1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Pferd hat sich stark verändert??!!

Diskutiere Pferd hat sich stark verändert??!! im Pferdeflüsterer Forum; Hallo, ja ich und mein Stütchen. Nicht das einem langweilig wird mit ihr. Sie hat seit ca 3 Wochen wieder mal eine neue Macke. Wenn einer...

  1. Scully5

    Scully5 Inserent

    Hallo,

    ja ich und mein Stütchen. Nicht das einem langweilig wird mit ihr. Sie hat seit ca 3 Wochen wieder mal eine neue Macke.

    Wenn einer von vorne komt, springt sie einfach zur Seite. Erst dachten wir sie hat Platzangst, aber sie macht das völlig spontan, auch wenn sie in der Mitte der bahn ist, also sprich jede Menge Platz hat. Sie macht das auch mal bei den Pferd mal bei dem anderen. Dann wieder eine Tag gar nicht, am nächsten wieder jedes mal.:no:

    Ich hoffe ihr habt verstanden was ich meine:rolleyes2:

    Kann das vielleich sein das sie so ihren Streß abbaut der im Moment bei uns im Stall herrscht (wir haben innerhalb von 2 Wochen 17 Isis bekommen, können auch schon mehr sein)?? Oder was steckt dahinter??

    Vielleich habt ihr ja ideen

    Danke im vorraus

    Lg Daniela
     
  2. Knitty

    Knitty Inserent

    Hmmm, hallo, schwer zu sagen meine ich.
    Auf jeden fall solltest du das erstmal beobachten ob es bestimmte Einflüsse gibt, auf die sie da reagiert. Am besten du beschreibst so eine Situation nochmal genauer, also springt sie nur vor Pferden weg, ist sie aufgeregt ....
    Weil so wie du das jetzt geschr hast, weis ich irgendwie nicht so richtig wie man dir helfen kann.

    Wie immer würde ich Bodenarbeit, "Vertrauensübungen" (also zum fördern des vertrauens), und einfach mal was anderes machen.
    Wenn es wirklich am Stress liegen sollte, "mach du ihr nicht auch noch Stress".
    Mach einfach ne schöne Lockere Stunde oder bodenarbeit mit ihr, einfach mal was zum entspannen.

    Erklär nochmal genauer, das man dir helfen kann. Ist es denn ein "angstzustand" von ihrer seite aus?

    lg
     
  3. Scully5

    Scully5 Inserent

    Also,

    das ist so schwer zu erklären, da es sich immer anders äußert bzw sie das immer in unterschiedlichen Situationen macht.

    Meinst passiert das wenn einer vorn vorne kommt. Dann macht sie auf einmal eine Kehrtwendung und rennt los, obwohl ich vorher schon ein paar mal an dem Pferd vorbei geritten bin. Wenn sie einmal zur Seite gesprungen ist, lässt das auch erst mal nicht mehr nach. Immer wenn das PFerd dann vorn vorne kommt springt sie los. Auch wenn noch ne ganze lange Seite zwischen den beiden liegt. So als ob sie sich bedrängt fühlt.

    Streß mache ich hier in solchen Situationen nie, ich reite dann immer wieter als wäre nie was gewesen und halte Abstand von dem PFerd.

    Das Problem ist nur das ich mich beim reiten ja nicht immer auf darauf konzetrieren kann, dass kein anderes Pferd von vorne kommt. Wir sind jetzt schon 3 mal in welche reingeknallt, weil sie das aus heiterem Himmel macht.

    Bodenarbeit, ist im Moment schlecht bei uns eil den ganzen Tag die Halle überfüllt ist. (die 17 Isis wollen auch bewegt werden) Ich probiere schon immer nicht mit denne zu reiten, weil mit denen fing das eigentlich an.

    Ich war das erst mal mit einem ISis in der Halle und sie hat nur mit dem Schweif geschlagen und war völlig aufgregt ich kontne sie gar nicht richtig reiten. Aber wie gesagt seit neuste, macht sie das auch bei "normalen" Pferden.

    Wir wissen auch nicht, ob sie selber weiß warum sie das macht oder ob ihr dann einfach nur langweilig ist uns sie sich neunen "scheiß" ausdenkt. Sie hat ein paar sehr bekloppte Pferde bei sich in der Linie. Ich weiß halt einfach nicht mehr weiter, weil ich kann ja nicht immer dann reiten wenn die Halle leer ist (was sowieso eine schwierige Sache ist), ich kenne sie einfach nicht mehr.

    Ich hoffe das war verständlicher:rolleyes2:

    Sorry, viel zum lesen :rolleyes2:
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. Feb. 2007
  4. Knitty

    Knitty Inserent

    Jaa, also es gibt solche Pferde die mit Ponys und kleineren Pferden ein Problem haben oder eins draus machen.
    Ich meine das man das schnellstens in den Griff bekommen muss, erstens ist die verletzungsgefahr für dich, das Pferd und eure mitreiter ziemlich hoch und zweitens wenn ihr vorm Turnier auf dem abreiteplatz seit, muss das doch klappen.
    Das Bodenarbeit zur Zeit schwer einzurichten geht, ist nicht so toll.
    Ich würde sagen geh gezielt mit ein, zwei Reitern in die Halle, mach sie "longierfertig", also nur Trense und so das wird dann halt mal die vorübergehende Bodenarbeit.nmeine Gerte zum späteren "touchieren" mit und lauf erstmal mit ihr durch die Halle und später gezielt an die Pferden vorbei, versuch ihr die nötige Ruhe und das vertrauen zu geben, haltet vorerst genug abstand zu den anderen und verkleinert diesen dann, ich denke es werden sich 1, 2 reiter finden die das ganze "spiel" mal mitmachen, lobe sie wenn sie dann ruhig vorbei geht immer wieder , im richtigen moment. Mit der gerte kannst du sie auch etwas begrenzen wenn sie ausbrechen will.
    Wenn das dann von unten klappt, setzt du dich dann nach dieser übung noch 5min, bei jedem nächsten mal verlängerst du die Zeit und fängst wieder richtig mit arbeit an.
    Viell gibt es schneller erfolge als gedacht.
    Ich hoffe man hat verstanden was ich meine und ich konnte etwas helfen.

    lg
     
  5. Scully5

    Scully5 Inserent

    Danke!!!! :smile:

    Wir hatten das jetz auch bald vor in Angriff zu nehmen, Hauke, dem gehören die ganzen Isis, hat das gleich vorgeschlagen.

    Bloß das ganze zu kontrolliren wird schwer, weil ich merke es eigentlich immer wenn sie meint weg zu springen, bloß genau in dieser Situation nicht. Deswegen habe ich auch teilweise angst, das wenn ich am boden bin sie mich umspringt. :wideeyed:

    Wir fragen uns halt auch, vorher das aufeinmal kommt. Sie macht das inzwischen auch bei Großpferden. Zum Beispiel bei dem von meiner mutter, er ist für sie der Ehemann und eigentlich hat sie noch nie Angst vor ihm gehabt.
     
  6. Urmel

    Urmel Guest

    hmmm ja ist ziemlich schwer zu sagen woher sie das aufeinmal hat!

    Du musst in sie eingehen, aber du sagst du merkst das ja nicht wenn sie wegspringt!

    aber sonst würde ich es auch so machen wie Knitty

    viel Glück euch beiden!
     
  7. Katrin

    Katrin Inserent

    Eine Stute von mir hatte das auch. Den einen Tag bei jedem Pferd, egal wie weit es weg war, am anderen Tag fast garnicht. Sie hatte einfach Angst, dass ihr das Pferd von vorne was tut (was auch immer). Ich hab es wegbekommen, indem ich immer mit möglichst wenigen geritten bin und wir haben uns auf eine Hand geeinigt. So dass mir eigentlich keiner entgegenkommen konnte. Und ziemlich schnell war das Problem erledigt. Aber ich hatte sie auch noch nicht sehr lange zu dem Zeitpunkt, vielleicht musste sie erstmal Vertrauen zu mir aufbeuen. Kann ich heute nicht mehr sagen. Sie war sowieso sehr sensibel und schissig.

    Liebe Grüße
     
  8. Scully5

    Scully5 Inserent

    Katrin hört sich fast so an wie meine sie ist von grund auf schon ein sehr großer schisshase und sehr empfindlich.

    Ich hoffe das sie das nicht auf den Tunieren auslässt, zu hause kann man sich arrangieren aber ich kann ja net auf den Abreiteplatz sagen, so leute nun reitet mal alle hinter mir oder kommt mir net entgegen:rolleyes2: :biggrin:
     
  9. Katrin

    Katrin Inserent

    Wie gesagt, das war nur einige Zeit und irgendwann konnte ich wieder "normal" reiten. Hoffentlich gehts dir auch bald so... :)

    Liebe Grüße

    PS: Off Topic: Wie bekomme ich die Smilies hin? Geht nicht mehr! :(
     
  10. Franzi20

    Franzi20 Neues Mitglied

    Hallo,
    bei uns im Stall ist auch grad so ein "Problem". Da die Halle vor allem späten Nachmittag voll ist, spinnt das Pferd (die kann auch nur dann reiten, berufstätig) total. Alle weichen ihr aus und sind schon genervt wenn sie reiten will. Wenn ein Pferd von vorn kan, hat sie Kopf hoch, schneller, und wenn das Pferd daneben war ist sie auch mit dem Hintern zur Hallenmitte geschnickt. Haben dann überlegt was sie hat, da sie eh schon ein nervöses Pferd ist.
    Also wenn wir zu zweit oder zu dritt sind, ist sie das liebste Pferd. Jeder kann an ihr vorbei. Aber wenn die Halle voll ist und EIN besonderes Pferd, welches sie hasst mit drin ist, dann spinnt sie so rum.
    Sie kann sich nicht konzentrieren und das eine bestimmte Pferd welches sie hasst macht sie zusätzlich wuschig.
    Nun warten wir die "Rushhour" ab und gehen dann zu dritt in die Halle :biggrin:

    Evtl ist es deinem Pferd auch zu vill? Oder ein Pferd ist dabei was sie nich mag (die Isis zB?)

    Wann wirds mal wieder richtig Sommer ?! :rolleyes2:
    Lg
     
Die Seite wird geladen...

Pferd hat sich stark verändert??!! - Ähnliche Themen

Schulpferd lässt sich nicht richtig kontrollieren.
Schulpferd lässt sich nicht richtig kontrollieren. im Forum Allgemein
Pferd stellt sich stur beim Reiten
Pferd stellt sich stur beim Reiten im Forum Allgemein
Pferd macht sich auf der linken Hand plötzlich fest
Pferd macht sich auf der linken Hand plötzlich fest im Forum Dressur
Pferde verstehen sich nicht oder übertreibe ich?
Pferde verstehen sich nicht oder übertreibe ich? im Forum Haltung und Pflege
Wer würde sich nochmal ein Pferd kaufen?
Wer würde sich nochmal ein Pferd kaufen? im Forum Pferde Allgemein
Thema: Pferd hat sich stark verändert??!!