1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Pferd hustet und hustet und hustet

Diskutiere Pferd hustet und hustet und hustet im Atemwegserkrankungen Forum; Der TA am Samstag, hörte alles genausten ab und meinte halt es sei chronisch, was die Vorbesi auch schonmal gesagt hatte (aber ich weiss nicht...

  1. franzivetmed

    franzivetmed Inserent

    => richtig, womit hat denn der TA das begründet? ich bezweifle, dass ein TA abhören kommen kann und sagt, ey das ist chronisch!! hallo wo sind wir denn hier gelandet :no: , dass kann man nicht einfach mal so beim abhören feststellen!! was soll es denn da für indizien geben? :err:
    da steht doch nicht drauf: hi ich bin die lunge und habe chronische bronchitis. soetwas wird erstmal richtig untersucht!! (is alles nicht böse gemeint ich rege mich nur über den TA auf)

    dann würde ich mal einen allergietest machen lassen. er bekomt staubiges heu, steht auf staubigem stroh und auf dem platz/ halle reagiert er stark, also ich denke das sollte man mal untersuchen lassen. hätte ein guter TA auch vorgeschlagen, der 2. hat es sich sehr leicht gemacht!!

    meiner spukt auch nichts aus wenn er hustet, danach kaut er aber immer sehr komisch, ich denke er schluckts runter*GG*

    rasseln weißt eher auf eine erhörte schleimproduktion hin, deswegen schleimlöser!! also ventiplus oder ein anderes mittel.
    ob das pferd einen bronchospasmus hast kannst du auch selber erkennen:
    1. das das pferd die bauchmuskulatur zur atmung benutzt ist normal(ist die einzigste haustierart die dies tut), die kontraktionen sollten aber nicht stark sein, am besten du vergleichst dein pferd mit einem anderen (direkter vergleich)
    2. kannst du eine dampfrinne erkennen?? (schau mal im inet da gibt es mit sicherheit einige bilder zu dem thema) eine dampfrinne entsteht durch hypertrofie der äußeren schrägen bauchmuskulatur)

    hab noch nen film rausgesucht: [ame="http://www.youtube.com/watch?v=fqlx0Kc9_so"]YouTube - copd before[/ame]


    Könnt ihr ihm nicht etwas abstecken?


    also bei antibiotika sollte vor allem nicht geschwitzt werden. kannst du nicht mit ihm ein bissel spazieren gehen?? dann kann er ein bisschen die frischen grasknospen knabbern und er bekommt viel frische luft! dabei schwitzt er nicht steht aber auch nicht rum. weiß ja nicht wie geländesicher er ist, aber sonst kannst du dich ja auch gemütlich ohne sattel auf ihn setzen und einen kleinen schrittausritt machen, so läufst du nicht die gefahr das du zu viel machst.

    Dacht ich mir schon, hörte sich nur so lustig an :1:

    lg franzi

    PS: bekommt er ab morgen das selbe Antibiotikum, das er auch davor bekam??
     
  2. franzivetmed

    franzivetmed Inserent

    hier ist das copd video nach der behandlung:
    [ame="http://www.youtube.com/watch?v=KwdvQmRCoQw&NR=1"]YouTube - copd after[/ame]
     
  3. Celnikky

    Celnikky Inserent

    Nun ja ich kann es dir auch nicht sagen, er hat es auch mehr als Vermutung hingestellt aber das ändert ja auch nichts Grundlegendes.

    Ohne ihn jetzt in Schutz zu nehmen er hat hat es sich m.M. nach nicht so einfach gemacht wie die TÄ die hat Antibiotika gespritzt ein Kräutermittlchen dagelassen, kam zur Kontrolle 3 Tage später. Linke Seite noch zu. Beim Bluttest sind einige Werte erhöht hier habt ihr was für den Harnstoffwert. Könnt mir auch mal die Futterdaten durchgeben ob es am Futter liegt (gut haben wir nicht, aber das hat auch nichts mit dem Husten zu tun, die Werte sind an sich leicht drüber aber nicht dramatisch) aber das wars von ihrer Seite zum Husten selber kam da nicht mehr viel.

    Das mit dem VentiPlus werd ich in jedem Fall mal sagen. Wie gesagt blöd das ich morgen nicht da bin.
    Ich werd morgen in jedem fall mal auf die Atmung achten.
    Eine Dampfrinne konnt ich bisher zum Glück nicht erkennen. Fotos hab ich aber auch noch keine gefunden, weiss also auch nur ungefähr wie es aussehen müßte. Allerdings habe ich im Stall schon einige Mitreiter die wirklich erfahren sind, die ich auch immer Frage wenn irgendwas ist. Ich bin mir sicher das denen sowas aufgefallen wär. Vorallem auch beim Reiten wenn ich Unterricht habe (man sollte zumindest erwarten können das einem RL sowas auffällt wenn man im Zirkel um ihn kreist z.B.)

    Mit Weide abstecken, kann ich nicht sagen ob das geht. Hatten halt schon überlegt ihn ggf rauszustellen wenn die Fohlen nicht da sind, denn die sind ja auch nicht immer draussen. Ich will mir da aber was einfallen lassen, er hats nicht verdient nur drin zu sein, wenn die Möglichkeit zur Weide doch grundsätzlich besteht.

    Also ich würde behaupten das longieren ihm dann nicht schaden dürfte, er ist ein ruhiger Zeitgenosse und schwitzt auch nicht leicht, auch mom. nicht.
    Spazieren gestaltet sich morgen als schwierig, das ich leider erst am Hof sein kann wenn es dunkel ist bzw. wird.
    Geländesicher ist er an sich, nur ich nicht:wink::cry: ich bin da ein Angsthase und er ein Sensibelchen, bei einem der cool draufsitzt ist er wirklich toll. Ich hab leider meine Probleme obendrauf. Aber ansonsten ist spazieren natürlich eine prima Sache, ausserdem wenn ich auch laufe hab ich auch was davon:yes:

    Zum Thema Antibiotika kann ich leider gar nichts sagen, ich weiss nicht welches er gespritzt bekam und welches er nun bekommt. Aber zeigt mir wobei ich noch achten muss wenn ein TA kommt, bin auch dem Gebiet TA und Pferd auch neu. Bisher brauchten wir ihn glücklicherweise nicht. Hab mir auch schon überlegt mir in zukunft ne Liste zu machen was ich den TA frage (man vergisst ja schnell mal was), besser zuviel als zuwenig gelöchert.

    Die Videos werd ich mir morgen ansehen. Aber vielen Dank schonmal dafür.

    bin schon froh das jemand geantwortet hat, weil sie länger nichts getan hat in dem Thread. Man ist ja immer so ungeduldig wenn was ist.

    Noch was anders darf ich dich fragen wo du her kommst (gehört nicht wirklich hier hin) weil du Deutschland/Belgien schreibst.

    Lg und danke.
     
  4. franzivetmed

    franzivetmed Inserent

    hey
    komme vom niederrhein (NRW) und studiere tiermedizin in antwerpen und bin auch unter der woche dort, deswegen Belgien/deutschland.
    auch wenn es morgen dunkel ist, kannst du ihn dann wenigstens auf dem platz draußen longieren? halle fände ich nicht so gut für jemand der husten hat.
    das mit den antibiotika hat sich erledigt. hoffen wir, das diese anschlagen.
    Das ich den 2. TA so erwähnt habe und die erste nicht, das liegt daran das man für die erste wohl keine worte findet!!
    er sollte seine vermutung dann auch versuchen zu überprüfen.

    wichtig ist bei jeglichen TA besuchen. wenn er dir was nicht deutlich genug erklärt, dann hake solange nach bist du es weißt!!!
    also wenn er ventpulmin gibt, dann frag ihn wofür das genau ist, was es tut usw.
    ein guter TA sollte das erklären können, es muss nicht ganz penibel sein, also welcher stoff bindet an welchem receptor, würde für dich und viele andere zu weit gehen, aber er sollte dir schon erklären können wie zB ventipulmin wirkt und warum er das benutzt!
    lg franzi
     
  5. Celnikky

    Celnikky Inserent

    Hab schon vermutet das du Tiermedizin studierst der Nickname sagt einiges :smile:

    Wenn es nicht grad in Strömen regnet ist longieren auf dem Platz normal kein Problem denn wir haben Beleuchtung dort. Und ansonsten halt auch noch einen kleinen Longierzirkel draussen.
    Gut die Halle wird normalerweise auch regelmäßig nass gemacht, aber prinzipiell ist frische Luft natürlich immer besser.

    ich hoffe es auch das die anschlagen, leider hab ich bisher noch nichts vom Besi gehört als das ich nun wüßte was der TA heut so gesagt hat. :frown:

    es haben zur ersten TA auch manche gemeint, wir sollten doch nicht alles auf sie schieben wenn wir uns wegen dem Futter nicht melden, vllt hätte sie dann nochmal was zum Husten gesagt. Nur ich denke wenn dann sagt man direkt was und wechselt nicht zu einem anderen Thema, denn unser Zusatzfutter ist extra für Pferde mit Atembeschwerden Höveler Kräuterfutter das denk ich hängt kaum damit zusammen. Von Heu befeuchten hat sie gar nichts gesagt für sie war es einfach nur ein Infekt, weitere Fragen kamen nicht. Und ich glaube selbst wenn nur noch eine Seite zu ist, dann gibt man noch Anweisung und evtl. Medikationen um die andere Seite zu behandeln.

    Nun ja. was ich beim dem anderen schonmal besser fand das er wenigstens auch fragte wie das Pferd steht und wie es sich bei Bewegung verhält, etc. Das fehlte vorher auch. wie schon gesagt leider war ich heute nicht da und konnte daher nicht löchern :frown: Aber ich werds mir merken.

    Lg Nikky
     
  6. franzivetmed

    franzivetmed Inserent

    der zweite TA war mit sicherheit schon besser, und ich würde mich freuen wenn du die ergebnisse von der untersuchung von heute auch dann irgendwann mal hierin schreibst. hoffen wir mal das es ein infekt ist. aber wenn es schon was länger geht, dann kann es doch eher eine allergie sein.

    tja mein nickname is schon ziemlich auffällig, aber skipper hörte sich blöd an und franzi fandt ich auch nich toll, außerdem bin ich auch ein bissel stolz, dass ich es schaffe mir berge von infos in den kopf zu knallen ohne das der platz *GGG*
    lg franzi
     
  7. Celnikky

    Celnikky Inserent

    Ja werd auf jeden Fall mitteilen was denn jetzt weiter rauskommt. Also ganz ehrlich den husten an sich hat er schon ca. ich würde sagen 2-3 Monate irgendwann wurd es mir aber wirklich ungeheuer und ich hab den Besis gesagt "Hey mir macht das echt Kummer" dann durft ich auch endlich mal den TA rufen. Ich hab vorher schon immer mitgeteilt wenn er am husten war, aber dem wurde nicht so sehr Beachtung geschenkt. Bis es dann wirklich zu dem vielen Nasenausfluss und vermehrten Husten auch beim putzen kam.

    Meine Info die ich bisher habe ist der TA spritzt heute nochmal er soll in jedem Fall bewegt werden kann auch geritten werden (aber in die Reitstunde werd ich nicht gehen, das ist immer anstrengender wie wenn man so reitet, denke ich bleib beim longieren, Abwechslung tut ihm auch gut).

    Werde dann heute auch mal nach der Bauchatmung gucken, aber so extrem wie in dem Beispiel Film ist es nicht da bin ich mir sicher wenn er so die Luft ziehen würde das wär mir sicher schon beim putzen mal aufgefallen.

    Ja ich kann mir vorstellen bei dem Studium gibts vieeeeeeeeeeeeele Infos.

    So ich fahr dann mal zum Hof.

    Lg Nikky
     
  8. Celnikky

    Celnikky Inserent

    Mal ein kurzes update.

    Also der TA war ja nun am Mittwoch da, aber ich hab ihn nur kurz gesehen. Er hat nun 3 Tage Antibiotika intravenös gespritzt, gestern und heute bekam er es noch in den Muskel.

    Heute ist er wirklich schön vorwärts gegangen habe nur longiert (leider wusste ich nicht das er noch Antibiotika bekommt), er hat auch ein wenig geschwitzt da hab ich ja schon Panik bekommen, er soll ja nicht. Deshalb hab ich dann auch schnell aufgehört und bin nur noch Schritt geritten. An sich macht er keinen schlechten Eindruck aber gehustet hat er heute schon noch ein paar Mal, aber wieder nur in der Gasse, und am Anfang, wo er wirklich geschafft hat, nichts. Nasenfluss war auch noch da, allerdings weisslich und sehr flüssig hat richtig getropft.

    Ich weiss echt nicht aber ich werde das Gefühl nicht los das hier vllt doch wirklich eine Allergie vorliegt. Keiner Ahnung aber es liegt mir halt so im Gefühl. Weil ich denke wenn es eine ansteckende Erkältung wäre, hätte sich doch sicherlich ein Pferd über den Zeitraum schon mal angesteckt. Aber das war nicht der Fall (ist ja auch gut so). :no:
     
  9. franzivetmed

    franzivetmed Inserent

    Am besten ihr lasst einen allgemeinen Allergietest durchführen.
    dann seid ihr auf der sicheren seite. dieser ist erstmal nicht so teuer und es wird noch nicht spezifisch geschaut auf welche zB milbenart er genau reagiert.Sagt dem TA aber das der dem labor sagen soll das wenn eine allergie bei einem der 3 testbereiche festgestellt wird, das die dann damit weiter testen sollen und herausfinden sollen was genau ihn allergisch reagieren lässt.
    Ansonsten kommt der TA nochmal und nimmt nochmal blut ab.
    lg franzi
     
  10. Distel

    Distel Neues Mitglied

    Also ich habe auch ein "husten-Pferd". Allerdings mit ganz anderen Anzeichen: trockener Husten ohne Nasenausfluß oder Auswurf , sie hustete nie in der Box oder im Schritt. Es ging immer nur im Trab oder im Galopp los.

    Wir haben auch die Diagnose: chronische Bronchitis

    Habe mein Mädl nun umgestellt in einen Stall in dem es nur Außenboxen gibt, entstaubte Sägespäne mit Qualitätsheu und einem ganztägigen Koppelgang (es sei denn es regnet oder stürmt zu stark-dann nur halbtags). Weiters füttere ich ein System welches mir erlaubt je nach Ihrem Befinden ein stärkeres Kräuterzusatzfutter zu füttern oder ein schwächeres (sozusagen als Kur). Seit einem halben Jahr sind wir damit fast hustenfrei (1-2x hüsteln nach ca. 3 Minuten Trab oder Galopp.) Ich glaube, daß die viele frische Luft ihr ungemein guttut. Sie ist zwar im Winter eingedeckt, weil sie nicht so viel Winterfell bekommt..was mir aber auch die Möglichkeit gibt sie mit einer wasserdichten Decke bei leichtem Regen im Freien zu haben. Weiters geht sie jeden Morgen in der Schrittmaschine..
     
Die Seite wird geladen...

Pferd hustet und hustet und hustet - Ähnliche Themen

Pferd hat COB, hustet nur bei bestimmtem Reiter
Pferd hat COB, hustet nur bei bestimmtem Reiter im Forum Atemwegserkrankungen
Pferd hustet, Atemwege frei
Pferd hustet, Atemwege frei im Forum Atemwegserkrankungen
Trainingsplan, Zeitplan, Wochenplan, was ihr mit euren Pferden wann gemacht habt
Trainingsplan, Zeitplan, Wochenplan, was ihr mit euren Pferden wann gemacht habt im Forum Allgemein
"Dancing with BH" Paint horse, informationen diesem Pferd
"Dancing with BH" Paint horse, informationen diesem Pferd im Forum Neue Besitzer gesucht
Jemand eine Idee - junges Pferd stolpert öfter mal
Jemand eine Idee - junges Pferd stolpert öfter mal im Forum Erkrankungen / Verletzungen des Bewegungsapparates
Thema: Pferd hustet und hustet und hustet