1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Pferd "mag" das nicht, Akzeptieren oder üben mit Geduld !?

Diskutiere Pferd "mag" das nicht, Akzeptieren oder üben mit Geduld !? im Pferdeflüsterer Forum; Guten Abend zusammen, Mir fällt eben eine frage ein. Ich habe heute meine 2 Pferde mal so verglichen was "Aragon" mag und Was "Pacino" mag. Mir...

  1. Pacino

    Pacino Mitglied

    Guten Abend zusammen,

    Mir fällt eben eine frage ein. Ich habe heute meine 2 Pferde mal so verglichen was "Aragon" mag und Was "Pacino" mag. Mir fällt da auf das Aragon echt alles mag aber Pacino nicht so wirklich.
    Zb. Aragon liebt das Kraueln, es ist egal wo. Ob unterm Auge oder am Hals, Po Backe oder die Ohren. Er kommt ja schon regelrecht und möchte Schmusen.


    Pacino ist da eher doch eigen, vieles liegt ja auch noch daran das ich ihn erst etwas über 2 Monate habe, habe ihn ja als Absetzer geholt. Aber er zeigt mir ja was er mag und was eher nicht. Zb die Ohren. Zwischen die Ohren Streicheln mag er ganz doll. Er geht auch mit dem Kopf runter. Aber an den Ohren selber, mag er nicht, Dann geht er mit den Kopf hoch. Ich habe es auch öfters mit ner Weichen Bürste versucht (Aragon liebt es).

    Jetzt ist die frage was mich bei Euren Pferden Interessiert!

    Akzeptiert ihr das wenn euer Pferd genau DAS nicht mag oder versucht ihr es mit Üben und Geduld das er/sie es mag? Ja ich weiss mal wieder schwierig mein Geschreibsel.

    Es ist ja auch klar das ein Pferd was nicht mag, ist einfach so. Es können ja nicht alle Pferde gleich sein und alles zulassen.

    Was Mag euer Pferd nicht, was ihr so Akzeptiert ? Was mag es ganz doll ?

    Hoffe ich habe die Überschrift auch gut gewählt .

    Danke euch :)
     
  2. User4711

    User4711 gelöscht

    Ich kraule nur da wo meine Ponies sagen, dass ist da OK und finde ich toll. Warum soll ich sie dazu zwingen sich an den Ohren kraulen zu lassen, wenn sie das nicht mögen? Wobei meine eine es ganz toll findet, wenn ihr im Fellwechsel Öhrchen zupfe und das lose Fell aus und von den Ohren entferne.
     
    melisse, Kigali und User0815 gefällt das.
  3. Ich bin da pragmatisch.
    Es ist für mich in Ordnung, wenn mein Pferd mich merken lässt, dass es an bestimmten Körperteilen nicht gern angefasst werden mag.
    Es darf dann z.B.seitlich ausweichen, Schweif schlagen, den Kopf wegziehen. Nie darf es schlagen oder beißen. Das wird deutlich sanktioniert.
    Wenn es sein muss, etwa beim Verarzten, kann ich es überall anfassen, auch wenn es das an manchen Stellen vielleicht nicht liebt.
    Explizit üben tu ich das nicht.
    Das Pferd muss nur lernen, dass im Zweifelsfall die Berührung auch ungeliebter Stellen von ihm trotzdem geduldet werden muss.
     
    Käfertrulla, Barrie, Habiba und 10 anderen gefällt das.
  4. ManicPreacher

    ManicPreacher Gelebte Chaostheorie

    Kommt drauf an.
    Muss ich wo dran hat man das über sich ergehen zu lassen.
    Ansonsten lasse ich es dann da aber sein.
     
     
  5. Frau Horst

    Frau Horst Bekanntes Mitglied

    Stimme da Soki zu. Die Grunderziehung muss Gewalt vom Pferd ausschließen und im Notfall muss man überall irgendwie rankommen, das muss das Pferd ertragen.

    Wenn ich mir dessen sicher bin, respektiere ich die Wünsche des Pferdes und vermeide die ungeliebten Stellen.
     
  6. Weltenwanderer

    Weltenwanderer Isiphiler Workophobiker

    Ich würde dem vorher geschriebenen zustimmen.
    Ich würde verlangen, dass es sich an den Ohren ohne Gegenwehr anfassen lässt.
    Wenn ich weiss dass er es nur widerwillig duldet, würde ich nicht unnötig absichtlich an den Ohren kraulen- ich kraule ja, damit er sich wohlfühlt - soll ja eine Belohnung sein
     
    Nessi und Pacino gefällt das.
  7. satine

    satine Inserent

    Ich habe ein Pferd gekauft, bei dem 14 Jahre Rücksicht auf das was es mag und was es nicht mag genommen wurde.
    Lange Geschichte kurz erzählt: als er mal musste, ging er völlig unkooperativ auf gegenwehr und das zielgerichtet und ernst.
    in der situation ging es nur um das verladen nach unterzeichnung des vertrages, den ich danach rückgängig machte.

    es gibt dinge, die ein pferd akzeptieren muss, sowie ich da eben auch durch muss. ich finde spritzen auch nur mäßig toll, muss mich aber trotzdem benehmen. das erwarte ich auch von meinem pferd.
    es muss sich überall und immer berühren lassen, da ich keine lust habe bei der wundversorgung ewige tänze aufzuführen.
    zwischen berühren und kuscheln ziehe ich eine grenze. letzteres entscheidet das pferd. wann und in welchem maße.
    ich würde auch nicht von jedem ständig ungefragt gekuschelt werden wollen.
    *schauder*
    schmied, tierarzt, verladen, überall hin und durchführen und abrufbares grundbenehmen MÜSSEN sein. ohne diskussion
     
    Trin, Barrie, Askja und 6 anderen gefällt das.
  8. Pacino

    Pacino Mitglied

    Genau so sehe ich das nämlich auch. Klar er lässt sich an den Ohren anfassen und so. Aber er mag das nicht sonderlich.

    Er muss es im Ernstfall dulden aber nicht mögen .

    Ich bin ja noch so am forschen bei ihm. Ich werde sich sobald ich 90 tage angemeldet bin mal ein Steckbrief erstellen.

    Ich kenne auch welche die zu weich sind und vielen durchlassen. Deshalb mag das pferd dann auch vieles nicht.









    Gesendet von meinem LG-H850 mit Tapatalk
     
  9. Lorelai

    Lorelai Chaos-Trulla

    Ich glaub nicht, dass ein pferd irgendwas nicht mag, weil man ihm zu viel durchgehen lässt. Meiner mag Ohren anfassen auch nicht sonderlich gern. Oder Augentropfen bekommen oder sowas. Muss er trotzdem über sich ergehen lassen, wenns nötig ist. Mögen tut er das deswegen aber trotzdem nicht.
     
    Frau Horst, Habiba, ulrike twice und 2 anderen gefällt das.
  10. ulrike twice

    ulrike twice Heidemaus

    danke, lorelai.

    pacino: ein pferd zu etwas nötigen, was es nicht mag, ist das eine (und manchmal unumgänglich - obwohl ich nicht weiß, warum man unbedingt an die ohren fassen können soll...), erreichen zu wollen, dass jemand etwas "mögen lernen soll", was er nicht mag, ist schon sehr in die psyche eingreifend.

    deshalb bin ich auch kein fan des clickerns!
    denn per clickern erreichst du, dass das tier aufhört, widerwillen über einen bewegungsablauf zu zeigen und es auzuführen, dies wurde jedoch nicht per "verstehen" gelehrt sondern per auslösen eines reflexes (sofern man richtig clickert). clickert man nur halb, ist es das futterlob, was umstimmt.

    im rein praktischen kann das im umgang mit dem pferd auch mal gefährlich werden, weil das ergebnis relexartig kommt - egal, ob es das gewünschte war was man wollte oder nicht.
     
    terrorschaf und Ritter Kunkel gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Pferd "mag" das nicht, Akzeptieren oder üben mit Geduld !? - Ähnliche Themen

Pferd kommt mit Tränke nicht klar
Pferd kommt mit Tränke nicht klar im Forum Haltung und Pflege
Schulpferd lässt sich nicht richtig kontrollieren.
Schulpferd lässt sich nicht richtig kontrollieren. im Forum Allgemein
Pferd kann nicht ruhig stehen.
Pferd kann nicht ruhig stehen. im Forum Pferdeflüsterer
Pferd zieht beim Reiten den Kopf hoch und läuft nicht versammelt.
Pferd zieht beim Reiten den Kopf hoch und läuft nicht versammelt. im Forum Allgemein
Wie eingeschränkt muss euer Pferd sein, damit ihr es nicht mehr reitet?
Wie eingeschränkt muss euer Pferd sein, damit ihr es nicht mehr reitet? im Forum Pferde Allgemein
Thema: Pferd "mag" das nicht, Akzeptieren oder üben mit Geduld !?