...

  1. emmski

    emmski Bekanntes Mitglied

    Hallo zusammen,

    mein Pferd hatte leider mal einen nicht passenden Westernsattel an der gedrückt hat und wurde 2 Tage damit geritten (zur Info: nicht von mir, da hat sie mir noch nicht gehört). Der Sattel hat links und rechts hinter dem Widerrist gedrückt, dort hat sie auch heute noch weiße Sichelhaare davon. Die sind schon weniger geworden - gehen die eigentlich irgendwann wieder ganz weg?

    Soweit zur Vorgeschichte, das war letztes Jahr im Sommer und "nur" diese zwei Tage, auch wenn das natürlich schon schlimm genug ist.
    Mittlerweile gehört sie mir und wir haben einen passenden Sattel (neu und der Sattler war erst da zur Kontrolle).

    Seitdem sie den unpassenden Sattel tragen musste hat sie sich angewöhnt zu drohen wenn man mit dem Sattel kommt, den Sattel auflegt, den Gurt anlegt, die Steigbügellänge (von unten) verstellt oder eine Decke drauf macht. Da nicht direkt beim Hochlegen sondern erst wenn man die Decke grade rückt und zB an ihrer Schulter oder hinter den Vorderbeinen rumfummelt und zieht.
    Sie legt dann die Ohren an, guckt ganz böse und täuscht sogar manchmal ein Schnappen an.

    Ich bin natürlich sehr behutsam wenn ich den Sattel auflege und Gurte sehr langsam nach. Ich glaube nicht dass es am Gurten selbst liegt, weil sie das ja auch macht wenn ich die Steigbügel verstelle.
    Wenn sie abgelenkt ist (nicht aufgeregt, wirklich nur abgelenkt) und zB draußen grade einer ihrer Kumpels vorbeiläuft macht sie gar nix und verzieht keine Miene wenn ich mit dem Sattel komme. Dann vergisst sie quasi ihren Unmut auszudrücken...

    Auch wenn ich dann ein Stück gelaufen bin und in der Halle/Platz von unten nachgurte: nix.
    Wenn ich von oben nachgurte/Steigbügel verstelle: nix.

    Also ich denke es ist wirklich nur eine Unart die sie sich angewöhnt hat.
    Ich schimpfe natürlich mit ihr wenn sie mir droht, das versteht sie auch und lässt es dann. Aber 1 min später geht das Spiel wieder los.
    Auf die nette Tour habe ich es auch schon versucht und wollte ihr das Satteln mit Möhren schmackhaft machen.
    Das ging dann so: Sattel kommt - Ohren angelegt. Ich halte die Möhre hin (neben den Sattel) - Ohren vor, freundliches Gesicht, Möhre gefuttert. Ich hebe den Sattel hoch - Ohren angelegt. Und so ging das immer weiter. Also die Möhre zwischendrin fand sie ganz nett und sie hat auch keine Angst vorm Sattel oder so, aber sofort wenn die Möhre weg war ist sie wieder ne Zicke.
    Ich hatte dann auch das Gefühl sie mit dem Möhre eher für das Verhalten zu belohnen statt sie davon abzulenken. Deshalb habe ich das auch ganz schnell wieder gelassen.

    Gestern war eine andere Einstellerin mit in der Box weil ich eine neue Decke anprobiert habe und sie wegen der Passform nach ihrer Meinung fragen wollte.
    Ich habe vergessen sie vorzuwarnen und als sie den Brustverschluss enger gestellt hat wollte Quin sie beißen. Hat sie nicht, aber um ein Haar hätte sie.
    Das hat sie sich bei mir noch nie in der Form getraut und wenn ich nicht zu langsam gewesen wäre hätte ich ihr prompt eine geknallt. Leider stand ich da grade zu weit weg.

    Da war ich echt enttäuscht weil sie sonst im Umgang echt ein Schäfchen ist und zB auch gerne kuschelt und sich überall ohne Probleme anfassen lässt. Die andere Einstellerin war auch ganz schockiert weil sie damit nicht gerechnet hat. War mir auch ehrlich gesagt peinlich wie sich mein Pferd verhalten hat.

    So nun meine Frage an Euch: Was würdet ihr machen?
    Habt ihr noch eine Idee was die Ursache für das Verhalten sein könnte und was für "Erziehungsmaßnahmen" helfen könnten?

    Sie tut mir leid dass sie letztes Jahr solche Schmerzen hatte wegen dem Sattel. Da kann ich auch verstehen dass das für sie ganz schlimm gewesen sein muss.
    Nun ist aber alles verheilt und es sollte auch nix mehr weh tun.
    Physio war übrigens auch schon mal da und rückentechnisch ist alles i.O.

    Bin für jeden Tipp dankbar :)

    Viele Grüße,
    Emmski
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. Apr. 2017
  2. Farooq

    Farooq Erbsianerin

    ignorieren....nix machen, weder schimpfen schon garnicht loben! einfach weiter machen....so würde ich das. weil schmerzgedächtnis beim pferd ist ausgeprägt...

    hast du mal die stelle ansehen lassen...vom ta oder sonstigem fachmann?? evtl ist da was nicht so richtig..in ordnung!??!

    wo auf welcher seite ist die druckstelle???
     
    Butterblume :)), Barrie, NaBravo und 4 anderen gefällt das.
  3. emmski

    emmski Bekanntes Mitglied

    Nur ich habe das Gefühl in den letzten Tagen ist es eher stärker geworden. Und gestern die Aktion wegen der Decke war dann die Krönung...das soll ich echt einfach ignorieren?

    Also die Physio war da und kommt auch in 2 Wochen nochmal. Aber die hat an der Stelle nix festgestellt.
    Auch beim Putzen ist sie da überhaupt nicht empfindlich.
    Montag ist die TÄ da, die kann ich bei der Gelegenheit ja mal fragen.

    Die Stelle ist etwas hinter dem Widerrist links und rechts wo der Westernsattel auflag. Auf beiden Seiten gleich, ca 1 cm breit und 3 lang wo jetzt weiße Haare sind.
    Mittlerweile ist das schon nicht mehr so doll zu sehen und die Haare sind zu 80% schon wieder braun.
     
  4. Meiner macht das auch seit ich ihn habe.
    Er legt die Ohren dabei an und zeigt, dass ihm das nicht passt, beißt aber nicht mehr. Ein einziges Mal hat er es gemacht, da hat er von mir eine gescheite Watsch'n gekriegt, seitdem lässt er das Beißen.
    Ich hab das in 13 Jahren nicht ganz raus bekommen.
    Wenn ihn andere Leute satteln oder Decke drauf oder runter tun, sag ich das denen einfach vorher, damit sie nicht erschrecken.
    Ansonsten wird immer sehr langsam gegurtet, diese Angewohnheit des Giftens aber ignoriert.
    Stehen Fremde, besonders Kinder, in Reichweite seines Mauls beim Gurten, schicke ich die trotzdem sicherheitshalber immer einen Schritt auf die Seite.
     
     
  5. espe

    espe Inserent

    Meine hat ja auch einen Sattelzwang, sie wurde aber wirklich jahrelang mit völlig unpassendem Sattel geritten. Der Satteldruck (die weißen Flecken) gehen bei ihr auch nicht mehr weg. Als sie einen passenden Sattel bekam wurde es besser, aber das Giften ging halt einfach nie weg. Das hat sie abgespeichert.
    Bis heute legt sie beim Satteln noch die Ohren an, auch wenn der Sattel passt. Ich merke ihr aber schnell an, falls der Sattel nicht mehr passt, dann wird sie wesentlich böser und deutet dann auch Schnappen an. Dann weiß ich, dass es Zeit ist den Sattel kontrollieren zu lassen.
    Wenn der Sattel allerdings passt und ich sattle ist sie eben "nur" giftig. Das wird auch nicht mehr weggehen, denke ich. Ich ignoriere das Verhalten einfach. Ihren Unmut darf sie ja ausdrücken. Beißen oä würde ich allerdings auch mit entsprechendem Nachdruck verbieten.
     
  6. Farooq

    Farooq Erbsianerin

    da wäre interessant....ohrenanlegen...hat soviele nuancen....(schreibt man das so??) egal...es gibt z iiig verschiedene varianten...von ohrenanlegen....wenn du mal guckst....beobachte mal...ich glaube..du hättest das problem in der box schon vorher lösen können, hättest mal beobachtet! :) ;)
     
  7. Leo

    Leo . Mitarbeiter

    Hast Du mal versucht, beim satteln Heu zu verfüttern? Das hält länger an,als eine Möhre.
     
  8. Steady

    Steady Nur echt mit dem Q!

    Was hast du denn mittlerweile für einen Sattel, wenn ich fragen darf?
    Mein RB-Pferd zeigt auch deutlich an, wenn da etwas nicht stimmt.
    Er würde nicht beißen oder anderweitig dem Menschen gegenüber giftig werden, aber wenn etwas beim Satteln zwackt oder drückt oder man zu schnell gurtet, legt er auch die Ohren an und schnappt auch mal unwillig in die Luft.
    Was ja allerdings auch sein gutes Recht ist.
    Er ist durch frühere doofe Sattel-Erlebnisse natürlich empfindlicher geworden, aber als eine Unart würde ich es nicht bezeichnen.
    Wenn alles okay ist, steht er auch vollkommen entspannt da.
    Ansonsten bin ich da bei Faro, ich würde da auch nicht so drauf eingehen, solange das Pferd mir dabei nicht schadet, sprich: Gezielt auf Anti und "Angriff" geht.
    Und erstmal versuchen, die Ursache raus zu finden oder ob man da gewisse Zusammenhänge finden kann, die einem vielleicht nicht direkt auffallen würden. Man wird im alltäglichen Umgang ja auch ein bisschen betriebsblind.
    Vielleicht fällt der TÄ echt noch was dazu ein.
     
  9. Farooq

    Farooq Erbsianerin

    aber leo,da wäre ja auch belohnung...für ...dummes verhalten..nein....machs nicht!
     
  10. Leo

    Leo . Mitarbeiter

    Naja,ich tu Heu rein,bevor ich das satteln anfange. Dann zickt hier keiner beim Satteln.Hat bei Asti so funktioniert. Jetzt haben wir ja einen Beritti,der hatte vorher einen nicht mehr passenden Sattel. Ist auch total gechillt,wenn der derweil futtern kann.
     
Die Seite wird geladen...

Pferd droht beim Satteln und Decke drauf machen - Ähnliche Themen

plötzlich droht mir mein Pferd und dreht mir den Rücken in der Box zu wenn es frisst-
plötzlich droht mir mein Pferd und dreht mir den Rücken in der Box zu wenn es frisst- im Forum Pferdeflüsterer
Aggressives Pferd: Beißen und umstürmen
Aggressives Pferd: Beißen und umstürmen im Forum Pferdeflüsterer
Wie reitet ihr eure Pferde mit Hufrollenbefund?
Wie reitet ihr eure Pferde mit Hufrollenbefund? im Forum Erkrankungen / Verletzungen des Bewegungsapparates
Hanf vs. Aktivierter Hanf für Pferde
Hanf vs. Aktivierter Hanf für Pferde im Forum Pferdefütterung
Soll ich mein Pferd dort hinstellen?
Soll ich mein Pferd dort hinstellen? im Forum Haltung und Pflege
Thema: Pferd droht beim Satteln und Decke drauf machen