1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Pferd lässt sich nich verladen!

Diskutiere Pferd lässt sich nich verladen! im Pferdeflüsterer Forum; Hallo Leute. Hab ein großes Problem. Mein Pferd, eine Vollblut Stute geht zwar in den Hänger bleib vielleicht 1 Minute drin und schiest dann...

  1. pferdenarr1994

    pferdenarr1994 Neues Mitglied

    Hallo Leute.
    Hab ein großes Problem.
    Mein Pferd, eine Vollblut Stute geht zwar in den Hänger bleib vielleicht 1 Minute drin und schiest dann wieder raus.
    Haben schon alle Probiert.
    Manchmal will sie auch garnicht in den Hänger.
    Sie bekommt immer Panik.
    Wir hatten sie schonmal soweit dsa sie lang drinblieb und owllten die stange mal reinmachen leider hat sie versucht rauszukommen, was leider nicht ging und hat somit die ganze stange rausgekickt. Ich weis nicht mehr was ich machen soll. Solangsam habe ich auf den ganzen kramm keinen Bock mehr.
    Aber irgenwie muss sie in den Hänger, Ich würde nähmlich schrecklich gerne mit ihr Turniere gehen.
    Achja früher ging sie zwar mit Problemen i9n den Transportter aber auf der Rückfahrt ist sie immer ohne Probleme rein und raus... Ich habe echt keine ahnung mehr.
    :(

    Wäre nett wen mir einer Helfen könnte.
    Ich wohne im umkreis Koblenz/Mayen vll kennt einer von euch jemanden der mit helfen könnte.

    Schreibt mir Tipps und helf mir! :(

    Lg
     
  2. Josy

    Josy "Mein Name ist Else. Ich bin Hypochonder." Mitarbeiter

    Kann es sein, dass sie vielleicht Platzangst hat? Habt ihr schon mal probiert, sie in einen 1,5er Hänger zu stellen?
     
  3. pferdenarr1994

    pferdenarr1994 Neues Mitglied

    Ich habe noch ein Pferd welches Platzangst hat wir haben auch Breite Stangen für den Hänger.
    Aber irgendwie macht sie da auch das selbe Theater.
    Ich weis von der Vorbesitzerin das Tebaldi mal gestürzt ist in den Starterboxen von den Rennbahnen.
    Kann sein das es davon kommt, sicher bin ich mir aber nich.
    Eine andere meint da sie schon soviele Besitzerwechsel hatte, verbindet sie immer dsa sie weg muss von ihren Liebsten.
    Wir haben sie jetzt schon seit 3 Jahren und ich geb sie auch nichtmehr ab! :D
    Nur irgendwie wissen wir nicht was wir tun sollen, da wir auch nichts soviel ahnung haben.
    Aber danke :D
     
  4. Aniele

    Aniele Inserent

    hey,

    versuch doch mal ihr das futter im hänger zu geben. erst auf der klappe aus nem eimer fressen zu lassen und jedesmal ein schritt weiter und lass sie in ruhe auffressen und wieder rausgehen. irgendwann fütterst du sie nur noch vorne an der stange. so dass sie auch lernt, dass dort nix passiert und es mit was gutem verbindet. wenn du die möglichkeit hast würde ich versuchen sie jeden tag einmal auf dem hänger zu füttern.
    am besten geht sowas wenn man alleine ist, dann hat sie nicht im hinterkopf, dass der 2. mann dahinten gleich die klappe zumacht.
    wenn sie das gut mitmacht und dann ruhig steht kannst du auch anfangen sie mal dort zu putzen oder so, damit sie auch merkt, dass auf dem hänger nichts anders ist als am anbinder oder der box. irgendwann macht ihr dann die stange dahinter und weiter füttern. sowas kann lange dauern aber die ruhe und die zeit solltest du dir nehmen umso besser wird es. du kannst auch eine THP fragen ob es homöpathisch eine möglichkeit gibt sie zu beruhigen.
    sie muss wie du schon sagst, lernen dass sie immer bei dir bleibt, heisst sie muss dir voll vertrauen. solche übungen kannst du auch am boden machen. in der aktuellen cavallo stehen 6 übungen ohne hänger die dabei helfen sollen. ich hab sie noch nicht versucht, aber vielleicht bringt es euch ja was, zumindest kann man es mal testen.

    bei meiner großen ist das auch so. die geht prima in den hänger, weil sie weiß egal wo wir hinfahren ich oder meine eltern sind bei ihr, es passiert nix solange wir dabei sind. sie unterscheidet aber auch wer sie auf den hänger bringt. wenn ich anwesend bin (egal wo ich bin) und papa will sie verladen, dann geht sie nicht rein, weil sie erst geht wenn ich es ihr sage. ist papa alleine und ich bin nicht da, dann geht sie auch bei ihm ohne probleme rein.
    bei meiner kleinen muss ich das mit dem füttern jetzt auch üben, weil sie auch nicht drauf stehen bleibt und wieder rausrennt.

    ich wünsch euch viel glück
     
     
  5. Kurze70

    Kurze70 Inserent

    Probier es doch mal so:
    Du brauchst
    -einen 2er Anhänger ohne Trennwand
    -einen Tag an dem Du nichts anderes vorhast
    -ganz viel Geduld

    Stelle den Anhänger an einen ruhigen Ort und schicke alle anderen "Helfer" weg.
    Nur Du und Dein Pferd und einen langen Führstrick.
    Jetzt führst Du das Pferd zum Hänger. Will sie nicht folgen und stemmt sich gegen
    den Strick, ziehst Du am anderen Ende. In dem Moment, wo das Pferd auch nur einen
    winzigen Schritt in Deine Richtung geht, lässt Du locker. Geht sie zurück ziehst Du wieder stramm. Wenn das Pferd zu Dir kommt, gehst Du nicht weiter, sondern belohnst
    sie durch liebkosen.
    Hierdurch soll das Pferd lernen: gehe ich zurück, habe ich es unbequem. In der Nähe meines Menschen habe ich es schön. Irgend wann stellt fast jedes Pferd diesen zusammenhang fest. Kann aber mehrere Stunden dauern. Wichtig ist viel Geduld, keine
    Gewalt.
    Ist Dir das Pferd endlich auf den Hänger gefolgt, belohne es mit Futter. Will sie wieder raus, lass sie und beginne von vorn. Mit der Zeit wird es immer schneller gehen.
    Wichtig ist, daß sie den Hänger nicht mit Stress oder Grusel verbindet.
    Beende die Übungen ohne das ihr irgendwo hin fahrt.
    Mit der Zeit wird sie so gelassen, daß auch eine echte Tour sie nicht mehr erschüttern kann.
     
  6. Sterntaler12345

    Sterntaler12345 Neues Mitglied

    Also ich hatte auch immer schwierigkeiten das meine Hannov. Stute rausrennt. (2003 hatte sie mir auch einmal den Finger dabei abgerissen, weil sie gestiegen ist) Ich habe es dann wie folgt gemacht und seitdem klappt es gut(klappt auch wenn das Pferd gar net zum Hänger will) Ich führe das Pferd am langen Seil zum Hänger. Das mit dem Gegenstämmen und locker lassen was hier beschrieben wurde mache ich genauso. Aber sobald sie ein Stück auf den Hänger zugekommen ist bzw rein. Schicke ich sie Rückwärts wieder raus. Drehe sie einmal im Kreis und mache das gleiche noch mal. Jedesmal ein Stückweiter in den Hänger. Dann wenn sie sicherer Wird auch mal 2 Sekunden innehalten und wieder rausschicken. Irgendwann wird es nämlich langweilig für sie und sie kapiert "Mensch die schickt mich hier rein und raus und das so selbstverständlich das da gar nichts schlimm dran sein kann". Das Pferd beobachtet dich nämlich genauer als du denkst. Gehe munter voran- umdrehen-rausschicken-voran-rein-rausschicken. Erst loben wenn das Pferd draußen ist. Wenn sie raus "rennt" lass sie. Deswegen das lange Seil. Festhalten wirst du net schaffen also versuche es gar nicht erst.Pferde sind immer stärker und Fluchttiere. Also lasse sie flüchten solang wie das Seil ist (am besten sind 7 m) Halte sie am Ende des Seiles, lass sie sich austoben und wenn sie wieder ruhig ist...Von vorne anfangen. Das übe ich mit meiner Shirestute auch grade. Aber wenn die losrennt steckt da n bissel mehr wums hinter als bei nem Araber. Das mit dem Futter habe ich auch schon probiert und es funktioniert...!:spinny: Allerdings bekämpfst du damit nicht die Ursache. Das Pferd geht nur wegen dem Futter, nicht weil du es dir von Ihm wünscht.:swoon:

    Du kannst es auch mithilfe eines Stick (Horsemanship machen) wie bereits gesagt wurde. Da wo sie nicht hinsoll machst du es ihr ungemütlich bei dir (im Hänger)gemütlich. Ein Helfer steht im Abstand zum Pferd und im Sichtfeld hinter dem Tier und macht mit dem Stick(Peitsche geht auch aber ohen zu knallen) immer Kreisene bewegungen. Hält das Pferd immer in bewegung (ohne es zu berühren). Sobald das Pferd ein Stück zum Hänger geht SOFORT aufhören und du lobst es. Wenn es rausrennt....lass es.
    Wieder von vorne anfangen. Klappt auch sehr gut.

    Aber das wichtigste:
    GEDULD:wink:
     
  7. PferdefreundinXY

    PferdefreundinXY Neues Mitglied

    Hallo,
    versuche es doch mal, indem du feinen, trockenen Sand über die Schweifwurzel kippst. Das Pferd klemmt den Schweif ein und kann so nur noch vorwärts gehen. Den Zugang zum Hänger abgrenzen, z. B. mit Holzlatten oder Ähnlichem. Im Hänger einen Korb voller Leckereien bereitstellen.
     
  8. Loriot

    Loriot Inserent

    Warum kann ein Pferd bitte nur vorwaerts gehen wenn es den Schweif einklemmt? Meiner geht mit eingeklemmten Schweiß eher Rueckwaerts bzw garnicht, als vorwaerts....
     
  9. coole-socke

    coole-socke Inserent

    wenn du schreibst daß sie bisher mit problemen in den hänger ging, auf`m heimweg aber problemlos- reit mit ihr 2 stunden weg und laß sie mit`m hänger holen:)
     
Die Seite wird geladen...

Pferd lässt sich nich verladen! - Ähnliche Themen

Lasst ihr Andere aufs Pferd ?
Lasst ihr Andere aufs Pferd ? im Forum Allgemein
Schulpferd lässt sich nicht richtig kontrollieren.
Schulpferd lässt sich nicht richtig kontrollieren. im Forum Allgemein
Pferd lässt sich nicht anbinden
Pferd lässt sich nicht anbinden im Forum Haltung und Pflege
Pferd lässt sich nicht beschlagen
Pferd lässt sich nicht beschlagen im Forum Pferde Allgemein
Pferd lässt sich nicht mehr verladen weil es klebt!
Pferd lässt sich nicht mehr verladen weil es klebt! im Forum Pferdeflüsterer
Thema: Pferd lässt sich nich verladen!