1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Pferd lässt sich nicht richtig reiten

Diskutiere Pferd lässt sich nicht richtig reiten im Allgemein Forum; hallo zusammen! habe einen 14 jährigen wallach, den ich schon kenne seit er ein fohlen ist, geschenkt bekommen, weil besi keine zeit mehr hat....

  1. *Little Lady*

    *Little Lady* Neues Mitglied

    hallo zusammen!

    habe einen 14 jährigen wallach, den ich schon kenne seit er ein fohlen ist, geschenkt bekommen, weil besi keine zeit mehr hat. also er wurde nach der grundausbildung nur noch im gelände geritten, aber immer nur ganz selten, ohne irgendwelche gymnastizierenden übungen oder sonstiges.
    aber irgendwie ist er echt unberechenbar!wenn man losreitet, kann er noch ganz ruhig sein, und plötzlich fängt er an total schnellen schritt zu gehen, ich mein er trabt nicht an, aber geht halt unheimlich schnell. wenn man dann antrabt, reist er den kopf total hoch obwohl ich ganz vorsichtig leicht trabe und die zügel lang lasse. im galopp lässt er sich einigermaßen regulieren, will aber immer so schnell wie möglich...habe schon öfter, auch mit anderen erfahrenen leuten, versucht ihn aufm platz zu arbeiten. zuerst geht er echt ganz lieb, aber nach 5 - 10 minuten bleibt er einfach stehen und steigt. er hört dann auf gar nix mehr so lange bis man absteigt. weiß nich was ich machn soll weil er echt richtig hoch steigt.
    Also ich weiß dass er am rücken nix hat, und es ist ja auch komisch, weil er manchmal auch totaaaaaal lieb ist und gar nix macht...kann mir irgendwer helfen??sorry dass das so lang ist, aber konnte das irgendwie nich anders erklärn!!!
     
  2. getmohr

    getmohr ************

    hey, wenn der Rücken okay ist, hast du auch Sattel oder Zähne mal checken lassen? Reitest du das Pferd im untericht? Wenn ja, was sagt der RL?
    Finde gerade dass das Pferd zunächst brav ist und dann anfängt unter dir wegzurasen und sogar zu steigen, klingt verdächtig nach Rücken oder Sattelproblemen.
    Seit wann hast du das Pferd und hat er das vorher bei der besi auch gemacht?
    Wie sieht es mit seiner Muskulatur aus, da du ja schreibst er wurde selten geritten. Lässt er sich longieren, sodass du ggf am Muskelaufbau erstmal arbeiten kannst?
     
  3. mumpl

    mumpl Inserent

    Also wenn an Rücken, Sattel und Co alles passt.

    Dann würde ich erstmal die vorbesi fragen was der bei ihr da gemacht hat, ob der das gleiche bei ihr abgezogen hat oder erst bei dir.

    Wenn das bei ihr nicht der fall war, dann denk ich er testet dich. Dann musst du da durch und ihm zeigen wos lang geht.

    Und bei der Platzarbeit, du schr. er war nur hin und wieder ausreiten, dann kennt der das ja nicht so. Von dem her kann das auch sein das es ihm nach ner Zeit zu anstrengend ist und er dann einfach nicht mehr kann (vom Kopf her) und dann dicht macht.
     
  4. mascho

    mascho Inserent

    @getmohr:Ich bezweifle, dass man mit diesem Pferd vernünftig Unterricht abhalten kann :1:
    Also ich denke schon wenn er es bei dir gemacht hat, wird er es auch bei der Vorbesi gemacht haben, vorrausgesetzt sie hat sich wirklich gut um ihn gekümmert wenn sie denn auch mal Zeit hatte . Ich würde an deiner Stelle trotzdem mal nachsehen lassen, ob Zähne, Sattelpassform und Rücken in Ordnung sind . Wenn sie nicht in Ordnung sind musst du das natürlich richten lassen . Sollten sie in Ordnung sein, kannst du ja nochmal zusammen mit einem erfahrenen Reiter versuchen, ihm das abzugewöhnen . D. h. durchsetzen und geduldig mit ihm sein, denn er hat sich das denke ich über die Jahre so angewöhnt und gelernt, wenn er sich so verhält muss er nicht weiter . Wenn er so hoch steigt, ist das natürlich für dich sowie ihn gefährlich . Also setzt du erstmal einen möglichst sattelfesten Reiter drauf und sobald er wieder zum steigen ansetzt richtig energisch vorwärtstreiben . Ein laufendes Pferd kann schlecht steigen . Am besten nimmst du noch ein paar andere Pferde mit und wenn er steigen will, sollen die in aller Ruhe weiterreiten . Dann wird er wohl auch hinterher laufen, kein Pferd will schließlich allein bleiben . Wenn er dann wieder läuft musst du ihn ganz doll loben, am besten gibt's du ihm ein Leckerli . Wichtig ist, dass du das in ungefährlichem Gelände machst, d. h. möglichst ohne tiefhängende Äste falls er wieder so schnell wird und ohne Autoverkehr . Wenn dir das zu gewagt ist, würde ich mir einen erfahrenen Reiter suchen und mit seiner/ihrer Hilfe nochmal ganz von vorn anfangen . D. h. viel longieren und wenn er wieder genug Muskulatur hat um dich zu tragen und willig auf deine Kommandos reagiert kannst du dich ja auch an der Longe draufsetzen . Sollte er dann versuchen zu steigen, kann der Longenführer rechtzeitig nachtreiben und er kann dir nicht einfach unterm Sattel weglaufen . Dann kannst du mit ihm in aller Ruhe die Gangarten üben . :yes:Aber auf keinen Fall etwas auf eigene Faust ausprobieren . Das führt zu nichts .
     
     
  5. mumpl

    mumpl Inserent

    oho da kennst du meine stute noch nicht.

    die kann ausm galopp raus steigen und da isses wurst wie du da treibst...

    ich kenn das pferd nicht, aber bei manchen muss man da echt aufpassen um so mehr druck es gibt um so mehr wiederstand gibt es.

    wenn meine steigen will und man ZU energisch treibt, dann steigt sie trotzdem und feuert unterm steigen noch hinten raus... wenn man darauf nicht gefasst ist dann denkste du sitzt aufm katapult. und gehst sand baden.
     
  6. Leo

    Leo . Mitarbeiter

    Also, ich fände es verwunderlich, wenn ein 14jähriges Pferd, welches nie richtig gymnastiziert und ausgebildet wurde KEINE Rückenprobleme hätte.
    So wie Du es beschreibst, hat das Pferd mit Sicherheit eine komplett falsche Muskulatur aufgebaut, die nicht geeignet ist, um Reitergewicht gesund zu tragen.
    Aufgrund welcher Aussagen meinst Du, das Pferd hätte nichts am Rücken ? War ein TA da? Den würde ich auf jeden Fall kommen lassen. Am besten einer, mit einer osteopathischen Zusatzausbildung. Wurde der Sattel angepasst ? Wann hat ein Sattler den zum letzten Mal überprüft und aufgepolstert ?
    Wann wurden die Zähne zuletzt geraspelt ? Hat er evtl. Hengst- oder Wolfszähne ?
    Wenn Du all das überprüft hast und evtl. Probleme beseitigt hast, dann solltest Du mit Hilfe eines RL wieder ganz von vorne anfangen.Also erst mal nur longieren, um die richtige Muskulatur aufzubauen und dann langsam anfangen, als wenn Du ein Jungpferd anreitest. Ich würde sogar dazu raten, das Pferd erst mal ein halbes Jahr nur auf die Weide zu stellen, damit sich die falsche Muskulatur zurück bildet und das Pferd klar im Kopf werden kann.
     
  7. mascho

    mascho Inserent


    Klar, überall gibt es Ausnahmen . Versuchen kann man es ja mal :biggrin: Aber Leos Methode ist noch besser als meine :yes:
     
  8. *Little Lady*

    *Little Lady* Neues Mitglied

    ui ich hab ja schon echt viele antworten bekommen danke:)
    also wegen dem rücken ja es war ein ta da, und zähne sind auch in ordnung, und es ist ja auch nicht so, dass er JEDESMAL so frech ist...es gibt auch einige sehr seltene tage da is er echt wie n normales pferd...ja und mit dem treiben das funktioniert leider nicht, also er reagiert einfach gar nicht, da kann man machen was man will. reitunterricht geht auch nicht, hätte keinen rl der zum stall kommen könnte und mit ihm hab ich keine gelegenheit hin zu fahren...aber ich denke mal ich lass einfach nochma den tierarzt kommen und habe überlegt, ihn einfach zu nem bereiter zu geben für ein paar wochen...was haltet ihr davon? achja, und bei der vorbesi hat er das auch gemacht, das war auch der grund warum sie nie auf dem platz geritten ist und nur so selten ins gelände...
     
  9. Sophie

    Sophie Neues Mitglied

    Hi,
    also, ich hätte auch gleich gefragt, ob Rückenprobleme ausgeschlossen sind. Da du ja geschrieben hast, das keine vorliegen kann ich nur fragen, ob der Vorbesitzer dir das gesagt hat, oder ob du das vor kurzem getestet hast.
    Mit so einem Pferd kann es natürlich sehr gefährlich sein, es ins Gelände zu reiten und an deiner Stelle würde ich das auch gar nicht mehr machen.Wie ist er denn sonnst so z.B. beim Longieren?
    Wenn gesundheitlich alles in Ordnung ist, würde ich versuchen, erstmal eben durch das Longieren wider Vertrauen des Pferdes auf zu bauen. Ruhig mit Dreieckszügeln longieren. Wenn er die akzeptiert würde ich versuchen ihn mit diesen auch zu reiten.
    Steigen kommt oft durch zu viel druck auf dem Zügel zu stande, da muss auch abgeklärt werden, ob du nicht zu fest in der Hand wirst, wenn er plötzlich schneller wird oder vielleicht hat der Vorbesitzer das so gemacht.
    Dann musst du sehr weich mit der Hand einwirken. Vielleicht bereitet es ihm aber auch Schmerze im Rücken, wenn er mit erhobenen Kopf los läuft, deshalb mein vorschlag mit den Dreieckszügeln. Ansonnsten kann ich dir nur raten, es evtl. mit Beritt zu versuchen. Ansonnsten finde ich es noch total unfair von dem Vorbesitzer, dir dieses Tier ohen Vorwarnung zu schenken. Hättest du ihn auch genommen, wenn du gewusst hättest, dass er so ist?

    Wenn er steigt, kannst du ihn auch (kurz vorher oder aber nach dem steigen) abwenden und um seine Längsachse drehen, sodass er garnicht mehr weiß, wo er ist. Das kann manchmal helfen, die sind dann davon so überrascht, das sie sich erstmal wider vom Reiter die Richtung weisen lassen. Wenn er allerdings aus Schmerzen steigt, kann er dadurch erst recht Schmerzen bekommen und ganz dicht machen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 4. Sep. 2008
Die Seite wird geladen...

Pferd lässt sich nicht richtig reiten - Ähnliche Themen

Lasst ihr Andere aufs Pferd ?
Lasst ihr Andere aufs Pferd ? im Forum Allgemein
Schulpferd lässt sich nicht richtig kontrollieren.
Schulpferd lässt sich nicht richtig kontrollieren. im Forum Allgemein
Pferd lässt sich nicht anbinden
Pferd lässt sich nicht anbinden im Forum Haltung und Pflege
Pferd lässt sich nicht beschlagen
Pferd lässt sich nicht beschlagen im Forum Pferde Allgemein
Pferd lässt sich nicht mehr verladen weil es klebt!
Pferd lässt sich nicht mehr verladen weil es klebt! im Forum Pferdeflüsterer
Thema: Pferd lässt sich nicht richtig reiten