1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Pferd geht Rückwärts und steigt

Diskutiere Pferd geht Rückwärts und steigt im Allgemein Forum; Hallo ihr, Ich hoffe euch fällt vielleicht etwas zu diesem Thema ein. Ich bin seit 3 Jahren im Besitz einer halbblinden 27 jährigen...

  1. lilli9

    lilli9 Neues Mitglied

    Hallo ihr,

    Ich hoffe euch fällt vielleicht etwas zu diesem Thema ein.
    Ich bin seit 3 Jahren im Besitz einer halbblinden 27 jährigen Reitponystute.
    Am Anfang hatten wir diverse Probleme und ich kam nicht zurecht mit ihr weder im Umgang noch beim Reiten. Die Stute stieg mich zum Teil an und war absolut aggressiv. Nach Änderungen der Haltungsbedingungen, Umzug in einen Offenstall,viel Geduld und Bodenarbeit und Übung und knapp 1 Jahr später waren wir ein perfektes Team sind im Gelände und am Platz geritten , lange Spatziergänge und alles hat funktioniert 2 ganze Jahre lang. Nun musste ich beruflich umziehen und das Pony mitnehmen. Fest stand es sollte wieder ein grosser Offenstall sein. Alles blieb beim alten, jedoch bemerkte ich das die Stute im neuen Stall ein bisschen fauler wurde. Das einst lauffreudige Pferd wurde am Reitplatz an manchen Tagen etwas triebiger, wollte nicht mehr über Stangen traben, was aber natürlich in dem Alter verständlich ist, im Gelände war sie meistens noch so lauffreudig wie früher.Nun aber seit 3 Wochen ist die Stute plötzlich nicht mehr reitbar. Ich komme genau 2 oder 3 Schrittrunden dann legt die Stute den Rückwärtsgang ein , steigt und buckelt. Mache ich Bodenarbeit mit ihr ist sie nach wie vor brav das Problem besteht nur beim reiten. Der TA hat kürzlich die Zähne angeguggt, der Sattel ist angepasst.
    Jetzt weiss ich keinen Rat. Wir haben schon Reitlehrer vor Ort die mir helfen könnten diese Unart zu beheben.
    Allerdings möchte ich nicht unfair werden und das Pony sauer machen weil es einfach ihrerseits nicht geht, sie war jetzt immer super verlässlich. Wenn sie jetzt irgendwas hat oder altersbedingt nicht mehr mag wäre das kein Problem ich mache auch gerne mit ihr nur Bodenarbeit nur bin ich im moment ratlos ob die Stute austesten will oder mir mitteilen will das es ihr mit reiten aus irgendwelchen Gründen zu viel ist. Was meint ihr dazu ?
     
  2. Charda

    Charda Profi Vollpfosten

    Vielleicht mag sie einfach nimmer, oder hat schmerzen? Das stolze Alter könnte ja durchaus dafür sprechen. Ich würde da aufs Pony hören. Wenn ihr alles sonst noch Spaß macht (Bodenarbeit, Spazieren gehen) dann sollte das doch für eine 27 jährige Dame genügen? Manche werden nicht mal so alt.

    Im ersten Step hört es sich ziemlich viel an, was du da mit der Maus machst. Kann mich aber komplett täuschen. Immerhin hast du ja nicht gesagt, wie oft du das alles machst in welcher Intensität...
     
    Kigali und Tequilla gefällt das.
  3. Tequilla

    Tequilla Inserent

    27 ist schon ein gesegnetes Alter ich würde vermuten, dass iwas zwickt, wenn TA nix findet und das Problem trotzdem weiter besteht, würd ich sie nicht mehr reiten. :)
     
    Kigali gefällt das.
  4. Charly K.

    Charly K. ...ich bin doch nicht kreativ. Mitarbeiter

    Wann war denn der Umzug?
    (Könnte auf dem Transport etwas passiert sein, daß zu einer Blockade ISG etc. geführt hat?)

    Kommt sie in der Herde zurecht?
    Bekommt sie Ruhe?


    LG, Charly
     
     
  5. Weltenwanderer

    Weltenwanderer Isiphiler Workophobiker

    Der Sattel passt nicht mehr oder du bist ihr zu schwer oder es klemmt im Rücken oder ihr ist mit 27 Jahren das Reiten einfach zu viel, weil das Gewicht des Reiters bei ziemlich sicher vorhandenen Arthrosen irgendwann Schmerzen macht.
    Wenn du Glück hast, ist es nur was Temporäres verursacht durch Rangkämpfe oder fehlende Tiefschlafphasen in neuer Herde; genauso wahrscheinlich ist aber, das einfach die Grenze erreicht ist.
    Osteopathisch/Chiropraktisch durchchecken kostet nicht die Welt, wenn da nichts Sinnvolles rauskommt und auch kein klares Lahmen oder Sonstwas, würd ich mal 4-6 Wochen nur das machen, was sie anbietet; dann vielleicht noch mal Reitversuche starten und wenn nicht verändert in Rente schicken.
     
    Miiiau, Kigali und Wanderreiter gefällt das.
  6. Mirage

    Mirage Bekanntes Mitglied

    Lilli, mal abgesehen davon, dass ein Umzug ein Pferd sowieso immer sehr schlaucht, heißt es leider nicht umsonst "Einen alten Baum verpflanzt man nicht mehr". Es liest sich echt nach viel Programm für eine 27-Jährige inkl. einem heftigen Umzug in einen großen Offenstall. Das ist schon eine Hausnummer, bis man sich da eingewöhnt und das Alter macht es nicht leichter. Vielleicht einfach mal 10 Schritte runterfahren und die Pony-Oma erstmal in Ruhe ankommen lassen, dann gucken, was geht und was nicht mehr geht. Natürlich immer unter dem Gesichtspunkt, dass gesundheitliche Probleme wirklich ausgeschlossen werden können.
     
    Pferdefee und Wanderreiter gefällt das.
  7. Princess of Diamond

    Princess of Diamond Bekanntes Mitglied

    Ich würde mir zum einen die Herde sehr genau anschauen und zum anderen unbedingt den Tierarzt kommen lassen. Indem Alter ist es völlig normal wenn sie Probleme haben.
     
  8. lilli9

    lilli9 Neues Mitglied

    Hallo danke erstmal für die Antworten.
    Die Herde besteht eigentlich nur aus 3 rentnern und meins is die chefin.
    Zum Thema "Alten Baum verpflanzt mann nicht mehr" ist leicht gesagt aber praktisch leider nicht immer möglich. Eventuell das Pferd nochmals durchchecken zu lassen werde ich auf jeden Fall machen. Wir sind ja so maximal 3 oder 4 mal die Woche geritten und nie länger als 30 Minuten auf dem Reitplatz aber einige hier haben die gleiche Meinung wie ich es vermutet habe das Pony möchte vielleicht einfach nicht mehr. Ich werde soweit der Tierarzt / Chiropraktiker nichta feststellt vielleicht noch einen Versuch starten, andernfall einfach mit dem Pony noch ein paar Runden im Gelände spatzieren gehen und es betüddeln und seinen Lebensabend geniessen lassen.
     
    sarah2010 und Wanderreiter gefällt das.
  9. Charly K.

    Charly K. ...ich bin doch nicht kreativ. Mitarbeiter

    @lilli9:

    Vielleicht magst Du mir die Fragen ja trotzdem beantworten. ;)


    LG, Charly
     
  10. NaBravo

    NaBravo Bekanntes Mitglied

    Um Sattelzwicken tatsächlich auszuschließen könnt man mal ohne probieren...:reflect:
     
    ulrike twice gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Pferd geht Rückwärts und steigt - Ähnliche Themen

Pferd "geht durch"
Pferd "geht durch" im Forum Allgemein
Muskelaufbau für den Menschen, ehe es aufs Pferd geht.
Muskelaufbau für den Menschen, ehe es aufs Pferd geht. im Forum Allgemein
Mein Pferd geht im Gelände immer durch...
Mein Pferd geht im Gelände immer durch... im Forum Allgemein
Wie geht euer Partner mit dem Thema Pferd um?
Wie geht euer Partner mit dem Thema Pferd um? im Forum Pferde Allgemein
Mein Pferd geht respektlos mit mir um
Mein Pferd geht respektlos mit mir um im Forum Pferdeflüsterer
Thema: Pferd geht Rückwärts und steigt