1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Pferd im Rücken empfindlich und andere Baustellen...

Diskutiere Pferd im Rücken empfindlich und andere Baustellen... im Pferde Allgemein Forum; Guten Morgen! Mein Pferd, Warmblut und 9 Jahre, stand bis vor 2 Monaten ca 1,5 Jahre aus privaten Gründen. Er wurde nur gelegentlich longiert und...

  1. _hope_

    _hope_ Neues Mitglied

    Guten Morgen!

    Mein Pferd, Warmblut und 9 Jahre, stand bis vor 2 Monaten ca 1,5 Jahre aus privaten Gründen. Er wurde nur gelegentlich longiert und vielleicht 5 Mal geritten oder so. Aber er hatte es gut - stand auf Koppel. Die Muskulatur hat aber immens abgebaut. Rücken und Kruppe schauen nicht sehr gut aus. Vor 2 Monaten haben wir dann wieder angefangen, nur leider hat sich nicht wirklich was dran verändert. Wir hatten immer wieder dieselben Probleme beim Reiten und es wurde irgendwie nicht besser. Hatte dann letzte Woche die Physio da und wir haben ein bisschen was gefunden. Er schien im ISG blockiert zu sein und die Hinterbeine nach außen zu bewegen ging so gut wie gar nicht. Wisst ihr was ich meine? Sie hob die Beine an und versuchte das Bein nicht nach oben oder unten zu bewegen, sondern zu sich hin, also nach außen. Bin so schlecht beim Erklären. Dann hatte er massive Verhärtungen in der Muskulatur im Lendenbereich. Da meinte sie das käme sicher vom nicht passendem Sattel (Den Sattel hat mir eine "Sattlerin" verkauft...)
    Haben jetzt einen neuen Sattel, da hat auch unsere Physio drüber geschaut und für gut befunden worüber ich sehr happy bin! Denn der Alte hatte leider einen Muskelaufbau total verhindert!
    Er war irgendwie im gesamtem Rücken etwas schmerzempfindlich und was ihm sehr unangenehm war, war die Biegung rechte Hand. Da hat er deutlich gezeigt, dass es ihm weh tut. Den Rücken aufzuwölben fiel ihm auch mega schwer. Das alles ist während der Behandlung besser geworden aber ich mache mir trotzdem irgendwie Sorgen. Ich hab immer so Angst vor KS. Er hatte beim Reiten nie großartige Unarten gezeigt, die über ein normales gesundes Temperament eines Pferdes hinausgehen. die Problem die wir hatten warn eigentlich dass er sich rechts nicht gerne Stellen und Biegen ließ und dass er mit dem rechtem Hinterfuß nicht unter den Schwerpunkt trat, sondern nach außen daran vorbei. Oder er ging über die Schulter. Mit dem rechten Hinterbein schlurft er auch gerne so ein bisschen im Vergleich zum linken. Früher hatte er Probleme mit dem Linksgalopp, sprang immer außen an. Aber das haben wir gut in den Griff bekommen und das hat sich seit seiner Pause auch nicht verändert.
    Die Physio gibt wirklich viel dem Sattel die Schuld und meint, ich solle mir keine großen Sorgen machen. Nichts desto trotz haben wir jetzt einen Trainingsplan (viel seitwärts, Stärkung des rechten Hinterbeins, Stangentraben usw...) Sie meint wir schauen mal wie es in 4 Wochen aussieht.
    Hab so Angst dass sich nichts bessert und es dann heißt Rücken röntgen.
    Kaputt geritten wurde er jedenfalls nicht, weil wir ihn erst mit 5 angeritten haben und dann 2 Jahre "nur" auf E/A Niveau gearbeitet haben aber dazwischen auch viel viel viel im Gelände unterwegs waren und auch Bodenarbeit mit ihm gemacht haben. Bin ihn immer viel V/A geritten was er auch immer super gemacht hat und auch immer noch macht. Er geht von Anfang an schön im Dehnungshaltung - man muss zwar bei ihm immer schauen dass er in der HH aktiv wird bzw bleibt, aber ich denk mir das "Problem" haben mehrere Pferde. Durch seine Größe und vor allem Länge ist er nicht ganz so einfach zu reiten bzw zusammenzustellen. Auch vor seiner Pause hatten wir einige Baustellen, uns kam aber nie in den Sinn dass die Ursachen über die natürliche Schiefe oder natürlich auch Reiterfehler hinausgehen. Gut, da hatten wir aber auch noch einen passenden Sattel. Meine RB, die eine relativ erfahrene Reiterin ist und bis Klasse M Turniere geritten ist, meinte sie glaube auch nicht dass er einen schweren Befund hat. Klar, Gewissheit bekommt man nur durch Bilder und ihr werdet mir jetzt auch sagen mach die Bilder dann weißt du es. Aber vielleicht hat der ein oder andere eine ähnliche Geschichte mit seinem Pferd und kann von einem Happy End berichten!

    Die nächste Baustelle sind die Hufe, da hat unser Schmied leider ganze Arbeit geleistet. Mir fiel in letzter Zeit immer mehr auf, dass die Stellung nicht passt und die Hornwand total wegbricht. Der Besuch eines anderen Schmiedes hat Licht ins Dunkel gebracht und gezeigt, dass der Beschlag eine Katastrophe ist. Also dahingehend steht auch Verbesserung an.

    Würde mich über Austausch/Erfahrungen sehr freuen!
     
  2. Charly K.

    Charly K. ...ich bin doch nicht kreativ.

    Ein Befund auf KS würde ja wenig ändern - GERADE Pferde mit KS müssen gut über den Rücken geritten werden und Muskulatur aufbauen und halten!

    "Viel seitwärts" würde ich in diesem Zustand übrigens nicht reiten, sondern viel vorwärts!
    Er ist ja nun quasi eine Remonte.
    So würde ich auch arbeiten.


    LG, Charly
     
    Barrie und pjoker gefällt das.
  3. _hope_

    _hope_ Neues Mitglied


    Ja, das denke ich mir dann auch wieder! Allerdings angenommen er hätte KS und da wäre zb eine Entzündung vorhanden müsste das ja behandelt werden und Schmerzmittel würde es erstmal auch brauchen denke ich, denn nur wenn die Schmerzen erst mal weg sind würde er sich "trauen" im Rücken loszulassen... Aber ich hoffe mal, dass es so weit nicht kommt!

    Das mit dem Training jetzt ist glaube ich auch eine Überzeugungs bzw Reitweisensache... Unsere Physio reitet nach der klassichen Reitweise in Richtung Bent Branderup usw... Die machen von Anfang an viel seitwärts und galoppieren zb erst, sobald das Pferd alle Seitengänge in Schritt (und ich glaub auch Trab aber steinige mich jetzt nicht), beherrscht! Ich reite eigentlich klassisch nach FN und bin der Meinung dass vor allem ein so großes langes Pferden den Galopp einfach braucht. Denn sie hat ja auch gemeint kein Galopp für die nächsten 4 Wochen. Aber ich hab jetzt mal gesagt ich lass mich ein bisschen drauf ein und schaue was passiert. Ich hab zwar keine Ahnung wie ich den ohne Galopp anständig lösen soll aber dann nehme ich ihn halt doch dazu wenn mir vorkommt das funk nicht so ganz.
    Ich soll ihn auch ohne Ausbinder nur am Kappzaum longieren. Er geht ja schön V/A auch an der Longe, deshalb kann ich das eigentlich ganz gut umsetzen. Wie gesagt, ich schau mir das mal an! Hab mir ohne hin vorgenommen ihn eher vom Boden aus mit den Seitengängen zu beschäftigen und ihn im Sattel schön VORWÄRTS und abwärts zu reiten statt seitwärts. Er braucht das einfach!
     
  4. aquarell

    aquarell Inserent

    ich würde ihn einmal gescheit röntgen lassen, ggf dann den Rücken gezielt behandeln lassen und parallel den Rücken aufbauen.

    Sehr gute Erfahrung habe ich gemacht mit Kutsche fahren, aber dafür müßte das Pferd erst einmal eingefahren werden und man selber sollte auch Fahren können.
    Dann aber ist es das bester was man machen kann.
     
     
  5. Frau Horst

    Frau Horst Bekanntes Mitglied

    Während im Trab und Schritt die Beine überwiegend diagonal laufen, bleibt der Rücken überwiegend grade. Im Galopp durch die Wellenbewegung durch die Beine bewegt er sich mehr und anders. Auch durch gebogene Linien lässt sich ohne Galopp dieser Effekt nicht herbeiführen. Das macht den Galopp zum Lösen des Rückens sehr geeignet und ich persönlich würde ungern drauf verzichten.
     
    _hope_ gefällt das.
  6. Green Harmony

    Green Harmony Inserent

    Vllt auch mal an den Darm denken, Probleme hinten rechts hängen gern mit Darmproblemen zusammen. Dass er nicht aufbaut würde dazu passen.
     
    _hope_ gefällt das.
  7. _hope_

    _hope_ Neues Mitglied

    Im Rechtsgalopp weicht er so richtig mit dem Hinterbein nach außen aus. Also er spurt schon fast weiter hinaus mit dem inneren Hinterbein als mit dem äußeren Vorderbein. Aus diesem Grund meinte sie jetzt nach der Physio nicht galoppieren dass er nicht das falsche Muster fortsetzt....

    Das höre ich zum ersten Mal! Was kann ich dahingegend tun?
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 7. Feb. 2018
  8. NaBravo

    NaBravo Bekanntes Mitglied

    Locker vorwärts-abwärts, flottes Tempo (nicht übereilt!), Stangenarbeit, evtl noch bergauf-bergab würd ich auch machen. Bißchen biegen allerdings nichts enges. Seitwärts würd ich mir jetzt noch sparen. Am besten locker-flockig in den Busch, da wird einem doch vieles geschenkt. Und Ausbinder & Co. würd ich mir auch erstmal schenken (bin ich ja aber eh kein Freund von).
     
    _hope_ und Charly K. gefällt das.
  9. _hope_

    _hope_ Neues Mitglied

    Gelände wär natürlich super, gerade da wir in den Bergen leben. Es ist aber momentan leider so kalt, dass die Straßen an denen wir langreiten müssen um zu den Waldwegen zu kommen gerne vereist sind, erst recht abends (ich hab durch Baby eigentlich nur abends Zeit zum Pferd zu kommen) und das ist mir zu gefährlich. Er ist nämlich letzte Woche beim Spazieren gehen auf eisigem Asphalt ausgerutscht - im Schritt - und ist hingefallen. Gott sei Dank nix passiert außer ein paar kleine Schwürfwunden, aber das war Glück im Unglück. Hab schon von Pferden gehört die sich bei so einer Aktion was gebrochen haben...

    Ab März dürfte es dann wieder gehen und wir starten wieder ins Gelände. Ist jedes Jahr wieder spannend da wir den Winter über das Ausreiten aus den oben genannten Gründen immer weglassen und die ersten zwei, drei Ausritte sind immer etwas aufregend ;-)
     
  10. Green Harmony

    Green Harmony Inserent

    Wie ist dein Englisch? Hier ist ein guter Artikel zum Thema (auch wenn er vom Hersteller eines Zusatzfuttermittels kommt).

    http://www.succeed-equine.com/succe...lcer-free-pt-3-colonic-ulcers-in-the-hindgut/
     
Die Seite wird geladen...

Pferd im Rücken empfindlich und andere Baustellen... - Ähnliche Themen

Pferd drückt beim anreiten Rücken weg
Pferd drückt beim anreiten Rücken weg im Forum Erkrankungen / Verletzungen des Bewegungsapparates
Pferd geht nicht mehr über den Rücken !!
Pferd geht nicht mehr über den Rücken !! im Forum Allgemein
Pferd baut keine Rücken und HH Muskulatur auf.
Pferd baut keine Rücken und HH Muskulatur auf. im Forum Sonstiges
plötzlich droht mir mein Pferd und dreht mir den Rücken in der Box zu wenn es frisst-
plötzlich droht mir mein Pferd und dreht mir den Rücken in der Box zu wenn es frisst- im Forum Pferdeflüsterer
Sattel für Pferd mit kurzem Rücken
Sattel für Pferd mit kurzem Rücken im Forum Ausrüstung
Thema: Pferd im Rücken empfindlich und andere Baustellen...