1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Pferd im Gelände schwer zu regulieren

Diskutiere Pferd im Gelände schwer zu regulieren im Allgemein Forum; Hallo, ich habe seit dem 7.7.2012 meinen Hafi Wallach Moppel bekommen er ist 19 Jahre und Top fit als ich ihn bekam war er sehr übergewichtig also...

  1. maraike08

    maraike08 Neues Mitglied

    Hallo, ich habe seit dem 7.7.2012 meinen Hafi Wallach Moppel bekommen er ist 19 Jahre und Top fit als ich ihn bekam war er sehr übergewichtig also an der Wirbelsäule konnte man zwei finger übereinander drauf legen und man sah sie nicht von der seite, gut er hat jetzt super abgenommen, jetzt muss er nur noch richtige Muskeln bekommen und dann sieht er auch aus wie hein Hafi :)
    So mein Problem ist, ich kann mit ihm eig super ins gelände sei es in der Gruppe oder im Gelände, aber wenn wir in der Gruppe unterwegs sind und wir mal gemütlich Galoppieren wollen muss ich ihn extrem zurück halten also es kam sogar vor das ich so feste ziehen musste das er sein kopf einknickte also schon Rollkur machte, ohne das ich es beabsichtigte, nur er rennt dann so und lässt das Tempo nicht mehr kontrollieren :-( also ich brauche ewig bis ich ihn langsamer bekomme und muss da echt meine ganze Kraft einsetzten. Also hauptproblem is wenn Moppel hinter einem anderen Pferd Traben oder Galoppieren soll, wenn wir vorne sind ist das für ihn nicht so schlimm nur überholt werden darf er nicht....
    Habt ihr vielleicht eine Idee.
    Also ich reite hin mit einem Dünnen Doppeltgebrochenem Gebiss und mit einer Westerntrense also ohne sperriemen, habe beim ausreiten immer ein MArtingal drin.
     
  2. Morthisha

    Morthisha Inserent

    Hallo, erstmal schön, dass du mit deinem "neuen" pferd den richtigen Weg eingeschlagen hast.
    Ich würde erst mal an der Basis arbeiten, wenn dein Pferd dir dann mehr vertraut und ihr ein (noch) besseres Team geworden seid könntest du erst mal nur mit einem anderen Reiter zusammen ins Gelände gehen. Manchmal hilft das den Herdentrieb etwas zu senken.
    Grundsätzlich würde ich davon abraten, das Pferd mit anderen Hilfszügeln und/oder schärferen Gebissen noch mehr unter Spannung zu setzen. Auch konzentriertes "Arbeiten" im Gelände kann das Problem etwas verringern. Vielleicht kannst du das mit deinen Mitreitern absprechen?!
    DU kennst dein Pferd am Besten und das hier war nur meine Meinung.
    Ich wünsche euch noch viel Erfolg und Spass auf eurem gemeinsamen Weg.
     
  3. maraike08

    maraike08 Neues Mitglied

    Hallo, also erst mal mit dem Dicken alleine ins Gelände und was arbeiten und wenn des sitzt, dann mit einem mitreiter und da auch mit ihm arbeiten? Hatte nicht vor iwelche schärferen gebisse usw einzuschnallen damit ist ihm und mir nicht geholfen :)
     
  4. Pony Heinrich

    Pony Heinrich Inserent

    na ja also auf das martingal kannst du meines erachtens verzichten, wenn er nach unten wegklappt bringt dir das gar nichts..
    Ich würd vielleicht stattdessen erst mal nen sperrriehmen draufmachen irgendwie scheint er sich ja zu entziehen..
    Als nächsten schritt würd ich mir guten reitunterricht suchen und mit ihm in der bashn trainieren... das löst warsch auf dauer schon dein problem
     
  5. maraike08

    maraike08 Neues Mitglied

    Bashn, sorry das ich frage aber was ist das?!
    Ja wenn ich ihn ohne Martingal reite haben wir das Problem dann Sheakt er und wirft die zügel über den kopf also das die Zügel nur in eienr seite sind und wenn ich ihn ohne bremsen muss ist es noch schwerer weil er dann wie ein depp den kopf hoch reißt. Also was ich immer mache ist erst mal minnimale bremswirkungen und dann alle zwei schritte wenn er nicht langsamer wird langsam erhöhen und meist ist es dann so das ich recht stark dran ziehen muss bis er mal langsam wird und wenn er dies tut lass ich wieder etwas lockerer aber meist wird er wieder schneller :-/ ich glaub er hätte ein Araber werden sollen und kein Hafi :) Also er ist auch ein Hafi vom Alten Schlag :)
     
  6. Wanderreiter

    Wanderreiter Inserent

    Reitunterricht nehmen!
    Dein Pferd muß durchlässiger werden, besser an den Hilfen stehen, d.h. auf dich und deine Signale achten.
    Das lernt es nur im regelmäßigen Reitunterricht. Hier lernt es auch, auf die Signale (Hilfen) zu reagieren, die du gibst.
    Durch den Unterricht wird auch das Vertrauen gestärkt!
    Alles andere, Hilfszügel, Gebisse etc. sind nur Maßnahmen, die die äußeren Symptome des Problems angehen- und auf Dauer nicht funktionieren!
     
  7. maraike08

    maraike08 Neues Mitglied

    ja schon klar mit der durchlässigkeit usw wusste nur mit dem wort Bashn nix anzufangen :)

    Ich suche ja schon seit ich mein dicken habe eine RL da ich westernreite suche ich eine die nicht auf der Englischen art und weiße ausbildet sondern auf ner Westernart und ich suche leider immernoch :-/
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 29. Nov. 2012
  8. Bashn wird wohl Bahn heissen sollen. In der Bahn bzw auf dem Reitplatz lassen sich solche Probleme halt gefahrloser lösen.
    Generell ist die Reitweise egal, wenn Du einen guten RL findest. Die Grundlagen sind überall gleich. Und ihr müsst ja eh an der Basis arbeiten.
     
  9. maraike08

    maraike08 Neues Mitglied

    Ok danke, eig hab ich eine RL die mir hilft mir dem Gymnastizieren ich weiß was das ist und wie man ein Pferd Gymnastiziert aber ich hatte immer das Problem es richtig um zusetzten und sie hilft mir dabei :) ja werde warscheinlich jetzt öfters RU nehmen :) hab auch zwei RB´s eine davon macht auch bei der selben RU und die andere naja bis heute noch nicht und wir machen auch recht oft Bodenarbeiten außer die eine nicht aber sie arbeitet eig recht gut mit dem dicken, da ich halt ein kleinen Sohn hab ist das net einfach Täglich mit den Pferden was zumachen zumal meine Fam. mich da nicht so sehr unterszütz :-/ leider, ich will mir auch ein Babsitter "zulegen" aber da auch erst mal einen finden der seine arbeit gut macht :-/ naja jetzt kommt eh der Winter und da reiten wir eh weniger und gehen dafür mehr spazieren und machen mehr bodenarbeit :)
     
  10. Tabea

    Tabea Inserent

    Hallöchen,

    das freut mich hier mal eine andere Westernreiterin anzutreffen :)
    Also es spielen wie immer natürlich viele Faktoren in dein Problem ein ... in erster Linie scheint dein Pony sehr selbstbewusst zu sein, das heißt du hast ein hartes Stück Arbeit vor dir, um dich als "Herdenführer" durchzusetzen. Vor allem aber musst du ihn oft bewegen, damit er nicht zu viel überschüssige Energie hat.

    Ich würde dir raten im Gelände, besonders im Galopp nicht durchgängig zu "entspannen", sondern wirklich zu arbeiten. Mach Seitengänge, Tempiwechsel in Schritt und Trab, halte an, richte Rückwärts - alles was dir einfällt. So lernt dein Pferd, seine Konzentration auf dich zu lenken und deine Kommandos ungefragt zu akzeptieren. Für Galopp sollte zunächst dir Regel sein, ihn nur kurz anzugaloppieren für ein paar Sprünge und dann schon wieder Durchzuparieren... Dann wieder ein bisschen arbeiten... wenn er entspannt ist und aufmerksam, kannst du wieder angaloppieren und so weiter.. so lernt er nicht nach eigenen Maßstäben zu handeln und das Durchparieren zu akzeptieren. Sollte er losdüsen, bemüh dich ihn sofort durchzuparieren und richte ihn einige Meter rückwärts.

    Vergiss das Lächeln nicht und sei ihm nicht böse, er muss die neuen Regel erst mühsam erlernen und versteht nicht, dass das was er im Moment tut gefährlich für dich sein kann. Er will dir nichts Böses, er weiß es einfach noch nicht besser.

    LG Tabea
     
Die Seite wird geladen...

Pferd im Gelände schwer zu regulieren - Ähnliche Themen

Pferd bleibt im Gelände einfach stehen
Pferd bleibt im Gelände einfach stehen im Forum Bodenarbeit
Pferd steigt und rennt Rückwärts im Gelände
Pferd steigt und rennt Rückwärts im Gelände im Forum Pferdeflüsterer
Pferd ging im Gelände durch - seit dem Probleme
Pferd ging im Gelände durch - seit dem Probleme im Forum Allgemein
Pony sieht andere Pferde im Gelände
Pony sieht andere Pferde im Gelände im Forum Pferdeflüsterer
Probleme mit Pferd im Gelände
Probleme mit Pferd im Gelände im Forum Sonstige Reitweisen
Thema: Pferd im Gelände schwer zu regulieren