1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Pferd geht beim Aufsteigen rückwärts

Diskutiere Pferd geht beim Aufsteigen rückwärts im Allgemein Forum; Hallo zusammen! Ich habe mein Stütchen jetzt seit 2 Wochen. Davor bin ich sie 3 Wochen Probe geritten (saß ca. 8x drauf). Jetzt haben wir...

  1. stella01braun

    stella01braun Inserent

    Hallo zusammen!

    Ich habe mein Stütchen jetzt seit 2 Wochen. Davor bin ich sie 3 Wochen Probe geritten (saß ca. 8x drauf).
    Jetzt haben wir folgendes Problem. Immer wenn ich beim Reiten aufsteigen will geht sie rückwärts. Ich halte sie dann natürlich an, gehe wieder ein paar Schritte vor und versuche es erneut. Es ist natürlich noch alles neu für sie (Reithalle und so). Aber in der Halle beim alten Reitstall hat sie das NIE gemacht.
    Letztens war ich mit ihr auf unserem Reitplatz draußen und da ging es witzigerweise ganz gut. Da ist sie nur 2 oder 3 mal rückwärts gelaufen und danach konnte ich aufsteigen. Gestern war es wieder extrem. Da hat es bestimmt 20 minuten gedauert (obwohl 2 andere Pferde mit in der Halle waren.) Sie guckt dann immer, wiehert zwischendurch und wenn ich meinen Fuß im Steigbügel habe, läuft sie vorwärts los.
    Ich übe ja schon immer fleißig und steige fast jeden Tag in den Sattel, aber gestern war es wieder wie beim 1.Mal in der Halle. Wenn ich dann drauf sitze läuft sie ja auch super am Zügel und so. Und sie kann stehen bleiben. Das habe ich ja selber beim Probereiten gesehen.
    Ich denke mal, dass sie mich auch noch etwas testen will.
    Oder was meint ihr??
    Ach so, meine Stute ist 9 Jahre alt. Also aus dem "schlimmsten" Alter raus.

    Viele Grüße
    Kathi
     
  2. Leo

    Leo . Mitarbeiter

    Das Aufsteigen ist für Pferde unangenehm, das ein unheimliches Gewicht einseitig auf die Wirbelsäule wirkt. Hat Du mal versucht, von einem Bänkchen aufzusteigen ?
    Ich steige eigentlich generell nur von einer Bank auf, damit bleiben alle unsere Pferde stehen, auch die die sonst schon mal rumhampeln.

    Ansonsten würde ich erst mal dazu raten, dass Dir jemand das Pferd beim aufsteigen festhält, damit Du nicht auch noch rumhangeln musst. das ist für den Pferderücken noch schädlicher.

    Wenn Du meinst, es liegt ausschließlich an der neuen Umgebung (aber dann würde sie auf dem Paltz doch auch Theater machen?) kannst Du auch nur aufsteigen üben. Also stillstehen, aufsteigen, stehenbleiben, loben. Absteigen, loben. Drei, vier mal und Pferd wegstellen. Evtl an den Tagen nur longieren (vorher) damit das Pferd weiss, dass nach der Aufsteigeübung Schluss ist.(als Belohnung quasi)

    Hast Du mal versucht, sie vor dem aufsteigen entweder ein wenig zu longieren oder zumindest ein paar Runden zu führen ? Evtl. ist ihr das dann weniger unangenehm.
     
  3. stella01braun

    stella01braun Inserent

    Leo: Ja, habe ich. Führen bringt gar nichts und wenn ich sie longiere dann ist sie genauso aufgeregt. Wenn ich oben bin, ist sie ja auch nicht nervig und rennt einfach los oder so.
    Kann es ja mal mit einem Hocker versuchen. Aber sie ist in ihrem alten Reitstall ja auch stehen geblieben. Da war das überhaupt kein Thema.

    Ach so, habe noch was vergessen. Auf dem Reitplatz ging es deshalb, weil da mehrere Pferde in Außenboxen stehen, die sie sehen konnte. In der Halle sieht sie keinen und wiehert rum, selbst wenn ein paar Pferde mit drin sind.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 28. Feb. 2008
  4. Lorelai

    Lorelai Chaos-Trulla

    Ich würde das so machen, wie Leo es vorgeschlagen hat: Immer wieder mal Aufsteigen üben. Rauf, runter, rauf, runter...
    Am Besten anfangs mit einer zweiten Person, die das Pferd festhält, damit sie aus dem Gehampel mal rauskommt. Und nach der Aufsteigübung dann aufhören.
    Also entweder machst du das nach dem Reiten noch drei, vier mal, oder (was ich persönlich sinnvoller finde) so wie Leo gesagt hat: Vorher etwas longieren (oder noch besser, mach Bodenarbeit mit ihr).
     
     
  5. stella01braun

    stella01braun Inserent

    Lorelai: Ja, ich werde das mit dem Aufsteigen in den nächsten Tagen mal intensiv üben. Das bringt sicherlich etwas. Bei der Bodenarbeit läuft es mit ihr total gut. Sie folgt mir überall ohne Strick hin. Wenn ich einen Schritt mache, macht sie auch einen, wenn ich stehenbleibe bleibt sie auch stehen. Also die Sachen klappen wirklich gut.
     
  6. Yvonne

    Yvonne Inserent

    Hast du für die ersten Male nicht jemanden der dir dein Pferd festhält? Ich meine, damit sie sich das garnicht erst angewöhnt. Das mit der Aufsteigehilfe (Bänkchen...) hatte ich auch dran gedacht, mach ich auch so. Eine andere Möglichkeit wäre vielleicht fürs erste sie mit dem Po gegen die Wand/Bande zustellen beim Aufsteigen. Dann kann sie ja zumindest nicht rückwärts laufen. Ansonsten bleibt ja nur üben, üben, üben... Dann musst du halt wohl oder übel mal zwei/drei Reiteinheiten nur dem Üben des Aufsteigens zubringen :rolleyes2: Irgendwann sollte ja sitzen und kein problem mehr darstellen. Schliesslich scheint sie ja vorher damit keine Probleme gehabt zu haben. Vielleicht ergibt sich das Problem ja mit der Zeit selbst. Wenn sie sich so richtig eingelebt hat und alles Routine geworden ist.
     
  7. stella01braun

    stella01braun Inserent

    Yvonne: Mit dem Po an die Bande stellen habe ich auch schon versucht, aber dann drückt die mich weg, indem sie seitwärts geht. Also dumm ist sie nicht.. Aber ich werde jetzt ordentlich üben und dann klappt das ja hoffentlich. Nehme meine Mama mit, die kann meine Stute dann festhalten.:wink:
     
  8. Anna19081988

    Anna19081988 Neues Mitglied

    hi
    das mit dem po gegen die wand würd ich nicht probieren.
    ich hab mal in einem ausbildungsstall geritten,da war eine stute die hat das genauso gemacht. rl kam auch auf die idee gegen wand stellen und was war? die gute ist gestiegen weil sie panik bekam dass ihr der weg nach hinten "zugemauert"wurde. weil sie vor lauter aufregung die sie vorm reitne immer hatte und der zusätzlichen panik total durch den wind war,ist sie gerutscht und fast hingefallen. das würde ich nicht probieren.

    lg anna
     
  9. Wanderreiter

    Wanderreiter Inserent

    Wenn du sicher bist, daß der Sattel paßt (neuer oder alter?), kannst du auch folgendes probieren, wenn sie rückwärts tritt:
    Sobald sie rückwärts geht und du noch am Boden bist, richte sie sofort weiter rückwärts, ruhig eine Seite lang. Dann laß sie ruhig stehen, loben.
    Dann versuchst du wieder aufzusitzen. Geht sie wieder rückwärts, sofort weiter rückwärts richten, wieder ein ganzes Stück.
    Das Prinzip: DU bestimmst, wann sie rückwärts geht, und DU bestimmst, wann sie anhalten soll!
     
  10. Susl

    Susl Inserent

    Hi!
    Manchmal hilft auch, wenn hinten jemand steht und mit der Gerte aufpasst, dass das Pferd nicht nach hinten geht.
    LG
    Susi
     
Die Seite wird geladen...

Pferd geht beim Aufsteigen rückwärts - Ähnliche Themen

Pferd "geht durch"
Pferd "geht durch" im Forum Allgemein
Muskelaufbau für den Menschen, ehe es aufs Pferd geht.
Muskelaufbau für den Menschen, ehe es aufs Pferd geht. im Forum Allgemein
Pferd geht Rückwärts und steigt
Pferd geht Rückwärts und steigt im Forum Allgemein
Mein Pferd geht im Gelände immer durch...
Mein Pferd geht im Gelände immer durch... im Forum Allgemein
Wie geht euer Partner mit dem Thema Pferd um?
Wie geht euer Partner mit dem Thema Pferd um? im Forum Pferde Allgemein
Thema: Pferd geht beim Aufsteigen rückwärts