1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Pferd kaufen oder nicht ?!

Diskutiere Pferd kaufen oder nicht ?! im Pferde Allgemein Forum; Hallo liebe Pferdefreunde , kurz zu mir ich bin 16 jahre alt und habe angefangen mit dem reiten als ich 7 jahre alt war .... habe dann bis 14...

  1. Avila

    Avila Neues Mitglied

    Hallo liebe Pferdefreunde ,
    kurz zu mir ich bin 16 jahre alt und habe angefangen mit dem reiten als ich 7 jahre alt war .... habe dann bis 14 geritten. Nun bin ich 16 und sahs nur noch ab und an auf einem Pferd. Dies kommt daher das ich damals bei meiner Tante geritten bin und 2x die woche in der Reitstunde mit ihrer Haflinger Stute war ... doch diese war weggezogen sodass kaum möglichkeit war die pferde häufiger als 1x im monat zu sehen. Nun wohnt diese wieder bei mir und ihr gehört jetzt mit ein stall ... nun kam ich in die Überlegung da ich nun in der ausbildung bin (elektronikerin und nun meine 550 euro monatlich verdiene -ich weiß nicht viel aber ein anfang-) meinen Traum zu verwirklichen.
    Ich überlege nun bis zum nächsten jahr ca.Juli mein gehalt zu sparen und mir dann ein Pferd zu kaufen ... bis dahin habe ich dann genug geld für anfangs sachen und ein geldpolster für den krankheitsfall ...dann würde ich von nun an jeden 2ten tag zu meiner tante weder reiten "auffrischen" etc. damit ich weiß das ich mir das wirklich zutrauen kann.
    Doch nun stellt sich die Frage ob ich mir dann villeicht nicht besser ein fohlen kaufen sollte ... weil ich denke so .. ich bin bis dahin 17 und das fohlen könnte ich also mit 20 einreiten hätte also wieder ne menge reiterfahrung gemacht .. die beziehung ist inniger und naja es ist doch ein super schönes gefühl ein pferd selber großgezogen zu haben. Da meine Tante mittlerweile Reitlehrerin ist wird das mit dem einreiten auch kein Problem darstellen da es auch nur ein freizeitpferd werden soll :)
    Was würdet ihr sagen Fohlen oder Pferd?
    Abgesehen davon wie hoch würdet ihr die kosten einstufen ... (stallkosten werden bei mir günstig sein vllt so 100euro) werde ich da mit so ca 400-450 euro hinkommen ?
    Ich bedanke mich schoneinmal im vorraus für jede antwort ..

    LG Janine
     
  2. Chiara22

    Chiara22 Vorsicht- Chiara Chaos im Anmarsch!

  3. Chenoa

    Chenoa Inserent

    Hey,

    also ich habe selber auch zwei Pferde.
    Habe ein monatliches Gehalt von 490 Euro.
    Ich bezahle Stallkosten, Unterricht, normale TA Kosten und Versicherungen selbst. Bei größeren TA Kosten greift meine Mutter mir ein Glück noch unter die Arme, das war nur einmal, als meine Stute einen Sehnenabriss hatte.

    Ich sag mal so, es bleibt nicht viel über.
    Also jeden Monat neue Anziehsachen, oder jedes Wochenende auf Tour sitzt bei mir nicht drinne, aber ich habe meine Pferde.

    Mit dem Fohlen musst du dir halt gut überlegen, ob du dann wirklich die Erfahrung hast es selbst einzureiten. Und ob du wirklich so lange warten willst. Bzw hast du die ganze Zeit über wirklich ein Pferd worrauf du genug Erfahrung sammeln kannst. Mein Traum ist es auch irgendwann ein Fohlen, aber erstmal wollte ich weiter mehr Erfahrungen auf und mit dem eigenen Pferd sammeln.

    Liebe Grüße
     
  4. Loriot

    Loriot Inserent

    Wer sich Pferde haelt ist eh bekloppt!!

    Ich habe drei Pferde, bin mit meinem Bachelor fertig und mache in zwei Jahren meinen Master.

    Ich verdiene also kein Geld waehrend ich etwas werde :no:, aber egal, ich arbeite auf unserm Stall mit und das 25-30! Stunden die Woche, und ich arbeite alle ein-zwei Samstage halbtags in einer Kaffebar, und das alles neben dem Studium. Es ist wirklich hart, vieles bleibt auf der Strecke, ich war seit ewigen Zeiten nicht mehr mit Freunden feiern, keine Zeit kein Geld, ich war seit einem dreiviertel Jahr nicht mehr zuhause, also ich habe meine Familie ewig nicht mehr gesehen.

    Mei großes Glück ist, dass mein Freund auch so Pferde verrückt ist wie ich, aber auch ihn sehe ich nicht so oft...

    Ich komme zwar nicht aus einer armen Familie, aber ich wollte nie abhaengig sein von meinen Eltern, deshalb lasse ich mich beim besten Willen nicht von ihnen unterstuetzen.

    Ich wuerde im großen und ganzen sagen, ich arbeite damit es meinen Pferden gut geht und ich wuerde das ganze aber auch nicht missen wollen, trotzdem ist es manchmal ziemlich hart, wenn deine Freunde sagen, komm Süße, wir gehen morgen feiern, kommst du mit und du musst immer sagen, nein, geht nicht, ich habe keine Zeit...aber im endeffekt muss jeder selber entscheiden koennen ob er damit leben kann oder nicht!
     
     
  5. Lysett

    Lysett Inserent

    Huhu...

    also mir stellte sich da als erstes ganz spontan die Frage, möchtest du die ganze Ausbildung noch Zuhause wohnen bleiben? Ich habe jetzt im 2ten Ausbildungsjahr knapp 700 ausgezahlt und das ist schon mehr als knapp mit Miete, Strom, Telefon und Internet, Handy, Versicherungen und Pony. Das sind die Fixkosten und da bleibt fr anderes echt nicht viel übrig.

    Wenn ich mir vorstelle, was die auch meiner Klasse an Geld haben müssen, die noch Zuhause wohnen bin ich manchmal echt neidisch, aber dann denke ich an meine Wohnung, meine Selbstständigkeit, und nein, möchte leiber nicht jede Woche shoppen und jedes WE Party machen gehen =) Und auf mein Pony würde ich natürlich so oder so nicht verzichten, was allerdings auch nur funktioniert, weil es bei meiner Freundin im Offenstall steht, und wir da im Winter 110 und im Sommer 90€ bezahlen und ich mir das zusätzlich noch mit meiner Mum teile. TA, Schmied, Futter, Versicherung etc zahle ich.

    Nur so ein kleiner Einwurf, was du vllt in deinen Überlegungen auch noch besücksichtigsten könntest, falls du es nicht schon tust =)

    LG Julia
     
  6. Avila

    Avila Neues Mitglied

    huhu ... natürlich hab ich mir auch über das ausziehen gedanken gemacht .. nur ich sehe das so ich habe hier in unserem haus 65qm (dachboden und 15qm zimmer ) ... welches durch den flur seperat gehalten ist .. nur der "wäscheräum" ist noch auf meiner etage .. das heißt das ist nicht ganz so schlimm und da ich selber noch arbeiten bin und durch ein pferd auch noch viel zeit in anspruch genommen wird finde ich das nicht so schlimm hier zu wohnen :D weil ich sogesehen meine eigenes abteil habe ^^ Deswegen werde ich zumindest meine lehrzeit und 1 Jahr lang habe ich einen vertrag automatisch wenn ich die abschlussprüfung schaffe .
    Das heißt die nächsten 4jahre wohne ich definitiv zuhause und dann muss ich mir halt nen job suchen (villeicht auch nur halbtags??) welchen ich wahrscheinlich mit nem fernstudium verbinde >,< wird zwa viel aber was solls. das heißt ich könnte weiterhin alles finanzieren ... und als ingenieur einen job zu bekommen wenn alles so klappt wird nicht so schwer werden;)

    ansonsten greift mir meine mum in krankheitsfällen unter die arme und meine pferdevernarrte partentante ... (die mir bei dem pferd auch helfen wird)

    so nun zum anderen punkt ... ich hole mir extra ein fohlen damit ich erstmal 3 jahre habe um mich wieder einzureiten etc .. meine tante hat jetzt ne stute die 7jahre alt ist ... ein 5jährigen und nen jungen 2 1/2 jährigen wo ich mir dann in einem halben jahr das einreiten miterlebe und erfahrungen dabei sammeln kann und dabei versuche es zu lernen.
    Davon abgesehen gibt meine Tante reitstunden nebenbei das heißt sie hat das zwa nicht gelernt aber sie reitet tuniere schon ewig und kann das einfach super alles .... von ihr würde ich falls probleme entstehen ja hilfe bekommen :)

    Dann könnte ich halt auf ihren pferdchen die erfahrungen mit dem reiten erstmal machen und das Fohlen erstmal erziehen und ich denke mal das meine jetzigen erfahrungen +3 jahre reichen wird um ein pferd einzureiten :)

    Nur ich habe mich ein wenig informiert und viele meinen das ssie für ihr pferd monatlich 500-600 euro ausgeben und das ist bei mir nicht ganz drin da 400 euro die maximale höchstgrenze ist die ich nichtüberschreiten kann (da es ja auch noch versicherungen -auch die fürs pferd- gibt etc... busfahrkarte ... etc )

    meint ihr es wäre möglich mit 400euro auszukommen und was für ne Rasse würdetihr mir empfehlen .. ich habe villeicht an nen kaltblüter gedacht .. soll ja eh nur ein freizeitpferd werden also kein springen usw .. nur geländereiten :)

    LG Janine
     
  7. Gromit

    Gromit Punktetierbändiger

    Hi,
    ich verstehe nicht so ganz, warum du dir ein Fohlen kaufen möchtest?
    Es gibt viele 3 jährige, roh, zu verkaufen. Mit einem Fohlen kannst du doch noch gar nichts anfangen, das stellst du zur Aufzucht mit anderen Fohlen zusammen (zahlst monatl. 150 Euro) und schaust einmal die Woche vorbei. Davon hast du nichts. Du trägst das volle Risiko (verletzungen etc.) und weißt noch nicht mal ob es sich so entwickelt, wie du es möchtest. Also kauf dir lieber in 2 Jahren einen Dreijährigen aus vernünftiger Aufzucht. Bis dahin kannst du auch noch länger sparen und dir beim wieder ins Reiten rein kommen genau überlegen was du für ein Pferd überhaupt willst.
    LG
     
  8. Loriot

    Loriot Inserent

    Ich habe auch ein Fohlen, also inzwischen 1,5 Jahre alt und habe es auch nur weil ich es "bekommen" habe, ich wollte eigentlich keins, aber so spielt das Leben, ich wuerde mir aber, wenn ich die Wahl haette, so wie du, kein Fohlen kaufen, schon gar nicht, wenn man noch nicht so die Erfahrung mit dem einreiten hat...
     
  9. Chilly

    Chilly Inserent

    Nun, das einzige was beim Freizeit-Gelände-Reiten wegfällt sind die Kosten fürs Turnier (Startgeld, Fahrtkosten,....). Ausrüstung, Futter, usw. schenkt sich bei entsprechender Qualität fast nichts.
    Dann würde ich an Deiner Stelle auch mal schaun, was die Ausbildung eines jungen Pferdes bei Dir kosten würde. Denn jedes Pferd (egal in elcher Disziplin du es nachher einsetzen willst) braucht eine gute Grundausbildung. Das heißt, dass auf jeden Fall regelmäßiger Unterricht auf dem Jungspund, wenn nicht sogar Teilberitt oder Vollberitt einkalkuliert werden sollten (Man weiß ja nie, wie sich das Pferd entwickelt und wie es mit dem selber einreiten klappt) und ganz umsonst macht es normalerweise keiner. Deine Tante wird Dich da sicher beraten können. Auch, ob ein Fohlen zu kaufen sinnvoll ist. Ich würde ja, wenn ich nur gemütlich für mich reiten will, nach einem nicht ganz so jungen, solide ausgebildeten Pferd ausschau halten, dass auch mal reiterliche Fehler verzeiht.:1:

    LG
     
Die Seite wird geladen...

Pferd kaufen oder nicht ?! - Ähnliche Themen

5jähiges Pferd kaufen als Mutti von 2 (sehr) kleinen Kindern?
5jähiges Pferd kaufen als Mutti von 2 (sehr) kleinen Kindern? im Forum Pferde Allgemein
Pferd verkaufen? Schwierigste Entscheidung....
Pferd verkaufen? Schwierigste Entscheidung.... im Forum Pferde Allgemein
Traumpferd mit Handicap kaufen?
Traumpferd mit Handicap kaufen? im Forum Pferde Allgemein
Wer würde sich nochmal ein Pferd kaufen?
Wer würde sich nochmal ein Pferd kaufen? im Forum Pferde Allgemein
Pferd behalten oder Verkaufen? Was ist in dem Fall sinniger?
Pferd behalten oder Verkaufen? Was ist in dem Fall sinniger? im Forum Pferde Allgemein
Thema: Pferd kaufen oder nicht ?!