1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Pferd hustet und hustet und hustet

Diskutiere Pferd hustet und hustet und hustet im Atemwegserkrankungen Forum; Hallo, ich weiß einfach nicht mehr weiter. Mein Pferd ist so gut wie gegen alles allergisch seit neustem. Er hustet und hustet und hustet. Er...

  1. franzivetmed

    franzivetmed Inserent

    Hallo,
    ich weiß einfach nicht mehr weiter. Mein Pferd ist so gut wie gegen alles allergisch seit neustem. Er hustet und hustet und hustet. Er pumpt beim Atmen richtig schlimm und trotz ner Flasche Ventipulmin wurde es nicht besser. Er kommt jeden Tag raus und bekommt schon kein Heu mehr sondern Heucobs und steht auf Späne. Leider steht er nicht in einem Offenstall da sich das nicht realisieren lässt. Ich bin nur am Wochenende da und in normalen Offenställen da bekommen nun mal die anderen Pferd Heu und dann würde er davon wieder was abbekommen und das wäre schlecht. Am Wochenende kommt nochmal ein anderer TA, allerdings bezweifle ich das der der Schlüssel der Lösung ist.
    Er trinkt auch nachts zumindest reingar nichts mehr.
    Bitte helft mir!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    lg grüße Franzi
     
  2. Nina

    Nina Inserent

    Warum erst am Wochenende?
    Wenn es deinem Pferd so schlecht geht muss der Tierarzt sofort zur stelle sein.
     
  3. Nora1202

    Nora1202 Neues Mitglied

    Wir haben auch ein Pferd im Stall was angeblich allergisch ist/war, so von 2 TA diagnostiziert. Sie hat auch sehr schlimm gehustet. Dann kam ein 3 TA und der hat eine Bronchoskopie (hoffe ist richtig geschrieben) durchgeführt und dabei gesehen, das die Lunge total verschleimt war und eine Probe entnommen. Es waren Bakterien in der Lunge, also nichts mit Allergie und so. Sie hat dann eine spezielle Therapie bekommen, das Heu mußte eine halbe Stunde vorm füttern in eine spezielles Bad eingelegt werden , auf Späne gestellt, Tabletten usw.
    Nach 6 Wochen haben Sie wiederholt eine Bronchoskopie machen lasssen uns siehe da, kaum noch schleim da, Pferd hustet nicht mehr, darf wieder langsam belastet werden und wahrscheinlich bald wieder auf Stroh gestellt werden. Die Besi ist natürlich total happy.
    Würde dir auf jeden Fall raten wenn du nicht 100%ig weißt ob dein Pferd allergisch ist solch eine Bronchoskopie durchführen zu lassen.

    Wünsch deinem Hotti gute Besserung!

    LG
    Nora
     
  4. SaMo

    SaMo Pferdephysiotherapeutin

    Erstmal schliesse ich mich Nina an, so wie du es beschreibst, geht es Deinem Pferd sehr schlecht, da sollte der Arzt sofort her.

    Auch wenn Du (wir haben uns ja schon im Chat unterhalten:1: ) schulmedizinische Meinung hast, so kann es eine naturheilkundliche Erklärung geben. Es gibt Pferde (meins incl.) welche das Wässer des heu etc. nicht vertragen. Bei diesen Pferden ist eine Verschlimmerung der Symptomatik bei nassem (Vorzugsweise dabei auch warmen) zu beobachten. Bei solchen Pferden ist der ansatz des Heuwässerns nicht angezeigt. Wie es bei Deinem Pferd ist kann ich natrülich nicht beurteilen, aber vllt. trifft es ja zu?!

    Venti hat bei meinem auch nicht gut geholfen und hat noch zusätzlich auf den Kreislauf geschlagen, was bei ner miesen Atmung ja noch schlimmer ist. Wie reagiert er denn auf Sputolysin?

    ansonsten kann ich Dir nur aufzählen, was ich sonst noch mit Meinem angestellt habe, da kannst du ja mit dem TA drüber sprechen:
    * Eigenblut (mit hervorragender Wirkung)
    * Lungenspülung (mäßiger Erfolg)
    * ReVet 3VC (homöopath. Globuli, guter Erfolg)
    * Thymiantee
    * Inhalation ( Geräte kann man sich leihen)

    Naja und viel frische Luft und angemessene Bewegung sind das A und O

    Viel Glück und gute Besserung für´s Pferdi

    LG Sandra
     
  5. franzivetmed

    franzivetmed Inserent

    Also:
    @Nora
    ich habe vor ungefähr 3 Jahren ein Bronchoskopie durchführen lassen, als damals allerdings festgestellt wurde das fast kein Schleim vorhanden war hab ich einen Allergietest machen lassen. Den habe ich jetzt wiederholen lassen und der Vortest ist schon ziemlich schlecht ausgefallen. Milben die höchste reaktionsklasse genauso wie bei insekten. bei pollen war es glaub ich die mittlere reaktionsklasse.
    @Nina und SaMo
    macht euch keine Sorgen Ta kommt morgen, habe aber noch einen anderen bestellt der schaut sich das mal am We an. Habe mich nur schlecht ausgedrückt :1:
    Das mit dem Wässern kann ich nicht bestätigen, da es ihm einige Zeit supi damit ging.
    Sputolysin haben wir noch nicht ausprobiert ist das nicht auch eher schleimlösend?? habe vor einigen jahren (ich glaube es sind 3,5) eine Desensilibisierung versucht jedoch ohne erfolg.
    Was ist dieses ReVet 3VC denn genau?Habe da noch nie was von gehört?
    Und wie funktioniert das mit dem Thymiantee? WEelche wirkung hat der?
    lg
     
  6. Destiny

    Destiny Inserent

    Hallo franzivetmed,
    hatte 20 Jahre ein hustendes Pferd. Habe jahrelang so ziemlich alles ausprobiert. Geholfen haben ihm dann (wollte ihn damals schon einschläfern lassen, da er NUR noch gehustet hat, mit gelbem Nasenausfluß) Kräuterpellets "Plantagines +C" von IWEST. Er wurde damit beschwerdefrei
    und ist 28 Jahre alt geworden. Habe sie ihm dann fast ständig zugefüttert. Diese Pellets bekommen meine Pferde auch heute noch, wenn eins hustet. Ich habe die Erfahrung gemacht, daß sie bei jeder Form des Hustens helfen. Egal ob Kehlkopf, Lunge oder Allergie.
    Einmal probierte ich auch erfolgreich folgendes aus (den Tip hab ich quasi von einem "alten Stallmeister"):
    Gerste(ca halber liter pro Pferd) kochen, ca. 5-10 Tropfen Chinaöl darüber,
    in die Futterkrippe damit. Pferd damit inhalieren, und danach in Ruhe (über
    Nacht) verspeisen lassen. Nach ein paar Anwendungen war der Husten weg.
    Wäre eine billige Sofortmaßnahme und schadet nichts!
     
  7. Katrin

    Katrin Inserent

    Was bei Husten auch sehr wichtig ist, ist die Bewegung. Entweder jeden Tag auf die Wiese, was natürlich am besten ist und Schritt reiten/führen ist eigentlich Pflicht, ausser das Pferd kippt dabei um. Denn nur durch Bewegung kann sich der Schleim (sollte es denn welcher sein) lösen, ausserdem wird der Kreislauf angeregt, was auch nur positiv ist.
    Ist eine Allergie der Auslöser, kannst du nur versuchen die Allergieauslöser auszuschalten (z.B. kein Heu bei Heustauballergie oder ähnlichem) oder versuchen rauszufinden, welcher Busch oder ähnliches auslöser ist, der dann entfernt werden kann, notfalls muss auch ein Stallwechsel in Betracht gezogen werden(je nach Allergie).
    Eine Bronchioskopie würd ich in jedem Fall machen lassen, wer weiss, was sich in 3,5 Jahren alles angesammelt haben kann.

    ReVet RV3C sind Kügelchen, Homöopathisch, ich hab sie selber auch immer genommen und aht super geholfen. In der Praxis damals haben wir viel damit gearbeitet, mit Erfolg. Tees kannst du eigentlich fast immer geben. Hier einige mögliche Zutaten dafür:
    Anis, Fenchel, Süßholz(auch bekannt als Lakritz), Thymian, Scharfgarbe, Zinnkraut, Fichtennadeln, Huflattich, Kamille, Salbei, Eibischwurzel, Isländisch Moos, Malve, Spitzwegerich, Knoblauch (schwört auch meine Oma drauf), Dost, Beinwell, Sonnenhut, Hagebutte

    Empfohlene Teemischung: Thymian, Huflattich, Salbei.
    Grundsätzlich 30 - 50 gramm getrocknete Kräuter (pro Kraut) auf 1 Liter, kochen, 10 - 15 min. ziehen lassen. Nicht mehr als 5 Kräuter zusammen mischen.

    Hoffentlich ilft dir etwas von unseren Tipps...

    Liebe Grüße
     
  8. Topas31

    Topas31 Gesperrt

    Venti-Plus ist auch ein Mittelchen zur Wahl.
    Abgesehn von den Hämmern ist auch gut ne angesetzte Mischung aus Honig,Thymian,Zwiebel,Irish Moos,Fenchel,Pfefferminz.Statt dem Honig kannst es auch mit Portwein ansetzten ;)
     
  9. Yvonne

    Yvonne Inserent

    Also was mich ein bisschen stuzig macht ist dass das Pferd kaum trinkt :eek2:
    Das ist ja nun weniger günstig. Durch den Husten sind die Schleimhäute ja sowieso in Mitleidenschaft gezogen, da kommt ne Exikose ja garnicht gut. Und ich weiss ja nicht ob da nun vermehrt Sekret anfällt... Trinken sollte das Pferd ja in jedem Fall; besser etwas mehr als zu wenig. In dem Zusammenhang komme ich gerade mal auf das Herz *Lampeangeh*; Wie siehts denn damit aus? Vielleicht besteht ne Insuffizienz aufgrund derer das Pferd weniger trinkt. Da kann es ja auch zu Husten kommmen... Antriebsarm, erschöpft, Ödeme?
    Also mehr fällt mir dazu jetzt auch nicht ein :nah:
     
  10. franzivetmed

    franzivetmed Inserent

    Gestern war nochmal der Ta da und hat ihn sich nochmal angeschaut. Er bekommt jetzt noch einmal ne flasche ventipulmin gegen den Bronchospasmus und Cortison als Tablettenkur. Sie hat mir ein Inhalationsgerät wärmstens empfohlen; ich denke ich werde mir so eins dann jetzt mal zulegen.
    gehe mir heute noch 2 Außenboxen anschauen um ihm noch mehr frische luft zu verschaffen.
    Diese Pellets Plantagines +C werde ich in jedem Fall mal ausprobieren und das mit dem Chinaöl auch, da dieses öl ja überal im ineternet auftaucht scheint es wohl hilfreich zu sein.
    Bewegung hat er fast täglich, suche mir grade eine RB die das Pferd auch dann reitet wenn ich nich da bin.
    Mache skipper jeden Abend einen Tee mit vollgender Kräutermischung http://www.masterhorse.de/lshop,sho...,6,Tshowrub--masterhorse.atemwege_abwehr,.htm
    Ist die Okay??
    @Yvonne: Die Tierärztin hat das Herz auch abgehört und nichts festgestellt, ansonsten verhält er sich auch so wie immer. Sie hat mir empfholen ein bischen Salz bei ihm ins Futter zu machen damit er mehr durst bekommt. Man muss dazu sagen das er natürlich durch die fast flüssigen Heucobs natürlich auch eine menge Wasser aufnimmt also natürlich noch nicht genug aber wenigstens ein bissel. Ich werde heute dann mal Salz kaufen und schauen ob er dann wieder mal mehr trinkt.
    Am Sonntag kommt noch ein anderer TA der is so mehr auf Naturheilbasis und soll wohl total toll sein. Na ja ich schau mir das mal an...und werde euch dann informieren!
    danke schön schon mal für die vielen Tipps
    ganz liebe grüße franzi :smile:
     
Die Seite wird geladen...

Pferd hustet und hustet und hustet - Ähnliche Themen

Pferd hat COB, hustet nur bei bestimmtem Reiter
Pferd hat COB, hustet nur bei bestimmtem Reiter im Forum Atemwegserkrankungen
Pferd hustet, Atemwege frei
Pferd hustet, Atemwege frei im Forum Atemwegserkrankungen
Rennpferdepass = Equidenpass
Rennpferdepass = Equidenpass im Forum Allgemein
Reiten in der Ausbildung Pferdewirt
Reiten in der Ausbildung Pferdewirt im Forum Allgemein
Mein Pferd ist ein Stalker! ;-)
Mein Pferd ist ein Stalker! ;-) im Forum Pferdeflüsterer
Thema: Pferd hustet und hustet und hustet